Wieviel CO2 produzieren die Aquarienbewohner?

Larsmd

Member
Hi,
so aus Spaß habe ich mir schon öfter die Frage gestellt:
Wie viel CO2 produzieren eigentlich unsere Aquariunbewohner?
Weiß da jemand was?
Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen ein Garnelenaquarium mit langsamwachsendem als Bepflanzen
und großen Mengen an Garnelen sollte sich do eigentlich selbst mit CO2 versorgen.
Weiß da jemand was Bestimmtes?
Grüße
Lars
 

Dr. Fisch

New Member
Hallo,

diese Frage ist wohl kaum präzise zu beantworten. Es hängt einfach von zu vielen Faktoren ab, wieviel CO2 die Tiere erzeugen. Zu erwähnen wäre da als erstes die Wassertemperatur, da der Stoffwechsel der Tiere im AQ temperaturabhängig ist. Desweiteren spielt das Nahrungsangebot eine Rolle, sowie die Zusammenstellung der Nahrung und die Größe und Art der Tiere. Ein biologischer Filter erzeugt ebenfalls eine gewisse Menge an CO2; wie Du siehst, ist es nicht möglich, hier konkrete oder auch nur ansatzweise brauchbare Zahlen zu liefern. Wenn Du die Karbonathärte und den PH-Wert messen kannst, dann kannst Du mittels Tabelle (im Internet zu finden) den CO2-Gehalt des Wassers in etwa ablesen, dann siehst Du selber schon, ob Dein CO2 ausreichend ist oder nicht.

Matthias
 

Bernd.G

Member
Dr. Fisch":2z3u6d6f schrieb:
Hallo,

... dann siehst Du selber schon, ob Dein CO2 ausreichend ist oder nicht.

Matthias

Hallo

Was ebenso schwer zu beurteilen ist wie obige Frage. Es kommt auf die zu pflegenden Pflanzen an , das angebotene Licht und die zur Verfügung gestellte Düngermenge.

Gruss Bernd
 

Hardy

Active Member
Moin Lars
Das müsste sich am ehesten analog zur Abschätzung des NO3 -Beitrags durch Fischfutter von Martin bewerten lassen.
Kohlenstoff kommt entweder als -Dioxid, Karbonat oder eben als Futter ins Wasser und wird teilweise durch Aufbau von Biomasse (Tiere, Pflanzen, Bakterien etc) gebunden und höchstens durch deren Entnahme aus dem Kreislauf entfernt. Der (größere) Rest des eingebrachten (organischen) Kohlenstoffs muss letztlich oxidiert werden, wobei die Intensität des Stoffwechsels der Fische eine untergeordnete Rolle spielt: was die nicht an Futter verdauen, müssen dann halt Bakterien fressen, die damit genauso viel CO2 erzeugen, wie es aktivere Fische täten.
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben