Wer baut die qualitativ "besten" Aquarien und Unterschränke fürs Scaping?

DerGrafZahl

New Member
Hallo liebe Scaper,

nachdem ich bei YT über ein paar wirklich fantastische Aquascapes gestolpert bin, habe ich mich entschlossen einen für Aquarien regelrecht prädestinierten Platz unseres Wohnzimmers zum Aufstellen eines 120-140 cm Scapes zu nutzen.

Gelsen habe ich mittlerweile recht viel und auch ein paar wenige handelsübliche Exemplare (ADA ClearGarden, EHEIM ClearTank, etc.) konnte ich in Natura begutachten. Die Qualität des ADA ClearGarden hat mir sehr zugesagt. Leider ist das passende ADA Cabinet 120 cm jedoch wirklich überaus sportlich bepreist und mit den seitlichen Öffnungen zudem ausgelegt für von außen zugeführte Ein- und Ausläufe, was mir ehrlich gesagt ein Graus ist (...wenngleich anscheinend der Standard im Aquascaping).

Nachdem ich nun - auch hier im Forum - weiter recherchiert habe, tauchten mehrere Aquarienbauer auf. Die meisten Empfehlungen erhielt, nach meiner subjektiven Auswertung, Emmel, aber auch Krüger Aquaristik sowie Diamantaquarien (bei YT) erhielten immer wieder Empfehlungen.

Was ich suche ist das qualitativ beste 120 cm oder 140 cm Pool-Aquarium. Außerdem einen sehr guten vollständig matt lackierten oder mit mattiertem Glas verkleidetem Unterschrank. Insbesondere die Abdichtung von Aquarium und Unterschrank sollte hierbei so perfekt wie technisch möglich gearbeitet sein (Ich habe bereits einen ZAC-Unterschrank des Schreiners von Zoo-Zajac gesehen, welcher in dieser Hinsicht leider so garnicht überzeugen konnte). Zudem fände ich die Realisierung von Bohrungen besonders attraktiv, um jedwede außenliegende Verrohrung zu vermeiden (hier scheidet wohl leider ein ADA-Cabinet endgültig aus).

Die Frage ist nun, wer baut die "besten" Aquarien (ich habe jetzt schon öfter gelesen, dass ADA noch immer der Maßstab sei) und Unterschränke fürs Aquascaping, bei gleichzeitiger Möglichkeit zur Realisierung von Bohrungen.

Ich freue mich auf alle sachlichen und konstruktiven Antworten.
Eine der nächsten Fragen wird sein, wo die Bohrungen idealerweise gesetzt werden sollten.


Herzliche Grüße
DerGrafZahl
 

Julia

Member
Hallo,

wenn du das "Beste" willst, kommst du an einem ADA Aquarium nicht vorbei. Jegliche Alternativen sind mitunter zwar auch gut gemacht, aber ADA schlägt am Ende keiner.
Beim Schrank sieht es anders aus - eventuell wäre da auch der Schreiner deines Vertrauens der beste Ansprechpartner?
Ansonsten schau mal bei Green Aqua aus Ungarn vorbei, die produzieren hochwertige Unterschränke ("Premium"-Linie), die man auf Maß und mit allen möglichen Bohrungen bestellen kann. Wenn du keine seitlichen Löcher willst, können die das bestimmt auch bauen. Ich habe einen weißen Premium-Schrank bei mir stehen und bin immer noch sehr zufrieden.
 

DerGrafZahl

New Member
wenn du das "Beste" willst, kommst du an einem ADA Aquarium nicht vorbei.
Das hatte ich befürchtet. Interessant wäre, ob ADA mittlerweile eine eigene Fertigungslinie aufgebaut hat oder noch immer auf Private-Labeling setzt. Die "Legende" besagt ja, dass Emmel vormals Lieferant von ADA war und aufgrund unzureichender Qualität (nicht näher spezifiziert) irgenwann keine weiteren Aufträge mehr erhielt.

Beim einem Fehlversuch würde ich mich wohl zu sehr ärgern. Und da mir leider keine Standbohrmaschine zur Verfügung steht, kann ich ein Verkanten während des Bohrvorgangs nicht mit hinreichender Wahrscheinlichkeit ausschließen.

Herzliche Grüße
DerGrafZahl
 

DerGrafZahl

New Member
Wenn du keine seitlichen Löcher willst, können die das bestimmt auch bauen. Ich habe einen weißen Premium-Schrank bei mir stehen und bin immer noch sehr zufrieden.
Das klingt sehr interessant. Hättest du Fotos von dem schönen Stück? Und wie lief der Import?

Herzliche Grüße
DerGrafZahl
 

omega

Well-Known Member
Hi,

Import und Export gibt es innerhalb des Europäischen Binnenmarktes nicht. Es herrscht dort freier Warenverkehr.

Grüße, Markus
 

DerGrafZahl

New Member
Import und Export gibt es innerhalb des Europäischen Binnenmarktes nicht.
Der Transfer von Gütern über eine Landesgrenze hinweg ist per Definition immer ein Ex- bzw. Import, unabhängig von einer eventuellen Absenz von Zöllen oder Ein- / Ausfuhrbeschränkungen. Aber danke dennoch. Man könnte meine Frage beim flüchtigen Lesen gegebenenfalls auch so verstehen.

Worauf meine Frage abziehlte waren die Erfahrungen hinsichtlich Lieferdauer und Versandkosten.

Herzliche Grüße
DerGrafZahl
 
Zuletzt bearbeitet:

Craddoc

Member
[...] Die "Legende" besagt ja, dass Emmel vormals Lieferant von ADA war und aufgrund unzureichender Qualität (nicht näher spezifiziert) irgenwann keine weiteren Aufträge mehr erhielt. [...]

Das ist keine Legende. Als ich vor über zehn Jahren mein Aquarium bei Emmel geholt habe, hat mir das der Senior genau so erzählt. Zuerst kam Amano noch persönlich, dann haben sie einen Menschen aus Japan geschickt der die Becken begutachtet hat. Irgendwann konnten Sie dann in Japan selbst fertigen und haben die Becken nicht mehr importieren müssen. War man bei Emmel aber gar nicht so traurig drüber, Amano hat anscheinend je nach Charge nur 50-75% der Becken mitgenommen die gefertigt wurden, weil der Rest den Qualitätsansprüchen nicht genügt hat. Im Kern kann Emmel aber Becken bauen, die an die ADA Qualität herankommen - wenn man das eben zahlen möchte.

Wegen Becken und Unterschrank würde ich daher mal bei Emmel anrufen oder direkt hinfahren (wenn es nicht zu weit ist). Ich denke, die können dir da eher etwas maßanfertigen als wenn du anfängst ein ADA-Becken anzubohren. Qualitativ ist Emmel da nicht weit weg und hatte mir vor 10 Jahren schon einen "ADA Style" Unterschrank angeboten. Den Schrank nutze ich immernoch, der ist mehr als solide gefertigt und kann in tausend Dekors und unzähligen Türen bestellt werden. Über einen Top-Aquarienbauer hast du alles aus einer Hand und den entsprechenden Support, damit am Ende auch alles passt wie geplant.

An der Stelle aber noch die Frage - hast du bei Youtube Scapes gesehen und willst das jetzt selbst machen, oder hast du schon Aquaristik-Erfahrung? Die Frage mag etwas seltsam klingen, aber ein 140cm ADA Becken mit "dem Besten" in allen Belangen was der Markt anbietet ist schon eine ziemliche Investition und ein ADA-Scape kombiniert verdammt viel aquristisches Wissen mit extrem hohem Pflegeaufwand. Auch die beste Technik macht noch kein beeindruckendes Scape, einem Einsteiger würde ich daher nicht unbedingt raten, mit dem teuersten Equipment auf 140cm zu starten, sondern erstmal kleinere Schritte zu gehen, z.B. mit einem ADA 60p.
(Wenn du natürlich seit Jahren Becken betreibst und jetzt "nur" den nächsten Schritt in die Oberliga machen willst, ziehe ich alle Einwände natürlich zurück!)
 

DerGrafZahl

New Member
Über einen Top-Aquarienbauer hast du alles aus einer Hand und den entsprechenden Support, damit am Ende auch alles passt wie geplant.
Das wäre in der Tat meine favorisierte Konstellation, sofern die Abstriche in puncto Qualität nur marginal sind. Das Aquarium soll schließlich im Wohnzimmer stehen.


aber ein 140cm ADA Becken mit "dem Besten" in allen Belangen was der Markt anbietet ist schon eine ziemliche Investition
Mir ist bewusst, dass ein mittlerer vierstelliger Betrag nötig sein wird.


z.B. mit einem ADA 60p
Das würde bei den räumlichen Gegebenheiten hinsichtlich der Proportionen nicht wirken. Zudem sagt die einschlägige Literatur, dass ein größeres Aquarium tendenziell deutlich stabiler läuft und insofern auch für ein erstes Aquarium die bessere Wahl sei.


Danke dir für Anekdote, Tipps und Einschätzung. Ich werde Emmel bei nächster Gelegenheit einen Besuch abstatten. Auf die aquaristischen Erfahrungen freue ich mich schon.


Bemühe mal die Forensuche, zu den Schränken gab es ein eigenes Thema mit noch weiteren Käufern
Tatsächlich ergaben sich bei den verwendeten Suchbegriffen keine verwertbaren Treffer. Ich werde auf Empfehlung von Burkhard jedoch einmal bei Emmel vorstellig. Dennoch danke sehr.


Herzliche Grüße
DerGrafZahl
 
Zuletzt bearbeitet:

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

Ich würde als Einsteiger mit etwas kleinerem und weniger kostspieligem beginnen. Du wärst nicht der erste, dessen Geraffel dann nach zwei Jahren komplett wieder im Biete-Bereich des Forums auftaucht...

I.d.S.
Robert
 

Craddoc

Member
Du wärst nicht der erste, dessen Geraffel dann nach zwei Jahren komplett wieder im Biete-Bereich des Forums auftaucht...
So hart würde ich es nicht formulieren. Aber ich sage mal so - vor einigen Jahren war ein Kumpel von mir beim Tag der offenen Tür auf dem Modellflugplatz, total begeistert von allem, schleppte ne Woche später ein riesen Modell nach Hause, kaufte irgendwelche Turbinen, Profifernsteuerungen, komplettes Wetkstattequipment und stecke da alles in allem fast zehntausend Euro rein - tja, und gab ein paar Wochen später frustriert direkt wieder auf, weil er noch nie in seinem Leben auch nur einen Lötkolben in der Hand hatte, geschweige denn Ahnung von Kerosinturbinen für Modellflieger und mehe oder weniger direkt nah dem auspacken der Teile bereits heillos überfordert war.

Ich verstehe den Wunsch nach einem Scape aus der ADA Gallerie für zuhause auch total, aber wenn du noch nie ein Aquarium hattest, ist die Gefahr sehr hoch, dass das mit so ultra ambitionierten Zielen potentiell eine harte Landung gibt. Denn ein Scape entsteht am allerwenigsten durch die Technik als vielmehr durch das Wissen dahinter und viele Jahre des ausprobierens, was für einen selbst der "richtige Weg" in der Aquaristik ist.

Wenn du aber eh viel Geld auszugeben bereit bist, kannst du auch mal z.B. mit der Scaperslounge in Hanau oder dem Zoo und Co in Remscheid Kontakt aufnehmen. Die bauen Becken nach Maß inkl. Einrichtung, Scape und Betreuung. Gibt auch ein paar Scaper die das anbieten, Sascha Hoyer war mal dabei, Jurijs Jutjajevs oder Altmeister Oliver Knott, aber keine Ahnung ob die das noch anbieten und wenn, wirs es dann sicher nochmal ne Schippe teurer und hat - in meinen Augen - mit klassischer Aquaristik nicht mehr viel zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

g4rtner

Member
Ich sehe das wie Robert und der Rest der ADA Jünger (zu denen ich selbst gehöre). Geh ne Nummer kleiner und geh „Standard“. Kauf dir ein 90er Becken mit passender Beleuchtung und nem schicken Unterschrank z.b. von greenaqua. Dann bist du schon mal nen schönen Jahresurlaub an Geld los. Kauf dir nen Eheim Filter und ne Standard CO2.
ich kann dich und deinen Wunsch nach sowas durchaus verstehen, aber gut gemeinter Rat: hör auf die alten Hasen ;-)
Die Becken auf YT und im ADA showroom sind mit mords Aufwand gepflegt, ich selber habe 3 Aquarien, alle vollausgestattete ADA Becken und trotz 20 Jahren Aquaristikerfahrung lern ich häufig neues, und es nimmt viel viel Zeit in Anspruch
 
Zuletzt bearbeitet:
also ich hab mir vor kurzem ein Becken bei Diamantaq bestellt. Das Produkt ist denke ich ein gutes. Der Support per Mail/Tel geht so...
Erwarte keine durchorganisierte customer gerny mit Feedbackmails oder so. aber wenn du dann überrascht wirst und sich eine Spedition meldet, dass dein Becken morgen kommt, dann kannst du dich auf ein qualitativ gutes Becken freuen :)
Unterschrank habe ich auch selbst gebaut. IKEA Küchenkorpi verstärkt mit Balken und Arbeitsplatte oben und unten und fertig.
Sieht genauso aus wie ein "fertiger" Unterschrank nur kostet der keine 1000€ was ich auch völlig überzogen finde für einfache, verleimte und verschraubte Unterbaumöbel (Wareneinsatz 150€ + 1-2 Std. Arbeit).
 

Ähnliche Themen

Oben