Wie sollte ich "richtig" düngen - was wird benötigt?

armagedd0n

Member
Hallo Zusammen,

da meine Düngung bislang eher nach dem Prinzip "Zufall" (bzw. der Düngeempfehlung lt. Packung) erfolgt, ich aber nicht wirklich weiss, wieviel von welchen Nährstoffen zugeführt werden müssen, würde ich mich gerne in diesem Bereich ein wenig weiter bilden. :roll:

Es geht um dieses Becken: aquarienvorstellungen/aufbau-doku-60x30x36cm-glasgarten-iwagumi-t13237.html => 60x30x36cm = 64L

Anbei die Wasserwerte meines Versorgers:



Wie wurde bislang gedüngt?

täglich 1,5ml AR-Basic NPK
täglich 1,5ml AR-Eisenvolldünger

Nun meine Frage: Wenn ich die Werte optimal einstellen wollen würde, wie (was) müsste ich düngen? Da meine Dünger aktuell sowieso fast leer sind, wollte ich mir demnächst vlt. die Spezialdünger (N, K,) bzw. Phostphat besorgen. Ist das eine gute Idee?

PS: Ich habe von Wasserchemie (bzw. Chemie allgemein) so ziemlich Null Plan. Bin in der Ecke überhaupt nicht zuhause. Jegliche Erklärungen bitte so einfach wie möglich halten :wink:
 

Anhänge

  • WW.jpg
    WW.jpg
    47,9 KB · Aufrufe: 3.057

java97

Active Member
Hallo Marcel,

Dafür ist doch der Nährstoffrechner da. Mit dem solltest Du Dich mal ausführlich befassen. Ist ´ne tolle Sache!
Du gibst oben den Beckeninhalt ein, wählst darunter die verwendeten Dünger aus, gibst die Menge des Düngers ein, die Du Dir vorstellt, klickst auf "Berechnen" und unten stehen dann die Werte. So kannst Du ermitteln, wieviel Du von den einzelnen Düngern hineingeben musst. Den tgl. Verbrauch ermittelst Du durch einmaliges Aufdüngen auf definierte Werte und nach ein paar Tagen misst Du dann nochmal und weißt so, wieviel tgl. durchschnittlich verbraucht wurde.
Der Spezial N ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert, ein PO4- Dünger ebenfalls, ob Du einen Kaliumdünger benötigen wirst, müsste hier ein "Soilexperte" beantworten. Eigentlich sollte das Soil doch mittlerweile kaliumgesättigt sein, oder? KNO3 (Easylife Nitro) wäre noch zu empfehlen, um nach dem WW per Stoßdüngung das Wasser aufzudüngen, damit kommt dann auch ausreichend Kalium hinein. Zum tgl. Weiterdüngen würde ich dann den Spezial N empfehlen.
Das Wasser ist hart und calciumlastig. Ein 50% iges Verschneiden mit Osmose- oder Vollentsalzerwasser wäre von Vorteil.
Aber unabhängig davon solltest Du auf jeden Fall Bittersalz oder Preis Mineralsalz zufügen, um den Magnesiumgehalt zu erhöhen (auf mindestens 10mg/l).
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
T Wie sollte ich meinen Düngeplan optimieren? Nährstoffe 10
F Wie viel Watt sollte mein Uv-c Klärer bei 180Liter haben ? Technik 17
Kenji Wie groß sollte ein co2 Diffusor sein? Technik 4
S Wie lang sollte eine HQI-Hängeleuchte sein? Beleuchtung 3
G Nach UVC wie sollte man Düngen ? Nährstoffe 0
G 3 röhre dazu wie sollte man beleuchten Beleuchtung 4
Peter47 Wie oft werden Dosiergeräte z.B. für Flüssigdünger undicht? Technik 17
Skippy Brauche Hilfe, Düngen aber wie? Nährstoffe 16
T Wie heisst diese pflanze? Artenbestimmung 2
Kobi79 Wie soll ich Düngen in meinem Aquarium ? Nährstoffe 2
moskal Wie viel Sulfat ist noch gut? Nährstoffe 7
M Bauchwassersucht-Wie vorgehen? Fische 0
R wie dehnbar sind Silikonschläuche? 15mm mit 17mm Rohr verbinden Technik 8
Witwer Bolte Nährstoffrechner: Ergebnisse deuten, Zielwerte wie erreichen Nährstoffe 6
Plantamaniac Fetrilonlösung, wie lange haltbar? Nährstoffe 6
zpm3atlantis Ich druck mir diese Welt wie sie mir gefällt Bastelanleitungen 19
C UV-C Klärer - Wie viel Watt? Technik 6
E Anreicherung von Kalium - doch wie? Nährstoffe 4
Valiantly Wie viele Rennschnecken in einem 350 Liter Becken? Schnecken 5
Valiantly Phyllanthus fluitans - Wie in Zaum halten/einsetzten? Pflanzen Allgemein 0

Ähnliche Themen

Oben