Post Reply
15 posts • Page 1 of 1
Postby Diana » 08 Apr 2008 18:44
Hallo zusammen!

Ich habe seit längerer Zeit einen Javafarn. Doch leider weiß ich den genauen Namen nicht habe schon versuch mit der Pflanzendatenbank abzugleichen, aber ich habe leider keine Übereinstimmung gefunden. Ich hoffe einer von Euch kann mir dabei weiterhelfen. Hier ein Foto:


4613


Schon mal vielen Dank für eure Hilfe! :D
Liebe Grüße
Diana
Diana
Posts: 42
Joined: 24 Oct 2007 22:10
Location: NRW
Feedback: 3 (100%)
Postby Hardy » 08 Apr 2008 21:06
Hi Diana,
m.E. stinknormaler Microsorum pteropus, der etwas mehr Licht hat, als für die Art üblich.
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
Postby Diana » 09 Apr 2008 05:48
Hallo Hardy!

Erst mal danke für deine Antwort.
Also einen stinknormalen Javafarn habe ich dort auch im Becken und der sieht "normal" aus. Und mit 15W + Reflektoren bei ca. 70l glaube ich nicht, dass es mehr Licht bekommt, als üblich oder irre ich mich da?
Ich wärefroh, wenn ich dem mehr Licht bieten könnte! :)
Liebe Grüße
Diana
Diana
Posts: 42
Joined: 24 Oct 2007 22:10
Location: NRW
Feedback: 3 (100%)
Postby nik » 09 Apr 2008 06:40
Hallo Diana,

ich denke auch an den üblichen Javafarn. Der hat schon die dreilappigen Blätter der ausgewachsenen Pflanze. Grübeln macht mich mehr, warum der so hellgrün ist. Schade, dass die älteren Blätter mit eventuellen Mängeln nicht zu erkennen sind. Spaßeshalber würde ich mal die Trinkwasseranalyse auf Mg hin durchsehen.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7215
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Ingrid » 09 Apr 2008 06:54
hallo diana,
such mal im web nach Ceratopteris cornuta. würde sagen das das der ist.
Ingrid
Feedback: 0 (0%)
Postby Hardy » 09 Apr 2008 08:31
Hallo Diana
... Javafarn habe ich dort auch im Becken und der sieht "normal" aus. Und mit 15W + Reflektoren bei ca. 70l ...
das sagt halt nichts zum Licht am Standort. Bei mir entwickelt dieselbe Pflanze (Pflanze, nicht Pflanzenart) diesen etwas "verdrehten" Habitus wo sie nahe (<10cm) an der Röhre ist, während sie bei weniger Licht die üblichen glatteren Blätter treibt. Es kann durchaus sein, dass das auch mit einem Nährstoffmangel zu tun hat, dass die Pflanze bei mehr Licht bei mir nicht ausreichend bedient wird. Dann wäre das Licht der Auslöser, nicht der Grund.
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
Postby Diana » 09 Apr 2008 12:52
Hallo!

nik wrote: Grübeln macht mich mehr, warum der so hellgrün ist. Schade, dass die älteren Blätter mit eventuellen Mängeln nicht zu erkennen sind. Spaßeshalber würde ich mal die Trinkwasseranalyse auf Mg hin durchsehen.


Der war von Anfang an so hellgrün, schon als ich ihn vom Händler bekommen habe. Auch die Blätter waren von Anfang an gewellt. Hab mal bei meinem Wasserversorger wegen dem Mg nachgeschaut. Jahresmittelwert 6,7 mg/l. Leider weiß ich nicht was ich mit dem Wert genau anfangen kann. Ich weiß, das es ein Pflanzennähstoff ist? :oops:

Vielleicht sollte ich mal die Probe machen, und einen Ableger an einen schattigeren Platz setzten. Mal schauen, was dann mit den Blättern passiert.
Liebe Grüße
Diana
Diana
Posts: 42
Joined: 24 Oct 2007 22:10
Location: NRW
Feedback: 3 (100%)
Postby Manuela » 09 Apr 2008 13:55
Hi,
eine Zuchtform oder Wuchsform des normalen M. pteropus? Selbst die kleinen Adventivpflanzen sehen me schon untypisch rund aus. Meine alten Blätter zeigen jedenfalls nicht diesen deutlich gewellten Wuchs. Und auch das helle Grün kenn ich so nicht.
Hübsch ist er jedenfalls.

lg
Manuela
Manuela
Posts: 24
Joined: 01 Nov 2007 11:47
Location: Leipzig
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 10 Apr 2008 13:49
Hallo,

das ist M. pteropus 'Undulata'. Bei der Pflanzendatenbank sind wir noch am Basteln, v.a. fehlt's noch an Fotos...
Z.B. hier: http://www.plantedtank.net/forums/mypla ... ulata.html
Nr. 008 F im Tropica-Katalog: http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... l%26sa%3DN

Der Bot. Garten Göttingen hat von den Leuten v. Tropica neben anderen Javafarnen diese Form bekommen. Sie sagten, dass sie aus dem Deep Blue Spring in Südthailand stammt, einem Karst-Quellsee (wahrscheinl. hohe Karbonathärte!), und dort submers vorkommt.
Von der Größe her entspricht sie ungefähr den "normalen", groß- und breitblättrigen Javafarn-Formen, emerse Pflanzen haben auch langstielige, dreilappige Blätter.
Typisch für 'Undulata' ist die hellgrüne Farbe (bei der Form also kein Zeichen f. Nährstoffmangel!), die rel. breiten, dünnhäutigen Blätter und der stark gewellte Rand, wodurch die Pflanze salatartig aussieht. Diese Form hat im Bot. Garten übrigens noch nie Sori ("Sporangienhaufen" auf der Blattunterseite) entwickelt, anstelle dessen aber viele Brutknospen (die auf den ersten Blick wie Sori aussehen). Andere Javafarnformen haben unter gleichen Kulturbedingungen viele Sori und derbere Blätter gebildet.
Ich würde für diese Form als deutsche Bezeichnung "Wellenblatt-Javafarn" vorschlagen, entsprechend dem engl. "wavy leaves microsorum".

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5219
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Hardy » 10 Apr 2008 14:23
Hei Heiko,
das 's ja 'n Ding! Hab ich da unbekannterweise eine Rarität?
Das mit den geradezu invasiv auftretenden Adventivpflänzchen kann ich bestätigen.
Und im Schatten sieht die Pflanze (bis auf die etwas hellere Farbe) nicht anders aus als der gewöhnlichste Javafarn.
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
Postby Diana » 10 Apr 2008 15:47
Hallo Heiko!

Nun, mein Javafarn kommt der Beschreibung im Internet ziemlich nahe. Besonders das helle grün und den salatartigen, gewellte und dünnen Blättern. Auch das bilden vieler kleiner Adventivpflänzchen aus den Blättern. Nur wird in einem von deinen Links beschrieben, dass es ziemlich groß wird (soweit mein Englisch ausreicht), das kann ich allerdings nicht bestätigen. Jedefalls nicht, dass er hoch wird. Bei mir geht er eher sehr in die breite, und ist sehr dicht und buschig. Auch die Blätter finde ich bleiben eher klein und einen Stiel kann ich fast gar nicht erkennen. Dem Bild auf dem ersten Link kommt meiner eigentlich so gar nicht nahe oder irre ich mich da? Das macht mich doch noch etwas stutzig. Aber zu 90% würde ich jetzt erst mal sagen, das er dem Undulata am nähsten kommt.
Liebe Grüße
Diana
Diana
Posts: 42
Joined: 24 Oct 2007 22:10
Location: NRW
Feedback: 3 (100%)
Postby Sumpfheini » 10 Apr 2008 17:35
Hi
@Hardy: ich habe in Zooläden/Zooabteilungen schon öfters Javafarne vom 'Undulata'-Typ gesehen, sie scheinen als Aq.-Pfl. schon ziemlich verbreitet zu sein.

@Diana: *grübel*... die Größe hängt zwar auch von den Bedingungen ab, aber wer weiß, ob es vielleicht doch mehrere verschiedene "Salate" gibt... Im Bot. Garten Göttingen haben wir 2 Herkünfte, die eine z.Z. nur submers und bis ca. 20 cm hoch, sie stammt v. Niels Jacobsen. Die andere emers und über 40 cm hoch, von Tropica. Claus Christensen sagte mir zwar, dass es das gleiche sei. Müsste man aber mal unter gleichen Bedingungen kultivieren, vielleicht sind es 2 verschiedene Klone.
Der emerse 'Undulata' bleibt hier etwas kleiner als der größte "Normaljavafarn", bei dem die Blätter einschließl. Stiel bis ca. 70 cm lang u. die Rhizome ca. 1 cm dick werden. Auch von "normalem" Javafarn gibt es jede Menge Formen, die unterschiedlich groß werden.
Da glaubt man, man hätte mal eine eindeutige "Sorte", und dann gibt's wieder mehrere verschiedene davon... wie bei "Needle leaf".

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5219
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Diana » 10 Apr 2008 18:08
Huhu...

mhhh... also meiner wurde bis jetzt auf keinen Fall höher als 20 cm. Eher immer darunter. Und immer sehr dicht und buschig. Hab ihn mir jetzt grad noch mal angesehen. Hab die hälfte von meinem großen Busch im Eimer, da ich ihn geteilt habe und die hälfte abgeben wollte, da er zu groß wurde. Das Rhizhom ist bei meinem eher dünn aber kräftig. Die Blätter wachsen dort dicht an dicht heraus.

Wenn es wirklich auch an verschiedenen Bedingungen liegen kann, würde ich jetzt die andere Hälfte in mein anderes Becken setzten. Dort herrschen ganz andere Bedingungen. Jetzt ist er in meinem Garnelenbecken. Also kaum bis gar keine Düngung. In dem anderen Becken ist regelmäßige Düngung und Co2. Mal schauen was dann aus ihm wird.
Liebe Grüße
Diana
Diana
Posts: 42
Joined: 24 Oct 2007 22:10
Location: NRW
Feedback: 3 (100%)
Postby Sumpfheini » 11 Apr 2008 19:42
Hallo Diana,

ja, mal seh'n wie er sich da machen wird - ich habe gemerkt, dass zumind. emerse Javafarne gut auf Makronährstoffdüngung ansprechen.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5219
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Sumpfheini » 12 Sep 2008 23:03
Hallo Diana,

Diana wrote:Wenn es wirklich auch an verschiedenen Bedingungen liegen kann, würde ich jetzt die andere Hälfte in mein anderes Becken setzten. Dort herrschen ganz andere Bedingungen. Jetzt ist er in meinem Garnelenbecken. Also kaum bis gar keine Düngung. In dem anderen Becken ist regelmäßige Düngung und Co2. Mal schauen was dann aus ihm wird.

Hast Du mal was vom "Salat" in das stärker gedüngte Becken gesetzt, und wenn ja, wie hat er sich dort in der Zwischenzeit gemacht?
Ich wollte ja mal 'ne emerse Vergleichskultur zw. den beiden 'Undulata'-Herkünften starten, das habe ich dann aus Faulheitsgründen doch nicht gemacht...

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5219
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
15 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Um welche Pflanze handelt es sich hier?
by moeff » 23 Jan 2009 17:09
4 716 by moeff View the latest post
26 Jan 2009 11:12
Um welche Cryptocoryne handelt es sich hier??
Attachment(s) by fguitar » 15 May 2010 15:43
11 566 by Sumpfheini View the latest post
21 May 2010 12:37
Um welche Aufsitzerpflanze handelt es sich hier?
Attachment(s) by WolfgangR » 09 Dec 2018 11:03
9 755 by Sumpfheini View the latest post
30 Dec 2018 23:51
worum handelt es sich?
Attachment(s) by juanico » 26 Apr 2012 17:53
2 387 by Sumpfheini View the latest post
27 Apr 2012 08:35
Um welche Pflanze handelt es sich?
by Thilo » 29 Dec 2008 21:55
5 793 by Sumpfheini View the latest post
02 Jan 2009 23:46

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest