35 Liter Scapers Tank - erster scaping Versuch

MarkusG

Member
Hallo Leute,

so, mein zweites Nanobecken - ein Dennerle Scapers Tank - mit 35 Litern ist vor kurzem angekommen.
Ich konnte es nicht lassen und bin zum nächsten Natursteinehändler gefahren um zu sehen was er da hat.

Im Endeffekt habe ich wirklich einige Kilo mitgenommen, 2 verschiedene Steinarten, mann nimmt ja gleich mehr um eine Auwahl zu haben. Auf jeden Fall besser als bestellen :) der Preis war auch sehr gut.

Das ganze ist Mal ein erster Aufbau Versuch, ich muss auch noch sehen ob bzw wie viel die Steine mit den Wasserwerten anstellen. Grundsätzlich bekomme ich noch ein kleine Bucce Paket, hier muss ich mir noch etwas einfallen lassen, ich möchte eigentlich einiges Emers/auf den Steinen wachsen lassen, oder hinter dem linken großen Stein etwas aufbauen für die emersen (oder "halb" emersen) Pflanzen.

Beleuchtung ist eine Chihiros RGB, 1200 Lumen. Co2 kommt vielleicht später wenn beide Nano Becken an ihrem finalen Platz stehen. Vielleicht krempel ich auch wieder alle um, aber für den ersten Versuch gefällts mir ganz gut, die Arbeitsschritte beim Aufbau bzgl der Stabilität im Sand waren nicht perfekt, das muss ich nächstes Mal anders machen :D



Grüße
Markus
 

migorago

Member
Hallo Markus,

ich finde es sieht gut aus. Der Filter/Pumpe hinten rechts stört etwas. Was für Steine sind das denn, die Du von Deinem Steinhändler bekommen hast?

Gruß

Michael
 

MarkusG

Member
migorago":1p48tcd0 schrieb:
Der Filter/Pumpe hinten rechts stört etwas. Was für Steine sind das denn?

Freut mich wenn's euch gefällt. Ja die Pumpe muss noch versteckt werden, es ist die Aquael Pat Mini Pumpe, aber untenrum ist ein Doppelschwammfilter, ich kann es aber noch umpositionieren, dann sollte nichts mehr auf den ersten Blick zu sehen sein.

Die Steine sind "Woodstone" - nach etwas "googelei" dürfte das Gneis sein. (Nachtrag: Über Gneis findet man auf diversen Aquaristik Shops folgendes; härtefrei, als kalkfreies Aquascaping-Gestein hervorragend geeignet, ...... sollte also gut passen :) )

Ich bin gespannt wie sich die Pflänzechen machen (hier schreibe ich am Abend noch was genau drinnen ist :D, kann ich mir nicht merken)

Lg
Markus
 

MarkusG

Member
Hallo Leute,

hier ein kleines Update

Ersteinrichtung

Nach 3 Wochen

Ein paar Buccen sind dazu gekommen, bin aber noch nicht recht zufrieden.

Folgendes zu den Pflanzen

div. Buccen
Riccia fluitans
Marsilea crenata
Staurogyne repens
und die letzte habe ich leider vergessen, liegt aber Zuhause auf :)

die Buccen (aus dem Forum, unbestimmter Mix) wachsen schon ganz gut, eine hat sogar schon eine Blüte :grow:

Riccia, wächst ertaunlich schnell und schön

Marsilea crenata, tut sich recht schwer, braucht denke ich mehr Nährstoffe, habe es nun emers auf einen Stein gesetzt, hier entwickelt es sich besser

Staurogyne repens, von dem bin ich restlos begeistert, erstens sieht es fantastisch aus, wächst sehr schnell, und wächst sehr flach am Boden, damit hatte ich bei meinen Vorraussetzungen nicht gerechnet.

Die Pflanze deren Namen ich nicht weiß ( in Vitro, 1-2 Grow, ich finde sie im Shop irgendwie auch nicht...) ist definitiv am vergessen, die funktioniert in dem Becken nicht :) wird rausgenommen.

Besatz sind ja Neocaridina und die werden hauptsächlich mit Hokaido, Gurke und Walnussblatt gefüttert. Durch das Futter kommen also wenig Nährstoffe in das Becken.

Ich nutze jetzt reines Leitungswasser, PH im Becken ca. 7,2

Langsam bilden sich ein paar Grünalgen, ich denke ich werde eine Stoßdüngung mit Profito EasyLife machen. Wenn das eher negative Auswirkungen hat werde ich anfangen mit geringer Easy Carbo dosierung, es hält sich gottseidank sehr in Grenzen :)

Die Steine haben sich etwas verschoben, ganz zufrieden bin ich mit dem Layout noch nicht, ich habe für die Garnelen auch noch ein Hornblatt drinnen, weil die Garnelen drauf stehen, aus optischen Gründen für das Foto entfernt :D

Auf Anregungen eurerseits freue ich mich :)

Lg
Markus
 

Frank2

Active Member
Hallo Markus,

ich bin manchmal etwas schwer von Begriff ...

Langsam bilden sich ein paar Grünalgen, ich denke ich werde eine Stoßdüngung mit Profito EasyLife machen. Wenn das eher negative Auswirkungen hat werde ich anfangen mit geringer Easy Carbo dosierung, es hält sich gottseidank sehr in Grenzen :)

Habe ich das jetzt richtig verstanden - weil sich Grünalgen bilden machst Du jetzt eine Stoßaufdüngung mit Profito?
Und wenn das dann negative Auswirkungen hat (in Bezug auf Grünalgen), dann kommt EC zum Einsatz? So richtig verstanden?
---
Die Staurogyne schaut sehr gut aus, ist das Becken noch ohne C02?

Grüße
Frank
 

MarkusG

Member
Hallo Frank,

ich habe mich in die Sache noch nicht sehr eingelesen ( hätte ich aber noch gemacht bevor ich gehandelt hätte).

Momentan sind es zwei Becken, das zweite ist ein Taiwaner Becken mit Soil und aufgesalzenem Osmosewasser.
Bis jetzt habe ich in das "Scaper" Becken bei Ersteinrichtung 1x eine geringe Dosis Easylife Profito gegeben, seither nicht mehr, Wachstum ist okay, wie gesagt kommen teilweise die Grünalgen an den Scheiben, ist ja nicht so außergewöhnlich.

Meines Wissens kommen die Grünalgen ja durch einen Mangel ( Phosphat?) und dem würde ich ja mit etwas düngen entgegenwirken (meine Daumen Milchmädchenrechnung :eek:ps: ) .

In dem zweiten Becken waren Anfangs ein paar Bartalgen, hier haben sich nach einmaliger Profitozugabe aber die Pflanzen sofort "aufgeplustert" und die Algen waren weg.

Bis jetzt habe ich bei den Wasserwechsel nie nachgedüngt da ich erst sehen wollte wie sich die Pflanzen/Algen in Leitungswasser bzw. beim anderen Becken in Osmosewasser entwickeln.


Co2 habe ich (noch) nicht im Einsatz, kommt eventuell noch, deswegen und vielleicht als eine Art Dünger ist auch Easycarbo im Haus.

Jap die Staurogyne ist auch mein Favorit bei den Pflanzen, hätte ich nicht gedacht.

Beste Grüße
Markus
 

Frank2

Active Member
Markus, wenn Du etwas Profito verwendest sollte halt erstmal geschaut werden, wie es mit Makro ausschaut. Ggf Leitungswasserwerte heranziehen.
N03,K und P04 sollten bestimmt sein. Und auch vorhanden, bei K reicht schon 1 aus bei einem Becken ohne C02.
Dann passt der Profito schon.1/3 reicht erstmal.
EC in Normaldosierung kannst Du machen.

Die Frage zur Staurogyne war deshalb, weil ich auch ein Becken kenne, in welchem sie förmlich invasiv ist und top ausschaut. Kein C02 -Betrieb. Sie erinnert mich immer mehr an Hygrophila. Im Low Tech easy, sie wird/werden schwerer wenn man mehr macht an Düngung (C02 und K).

Grüße
Frank
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
angelsfire 35 Liter Scapers Tank - das erste mal mit Soil Aquarienvorstellungen 11
L LED Beleuchtung 35 Liter Dennerle Scapers Tank ohne CO2 Beleuchtung 2
F Dennerle Scapers Tank 50 Liter Aquarienvorstellungen 8
J Dennerle Scapers Thank 35 liter Beleuchtung 13
J Dennerle Scapers Thank 50 liter Substrate 2
C Scapers Light über 30 Liter Cube? Beleuchtung 3
T Eheim Experience 250 zu klein für 180 Liter Technik 5
F Chihiros LED WRGB II 120cm für ein 400 Liter Aquarium Beleuchtung 4
O Oase Biomaster 350 oder 600 für 128 Liter Aquarium Technik 3
G Düngerkonzept 30 Liter ohne CO2 Nährstoffe 25
N Glossostigma elatinoides mit 30lm/Liter möglich? Pflanzen Allgemein 9
Valiantly Besatz Optimierung 350 Liter Becken Fische 2
Valiantly Wie viele Rennschnecken in einem 350 Liter Becken? Schnecken 5
S Fische für unser 126 Liter Aquarium Fische 2
L Mein erstes Aquarium - 35 cm Cube (42 Liter) Aquarienvorstellungen 9
nightblue 2kg co2 Flasche hält 4 Wochen bei 350 liter Technik 33
K Besatzfrage 672 Liter Fische 5
S 60 Liter aquarium nach langer zeit Aquarienvorstellungen 2
S Einmach-Nano 5 Liter als Schneckenvase fürs Büro Nano Aquarien 4
S Garnelentauglicher Filter für 54 liter Becken Technik 3

Ähnliche Themen

Oben