Welchen T5- Leuchtbalken nehmen?(120cm- Becken)

Grünling

New Member
Hallo,
welchen Leuchtbalken ohne Dimmung könnt ihr empfehlen?

Mein bestellter T5- Doppelbalken ist über 124 cm mit einem Kabel ohne Knipsschalter, den werd ich wohl zurückschicken.
Wir wollten einen 54 Watt- Balken erstmal drüberbasteln und später eine Abdeckung bauen in den Weihnachtsferien.

Es gibt verschiedene Längen und die Höhen, worauf sollte ich noch achten? :idea:

Ich bin da jetzt etwas unschlüssig wegen dem Einbau später.

Die meist still mitlesende Trixie
 

Hardy

Active Member
Moin Trixie
Grünling":1wokd6fe schrieb:
... welchen Leuchtbalken ohne Dimmung könnt ihr empfehlen?
Es gibt verschiedene Längen und die Höhen, worauf sollte ich noch achten? :idea:
Gar keinen - fütter die Forensuche mal mit "Arcadia Ultraseal" & "Methline", da wirst Du fündig.
Warum ohne Dimmung? Gäbe Dir für schlappe 18 Öre Aufpreis die Möglichkeit, das Licht genauer den Bedürfnissen anzupassen, u.U. Energiekosten zu sparen.
Was für Längen & Höhen meinst Du?
Ansonsten: achte auf gute Reflektoren mit Metallclipsen.
 

Grünling

New Member
Welchen Leuchtbalken für 120 cm- Becken?

Hallo,

leider kann ich da nichts auf die schnelle selberbauen oder bauen lassen, deswegen wollte ich erstmal auf einen fertigen T5- Doppel- Leuchtbalken zurückgreifen.

Diese unterscheiden sich aber in den Baumaßen, also Länge und Höhe und auch in der Form des Balkens.

Dachte daran mir später einen Leuchtbalken zusätzlich von meiner besseren Hälfte bauen zu lassen.

Warum ist es besser selbst zu bauen statt einen Balken zu nehmen?

Mein Mann würde ja basteln müssen und ich ihm einen vernünftigen Bauplan liefern.

Achso und eine Kühlung wäre wahrscheinlich auch sinnvoll...

Gruß, Trixie

PS: Meine Metallclipse fingen schnell an zu rosten.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Trixie,

es erstaunt mich immer mehr, wie omnipräsent der Beleuchtungsbalken als scheinbar einzig sinnvolle Beleuchtungsmöglichkeit in der Vorstellung der "Aquarienbeleuchter/innen" zu sein scheint.

Es geht um den Erwerb von T5-Fassungen (incl. Anschlusskabel) für ca. 10-14,- Huhn, ein EVG für 18,- bzw. 36,- Huhn (dimmbar) und ein Netzanschlusskabel für irgendwas 5,- Huhn aus dem nächsten Baumarkt. Wenn das dimmbare EVG noch manuell geregelt werden soll, empfiehlt sich der Kontakt mit dem Elektronikfritzen eigener Wahl um den Erwerb eines Trimmpotis < 2,- Huhn in die Wege zu leiten und abzuschließen. Bei dem bekommt man auch das dafür notwendige 2-adrige Anschlusskabel, was man idR. aber zuhause schon rumfliegen hat. Kommen noch Versandkosten für die T5-Fassungen und das/die EVG hinzu. "Bauplan" steht auf dem EVG! Wenn ich mich beeile, habe ich diese Beleuchtung in < 5 Minuten zusammengedengelt!

:wink: Wo siehst du ein Problem?

Gruß, Nik
 
Ich bin auch eher von der faulen Fraktion, werde es aber auch mal in Angriff nehmen.
Bei Zaj** gibt es einige oder man greift auch eine neue, fertige Abdeckung mit T5 zurück.
Das ist oft nicht viel teurer als ein neuer Leuchtbalken ist mir aufgefallen.


Nik, wieso immer "Huhn" ? :D

Viele Grüße,
Alex
 

Grünling

New Member
Hallo,

Danke für Eure Antworten.

@Nick: 5 Minuten :shock: beim 1.Mal :wink:

Aber ich habe ja keine Abdeckung wo "denngel" ich das alles drann?
Die Abdeckung dauert wohl länger....

Gruß, Trixie
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Trixie,

wie würdest du denn einen Doppelbalken verwenden? :wink:

Mit den losen Leuchtstofflampen ist es im Grunde einfach. Da eh Reflektoren aufgeclipst werden, kann man diese einfach auf Querstreben lagern. Wenn das ein übliches Aquarium mit Glasstreben an der Vorder- und Rückscheibe ist, dann kann man links und rechts je ein Alu-Profil von der vorderen bis zur hinteren Scheibe auflegen und auf die die Leuchtstofflampen mit Reflektoren legen.

Gruß, Nik
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben