Post Reply
25 posts • Page 1 of 2
Postby RavenTheJust » 18 Oct 2019 07:06
Wie wir in meinem anderen Thread lesen können, hat’s die Prime HD auf’s Siegertreppchen geschafft. Nun habe ich mir ziemlich lange überlegt wie viele ich anschaffen müsste.
Rein von den “nackten” Zahlen in W/L sollten es vermutlich vier sein, aber wie kommt wo das Licht an?

Über alles habe ich so oder so in dem Becken keine besonders anspruchsvollen Pflanzen. Rotala rotundifolia, Vallisneria nana, Vallisneria natans, Hydrocotyle tripartita, Cryptocoryne wendtii Green & Green Gecko - alles braucht nicht extra viel Licht.
Dort wo die Rotala Vietnam H’Ra und die Rotala macrandra wachsen, dort sieht es vielleicht ein bisschen anders aus.

Und es stellt sich die Frage wie die Lampe selbst von ihrer Leistung zu beurteilen sei:
Aqua Illumination veröffentlicht auf ihrer Homepage PAR - also photosythetisch aktive Strahlung. Was mich dabei erstmal verwundert ist - die Einheit ist in μmol - obwohl das keinen Sinn macht. μmol pro was?
Ein bisschen Recherche fördert auf deren Homepage diese Einheit zutage: μmol ∙ m2 ∙ s1 = Das ist zwar auch falsch, weil das entweder als μmol / m2 ∙ s oder μmol ∙ m-2 ∙ s-1 dargestellt werden muss, aber nun gut.
PPFD -> Photosynthetisch aktive Photonenflussdichte wäre diese Einheit dann und das macht Sinn.

Das ist erstmal gut, denn auf das kommt es ja an. Nur wie viel ist viel?
Auf plantedtank.net habe ich die Zahlen:
30-50 μmol ∙ m-2 ∙ s-1 = wenig Licht
50-80 μmol ∙ m-2 ∙ s-1 = mittleres Licht
>80 μmol ∙ m-2 ∙ s-1 = viel Licht

gefunden.

Nun, wenn die Prime HD Freshwater mit 86 μmol ∙ m-2 ∙ s-1 im zentralen Bereich angegeben wird, dann würde das passen. Die 24 stehen für Inch und 24 x 24 inch entsprechen einer Fläche von ca 60 x 60 cm, wenn die Leuchte 60 cm über dem Boden aufgehängt wird.
In den äussersten Ecken wäre die Beleuchtungsstärke schwächer, vielleicht bei 50-60 μmol ∙ m-2 ∙ s-1, doch das ist okay. Da mein Becken nur 50 cm breit ist, kann man sich gedanklich oben und unten nochmals 1/12 abschneiden.

Das ist die Grundbeleuchtung:
39827
Dieses Bild ist die von Aqua-Illumination publizierte Beleuchtungsintensität. Ich würde sagen, da dieser Forumsbeitrag ein Review ist, wäre die Verwendung "Fair Use". Wenn ich es runternehmen soll, kann ich das gerne tun.

Und das habe ich daraus überschlagen. Ist sicher nicht exakt, aber Aquaristik ist auch keine exakte Wissenschaft.

39828

Weiss/blau die Stärke der Strahlung in μmol ∙ m-2 ∙ s-1 und rot überlagert meine Beckenmasse. Ich denke das wäre für die angestrebten Pflanzen locker ausreichend. Im Zentrum wo auch etwas anspruchsvollere Pfleglinge wachsen, gibt es üppig Licht, an den Rändern ist’s weniger, aber keinesfalls wenig.

Nach allen diesen Überlegungen habe ich mich entsprechend dazu entschlossen, erstmal mit drei Prime HD anzufangen, welche so angelegt sind, dass im Prinzip das ganze Becken durch zwei ausgeleuchtet wird, aber in der Mitte noch eine dritte Lampe die Lichtintensität verdoppelt.

Um die Lampen zu installieren wird jeweils das Deckenmontage-Kit dazu bestellt und dann die bereits vorhandenen Löcher in der Decke (von meiner ATI Leuchte) genutzt um alle drei an einem Aluminium-Rechteckprofil aufzuhängen.

Um das Rechteckprofil an den Stahlseilen zu befestigen, verwende ich das “überschüssige” Material aus dem Deckenbefestigungs-Kit.
RavenTheJust
Posts: 108
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby RavenTheJust » 18 Oct 2019 08:30
Beschaffung
Woher die Leuchte beziehen? In der Schweiz kosten die Dinger um 330.- CHF, in Deutschland nach Abzug der Steuer um € 200.-.
Da die Wechselkurse um 1.10 rumdümpeln bedeutet das, dass ich für eine Leuchte umgerechnet um 220.- bezahle, schlagen wir nochmals 10% für Importkosten obendrauf, dann sind wir bei rund CHF 250.- pro Leuchte (in Deutschland bestellt).
In den USA gibts die Dinger für rund $200.- Endpreis nochmals eine ganze Ecke günstiger. Nur falls da dann was ist, dann kostet mich der Rückversand nicht mehr ~30.- sondern um einiges mehr und das lohnt sich dann in meinen Augen nicht mehr.

Da muss mir vielleicht einer mal die Margen erklären, aber wenn die in den USA die Leuchte für 200.- verticken und dabei noch Geld verdienen, da muss es doch möglich sein die für <300.- in der Schweiz zu verkaufen? Bei der ganzen Unterhaltungselektronik geht es doch auch?!
Ich verstehe nicht, wie die Schweizer Webshops da konkurrenzfähig bleiben möchten - lass es CHF 270.- und ich hätte hier gekauft, aber ohne Not gebe ich nicht mind. 3 x 80.- mehr aus als nötig. Und das nur die Leuchte - das Aufhäng-Kit kostet nochmals rund ⅓ mehr.

Also bestellt und drei Tage später lag das Paket im Flur. Ausgepackt, getestet - alles passt - alle drei Lampen funktionieren.

Farbe: Weiss, weil mein Unterschrank auch weiss ist. Das finde ich, nebenbei bemerkt, super, dass es die Lampe in Schwarz UND Weiss gibt.

39858

39859
RavenTheJust
Posts: 108
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby RavenTheJust » 18 Oct 2019 08:33
Installation

Die Packung ist klein und funktional, da rumpelt nichts. Viel ist auch nicht drin - Netzteil, Lampe, Schnellanleitung. Deutsches Kaltgerätekabel hat der Shop mit in’s Paket gelegt.

Das Aufhäng-Kit kommt in einem PP Beutel und hat alles drin, was man so braucht.
Das Tolle dabei: Die Gewindegrössen sind zwar nicht metrisch, aber wenigstens für alle Teile gleich.

39841

39842

39843


Das heisst ich kann die Stahlseilklemme einerseits in die Deckenhalterung einschrauben, aber auch direkt in den Befestigungsbügel.

39844

Durch mein 120 cm Rechteckprofil (40 mm x 20 mm, 2 mm dick) habe ich fünf Löcher mit dem 4 mm Bohrer gebohrt. Dort hindurch kommen 30 mm M4 A2-Edelstahl Linsenkopfschrauben, dann von Nylon Unterlegscheiben isoliert die Hardware gehalten von M4 Muttern aus A2-Edelstahl.


39845


39846



Hätte man passende Whitworth-Schrauben zur Hand könnte man diese auch direkt in den Haltebügel der Leuchte einschrauben. Eine M4 passt aber auch durch das Loch, muss einfach noch mit einer Mutter gesichert werden.
Das sieht dann am Ende so aus.


39847


Vorteil ist, dass die Position der Leuchte noch justiert werden kann, aber das werde ich erst nach der Installation machen.


39857

Da die Oberfläche nicht plan ist, muss man sich was einfallen lassen, so ging's aber ziemlich gut.


Zum Schluss müssen noch die Kabel “versorgt” werden. Das mache ich mit Kabelbindern und -haltern. So sind die am Ende gut versteckt.


39848


39851


Natürlich müssen die drei Kabel noch in den Unterschrank zu den Netzteilen geführt werden - das lässt sich aber einfach nicht verhindern.

Am Ende bin ich mit dem Resultat ganz zufrieden. Aus der Nähe betrachtet fällt natürlich auf, dass das Profil zerkratzt ist und die Enden nicht sauber entgratet. Das war am Anfang noch wesentlich schlimmer und es wäre toll, wenn Bauhaus auch Profile liefern können die sauber gesägt und nicht aussehen, als hätte man sie rumgeworfen, aber nun gut.
Aus der Ferne fällt’s nicht auf und gekostet hat das Profil mit Zusägen und Kleinmaterial nur knapp 20.-


39849

39850
Last edited by RavenTheJust on 18 Oct 2019 09:03, edited 2 times in total.
RavenTheJust
Posts: 108
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby RavenTheJust » 18 Oct 2019 08:51
Einrichtung
Auf digitaler Ebene gestaltet sich die Einrichtung als einfach. Jede Leuchte stellt ein eigenes WLAN Netz zur Verfügung. Verbindet man sich damit, zum Beispiel mit dem Laptop, dann wird automatisch die Konfigurationsseite der AI Prime geöffnet.
Dort werden dann bereits die anderen Einheiten angezeigt und mit einem Klick auf deren Leuchtensymbol werden sie in einen Verbund übernommen.

39834

Diesen Verbund kann man dann durch die Auswahl eines WLAN Netzes und die Eingabe des Passwortes in sein WLAN Netz integrieren. Das hat ein bisschen gedauert und scheint immer mal wieder nicht zu funktionieren (wenn man die FAQs anschaut) - ist letztlich aber auch für den Betrieb nicht wichtig - nur wenn man die Leuchten über’s Internet steuern möchte - ich sehe aber keinen Grund warum das nötig sein sollte.

Die App für’s Handy habe ich übrigens gleich wieder deinstalliert - ein Login auf myAI brauche ich echt nicht und in der Regel sind solche Steuerungen über eine Touchscreen einfach nur schlecht.

Dann kommen die ganzen Probleme mit solchen Geräten am Internet hinzu. Niemand weiss wie gut diese Dinger wirklich gesichert sind und wie AI auf die Geräte zugreift. Solche “Smart Devices” werden immer mal wieder geknackt und dienen dann als willige Bot-Armeen für DoS Attacken. Deswegen meine Empfehlung es einfach zu lassen. Vielleicht macht es Sinn, die Verbindung erstmal aufzusetzen, damit die Leuchten auf Firmware-Updates prüfen können und sie dann wieder zu deaktivieren. Das ist übrigens nicht so einfach möglich - einfach Netz trennen ist nicht, man muss das Netzwerk erst zurücksetzen - deswegen sollte man sich das gut überlegen.

Jetzt zu der Steuerung an sich - die klappt über den Browser wirklich ganz hervorragend. Mit der Maus auf dem grossen Bildschirm hat man die Kontrolle die man braucht.

39830

Es gibt eine manuelle Steuerung: Gut, wenn man die Lampe beim Einsetzen neuer Fische z.B. dimmen möchte. Entweder man steuert dort die einzelnen Kanäle und hat dann auch die Möglichkeit einzelne Kanäle auf mehr als 100% zu übersteuern, wenn die anderen nicht auf 100% sind. Was das konkret bedeutet ist unklar - ob die übersteuerten LEDs stärker belastet sind und deswegen weniger lange halten ist anzunehmen, nur ob man sich hier aber dann tatsächlich an den Rändern der technischen Spezifikationen bewegt würde ich zumindest bezweifeln:

Oder mit einem Klick auf das kleine Fingerabdrucksymbol zwischen Reglern und Spektrum kommt man in folgendes Menü:

39833

Dort kann man dann die “Farbtemperatur” einstellen - aber das kann man sich in meinen Augen auch gleich sparen. Ist nur praktisch wenn man einfach die Leuchte auf allen Kanälen dimmen möchte.

Natürlich möchte man die Leuchte im Betrieb auf “Auto” stellen. Dort kann man nun auf einer Zeitachse einen Zeitpunkt festlegen und dort jeweils eine Einstellung festlegen. Zwischen den festgelegten Punkten dimmt die Lampe automatisch linear hoch, bzw. Runter.


39836

39829

39831


Die Punkte kann man in 10 min Intervallen festlegen. Auch hier gibts die Möglichkeit über Kanäle oder “Kelvin” die zwei Steuerungsmodi festzulegen.

Meine Empfehlung wäre die Lichtfarben am Abend in einem dunklen Raum festzulegen, dann kommen die Farben am besten zur Geltung.

Ich verwende eine Einstellung mit rötlich-warmweissen Sonnenaufgang, einer Tagesspitze bei welcher ich den kaltweissen Kanal auf Kosten der warmweissen LEDs um 10% übersteuere und am Abend einen blauroten Sonnenuntergang. Im Übergang zur Nacht habe ich ein kurzes (30 min) “Mondlicht” wo ich die RGB LEDs auf 1% betreibe.
Das ist am besten um einen Mondlicht-Effekt zu erzielen, weil die anderen LEDs einfach zu stark sind. Das ist dann eher Mitternachtssonne als Mondlicht.
Aber da ich so oder so nicht viel von Mondlichtern halte spielt es auch keine Rolle.

Alles in Allem gefallen mir und sogar meiner Frau die Farbspiele bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang sehr gut. Ich wollte es nicht mehr missen.
Was ich nicht brauche sind Wettereffekte und Mondphasen. Könnte man aber in der App einstellen. Um Gewitter zu erzeugen legt man einfach Zeitraum und Eintreffenswahrscheinlichkeit fest.

39832

Mondphasen lassen sich in einem Zeitraum definieren, zB. Von 1:00 Uhr Nachts bis 5:00 Uhr, dann werden die um diese Zeit eingestellten Belechtungsstärken den Mondphasen angepasst.

Dort gibt es auch noch eine Akklimatisierungsfunktion bei welcher die Leuchte langsam die Intensität über mehrere Tage steigert.
Nutze ich auch nicht.

Am Ende kann man noch die Zeit festlegen und die Status LEDs am Gerät dimmen. Das ist auch nett auch wenn die Status LEDs auch ohne Dimmung nicht nervend sind. Auf 1% runtergedimmt sind sie praktisch nicht mehr zu sehen.
Nett, dass es diese Funktion gibt.

39835
RavenTheJust
Posts: 108
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby RavenTheJust » 18 Oct 2019 08:56
Eindruck der Beleuchtung

Erstmal ein paar Bilder aus der Geschichte des Beckens - damals noch mit ATI Powermodule:

39837

39838

39839

Dann auf "Sparflamme" als vier der sechs Flammen der ATI defekt waren.


39840


Natürlich haben die Pflanzen während dieser Zeit etwas gelitten. Das Becken war also nicht in einem optimalen Wachstumszustand als die Prime in Betrieb genommen wurden

So sieht das Ganze dann mit Auqaillumination PrimeHD Freshwater im Betrieb aus


39852

39854


Ein sehr schöner Kringeleffekt - das Wasser sieht sehr lebendig aus. Dieses Bild ist während des “Tages” aufgenommen. Was besonders schön ist, sind die “harten” Schatten. Durch die Punkbeleuchtung ergeben sich an einigen Stellen sehr schöne Schattenwürfe. Da sich die Pflanzen in der Strömung wiegen entsteht dadurch ein sehr natürlicher Eindruck.
Die Schatten sind natürlich schwächer wo sich die Lichtkegel in der Mitte überschneiden. Das liegt in der Natur der Sache und lässt sich nicht verhindern.


39855


Abends, wenn es “Nacht” wird im Becken gehen die Farben dann in’s violette - die “blauen Stunden”, wie man das ja auch nennt.


39856


Mir gefällt dieser Übergang sehr gut.

Disco Effekt
Eine RGB Leuchte hat immer einen leichten Disco-Effekt, sprich - die einzelnen Farben mischen sich nicht perfekt.
Auch mit dieser Lampe ist er sichtbar, aber eigentlich nur, wenn tatsächlich nur die RGB LEDs im Einsatz sind und dann auch nur an den Schattenrändern. Sobald die warmweissen und kaltweissen LEDs auf einer nennenswerten Stufe betrieben werden geht der Disco-Effekt unter und man muss gezielt an den Schattenrändern suchen um ab und zu einen roten oder blauen Farbpunkt zu erhaschen.
Alles andere als störend und im Endeffekt zu vernachlässigen. Zumal man diese Regenbogen-Effekte ja auch bei normalem Sonnenschein am Gewässerboden sieht.

Ein für mich neues Phänomen ist der Kringeleffekt an der Decke. Da die alte Leuchte praktisch das ganze Becken gegen oben abgedeckt hat, konnte der nicht stattfinden.
Leider lässt sich das schwer auf ein Bild bannen..

39853

Jetzt spielen die Wellen das Licht zur Decke, weil viel weniger Material über dem Becken hängt. Meine Frau findet es etwas unruhig, mir gefällts.

Lautstärke
Die Leuchten sind aktiv gekühlt - entsprechend sind sie nicht still.
Aber erstens funktioniert die Temperatursteuerung sehr gut, das heisst der Lüfter stellt auf niedrigen Stufen (zB Abends) einfach ab. Tagsüber ist ein leises Rauschen hörbar, wenn man direkt neben die Lampe steht. Keineswegs störend und es geht im Raum unter all den anderen Geräuschen (Filter im Unterschrank, etc) unter. Kein Surren, Fiepen oder Zischen - einfach ein leises Rauschen.
RavenTheJust
Posts: 108
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby RavenTheJust » 18 Oct 2019 09:01
Summary
Ich bin mit dem Kauf sehr zufrieden. Ich überlege ob ich mir trotz allem noch eine vierte Leuchte kaufen sollte, aber ich möchte es erst einmal so ausprobieren. In drei bis vier Wochen werde ich merken, wenn die Pflanzen nicht genügend Licht bekommen. Nach gut einer Woche sieht es jedenfalls nicht danach aus. Die Spitzen der Rotala rotundifolia, welche ich hinter der Wurzel ganz neu gepflanzt habe wachsen orange nach - diese Farbe hatten sie auch mit den 324 W ATI Powermodule.
Tatsächlich habe ich mir auch schon überlegt meine Trocal im 80er Becken durch zwei Prime HD zu ersetzen. So überzeugt bin ich von der Lampe.
Aber ich lasse die jetzt erstmal ein paar Monate brennen, man muss ja nichts überstürzen.

Die “neue” Prime HD
Wie es so geht hat AI natürlich 5 Tage nach meinem Kauf eine neue Version der Prime HD Freshwater herausgegeben.
Marketingtechnisch ist nicht so leicht zu erkennen was sich jetzt da geändert hat.
Die Claims sind:
  • Neue LEDs
  • Neue Linse

De Facto sieht sie fast gleich aus. Das Gehäuse ist gleich geblieben. Ein neuer LED Cluster wurde verbaut auf welchem die LEDs näher zusammensitzen, deswegen wurde wohl auch eine neue Linse nötig. Diese weist aber dieselben Eckdaten auf wie die alte, sprich 80°, Frosted und 90% Transmission.

Total bleibt es bei 55W Leistung, nur sind jetzt zwei blaue LEDs statt einer verbaut und es kommt ein “Moonlight”-Kanal (eine ganz schwache warmweisse LED) hinzu.

Ob es sich dabei um eine Verbesserung handelt ist schwer zu sagen. Color-Blending könnte durch den nochmals kleineren Cluster verbessert worden sein. Aber da mir kein Problem bei der aktuellen Generation auffällt ist das nicht wirklich nötig.
Der Mondlicht-Kanal macht insofern Sinn, da in der aktuellen Generation die LEDs für ein echtes Mondlicht einfach zu stark sind. Also wer Mondlicht will sollte mit der neuen Generation die Möglichkeit dazu haben.

Ob die LEDs jetzt gewechselt wurden um mehr Effizienz zu erzielen, weil sie günstiger sind oder die alten nicht mehr leicht zu beziehen sind kann ich nicht sagen.

Bei der Meerwasserversion zieht die Prime 16HD (offizieller Name der neuen Version) neu 59 W statt 55W und liefert 100 μmol ∙ m-2 ∙ s-1 peak, bei der Süsswasserversion bleibt aber alles gleich.

Ich habe den Support von AI angeschrieben und die haben mir gesagt, dass die grösste Neuerung die Steuerung sei. Die “alte” nutzt WLAN, die “neue” Bluetooth.

Das wäre für mich eine leichte Verschlechterung, weil dann ginge die Steuerung nicht mehr über den PC und Browser, sondern nur noch über die App.

In Summe lohnt es sich vermutlich die neue Generation zu kaufen, wenn sie denn verfügbar ist.
Aquaristisch wird es aber wohl keine Rolle spielen. Selbst wenn die neuen LEDs etwas effizienter sind, sehen wir bei der Meerwasserversion ein höherer Verbrauch von ca. 8% (55->59W) und eine höhere PPFD von auch ca. 8% (93 -> 100). Bei der Süsswasserversion bleibt aber Leistungsmässig alles beim alten, so ist nicht davon auszugehen, dass die PPFD zunehmen wird.

Dem gegenüber steht der Umstieg von WLAN auf Bluetooth, welchen ich wirklich nicht begrüssen kann.
Für mich also kein Grund meinen Kauf zu bereuen - einzig wenn ich tatsächlich noch eine vierte Leuchte kaufen wollte, sollte ich mich sputen solange es die “alte” Variante mit WLAN noch gibt - sonst kann man sie wohl ob der unterschiedlichen Technologie nicht in einem Netz betreiben.

Ich würde sowohl die alte als auch die neue Version uneingeschränkt empfehlen.
RavenTheJust
Posts: 108
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby cmon » 18 Oct 2019 10:55
Servus!

Ich hab zwei Stück der Lampe seit bisschen über einem Jahr in Verwendung und stimme dir zu.
Die Dinger sind echt toll.

Ich fahr mit meinem 60P derzeit mit folgender Konfig (mal abgesehen vom Sonnenauf- und Untergang) :

39700
Liebe Grüße,
Simon
60P - Sol lucet omnibus
60F - Driftwood
User avatar
cmon
Posts: 251
Joined: 17 Jan 2013 16:11
Location: Salzburg/Austria
Feedback: 1 (100%)
Postby Thumper » 18 Oct 2019 14:08
Moin,

Wahnsinns Review und ein wunderschönes Becken!
Das Gehäuse erinnert mich an die ältere Cisco AP Serie.

Wenn man jetzt noch äquivalente Kessil Spots auftreiben könnte, wäre ein direkter Vergleich sicherlich sehr interessant.
Der AquaOwner hat zwar ein LED comparison Chart, aber da ist die Prime nicht drin.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2767
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 44 (100%)
Postby Wuestenrose » 18 Oct 2019 14:10
Hallo…

RavenTheJust wrote:Das ist erstmal gut, denn auf das kommt es ja an. Nur wie viel ist viel?
Auf plantedtank.net habe ich die Zahlen:
30-50 μmol ∙ m-2 ∙ s-1 = wenig Licht
50-80 μmol ∙ m-2 ∙ s-1 = mittleres Licht
>80 μmol ∙ m-2 ∙ s-1 = viel Licht

gefunden.


Für dem menschlichen Auge als "weiß" erscheinenden Lichtquellen kann man von einem Umrechnungsfaktor Kilolumen nach PAR PPF bzw. Kilolux nach PAR PPFD von ≈ 15 ausgehen oder, andersrum, PAR PPF / 15 = Kilolumen; PAR PPFD / 15 = Kilolux weißen Lichts.

Von daher erscheinen mir obige Zahlen als ziemlich dürftig. 30-50 μmol ∙ m-2 ∙ s-1 entsprechen 2 bis 3,3 klx, 50-80 μmol ∙ m-2 ∙ s-1 sind 3,3 bis 5,3 klx und >80 μmol ∙ m-2 ∙ s-1 dann >5,3 klx.

Ich sehe das eher so:
< 8 klx: wenig Licht
8…16 klx: mittleres Licht
>16 klx: viel Licht

Aber auch hier: Alles ist relativ Mein Wabi kriegt rund 40 klx.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Thumper » 18 Oct 2019 14:22
Moin Robert,

Dennis Wong gibt sehr ähnliche Werte wie PlantedTank an, allerdings bezogen auf den Boden des Beckens. Vielleicht liegt hier die Differenz?
Andererseits laufen seine Becken mit 200 μmol ∙ m-2 ∙ s-1 auf dem Boden.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2767
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 44 (100%)
Postby RavenTheJust » 18 Oct 2019 21:45
Thumper wrote:Moin,

Wahnsinns Review und ein wunderschönes Becken!
Das Gehäuse erinnert mich an die ältere Cisco AP Serie.

Wenn man jetzt noch äquivalente Kessil Spots auftreiben könnte, wäre ein direkter Vergleich sicherlich sehr interessant.
Der AquaOwner hat zwar ein LED comparison Chart, aber da ist die Prime nicht drin.


Vielen Dank für die netten Worte!
Das Wochenende nach der Installation habe ich erstmal wieder einen radikal-Schnitt gemacht. Es war nötig, insbesondere um die unteren Teile der Stiele, welche während der Magerkur doch gelitten haben wegzubekommen.
D.h. aktuell sieht's ein bisschen dürftig aus.
Übrigens: Pogostemon erectus hat bei mir die Angewohnheit, dass nach der Neupflanzung der Haupttrieb verkrüppelt und dann neue Seitentriebe spriessen. Finde ich äusserst sonderbar.

Das Problem bei Kessil ist: Die haben eben nichts vergleichbares.. Die A160WE mit 40 W strahlt bereits nach 8" (20 cm) auf eine Fläche mit einem Durchmesser von 24" (60 cm). Das ist praktisch auf der Wasseroberfläche.
Natürlich, eine A360X mit 55° Linse und 90W liefert sicher beeindruckende Zahlen, aber da reden wir dann von einer anderen Liga. Ausserdem finde ich die Entscheidung von Kessil zweifelhaft nur weisse, rote und amber LEDs zu verbauen. Warum brauche ich Orange, wenn ich Rot habe? Warum kein Blau oder Grün?

Zu Robert's Kommentar kann ich nur sagen, dass ich keine Anhnung habe welchen Wert die Zahlen von plantedtank haben. In der Regel haben Roberts Berechnungen Hand und Fuss.

Es kann vielleicht daran liegen, dass die ihre Becken 12 - 14h beleuchten und andere nur 8h.
Schliesslich bezieht sich der Wert auf Photonen pro Fläche und Sekunden, entsprechend gibt es klar einen Einfluss wie viele Sekunden die Photonen auf die Pflanzen brennen dürfen.
Aber eben - ich weiss es nicht.

Ich meinerseits kann nur warten und schauen wie sich die Pflanzen entwickeln.
Wie bereits erwähnt sieht es bisher gar nicht so schlecht aus - besonders anspruchsvolle Pflänzchen pflege ich aber auch nicht.

Allerdings bin ich mittlerweile ziemlich überzeugt davon, dass es wenig Sinn macht ein grösseres Becken auf der Gesamtfläche mit dem Lichtbedarf der lichthungrigsten Pfleglinge zu bestreichen. Das macht ein System auf jeden Fall nicht stabiler.

Grüsse

Lukas
RavenTheJust
Posts: 108
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby Bernd.G » 18 Dec 2019 20:02
Hallo Lukas

Durch deinen ausführlichen Bericht bin ich auf die Lampen aufmerksam geworden und könnte mir auch drei Stück über meinem neuen Becken 120x60x55 vorstellen.
Man hat allerdings Mühe einen Händler zu finden der auch noch Ersatzteile dafür anbieten kann. Lüfter oder LED Platine können ja schon mal kaputt gehen und ich wollte eigentlich nicht selbst importieren.
Hast du da im Schadensfall schon einen Plan oder gar Ersatzteilpreise ?
Ein paar Fragen hätte ich noch dich.
Kann ich die Lampen tiefer über Glasabdeckscheiben hängen oder wird das sehr warm unter der Linse?
Bist du mit deinem Pflanzenwuchs zufrieden?
Wäre schön wenn du mir bei meiner Entscheidungsfindung helfen könntest.

Gruß
Bernd
Bernd.G
Posts: 349
Joined: 09 Nov 2007 09:26
Feedback: 0 (0%)
Postby ChristianF » 03 Jan 2020 14:42
Hallo Lukas,

ganz herzlichen Dank für Deinen tollen Bericht!!!
Ich bin gerade auf der Suche nach einer geeigneten LED Beleuchtung für das geplante 130x70x60 Becken.
Die AI kannte ich noch nicht und finde den Vergleich zu Kessil spannend.

Nun plane ich ja 20cm mehr Breite als Dein Becken hat (50cm, richtig?).
Aufhängen würde ich die Beleuchtung ganz ähnlich wie Du. Kannst du evtl. noch etwas zu Deiner Einschätzung des relativ schmalen Abstrahlwinkels schreiben? Die Kessil A360X hat ja 130 Grad die mir evtl. bei der Breite doch zum Vorteil gereichen würden (was bei Dir ja ein Nachteil war).

Kennt jemand einen online Rechner um den Lichtkegel bei einer gewisse Gradzahl zu bestimmen? EDIT: Tante google hat mir schon geholfen :)

Klar ist das die Lichtstärke abnimmt. Mir geht es aber eher um das subjektive Lichtempfinden. ich plane keine lichthungrigen Bodendecker.
VG
Chris
ChristianF
Posts: 39
Joined: 01 Jan 2020 20:57
Location: 42781 Haan
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 03 Jan 2020 19:05
'N Abend...

ChristianF wrote:Kennt jemand einen online Rechner um den Lichtkegel bei einer gewisse Gradzahl zu bestimmen? EDIT: Tante google hat mir schon geholfen :)

Ich kennen keinen Online-Rechner, der richtig rechnet, den Grund dafür habe ich in diesem Beitrag beschrieben. Alle diese Rechner sind nur bis zu einem Abstrahlwinkel bis etwa 35 ° zu gebrauchen, darüber hinaus rechnen sie bis zur Unbrauchbarkeit falsch.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby p'stone » 22 Feb 2020 05:27
Hallo Lukas,

ich habe mich bei meinem neuen Becken (100x60x60cm) noch nicht für eine Beleuchtung entschieden.
Die AI Prime HD finde ich auch sehr interessant.
Wie schätz Du das ein , bräuchte ich 2 oder 3 dieser Leuchten.
Da ich ein Insellayout gemacht habe, bei dem der Sandbereich nur wenig bepflanzt werden soll, muss ich nicht die ganze Fläche voll ausleuchten.
Hast Du Dich bei Deinem Becken für eine vierte entschieden?

Gruß Thomas
User avatar
p'stone
Posts: 423
Joined: 23 Mar 2013 16:54
Location: Göttingen
Feedback: 7 (100%)
25 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
AI Prime Freshwater HD
by Gast » 27 Feb 2019 08:26
7 1135 by cmon View the latest post
27 Feb 2019 11:28
günsige Alternative zu Arcadia freshwater
by Lucky Luke » 29 Dec 2007 17:32
4 1109 by laudi46 View the latest post
30 Dec 2007 11:44
Wave Solaris Freshwater 18W Lichtausbeute?
by java97 » 12 Nov 2009 15:27
0 1146 by java97 View the latest post
12 Nov 2009 15:27
360l Beleuchtung optimieren
by Merrick » 25 Feb 2009 18:23
1 587 by kurt View the latest post
25 Feb 2009 20:22
Arcadia Freshwater: Günstiger Ersatz und "T5 Version"
by Jokin » 18 Dec 2011 15:35
2 737 by nik View the latest post
22 Dec 2011 19:59

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests