Antworten
117 Beiträge • Seite 1 von 8
Beitragvon Arami Gurami » 06 Aug 2012 16:30
Hallo zusammen,
um im überarbeitenden Algenratgeber später besser verlinken zu können, werde ich hier nach und nach in einzelnen Threads die verschiedenen gebräuchlichen Algenbekämpfungsmethoden vorstellen. Normalerweise geistern sie hier im Forum schon eine längere Weile herum, ich bring es hier nur nochmal neu auf den Punkt.

Die Easy Carbo (EC) Extrem Kur eignet sich dafür, um selbst hartnäckige Grünalgen wie die Cladophora sp. zu beseitigen.
Sicherheitshinweis: Das Ganze sollte ohne Besatz erfolgen!
Sobald kein Besatz mehr im Becken ist geben wir eine EC Dosis von 40ml auf 40l Aquariumwasser hinzu. Das Ganze lassen wir ca. 15min Weile einwirken. Filter und Strömungspumpen sollten an bleiben, um den Wirkstoff gut im Becken zu verteilen.
Danach erfolgt ein maximaler Wasserwechsel, einige Stunden später dann wieder ein maximaler Wasserwechsel. In der Regel sollten die Pflanzen daran keinen Schaden nehmen und die Algen nach einigen Tagen absterben.
Da sich Algenreste bei ungenügend Umströmung trotz allem in dichten Pflanzenbeständen oder Moospolstern halten können, sollte man die Extrem Kur zur Sicherheit nach ein paar Tagen wiederholen.
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2092
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon Arami Gurami » 06 Aug 2012 17:57
...und Danke an chrisu für die Erprobung dieser Methode! :tnx:
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2092
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon Arami Gurami » 09 Jan 2013 14:58
Hallo zusammen,
ich wollte mal etwas mehr Erfahrungsberichte zu der Methode posten:
Mittlerweile mache ich das Ganze noch wesentlich radikaler (Natürlich OHNE Besatz):
Dosiert habe ich mit 90ml EC auf ein 60l Becken. Das Ganze dann eine Stunde einwirken lassen, danach den ersten WW von 50%. Am nächsten Tag habe ich dann nochmal 50% WW gemacht. Es ist wohl recht normal, dass am 2.-3. Tag nach der Behandlung eine leichte Bakerienblüte auftritt. Diese beseitige ich dann wieder mit einem WW, diesmal maximal.

Alle Pflanzen sind wohlauf, die meisten Algen (Fadenalgen) hat es erwischt (Fast alle Blasenschnecken übrigens auch). Lediglich in dickeren Moospolstern oder weniger gut umströmten Zonen sind noch Algen vorhanden. Insofern kann man diese Methode evtl. nochmal wiederholen, vielleicht sogar mit weniger Wasserstand, um auch die unteren Regionen besser zu erwischen (dann natürlich die Dosierung auf das Restvolumen anpassen!).
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2092
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon kiko » 09 Jan 2013 15:08
hi Aram,
was ist mit empfindlichen Pflanzenarten? Oft sieht man Schäden ja teils auch erst nach einer Woche und ist ja schon ne ziemliche Dosis. :shocked:

Hast du mal Nitrit gemessen?
Wenn Schnecken davon schon tot umfallen, ist ja bestimmt ein Gro der Bakterien/Beckenbiologie mitplatt?
grüße Olaf-Peter
Benutzeravatar
kiko
Beiträge: 2226
Registriert: 28 Mär 2010 17:46
Bewertungen: 242 (100%)
Beitragvon Arami Gurami » 09 Jan 2013 15:16
Hi Olaf-Peter,
ich gehe natürlich davon aus, dass damit sämtliche Bakterien hops gehen. Nitrit habe ich nicht gemessen, sondern fahre das Becken jetzt quasi wieder ein.
Wie gesagt, Schäden sind bisher nur an den Algen zu erkennen und das nach einer Woche. Es sind auch empfindlichere Pflanzen wie HCC drin, bisher ohne Schäden.
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2092
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon Biotoecus » 09 Jan 2013 15:24
Moin,

habe gerade mal 40ml EC in ein Brutto 27 Liter AQ gegeben. Also 1,5ml je Bruttoliter.
Bepflanzung besteht im wesentlichen aus Mayaca fluviatilis, Pogostemon erectus und Myriophyllum mattogroense.
Mal sehen ob ich die Fadenalgen damit erschlagen bekomme.



Beste Grüße
Martin
Zuletzt geändert von Biotoecus am 09 Jan 2013 15:29, insgesamt 1-mal geändert.
Biotoecus
Beiträge: 2795
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon chrisu » 09 Jan 2013 15:28
Hallo,

wäre natürlich interessant wie sehr Bekterien geschädigt werden. Ich konnte jedenfalls keine Nachteile in irgend einer Form erkennen.
Einzig Hemianthus glomeratus hat bei mir etwas empfindlicher reagiert.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1971
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Hauerli » 09 Jan 2013 18:57
Hiho ,

Hier mal meine Erfahrungen :

Grund :
Sehr Starker Pelzalgen bzw. Haaralgen befall.
Schmierige Scheibenpest an den Scheiben

1. Fische und co raus und umgesiedelt
2. 70% WW
3. 60ml auf 60l EC
4. 1 Std einwirken lassen bei laufendem Filter
5. 80-100% WW ( wieviel halt rausgeht )

2 Tage später hab ich wieder Fische und co angesiedelt.

Nach 4 Tagen ist bei mir eine Algenblüte aufgetreten , diese war schon sehr ausgeprägt , evtl ist das auch nur abgestorbenes Algenmaterial was im Wasser schwimmt.

Habe wieder 80% WW gemacht . Weil ich mir nicht sicher war was genau es war habe ich 3 Tage einfach CO2 und Licht ausgeschaltet aber nicht wirklich abgedackt . Mein Aquarium steht mitten im Zimmer also würde ich von durchschnittlicher natürlicher Belichtung ausgehen.

Nach den 3 Tagen habe ich das Licht und Co2 wieder normal angemacht .

Die Algen sind an sich komplett verschwunden das Wasser ist auch wieder vollkommen klar .
Nur gegen die Scheibenpesst hat es nichts gebracht aber da sollen ja angeblich Schnecken helfen die ich momentan teste ;) .


PS: ich konnte die 2-3 Tage danach eine verstärkte Kahmhaut feststellen , aber evtl auch verursacht durch aufschwimmende tote Algen ? Nach der Dunkelkur war alles wie neu und normal.

Grüße,
Max
Hauerli Photography

Grüße,
Max
Benutzeravatar
Hauerli
Beiträge: 291
Registriert: 07 Apr 2011 16:42
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Sweety23 » 13 Jan 2013 15:46
Hi Leute,

hätte da mal ne Frage vllt kann mir von euch jemand helfen. Und zwar will ich meine 2 Kleinen Becken in ein großes umwandeln. Also aus 2x 54 liter besatz und Pflanzen solleni n ein großes. Wurden mit diesem Plan auch eingerichtet. Jetzt habe ich aber in einem der Becken mit Algen zu kämpfen. Jetzt war mein Gedanke könnte ich beim Umzug nicht einfach die Pflanzen für einen Tag in nen Eimer tun und ordentlich easy Karbo rein. Im neuen Becken ist ne CO2 Alage eingeplant was den Neubefall verhindert nur würde ich ungern meine ganzen Pflanzen wegwerfen.

Hat jemand sowas schonmal versucht?

MfG Sebbo :)
Sweety23
Beiträge: 8
Registriert: 09 Sep 2012 11:56
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Hauerli » 13 Jan 2013 16:15
EC Bad <---- Klick doch mal auf diesen Link da wird dir geholfen ;)
Hauerli Photography

Grüße,
Max
Benutzeravatar
Hauerli
Beiträge: 291
Registriert: 07 Apr 2011 16:42
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Tiegars » 13 Jan 2013 16:18
Hallo zusammen,

ich habe vor drei Tagen ein Test gemacht und in einem 20 Liter Cube 30ml EC verwendet. 1 Stunde einwirken lassen und dann kräftigen Wasserwechsel. Die Pinselalgen waren am zweiten Tag rot :smile: Die Pflanzen leben noch alle sowie auch die Moose. Mal schauen was nun weiter passiert. Natürlich waren in dem Becken keine Lebewesen.
Viele Grüsse

Javi
___________________
Aguaworld
Benutzeravatar
Tiegars
Beiträge: 966
Registriert: 10 Aug 2011 20:12
Wohnort: Grenzgebiet Waldshut
Bewertungen: 67 (100%)
Beitragvon Arami Gurami » 12 Feb 2013 23:13
Hi zusammen,
ein kleiner Erfahrungswert:
Die Echinodorus Vesuvius hat die Behandlung leider stark geschädigt. Dies zeigte sich aber erst nach ca. 3 Wochen.
Die Pflanze erholt sich aber jetzt wieder.
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2092
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon Rudi-HH711 » 08 Mär 2013 08:28
Hallo
Heute habe ich es endlich in angriff genommen. 90 ml EC auf 60L Extrem Kur.
danach 50% ww. Heute Abend nochmal 50% , dann Morgen Abend Max WW, mit anschließender wieder Aufdüngung.

Ausgerechnet mein "Pflanzen Vorhalte Becken" war etwas stark mit Cladophora sp. verseucht. :shock:
Keine Tiere drin aber gut mit Pflanzen bestückt. Co² und Eisen und NPK gedüngt, 0,7 Wat/l T5 Beleuchtung, Wasserwerte wie in dem anderem Becken.

Leider waren einige Pflanzen in dem Becken schon etwas mickerig, was sicher an der Umgewöhnung vom Händler Becken in meines herrühren dürfte.
Trotzdem ...
Im Schlimmsten Fall gehen Pflanzen für 30€ übern Jordan, aber das wollen wir doch nicht hoffen.
Ich berichte mal weiter was sich so tut.

Gruß Rüdiger
Benutzeravatar
Rudi-HH711
Beiträge: 40
Registriert: 20 Feb 2013 03:00
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Rudi-HH711 » 09 Mär 2013 08:50
Moin Moin...
Gestern wie gesagt die Extrem Kur EC 60 Liter Becken 90 ml EC und nach 1 Std. Wasserwechsel 50%

Heute Morgen dann wollte ich nochmal 90% Wechsel.
Nur ... :shock:
Die schnell wachsenden Pflanzen, die im Becken waren , Hornkraut und Wasserfreund, haben sich richtiggehend aufgelöst und waren für die Tonne. :shocked:

Die anderen Pflanzen sahen noch ok aus.
Also das gesamte Becken neu machen, mit Boden und allem.. :eek:

90 ml auf 60L sind wirklich zu viel, zumindest wenn man Schnellwachsende Pflanzen im Becken hat, denn die nehmen in der kurzen zeit zu viel EC auf.

Rüdiger
Bild folgt wenn ich das mit dem Bilderhochladen hier kapiert habe..
Benutzeravatar
Rudi-HH711
Beiträge: 40
Registriert: 20 Feb 2013 03:00
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Arami Gurami » 09 Mär 2013 13:30
Hallo Rüdiger,
danke für deinen Erfahrungsbericht. Tut mit leid um deine Ausfälle.
Interessant wäre jetzt der Grund zu wissen. Liegt es an der Pflanzenart? Ich könnte mir vorstellen, dass es vom Pflanzenvolumen abhängt. Ist dein Becken eher verkrautet?
Ich persönlich hatte kein Problem mit Stengelpflanzen, allerdings ist immer mindestens das obere Drittel des Beckens pflanzenlos. Somit können sich keine Pflanzen an EC "verbrennen" und die Verdünnung klappt so ganz gut.
Kannst du Pflanzenmasse deines Beckens mal beschreiben? Wenn man Pflanzen lokal mit EC behandelt, ist es klar, dass sie dann Schaden nehmen. Deswegen meine Vermutung.
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2092
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
117 Beiträge • Seite 1 von 8
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Easy Carbo (EC) Kur
Dateianhang von Arami Gurami » 06 Aug 2012 15:59
83 37661 von Julian-Bauer Neuester Beitrag
13 Apr 2018 11:39
Easy carbo (EC) Bad
Dateianhang von Arami Gurami » 07 Aug 2012 19:21
12 5709 von AdamO Neuester Beitrag
04 Jan 2013 11:52
Dosierung von Easy Carbo
von Hebi » 14 Okt 2009 10:10
3 4216 von Hebi Neuester Beitrag
14 Okt 2009 15:36
Easy Carbo (EC) Einnebelmethode
von Arami Gurami » 06 Aug 2012 16:06
12 11824 von bitterling Neuester Beitrag
16 Aug 2017 12:28
Menge Easy Carbo für 20l AQ
von Öhrchen » 08 Feb 2013 16:27
3 1003 von J2K Neuester Beitrag
09 Feb 2013 01:17

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast