Wofür Strömungspumpe im Pflanzenbecken?

Marcel

Member
Wo für Strömungspumpe im Pflanzenbecken?

Moin,

um Nährstoffe an die Pflanzen zu transportieren.

MfG
Marcel
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi,

damit man's später mal über die Suche findet ... ;)

Die Gründe lassen sich erweitern.

Stofftransport/-verteilung ist sicher ein Punkt, Strömung hat aber noch einen weiteren Effekt. Wenn man sich die Strömung in einem Fluss anschaut, dann ist sie in der Mitte am größten und nimmt zum Ufer immer mehr ab. Ganz am Rand gibt es immer eine dünne Schicht die strömungsfrei bleibt. Das ist die laminare Grenzschicht. In dieser Grenzschicht findet der Stofftransport per Diffusion statt. Das ist ein grundsätzlich langsamer Prozess, abhängig vom Stoffgefälle zwischenden beiden Seiten und deren Stärke. Mehr Strömung verringert die laminare Grenzschicht an den Oberflächen (auch der Pflanzen).

Ein weiterer Punkt basiert auch auf diesem begünstigenden Prozess, die Versorgung des Biofilms, der sessilen Mikroflora wird ebenfalls verbessert. Auf den Oberflächen, auch der Pflanzen passiert nichts anderes als auch auf dem Filtersubstrat, nur dass am Beispiel zu mineralisierender Eiweißverbindungen die Metaboliten Ammonium/Nitrat direkt vor Ort entstehen und den Pflanzen auf sehr kurzem Weg zur Verfügung stehen. Wenn also z.B. Geringfilterung bzw. filterlos ;) , dann immer auch eine ordentliche Strömung vorsehen um die Mineralisation im Becken zu begünstigen.

Das ist die Theorie, inwieweit was eine Rolle spielt vermag ich nicht zu beurteilen, praktisch ist Strömung vorteilhaft.

Gruß, Nik
 

Marcel

Member
Moin Nik,

vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Wird in Zukunft bestimmt vielen weiterhelfen. Wobei natürlich auch der Filterungseffekt auf dem Stofftransport aufbaut, oder spielen hier noch andere Gründe eine Rolle?

MfG
Marcel
 

DrZoidberg

Active Member
Hallo Freunde des bewegten Wassers,
da zähle ich mich auch dazu. :D Neben den angemerkten positiven Effekten, muss man auch etwas an der Position der Pumpen herum tüfteln und seine Bepflanzung evtl. anpassen. Es bringt ja nichts wenn beispielsweise Rotalas waagerecht im Wasser liegen. Moose oder Bodendecker hingegen bilden nach meinen Erfahrungen gut um-/durchströmt erheblich dickere und gesündere Polster als wenn sie nur von der Strömung "sanft gestreichelt" werden.

Aber auch Stängelpflanzen sollen sich bei mir leicht in der Strömung wiegen. Das sieht für mich einfach lebendiger aus. :wink:
 

MAlastor

Member
Hallo,

ich darf in dem Zusammenhang mal einen alten Artikel von mir verlinken, den
ich 2007 in einem anderen Forum gepostet habe. Ist sicherlich nicht mehr
alles so ganz aktuell, aber zu dem Thema auf jeden Fall passend...

Code:
http://www.das-zierfischforum.de/board1-süßwasser/board17-technik/3689-erfahrungsbericht-produktbeschreibung-strömungspumpe-für-süßwasserbecken/?highlight=Str%C3%B6mungspumpe

Grüße
Marc-A
 

DanielG.

Member
Hallo an alle,

ich habe heute eine zusätzliche kleine Strömungspumpe eingebracht. Im letzten Jahr habe ich viele Erfahrungen mit Algen gesammelt, und damit, wie ich sie wieder loswerde. Bei mir war es so, dass sich Algen oft zunächst da vermehrt gebildet haben, wo keine Strömumg herrschte. Das waren meist Stellen im unteren Bereich des Beckens, vornehmlich am Rand und in den Ecken.

Gruß

Daniel
 

Ähnliche Themen

Oben