Post Reply
23 posts • Page 1 of 2
Postby pescadeka » 03 Jun 2010 10:04
Hallo Pflanzianer,

ich bin ein Aquascaping Neuling und habe momentan so meine Probleme mit Fadenalgen + geringes Aufkommen an Cyanobaks.

Becken 30l
Licht: 0,6 Watt/l
Co2: 25mg/l
Düngung: Profito, Makro Basic NPK

Pflanzen: Vallisneria, HC, Javamoos, Sessiflora, Javafarn Windelov

Wasserwerte:

KH 8°

GH 11°
PH 7,6 °


Das Beckenläuft jetzt ca. 8 Wochen. Habe allerdings erst vor zwei Wochen die Düngung so eingestellt wie sie jetzt ist. Mein Händler hat die Eisen ,Phosphat und NitratWerte überprüft und für gut befunden.

Mich ärgert es einfach zu sehen, dass mein Javamoos immer veralgt ist und mehr bräunlich und grau aussieht als grün. :evil: Denn das Grün ist nämlich unter den Algen verborgen. Das ganze Becken sieht irgendwie so nicht -grün aus. HC entwickelt sich allerdings ganz gut.


Meine Frage: Sollte ich vielleicht noch ein paar sehr schnellwachsende Stängelpflanzen einbringen um der Algen Herr zu werden?
Oder habt ihr andere Vorschläge?


Liebe Grüße,

Matthias
pescadeka
Posts: 78
Joined: 01 Jun 2010 09:14
Feedback: 0 (0%)
Postby blacktetra » 03 Jun 2010 11:30
Hallo Matthias,
pescadeka wrote:Das Beckenläuft jetzt ca. 8 Wochen. Habe allerdings erst vor zwei Wochen die Düngung so eingestellt wie sie jetzt ist. Mein Händler hat die Eisen ,Phosphat und NitratWerte überprüft und für gut befunden.

…es können theoretisch aber '2 Paar Schuhe' sein – die Werte und die Auffassung deines Händlers.
Wenn dein Händler sie 'gut findet', müssen sie ja nicht unbedingt auch richtig sein.

Wie sind denn die Werte? > Fe, PO4 & NO3
Und wie hast du die Düngung jetzt eingestellt?
Gruß Sven
The road in front of us is long and it is wide… – Mulm ist mein Mojo
User avatar
blacktetra
Posts: 41
Joined: 22 May 2010 12:03
Feedback: 1 (100%)
Postby pescadeka » 03 Jun 2010 11:57
Hallo Sven,

da kannst du natürlich recht haben. Ich vertraue meinem Händler allerdings deshalb, weil er selbst ein erfolgreicher Scaper ist und auch einen namhaften Onlineshop betreibt. Irrtümer sind natürlich trotzdem nie ausgeschlossen. Die Werte, die er bei mir vor der Düngung mit Microbasic gemessen hat kann ich dir leider nicht genau sagen. Was ich dünge:

Auf 30 Liter: Tagesdosis: seit einer Woche 1ml Mikrobasic seit 2Wochen 0,4 ml Profito (entspricht der Wochenration auf einen Tag runtergebrochen)


Liebe Grüße,

Matthias
Last edited by pescadeka on 03 Jun 2010 12:02, edited 1 time in total.
pescadeka
Posts: 78
Joined: 01 Jun 2010 09:14
Feedback: 0 (0%)
Postby ilpadre » 03 Jun 2010 12:00
Hi Matthias,

ich bin selbst noch ein absoluter Anfänger auf diesem Gebiet aber wie schon gesagt:

"Werte gut" aus dem Munde des Zoohändlers bedeuten nicht automatisch "Werte gut" für Pflanzen und für Algenreduzierung. Das musste ich auch erst lernen. Aus Fischsicht sind niedrige NO3 und PO4-Werte gut, wenn sie zu niedrig sind, ists dagegen schlecht für die Pflanzen. Von daher wäre es wichtig, die Werte zu kennen. Im Bereich "Nährstoffe" und "Algen" (Algenratgeber) findest Du 1a Hilfe bzw. Anhaltspunkte.

Besonders viele schnellwüchsige Pflanzen sind ja auch nicht im Becken. Und wie stark ist das Becken überhaupt bepflanzt? Haben die Algen ausreichend Konkurrenz in Form von erwünschten Pflanzen?

Grüße
Dennis
User avatar
ilpadre
Posts: 43
Joined: 15 Jan 2009 10:54
Location: Ratekau
Feedback: 0 (0%)
Postby pescadeka » 03 Jun 2010 12:04
Hallo nochmal,

hab in Bezug auf Düngerangaben meinen letzten Beitrag ergänzt. Ja genau das ist auch meine Frage: Kann ich mit mehr Pflanzen die Algen bekämpfen ?


LG Matthias
pescadeka
Posts: 78
Joined: 01 Jun 2010 09:14
Feedback: 0 (0%)
Postby blacktetra » 03 Jun 2010 12:13
Hi,

theoretisch: ja.
Stelle doch mal ein Photo deines Beckens rein. ;)
Gruß Sven
The road in front of us is long and it is wide… – Mulm ist mein Mojo
User avatar
blacktetra
Posts: 41
Joined: 22 May 2010 12:03
Feedback: 1 (100%)
Postby pescadeka » 03 Jun 2010 12:34
Ok also das ist es. Könnte schon wieder nen Anfall bekommen auf dem Bild siehts noch schlimmer aus. :wink:





Liebe Grüße,

Matthias

Attachments

pescadeka
Posts: 78
Joined: 01 Jun 2010 09:14
Feedback: 0 (0%)
Postby ilpadre » 03 Jun 2010 15:12
Hi Matthias,

meine Laienmeinung: Ja. Und zwar mit möglichst schnellwüchsigen, einfach zu haltenden Pflanzen.

NO3, PO4 und Fe solltest Du dennoch möglichst bald selbst messen.

Grüße
Dennis
User avatar
ilpadre
Posts: 43
Joined: 15 Jan 2009 10:54
Location: Ratekau
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 03 Jun 2010 16:08
Hi,

Garnelen einsetzen ist wohl das einfachste. Die werden mit den Algen schon aufräumen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby blacktetra » 03 Jun 2010 19:17
Hi,

uii, das sieht wirklich nach Garnelen-Schlaraffenland aus! :D
Da brauchste kaum mal zufüttern… so 1 bis 2 Monate.

Evtl. ein bißchen Nix- oder Hornkraut floaten lassen vorübergehend und Garnelen-Besatz wie Tobi schon meinte.
Sollte hinhauen… – aber, schick grün. So übel ist das gar nicht.
Gruß Sven
The road in front of us is long and it is wide… – Mulm ist mein Mojo
User avatar
blacktetra
Posts: 41
Joined: 22 May 2010 12:03
Feedback: 1 (100%)
Postby pescadeka » 03 Jun 2010 19:28
Ok dann werde ich demnächst die kleinen Kämpfer loslassen :wink:

Danke für alle Antworten


LG Matthias
pescadeka
Posts: 78
Joined: 01 Jun 2010 09:14
Feedback: 0 (0%)
Postby Brot » 03 Jun 2010 20:08
hi,

warum hast du die Düngung verändert?

Grüße

Kris
Grüße

Kris
User avatar
Brot
Posts: 447
Joined: 07 May 2009 20:58
Location: Schliengen
Feedback: 4 (100%)
Postby pescadeka » 03 Jun 2010 20:27
Hallo Kris,

ich habe mich da vielleicht falsch ausgedrückt ich hatte, bis zu dem Gespräch mit meinem Händler keine wirkliche Düngung.



LG Matthias
pescadeka
Posts: 78
Joined: 01 Jun 2010 09:14
Feedback: 0 (0%)
Postby Brot » 03 Jun 2010 21:27
hi,

das heisst also du hast davor so gut wie ncihts gedüngt und nach paar wochen erst damit angefangen. Du hast also eine Veränderung vorgenommen die sich nicht positiv entwickelt und ein plötzliches ungleichgewicht geschaffen hat. Wie Tobi schon sagte Amanos rein und ich würde dir eine 3-4 tägige Dunkelkur empfehlen, somit schwächst du alle vorhanden Algen und kannst sie danach einfach absammeln oder mit dem Schlacuh abziehen da sie nciht mehr so wiederstandfähig sind. Wasserwechsel nciht vergessen und dann kannst du deine Düngung neu ansetzen.

Grüße

Kris
Grüße

Kris
User avatar
Brot
Posts: 447
Joined: 07 May 2009 20:58
Location: Schliengen
Feedback: 4 (100%)
Postby Adrie Baumann » 04 Jun 2010 13:55
Hi Matthias,

ich würde da auch erst mal nur ne Putzerkolonne von einigen Garnelen drauf loslassen. Die sollten den Algen schon den Gar ausmachen ;) Das Scape unter den Algen sieht ansonsten eigentlich ganz gut aus! Ich hoffe du bekommst das wieder in den Griff!

LG
Adrie
http://www.aquascaping-symphony.de/
User avatar
Adrie Baumann
Posts: 1102
Joined: 16 Feb 2010 11:27
Feedback: 53 (100%)
23 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Plötzlich Nährstoffmangel, Algen, kein Wachstum... Frust...
Attachment(s) by trulla9607 » 25 Mar 2011 10:30
25 3336 by trulla9607 View the latest post
15 Apr 2011 14:21
So langsam verstärkt sich mein Frust, Algen !
Attachment(s) by wuehler » 22 Jul 2011 18:56
3 1035 by wuehler View the latest post
23 Jul 2011 13:09
Neuling hat Algenproblem
Attachment(s) by Herr Kaleun » 24 Aug 2020 17:33
4 236 by Herr Kaleun View the latest post
25 Aug 2020 18:18
blaues Etwas...
Attachment(s) by Blight » 17 Aug 2016 21:48
6 637 by CHL87 View the latest post
19 Aug 2016 13:13
etwas feines eingefangen?
Attachment(s) by bodo-otto » 28 Jan 2018 20:21
6 1021 by bodo-otto View the latest post
12 Feb 2018 18:12

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests