Wieviel Lumen für Meerwasser

Hübby

Member
Hi zusammen,

Ich tüftel gerade ein wenig an einem 30 Liter Meerwasser rumm leider komm ich an dem oben genannten Punkt nicht mehr weiter.

Weiviel Lumen pro Liter braucht man denn für ein Meerwasserbecken. Mal liest man etwas von 0,5W/L an Leds dann wieder von 1W/L. Kann mir jemand sagen von weiviel Lumen man ausgehen sollte,

Ich hätte jetzt 10x Cree XP-G2 R5 bei 350mA sollte eine 138 Lumen liefern. Vier Cree XP E2 Royal Blau würde ich dann auch noch dazu packen.

Ist das ausreichend?

Vieleicht kann mir auch jemand Sagen wie sich mA zu Lumen verhält das hab ich immer nicht ganz verstanden ist das linear?

Hoffe mir kann das hier jemand erklären.

Danke.
 
Hallo Steffen,

zum zweiten Teil: da hilft ein Blick ins Datenblatt.

http://www.cree.com/~/media/Files/Cree/LED%20Components%20and%20Modules/XLamp/Data%20and%20Binning/XLampXPG2.pdf
http://www.cree.com/~/media/Files/Cree/LED%20Components%20and%20Modules/XLamp/Data%20and%20Binning/XLampXPE2.pdf

Dort findest Du Kurven zur Abhängigkeit von Lichtstrom und Spannung vom Strom sowie Lichtstrom von der Temperatur. Die Lichtausbeute verhält sich nicht ganz linear zum Strom, mit steigendem Strom wird der Zuwachs an Lichtstrom geringer. Im Bin R5 der XP-G2 bekommst Du 254 lm bei 700mA, also bei doppeltem Strom nur 83% mehr Lichtstrom.

Grüße
Uwe
 

J2K

Member
Hi,

im Meerwasser kannst du das Wort Lumen erst mal aus deinem Wortschatz streichen.
Anders als im Süßwasser sind hier Farbige LED, die im Vergleich zur Lumenleistung viel Leistung verbrauchen, Pflichtprogramm... ohne sieht das einfach :censored: aus.
Deshalb würde ich für das Becken dimmbare KSQs nehmen, die dann ca. 8W weiß, 8W royal blau und 4W blau betreiben. Kostet ohne jede Frage mehr, dafür sieht es am Ende aber auch so aus wie du es haben möchtest.
 

Hübby

Member
Hallo Uwe,

danke für die Info, dann werde ich mir das mal genauer anschauen.

Hallo Jendrik,

ich hab mal gelesen das die Beleuchtung mit 4 Weiß zu einer Blauen LED genau das Licht sein soll welche Meerwasseraquarien brauchen. Ich weis noch nicht wie ich es haben will somit hilft mir das wenig weil ich keine Vergleich hab. Vielleicht gefällt mir deine Beleuchtung nicht so undmein Vorschlag würde mir eher zusagen. Jedoch hab ich eben keinen Vergleich.

Jedoch hab ich jetzt immer noch keine Richtwerte auf was ich jetzt achten soll Lumen oder Watt und weiviel davon.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Servus…

Vorneweg: Ich bin selber kein Mehrwasseraquarianer. Meine Zahlen habe ich aus dem Buch "Aquarienbeleuchtung" von Daniel Knop, der in Sachen Mehrwasser durchaus seine Kompetenz bewiesen hat.

Je nachdem, welches Biotop man nachbilden will – Schattenzone, Innenriff oder Riffdach – hängt Knop zwischen 300 und 800 Watt HQI W/D über einen Quadratmeter Wasseroberfläche. Ich geh mal von den Lumen weg, weil, wie Jendrik richtig schreibt, je mehr farbige LEDs dazukommen, bei Mehrwasser wohl hauptsächlich blau, desto unsicherer wird das Rechnen mit dem Lichtstrom (Lumen). Da bietet sich dann der Photonenfluß an.

Nimmt man an, daß 70 % des von den Lampen erzeugten Lichts die Wasseroberfläche erreicht, resultieren Knops Empfehlungen in Photonenflußdichten an der Wasseroberfläche zwischen 280 und 750 µmol·s-1·m-2.

Dein 30-Liter-Aquarium ist wohl ein Würfel mit der Größe 30×30×30 cm³, besitzt also eine Wasseroberfläche von 0,09 m². Geht man von Knops Angaben aus, benötigt Dein Aquarium daher einen Photonenfluß zwischen 25 und 68 µmol·s-1.

Eine Cree XP E2 Royal Blau kommt bei 700 mA – bei 350 mA sind sie zwar ein wenig effizienter, dafür benötigst Du aber fast die doppelte Anzahl LEDs – auf 3,9, eine Cree XP-G2 R5 auf 3,7 µmol·s-1.

Bei der Farbmischung muß ich Jendrik widersprechen. In der Meerwasseraquaristik bevorzugt man zwar höhere Farbtemperaturen in der Gegen 15…20 kK, Jendriks Mischung ist aber massiv zu blau. Hier hat ein LED-Händler auch schon mal einen Versuch dazu angestellt. 15…20 kK erreicht man danach mit einer Mischung aus 1 x Royal Blau und 3…4 x Kaltweiß. Mit dem, was Du gelesen hast, liegst Du also schon ganz richtig.

Eine Mischung aus 1 × Royal Blau und 3 × Kaltweiß erzeugt einen Photonenfluß von 15 µmol·s-1, eine aus 1 × Royal Blau und 4 × Kaltweiß einen von 18,7 µmol·s-1. Davon erreichen vielleicht 90 % die Wasseroberfläche, macht dann 13,5 resp. 16,8 µmol·s-1.

Jetzt brauchst Du nur noch zu dividieren. Für 25 µmol·s-1 benötigst Du 2- (1,85-) mal Mischung 1:3 bzw. 1,49-mal Mischung 1:4. Für 68 µmol·s-1 sind's dann 5-mal Mischung 1:3 bzw. 4-mal Mischung 1:4.

Such Dir was aus :wink: .

Viele Grüße
Robert
 

J2K

Member
Nabend,

und ich muss Robert an dieser Stelle widersprechen

In der MW Aquaristik verwendet man i.d.R. LSR/Brenner zwischen 10.000 und 15.000K PLUS quietsch blaue LSR.

2x weißen und 1x blauen Röhren von ATI sah über meinem Becken so aus



War ordentlich hell, aber die Farben/Fluoreszenz war trotz frischer Röhren für die Tonne. Mit einer weißen und zwei blauen Röhren wurde es Anfangs sehr blau lastig, wurde aber sehr angenehm als die blauen Röhren ein paar Betriebsstunden auf der Uhr hatten... Bilder müsste ich suchen, im Netz finde ich auf die schnelle keine.

Ebenso sind in der EcoTech Marine Radion XR30w G3 PRO (von den möglichen Farben ein sehr schönes Spielzeug, allerdings auch sehr exklusiv) abgerundet nur 25% weiß.
Bei kleinen Becken bzw. Lampen sollte man sich auf weiß und blau beschränken, alles andere sieht ganz schnell nach horizontalem Gewerbe aus

@ Steffen
Um das einstellen zu können was dir gefällt, hatte ich dir dimmbare KSQs vorgeschlagen :wink:
 

Anhänge

  • P1020515.JPG
    P1020515.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 5.447

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

Du kannst Leuchtstofflampen nicht mit LEDs vergleichen. LEDs mir kaltweißer Lichtfarbe besitzen bereits von sich einen starken Peak im Blauen bei rund 450 nm, der Leuchtstofflampen fehlt. Kaltweiße LEDs benötigen daher weniger Blau-Unterstützung als Leuchtstofflampen.

J2K":c2fqzhgt schrieb:
Ebenso sind in der EcoTech Marine Radion XR30w G3 PRO (von den möglichen Farben ein sehr schönes Spielzeug, allerdings auch sehr exklusiv) abgerundet nur 25% weiß.
Andere Hersteller machen das nicht. Vielleicht ist die EcoTech Marine Radion XR30w G3 PRO auch einfach nur überteuerter Edelschrott :wink: .

Edit: Ich war gerade auf der Ecotech Marine Seite stöbern. Ich halte deren Geschreibsel für Marketing-Gewäsch. "The XR30w Pro is ideal for reefers who want the highest PAR ratings..." So'n Unsinn... Türkisfarbene, grüne und gelbe LEDs besitzen miserable Wirkungsgrade. Mit einer weißen LED, die diese Wellenlängen ja auch abstrahlt, kommt man m. E. deutlich besser weg.

Grüße
Robert
 

J2K

Member
Nabend Robert,

die eher unnötigen Farben sind auch eher zum spielen, um den Farben den letzten Schliff zu geben... das geht dann aber wirklich mehr Richtung Kunst statt Aquaristik.
Mag sein, dass wir kalt weiße LEDs gerade sehr unterschiedlich definieren, aber die letzten käuflichen LED MW Lampen die ich live gesehen hatte, hatten alle einen Blauanteil um 50%+. Die letzte müsste die Giesemann Tesla bei Aqua Tropica gewesen sein.
 

gartentiger

Active Member
Hi,
Aniuk hat ein kleines, aber sehr feines MW und die vorhandene Beleuchtung ersetzt. Die LED-Leuchte hat zwar auch recht viele blaue Leds, diese werden aber nicht mit der gleichen Leistung bestromt wie die Weißen, da sie auch für die Blauphase und als "Mondlicht" genutzt werden.
Vielleicht schreibt sie ja noch, welches Modell sie hat.

Gruß,
Chris
 

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hi,
ich halte das mit dem erhöhten Blauanteil ja zur Zeit für eine Modeerscheinung. Natürlich sieht es toll aus, da man damit sehr viel Fluoreszenz erreicht. Früher waren MW aber deutlich weniger blau und da hat es auch gefunzt :smile: . Ich persönlich habe momentan ca. 40 Lumen pro Liter über meinem MW-Nano.
 

J2K

Member
Arami Gurami":5p5jqohn schrieb:
Hi,
ich halte das mit dem erhöhten Blauanteil ja zur Zeit für eine Modeerscheinung.

Am Anfang hat man MW Becken auch noch mit "normalen" T8 Röhren betrieben... manche sollen es heute noch machen, alles eine Frage des Geschmacks. Mag sein, dass die Natur ein Hipster ist, aber bei 10m Tiefe ist das Meer bereits äußerst (und für meinen Geschmack auch schon zu) blau und wechselt mit steigender Tiefe fast ins violette
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

J2K":1gecl1kh schrieb:
Die letzte müsste die Giesemann Tesla bei Aqua Tropica gewesen sein.
Giesemann? Ausgerechnet Giesemann? Das ist doch die Firma, die noch bis vor kurzem mit meiner Meinung nach ziemlich fadenscheinigen Behauptungen versucht hat, ihre überkommene, herkömmliche Beleuchtung gegenüber modernen LEDs zu verteidigen. Denen spreche ich jegliche Kompetenz ab, was LED-Beleuchtung betrifft.

Mag sein, dass die Natur ein Hipster ist, aber bei 10m Tiefe ist das Meer bereits äußerst (und für meinen Geschmack auch schon zu) blau und wechselt mit steigender Tiefe fast ins violette
Auch das ist nicht richtig. Vergleiche doch mal bitte die dortigen Spektren mit denen kaltweißer LEDs.

Ich stimme Aram zu: Blaulastige Meerwasserbeleuchtung ist ein Hype, eine Modeerscheinung, die mit den tatsächlichen, natürlichen Gegebenheiten nichts gemeinsam hat.

Grüße
Robert
 

J2K

Member
Nabend Robert,

ich kann meine Gopro zwar nicht mit meinem Tauchcomputer koppeln, aber das müssten zwischen 10 und 12 Metern gewesen sein



Das waren etwas über 20m



Ja, es sind nur Fotos, die der Realität recht nahe kommen, der Blauanteil mag von Region zu Region nochmal schwanken und ja das wäre mir im Wohnzimmer auch zu blau.
 

Anhänge

  • Landschaft.jpg
    Landschaft.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 5.275
  • Anemone.jpg
    Anemone.jpg
    389,6 KB · Aufrufe: 5.275

Hübby

Member
Hi zusammen,

da hab ich ja eine Diskussion los gedrehten. Ich denke das jeder seine eigene Meinung hat was jetzt besser oder schlechter ist jedoch glaube ich das Cree Möglichkeiten hat genau zu messen wieviel Kelvin bei der Kombination ergibt deshalb werde ich wenn ich mit dem Bau der Leuchte beginne nach denen ihren Angaben richten.

Dies wird jedoch noch einige Zeit dauern da jetzt erstmal noch wichtigere Dinge anstehen wie meine Ausflug ins Nudelwasser.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

Oh, blaue Fotos kann ich auch:


Das war früh am Morgen vor Sonnenaufgang und um die Stimmung einzufangen, habe ich die Farbtemperatur an der Kamera niedriger eingestellt, als sie tatsächlich war. Daraus resultiert dann die Blaustichigkeit.

Deine Fotos zeigen also nix weiter, als daß der Weißabgleich der Kamera, ob mit Absicht oder ohne, falsch eingestellt war.

Grüße
Robert
 

Anhänge

  • IMG_2015.03.27_59.jpg
    IMG_2015.03.27_59.jpg
    170,6 KB · Aufrufe: 5.244
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
E Wieviel Lumen für ein 90 x 45 x 45cm Aquascape? Beleuchtung 2
M Wieviel Lumen für 450Liter Beleuchtung 20
J HCC = Wieviel Lumen müssen unten ankommen? Pflanzen Allgemein 6
MajorMadness Wieviel Lumen dürfen es sein? Ein Test zur LED Beleuchtung Beleuchtung 31
K LED-Beleuchtung. Wieviel Lumen brauche ich ? Beleuchtung 3
Kai ohne CO2 Wieviel ist "viel" Pflanzenmasse? Pflanzen Allgemein 13
P.iv Wieviel mg/l Co2 Technik 11
D 150er (Länge) Wieviel Filter? Technik 7
copalethri Welche und wieviel südamerikan. Salmler? Fische 7
tibo13 JBL e401 bis wieviel Liter effektiv nutzbar? Technik 18
J wieviel sauerstoff bringt Unterwasserrasen Eleocharis Pflanzen Allgemein 0
T Suche Erfahrungsberichte - wieviel Eisendünger nehmt ihr? Nährstoffe 21
H Wieviel Osmosewasser ist nötig um den GH von 16,6 auf ca. 12 Technik 8
F Wieviel CO² brauchen Pflanzen wirklich? Pflanzen Allgemein 13
ewubuntbarsch UV Klärer wieviel Durchströmgeschwindigkeit ? Technik 2
D Wieviel am besten Täglich düngen ? Nährstoffe 3
Iggi1203 Wieviel Bar haben eure co2 Flaschen nach dem Tausch? Kein Thema - wenig Regeln 21
DJNoob Wieviel Urea düngt ihr täglich Nährstoffe 25
S Co2 Tabelle wieviel CO2 bei Regenwasser Pflanzen Allgemein 59
A Futtermenge - Wieviel füttern? Fische 17

Ähnliche Themen

Oben