Antworten
8 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon villawuerstchenbude » 20 Sep 2018 18:41
Aloah,

ich bin das Nachfolge-Layout von Iwagumi-Alps. Ich bin noch in der Einfahr-Phase und habe gerade eine Bakterienblüte.

Details:

Technik:

Tank: ADA 90p
Unterschrank: EMMEL ADA Style in grau
Licht: 2x Chihiros A Series 901 (Stufe 4)
Filter: JBL e1501
Heizer: Inline 300w
CO2: 2kg Druckgas über Aqua Rebell CO2 Diffusor Bowl 30mm - ist zwar nur bis 150 Liter, aber Netto sind auch nur so 130L drin. Insofern ;)


- Bodengrund:
Layer 1 (hinten): 9 Liter JBL Volcano.
Layer 2 (hinten): 9 Liter ADA Amazonia Light
Layer 3 (vorne): ca 7kg Guemmer Sand (Natur)

Hardscape:
-Ca. 45kg Seiryu Minilandschaft (3 Steine raus, 2 neue rein)

Bepflanzung:
- Mittelgrund und im Stein eingequetscht: Micranthemum MonteCarlo
- Hintergrund: Eleocharis Acicularis (links und rechts), Rotala sp. Green (Mitte)
+ derzeit noch einiges an Schwimmpflanzen da ich einfach was brauche das etwas Gleichgewicht schafft.

Besatz:
- 15 Cardina Multidentata
- 10 Clithon sp. (Geweihschnecken)
- 40 Rasbora Espei (Keilfleckbärblinge)

Entwicklung:

















Im übrigen: das grün ist nur unter den Schwimmpflanzen grün, weswegen ich nicht davon ausgehe das es sich um Algen sondern im Bakterien handelt... Morgen bringt mir ein Freund Bakterien mit die gegen genau diese Bakterien sein sollen. Wir nehmen das mal als Experiment. Sonst muss ich mal schauen wo ich mir einen UVC Klärer leihe.

Freu mich auf jeden über eure Kommentare! ;)
Gruß,
Fabian

Pleader / Distraction / Green Plains
villawuerstchenbude
Beiträge: 294
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 04 Okt 2018 15:00
Heyo schweigende Community. ;) Ich hab evtl. das falsche Forum genutzt, da es ja eher einer Vorstellung gleicht (darf also gerne verschoben werden).

Update soll es trotzdem geben:

1. Bakterienblüte ist erfolgreich besiegt (4 Tage 14 Watt Eheim 800 UVC Klärer am Start gehabt, dabei war das Becken dunkel und co2 aus)
2. im Hintergrund habe ich einige Cyperus Helferi gesetzt. Das killt irgendwie die Tiefen- und Größenwirkung noch mehr, aber es gefällt mir trotzdem ganz gut und ich wollte noch ein wenig Pflanzenmasse.
3. auf der linken seite des großen Steins vorne rechts habe ich aus einem anderen Becken ein paar Ableger Hygrophila Pinnatifida gesetzt und bin gespannt ob die sich über den Stein ausbreitet.

Derzeitige Gefühlslage:

Pflanzenwachstum findet fast nicht statt. Das ist echt ziemlich deprimierend. Die MonteCarlo die ich an Tag 1 eingesetzt habe, sehen noch so groß aus wie am ersten Tag. Den Grund kann ich dafür nicht wirklich ausmachen, abgesehen von der Woche Pause mit Bakterien/Dunkelkur/UVC-Klärer.

Die Raumnutzung in dem Becken empfinde ich nicht als optimal. Der gesamte Aufbau hätte weiter nach vorne gemusst, um im Hintergrund noch mehr Platz für Pflanzen zu bekommen. Derzeit interessiere ich mich aber ohnehin ziemlich für stark bewachsene Becken und da ich de facto nur so ca. 30€ an Neuinvestition für das Becken hatte (bisschen Sand, ein paar Pflanzen), überlege ich schon das Becken demnächst noch mal komplett neu zu gestalten. Erstmal gebe ich dem ganzen aber noch so 2 Monate Zeit.

Ich versuche heute Abend mal ein Bild vom aktuellen Stand zu machen.
Gruß,
Fabian

Pleader / Distraction / Green Plains
villawuerstchenbude
Beiträge: 294
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon ichmagsleise » 04 Okt 2018 21:48
Hi,

sieht schick aus dein Becken. Im Winter wollte ich auch mal eines ohne Holz machen. Ich bleib hier mal dabei - schön, dass du die Bakterienblüte überwunden hast.
zwei in einem - meine Wohnzimmerpfütze

Beste Grüße, Max
Benutzeravatar
ichmagsleise
Beiträge: 205
Registriert: 28 Feb 2016 13:17
Wohnort: Bonn
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Kalle » 05 Okt 2018 09:13
Hi Fabian,
ich finde, die Felsgruppe sieht super aus, wirklich sehr gelungen. Ich würde der Monte Carlo Zeit lassen, die Pflanzen müssen ja auch die Dunkelkur verkraften. Mach dir und den Pflanzen keinen Stress - ich würde auch erstmal nicht zu lange beleuchten, ich habe gerade am Anfang mit 6h gute Erfahrungen gemacht, d.h. weniger Algen, gesundes, nicht zu schnelles Wachstum.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1426
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon Öhrchen » 05 Okt 2018 10:20
Hallo Fabian,

auch dieses Scape gefällt mir :thumbs: Du hast ein gutes Auge für Steinformationen, das wirkt immer sehr plastisch und natürlich.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
Benutzeravatar
Öhrchen
Beiträge: 1197
Registriert: 28 Apr 2011 17:09
Wohnort: Fulda
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 08 Okt 2018 11:34
Hey Zusammen,

schön das es ein paar Interessierte gibt und danke für die lobenden Worte, tut gut das zu hören, fühl mich gerade in einer schaffenskriese ^^

Ich hatte ja noch ein Update versprochen... Also so Fototechnisch... Und hier ist es dann auch. Ich muss gestehen ich bin gerade etwas fotofaul. Kommt wohl von der Unzufriedenheit.

Dateianhänge

Gruß,
Fabian

Pleader / Distraction / Green Plains
villawuerstchenbude
Beiträge: 294
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon baeripat » 11 Okt 2018 08:58
Hallo Fabian

Ich finde das Layout wirklich gelungen. Macht einen tollen Eindruck, schöne Steine und sieht toll mit dem satten grün aus! Ich bin überzeugt, dass es sich noch sehr gut entwickeln wird..

LG, P@t
Benutzeravatar
baeripat
Beiträge: 49
Registriert: 12 Aug 2017 12:54
Wohnort: Thürnen (Schweiz)
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Kalle » 11 Okt 2018 10:08
Hi,
auch ich finde die Anlage des Layouts echt gelungen, aber natürlich machen die Pflanzen noch keinen guten Eindruck. Ich vermute, du hast Ziele für pflanzenfreundliche Wasserwerte?
Ich halte ständiges Messen auf die Nachkommastelle und ständige Anpassungen und Änderungen für überflüssig, ja sogar für ungünstig. Aber man braucht einen Plan für die richtigen Werte. Ich mache das fast ohne Messen, rein rechnerisch. Ich schaue, dass ich anhand der Wasserwerte der Wasserwerke (Ist) und den zugeführten Mikros, Markros und Osmosewasseranteil (abzüglich eines geschätzten Verbrauchs, der bei dir im Moment niedrig seien dürfte) auf meine Soll-Werte komme. Zu guten Soll-Werten gibts hier ja massig Empfehlungen. Wenns gemütlicher wachsen soll ist hier natürlich weniger mehr.

Viel Erfolg
Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1426
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
8 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
90x45x45 Hardscape
Dateianhang von Wurmi23 » 22 Jan 2015 21:22
13 1076 von LuxOculus Neuester Beitrag
29 Jan 2015 08:51
Iwagumi-Alps 90x45x45
Dateianhang von villawuerstchenbude » 09 Okt 2017 19:58
58 3584 von villawuerstchenbude Neuester Beitrag
20 Sep 2018 18:41
90x45x45 kommt. Erste Vorstellungen
Dateianhang von Wurmi23 » 28 Dez 2014 13:51
7 883 von Nickedemius Neuester Beitrag
03 Jan 2015 15:13

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Daniel_S und 2 Gäste