Antworten
12 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Bitterlemon » 17 Jan 2016 07:51
Grüß euch!

Mein Plan für ein paar Wabis steht im Raum. Jetzt wollt ich vorher nur eruieren, welche Pflanzen besonders robust und damit für ein Wabi Kusa, dass vielleicht nur 1x alle 24h besprüht wird, geeignet sind.
Hat irgendjemand besonders gute Erfahrungen mit manchen Pflanzen gemacht? Hatte mal n bisschen HCC über Nacht offen und die Hälfte davon ist mir eingegangen, deswegen frag ich (:

Hoffe auf zahlreiche Antworten!
Let it grow, let it grow, let groooooow!

Tom (Aquascaper since 11/2015)
Bitterlemon
Beiträge: 307
Registriert: 27 Nov 2015 18:10
Wohnort: Wien
Bewertungen: 8 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 17 Jan 2016 08:53
Hallo, lass das jetzt und fang in April/Mai damit an.
Das hat bessere Aussichten auf Erfolg.
Zur Zeit ist die Luft viel zu trocken.
Auch bestehende Töpfe mit emersen Wasserpflanzen trocknen zur Zeit einfach weg :(
Auch Abdecken nützt nichts, weil sie dann schimmeln
Eine gewisse Luftzirkulation ist nötig und das zur Zeit nicht ohne Trockenschäden zu bewerkstelligen.
Außer Du willst einen stündlich zu betüddelnden Pflegefall.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3677
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 32 (100%)
Beitragvon Bitterlemon » 17 Jan 2016 09:04
Naja emerse Pflanzen bleiben ja emers und ändern ihre Blattphysiologie nicht gravieren wenn sie emers bleiben oder? Wenn ich im Mai Anfange, muss ich dir Wabis dann im Winter wenn die Luft wieder trocken ist erneut "betüdeln"? Das erste Wabi das läuft derzeit abgedeckt sehr sehr gut, bis auf den Zwischenfall. Hast evtl. noch Tipps für Pflanzen?

LG
Let it grow, let it grow, let groooooow!

Tom (Aquascaper since 11/2015)
Bitterlemon
Beiträge: 307
Registriert: 27 Nov 2015 18:10
Wohnort: Wien
Bewertungen: 8 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 17 Jan 2016 09:12
Hallo, Hutpilzpflanze, Rotala rotundifolia, Zyperus helferi, Echinodoren, Bras. Wassernabel, Cardimine Lyrata, Hygrophila pinatifida, Mex. Eichblatt...
Geh halt einfach die Pflanzendatenbank durch, da stehts doch drinnen :bier:
Glaub mir..ich hab so ziemlich alles was meine Aquarien hergeben schon emers versucht.
Im Winter is es einfach Mist und im Frühjahr Sommer geht es ganz von alleine...
Du fragst nach robusten Pflanzen. Also hast Du das anscheinend auchschon mitbekommen, das es im Moment schwierig ist.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3677
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 32 (100%)
Beitragvon Öhrchen » 17 Jan 2016 10:32
Hi,
ob direkt für Wabi Kusa geeignet weiß ich nicht. Aber bei mir wachsen Bolbitis heudelotii, Cryptocoryne beckettii, parva und C. x willisii Pigmea sehr gut emers. Die Cryptocorynen brauchten nur recht lange zum Umstellen.
Anubias nana und nana petite, Ufermoos (Leptodictyum riparium), Marsilea hirsuta (Achtung, sehr invasiv, wie übrigens auch der schon genannte Hutpilz), Riccia fluitans und Süßwassertang. Die Pflanzen sitzen bei mir in einem 10l Cube mit Abdeckung, da reicht einmal sprühen in 24h. Ein bißchen HCC ist da auch mit drin, kriegt aber wohl zu wenig Licht. Vertrocknen tut es allerdings auch nicht.
Wundert mich eigentlich, daß dein HCC so schnell aufgegeben hat. Ich hatte mal eine Zufalls-emerse Kultivierung, einfach etwas Bodengrund mit überschüssigen HCC in einer Auflaufform aufs Fensterbrett gestellt. Der Bodengrund war sehr feucht, aber großartig gesprüht habe ich nicht. Das Zeug wuchs wie Unkraut *g* Das war aber im Frühjahr/Sommer, meine ich.
Als besonders robust würde ich von den genannten definitiv die Anubien und den Kongofarn bezeichnen. Hutpilz und Marsilea sind auch kaum umzubringen, wenn sie halbwegs feucht gehalten werden.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
Zuletzt geändert von Öhrchen am 17 Jan 2016 10:34, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Öhrchen
Beiträge: 1205
Registriert: 28 Apr 2011 17:09
Wohnort: Fulda
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 17 Jan 2016 11:05
Hallo, selbst aus dem Wasser rauswachsen lassen geht auf jedenfall besser als submerse Pflanzen gleich trocken zu setzen.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3677
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 32 (100%)
Beitragvon Sumpfheini » 17 Jan 2016 13:10
Hallo,
was genau ist hier mit Wabi-Kusa gemeint? Viele verstehen darunter einfach ein Emers-Setup in einem Glasbehälter o.ä., ursprünglich ist das der Produktname für die bepflanzten Substratkugeln von ADA, die emers oder submers verwendet werden können.
Falls es nur um schön bepflanzte Behälter, Schalen o.ä. geht, bei denen das Substrat nur mittelmäßig feucht und nicht nass zu sein braucht, könnten sicher auch "normale", kleinere Landpflanzen in Betracht kommen, die schon lange als Zimmerpflanzen bekannt sind u. z.B. für "Flaschengärten" verwendet werden. Z.B. Bubikopf, Soleirolia soleirolii, statt HCC; kleinere Farne; Selaginella; Ophiopogon...

Gruß
Heiko

Gru
Benutzeravatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Beiträge: 5194
Registriert: 04 Sep 2007 09:20
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Bitterlemon » 17 Jan 2016 13:27
Prinzipiell hätt ich vor ein paar Substratkugeln bzw. Substratfladen zu basteln. Hätt auch schon einige Moose dafür. Aber ja es geht eher in die Richtung Minigarten. Evtl. wenns besonders wuchert, benutzt ichn paar Pflanzen dann auch fürs Aquarium, dass ich das ganze Wabi Kusa in ein Aquarium schmeiß wird nicht passieren.
Also rein emerses Setup!

Das Soleirolia soleirolii sieht ja echt super aus! Wo bekomm ich sowas her im Fall der Fälle? Wohne mitten im städtischen Wien und die Jahreszeit ist auch nicht unbedingt optimal für ne Pflanzensuche :D
Let it grow, let it grow, let groooooow!

Tom (Aquascaper since 11/2015)
Bitterlemon
Beiträge: 307
Registriert: 27 Nov 2015 18:10
Wohnort: Wien
Bewertungen: 8 (100%)
Beitragvon Sumpfheini » 17 Jan 2016 14:35
Hallo Tom,
den Bubikopf gibt es zumindest hier in D oft in Bau- u. Gartenmärkten, Blumenläden usw. Von dem gibt es auch eine gelbgrüne Sorte. Der kann an geschützten, frostfreien Stellen sogar im Freien überwintern. Hatte ich früher mal als Zimmerpflanze, lässt sich leicht durch Stecklinge in beliebiger, nicht zu trockener Erde vermehren.
In der Terrarienpflanzenszene kursieren jede Menge an Indoor-Kleinpflanzen, die man wohl im normalen Zierpflanzenhandel nicht so leicht bekommt.
Wabi-Kusa hatte sein Vorbild wahrscheinlich in Kokedama, viell. auch in Kusamono bzw. Shitakusa, die in der Bonsai-Szene schon lange bekannt sind, dafür werden ebenfalls viele verschiedene terrestrische Kleinpflanzen und Moose verwendet:
https://en.wikipedia.org/wiki/Kokedama
http://bonsaiunearthed.com/fujikawa-kouka-en/a-few-more-kusamono/

Gruß
Heiko
Benutzeravatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Beiträge: 5194
Registriert: 04 Sep 2007 09:20
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Bitterlemon » 17 Jan 2016 21:40
Danke Heiko für den Exkurs und die vielen Tipps!

Werd mich mal auf die Suche nach passenden Kombinationen machen!

LG
Let it grow, let it grow, let groooooow!

Tom (Aquascaper since 11/2015)
Bitterlemon
Beiträge: 307
Registriert: 27 Nov 2015 18:10
Wohnort: Wien
Bewertungen: 8 (100%)
Beitragvon omega » 18 Jan 2016 01:42
Hi,

Plantamaniac hat geschrieben:Hallo, lass das jetzt und fang in April/Mai damit an.
Das hat bessere Aussichten auf Erfolg.
Zur Zeit ist die Luft viel zu trocken.
Auch bestehende Töpfe mit emersen Wasserpflanzen trocknen zur Zeit einfach weg :(

meine Emersversuche sehen bis auf das hier zwar nicht herzeigbar aus, aber Rotala rotundifolia, Ludwigia 'Rubin', Limnophila aromatica 'mini', Ludwigia inclinata var. verticillata 'Pantanal', HCC, Limnophila heterophylla und ich weiß nicht mehr trocknen hier im Wohnzimmer auf der Fensterbank über der Heizung nicht ein.
Sie wachsen in/aus einem Ikea Vorratsglas, 22cm Durchmesser, 20cm Öffnung, 16cm hoch, zu ca. 50% mit Haushaltsfolie bedeckt (aufgerissen), 5cm gebrauchter Aquariensand, immer wieder mit altem Aquarienwasser, das ich auch zum Blumengießen verwendet, auf ca. 1cm über Sandhöhe aufgefüllt.
Ältere Blätter längerer, herausgewachsener Stiele von Aromatica und Pantanal sind eingetrocknet oder verwelkt, waren sie im Sommer schon, wohl eher von der Sonne versengt, deren Triebspitzen aber saftig grün. Am besten geht es Ludwigia 'Rubin', auch herausgewachsen, ca. 70cm. Deren älteren Blätter verwelken nur und fallen dann ab. Lebendig sind die Blätter auf den letzten ca. 40cm. Die anderen sind noch nicht herausgewachsen und bis auf einen Stengel wohl auf, aber z.T. mickrig.

Ich lüfte die Wohnung zweimal täglich und die Luft ist schon recht trocken. Besprüht hab ich diese Pflanzen noch nie. Wozu auch. Nach ein paar Minuten ist das Wasser ja wieder verdunstet und der Effekt weg.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2659
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Bitterlemon » 30 Apr 2016 20:21
Möchte nachdem ich etwas Erfahrung gesammelt hab, mal ein kleines Resume ziehen.

Derzeit in Pflanzenschälchen/Wabi Kusa hab ich folgende Pflanzen:

Hydrocotyle sp. tripartitita
Hemianthus glomeratus
Micranthemum sp. monte carlo-3
Hemianthus callotrichoides cuba
Alternathera reineckii rosanervig
Staurogyne repens
Elocharis parvula
Pogostemon helferi
Bacopa caroliniana
Alternathera reineckii mini
Rotala rotundifolia
Rotala sp. green
Javamoos
Etwas das mir als Javamoos verkauft worden ist
Pogostemon Erectus

Folgende Pflanzen wachsen nicht sonderlich gut, bzw. sind im Wachstumsstop:

Pogostemon Erectus (bekommt leider braune Blätter, während die Reineckii mini /Hydrocotyle nur so wuchern)

Heminathus Glomeratus ( glaub ich habs ziemlich am Beginn etwas zu stark austrocknen lassen. Weder submers noch emers hat es sich erholt. Submers ist die erste Portion (die gleich im Becken gelandet ist) leider nicht sonderlich schnellwüchsig gewesen. Der In Vitro Cup war zwar bis zum Anschlag voll , allerdings hat sich der untere Teil der Pflanze aufgelöst.))

Staurogyne Repens (geht extrem schnell ein wenns gelüftet wird. Gefällt mir allerdings sehr gut im Wabi Kusa-vielleicht mach ich was falsch :/ )

Der Rest ist ansonsten eigentlich relativ einfach in der Handhabung.

Beste Grüße
Let it grow, let it grow, let groooooow!

Tom (Aquascaper since 11/2015)
Bitterlemon
Beiträge: 307
Registriert: 27 Nov 2015 18:10
Wohnort: Wien
Bewertungen: 8 (100%)
12 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Pflanzen ID
Dateianhang von moskal » 20 Mai 2017 20:23
5 704 von moskal Neuester Beitrag
24 Sep 2017 20:45
Blühende Pflanzen
von Zimmergarten » 18 Nov 2017 15:02
4 524 von Zimmergarten Neuester Beitrag
19 Nov 2017 12:51
Pflanzen ermes ziehn?
Dateianhang von saschiii18 » 13 Nov 2012 17:06
10 945 von Gast Neuester Beitrag
15 Nov 2012 12:22
Dry Start passsende Pflanzen
von René St. » 06 Nov 2015 18:48
0 550 von René St. Neuester Beitrag
06 Nov 2015 18:48
Karnivoren und emerse Aqua-Pflanzen?
von lukasg » 18 Apr 2009 13:14
4 1058 von Sumpfheini Neuester Beitrag
19 Apr 2009 12:23

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast