Antworten
4 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon BettaSplendens » 29 Sep 2009 16:44
Hallo Leute,

morgen ist es so weit: Endlich kommt das Becken. Alles ist schon vorbereitet. Die Pflanzen sind bestellt, die Wurzeln lagen schon zwei Wochen im Wasser.

Ich möchte ein Naturaquarium mit Iwagumi-artig angeordneten Wurzeln umsetzen. Das Becken ist ein Meterbecken. Es bleibt oben offen. Daher hat es eine Höhe von 50cm. 10cm Wasserstand bleiben leer und die Hauptwurzel wird oben aus dem Wasser ragen.

Das Becken wird in zwei Bereiche aufgeteilt. Links eine Wurzel die als "Bonsaibaum" gestaltet wird auf einem Hügel, der mit U.Garmiflora bepfalnzt wird.

Der Rechte Bereich ist mein "Wurzel-iguwami", bestehend aus einer großen Hauptwurzel und zwei Nebenwurzeln.

Beide Bereiche werden durch einen sich nach hinten verjüngenden Weg aus Sand voneinander getrennt. Im Wald habe ich mir schöne Quarzsandsteine ausgegraben, die ich in kleine Würfel zerhauen habe. Hiermit und mit den liegenden Wurzeln wird die Böschung befestigt.

Der rechte Teil soll auch ein nach hinten ansteigender Hügel sein.

Bodengrund: JBL Basis Plus und JBL Manado
Beleuchtung: Hagen Glo 4x 39 Watt T5 Aufsatzleuchten
Becken 100*40*50
Filter Tetratec EX 700 nur mit Tonröhrchen Bioballs und Watte


Bepflanzung siehe mein "Kunstwerk" im Anhang.

Leider sind die Dimensionen der Wurzeln zwar so, dass sie nicht schnell überwuchert werden, doch vielleicht auch etwas zu mächtig gewählt. DAs kann ich nun leider nicht mehr ändern.

Ich wäre Euch sehr dankbar für Tipps bezüglich der Wurzelanordnung. Meine grobe Vorstellung lässt sich dennoch ganz gut an der GRafik erkennen.

Bitte nicht über die falsch geschriebenen lateinischen Pflanzennamen ärgen:-)

Liebe Grüße und Danke für Eure Unterstützung.
Stefan

Dateianhänge

Einen freundlichen Gruß,

Stefan
BettaSplendens
Beiträge: 27
Registriert: 06 Jun 2009 16:29
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon BettaSplendens » 30 Sep 2009 05:45
Hallo,

Ich würde mich sehr über Feedback bezüglich des Goldenen Schnitts und der Anordnung der Wurzeln freuen.

Hab Bedenken, dass eine Umgestaltung nicht mehr einfach ist, nachdem ich Dünge Substrat und Bodengsund eingebracht habe.

Grüße Stefan
Einen freundlichen Gruß,

Stefan
BettaSplendens
Beiträge: 27
Registriert: 06 Jun 2009 16:29
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Tobias Coring » 30 Sep 2009 07:45
Hi Stefan,

die Idee eines "Wurzel-Iwagumi" finde ich absolut genial. Mangrovenwurzeln und Stücke eignen sich hier sicher sehr gut dafür.

Deine Anordnung gefällt mir, jedoch muss man das mit Bodengrund kombiniert sehen. Wenn der Boden schön nach hinten ansteigt, wird das wohl was. Mir pers. sagen die 2 mittig positionierten Wurzeln nur so halb zu.... die bräuchten ggf. eine etwas andere Ausrichtung. Auch sonst müssten die Wurzeln noch anders ausgerichtet werden, jedoch gehe ich mal davon aus, dass du dies auch so vorhast. Ohne Bodengrund ist es ja auch recht schwer, irgendwelche Schräglagen zu realisieren ;).

Den Sandweg würde ich weglassen.... denn genau dadurch hast du kein Iwagumi mehr... der Fokus wird dann wieder auf diese Teilung des Beckens gerichtet. Du willst ja eher eine schöne Wurzelkompposition realisieren.

Ebenfalls sind zu viele unterschiedliche Bodendecker vorhanden und die Echi passt auch nicht so wirklich in ein Iwagumi. Wenn du das alles dennoch so realisieren möchtest, hat es eben nicht mehr so viel mit einem Iwagumi zu tun, wird aber dennoch sicher ein hübsches Pflanzenbecken :). Alles in allem ist weniger oft mehr und bringt im Enddefekt eine einheitlichere, ruhigere Stimmung auf.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9926
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon BettaSplendens » 30 Sep 2009 09:38
Danke für Deinen Beitrag Tobi!

Das der Echinodorus Tenellus zu viel ist, ist mir bei der konkreten Planung leider auch schon aufgefallen :-(

Jetzt ist er schon bestellt. Rauswerfen kann ich den ja später immer noch. Oder hier im Forum zum Verkauf anbieten.

Ich dachte die Teilung des Beckens wäre wichtig um mehr "Größe" zu schaffen. Ich werde sobald das Becken heute Mittag da ist mal einen Versuchsaufbau starten und einfach das Nährsubstrat erst mal weglassen. Dann kann ich ja vor der entgültigen Umsetzung noch mal alles rausschaufeln und richtig machen.

Dabei mach ich dann einen Versuch mit Sandweg und einen ohne.

Gruß

Stefan
Einen freundlichen Gruß,

Stefan
BettaSplendens
Beiträge: 27
Registriert: 06 Jun 2009 16:29
Bewertungen: 0 (0%)
4 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Hilfe bei Wurzel-Hardscape erwünscht
Dateianhang von DerThomas » 18 Dez 2012 18:37
12 1078 von villawuerstchenbude Neuester Beitrag
11 Okt 2017 17:10
Entscheidungshilfe Hardscape - Wurzel
von MaikundSuse » 11 Apr 2008 23:27
6 1082 von MaikundSuse Neuester Beitrag
19 Apr 2008 02:42
hardscape Hilfe
Dateianhang von Zinnus » 18 Jun 2010 20:44
23 1451 von Zinnus Neuester Beitrag
24 Jun 2010 13:01
Hardscape Hilfe 40x25x30
Dateianhang von Roman B. » 31 Aug 2011 15:22
27 2398 von tgtm13 Neuester Beitrag
16 Jan 2012 19:14
Hardscape Hilfe erwünscht
von AQ Dave » 14 Dez 2013 17:04
10 580 von AQ Dave Neuester Beitrag
16 Dez 2013 00:25

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste