welchen Schwarmfisch bei Denison Barben?

Chris80

Member
Hallo zusammen,

aktuell pflege ich 5 Denison Barben (werden noch aufgestockt) und ca. 60 Neonsalmler :twisted: . Leider hat der Neon fast kein Schwarmverhalten und die 60 Stueck verteilen sich munter auf die gesammten 450 Liter meines Beckens. Mir gefaellt das ueberhaupt nicht und wuerde die Neons gerne wieder rauswerfen.
Entweder liegt es vllt. an der Schwimmfreudigkeit der Barben oder einfach an dem natuerlichen Verhalten der Neons. Wie auch immer, ich bin nun auf der Suche nach einem schoenen und vorallem passenden Schwarmfisch der sich nicht von meinen Barben stressen laesst :)

meine ersten Ideen sind: Rotkopfsalmler, Keilfleckbaerbling, Kleiner Leuchtaugenbärbling (Rasbora dorsiocellata macrophthalma)


Was meint ihr?


Gruesse

Christian
 

Leinad78

Member
Die separieren sich trotz der großen Barben? :shock: Na klasse, ich wollte zu unseren 50 Neons eigentlich nen Feuerschwanz oder 2 dazusetzen, damit die da mal ein wenig für Stimmung sorgen :cry:

Trigonistigma hengeli und espei hab ich beide in nem 250L Bottich, die stehen eigentlich immer recht kompakt in ihrer eigenen Sippe.
 

Heiko-68

Member
Hallo,

es wird eh schwer ein richtiges Schwarmverhalten zu bekommen.
Die meisten Salmler mögen gedämpftes Licht.
Meine Neons bilden einen Schwarm, wenn die Skalare durch Becken ziehen (Respekt) oder wenn das Licht ausgeht.
Häufiger sehe das Schwarmverhalten bei meinen Rot-Blauen Kolumbianern. Aberr wie schon gesagt, ein Sonnenbad läßt sie ehr an einer Stelle verharren. Meine Erfahrung.

Gruß
Heiko
 

Chris80

Member
Morgen,

also gestern meinte einer aus der Zoohandlung, das es zuviele von den Neons seien und sie sich deshalb im Becken breit machen :)
Er meinte -> Fressfeinde einbringen, dann laeuft man aber auch gefahr das mal ein Neon in dessen Bauch landet :cry: :)


Chris
 

Leinad78

Member
Zuviele werden es bei Dir aber nicht sein, die kannst Du stapeln und die separieren sich trotzdem. Wir werdens mal mit nem Feuerschwanz probieren, die sollen ja gut Krawall machen.

Im Knauber in Bonn haben die in nem Neonbecken 5 Elefantenrüsselfische mit drin, die sind da grade Reviere am bilden und schiessen entsprechend heftig durchs Becken. Das scheint zu reichen, damit die Neons sich NUR NOCH im Schwarm bewegen. Äußerst schönes Verhalten.
 

Anja

Member
Hallo Daniel,

das ist nicht dein Ernst oder ? :evil:
Wir werdens mal mit nem Feuerschwanz probieren, die sollen ja gut Krawall machen.

Den Neons Dauerstress machen, damit die für den Betrachter auch toll im Schwarm schwimmen?

Wenn dir das natürliche Schwimmverhalten der Neons so nicht gefällt, sind das eindeutig die falschen Fische für dich.
Und du solltest dich nach passenderen Fischen umsehen....
 
Hallo,

Wir werdens mal mit nem Feuerschwanz probieren, die sollen ja gut Krawall machen.

Den Neons Dauerstress machen, damit die für den Betrachter auch toll im Schwarm schwimmen?

Zumal Feuerschwänze Gruppentiere sind und nur alleine und in zu kleinen Becken gehalten aggressiv gegenüber anderen Fischen werden. :evil: Bevor du dir irgendwelche Fische kaufst solltest du dich über diese informieren. Ist ja unerhört. :x

Gruß,
Dominik
 

Leinad78

Member
Total_Rejection":got162d8 schrieb:
Hallo,

Wir werdens mal mit nem Feuerschwanz probieren, die sollen ja gut Krawall machen.

Den Neons Dauerstress machen, damit die für den Betrachter auch toll im Schwarm schwimmen?

Zumal Feuerschwänze Gruppentiere sind und nur alleine und in zu kleinen Becken gehalten aggressiv gegenüber anderen Fischen werden. :evil: Bevor du dir irgendwelche Fische kaufst solltest du dich über diese informieren. Ist ja unerhört. :x

Gruß,
Dominik


Tja lieber Dominik,

im Gegensatz zu Dir, habe ich mich über diese Fische informiert, das selbe lege ich Dir auch mal ans Herz bevor Du meinst mich schräg von der Seite anmachen zu müssen.
 

moskal

Well-Known Member
Hallo Daniel,

den Feuerschwanz würde ich auch sein lassen. Du hast Dich über die Tiere informiert, das ist gut. Spannend wäre, wie alt die Informationen die Du eingeholt hast sind. Früher wurde gesagt: extreme innerartliche Agression. Das ist mitlerweile wiederlegt, die Fische sind tatsächlich Gruppenfische mit hohen Platzanforderungen. Die überdrehten agressionen kamen durch zu kleine Becken und Deines ist auch zu klein. Über diesen Fisch sollte man sich erst Gedanken machen, wenn 2m Breite und noch wichtiger mindestens 60cm Tiefe zur Verfügung stehen. Darin wird sich ein Trupp Feuerschwänze wohlfühlen, der sich bei weniger Raum gegenseitig umbringen würde.

Gruß, Helmut
 
im Gegensatz zu Dir, habe ich mich über diese Fische informiert, das selbe lege ich Dir auch mal ans Herz bevor Du meinst mich schräg von der Seite anmachen zu müssen.

Hallo Daniel,

Helmut hat ja schon die wichtigsten Aspekte erörtert. Ich lege dir jetzt ans Herz zukünftig deine Informationsquellen mit mehr Bedacht auszusuchen. Es reicht halt nicht mal eben ein paar Minuten bei Google zu investieren. Man sollte sich da schon mehr Zeit nehmen und verschiedene Quellen auch vergleichen. Gerade weil bei vielen Fischen Fehleinschätzungen bezüglich des Verhaltens gemacht werden (besonders in veralteter Literatur).
Trotzdem tut es mir leid, dass ich etwas patzig geworden bin. Einen Fisch jedoch unangebrachten Hälterungsbedingungen auszusetzen, nur um das im Aquarium (in der Regel) unnatürliche Verhalten eines anderen Fisches hervorzuheben, kann und werde ich nicht gutheißen.

Gruß,
Dominik
 

Tim Smdhf

Active Member
Hey ihr alle,

mir scheint es richtig im AQ auf Fressfeinde zu verzichten. Andererseits fördert das Einbringen der Fressfeinde das NATÜRLICHE Verhalten der Neons. Sie sind und bleiben Schwarmfische! in der Natur haben sie auch mit Fressfeinden zu leben, aber da haben sie deutlich mehr Chancen zu überleben!

Ich würde niemals nur wegen des Schwarmverhaltens den Tod von Fischen in Kauf nehmen!
 

Leinad78

Member
Kommando zurück, hab mich im Namen vertan. Ich meinte den grünen Fransenlipper.

Aber sag mir doch mal kurz um welchen Fisch es sich hier handelt und wie Du Dir sein äußerst aggressives Verhalten erklärst?! :shock:

http://www.youtube.com/watch?v=vMr-YWmHiGo

http://www.youtube.com/watch?v=fh0_ddVP6H8

http://www.youtube.com/watch?v=C2yr7DeKAPg

Die Theorie ist schön, bringt nur nicht viel wenn die Praxis was anderes ergibt...

@JapanBlue

Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber definiere doch mal Schwarmfisch. Und zwar bitte nicht die Definition die Du Dir denkst sondern die allgemeine. Ein Neon, egal welcher, hat absolut rein gar nichts mehr mit einem Schwarmfisch zu tun. Allerdings liest man auf 99% aller erklärenden Seiten das es sich bei Neons um Schwarmfische handelt, entsprechend ist ein Großteil der Erklärbärseiten für mich nicht mehr relevant. Wer bei einem Millionenfisch wie dem Neon so gravierende Falschaussagen tätigt, verliert bei mir stark an Glaubwürdigkeit.
 
Hallo zusammen,

hat sich der Herr also vertan. :D Naja, kommt vor.

Erstmal glaube ("glaube" weil Neons nun wirklich nicht mein "Fachgebiet"sind :roll:) ich zu wissen, dass Neons keine wirklichen Schwarmfische sind sondern eher Gruppenfische die sich bei Gefahr zu einem Schwarm zusammenschließen können. Ich gebe dir damit also Recht was den Abschnitt mit den Neons angeht.

wie Du Dir sein äußerst aggressives Verhalten erklärst

Ich sehe da kein äußerst aggressives Verhalten sondern normales Fressverhalten. Desweiteren handelt es sich in zwei der drei Videos um ein 112Liter Aquarium... Zur notwendigen Größe des Beckens für Feuerschwänze wurde ja schon genügend geschrieben.
Im ersten Video ist übrigens ein grüner Fransenlipper und in den anderen beiden ein Feuerschwanz zu sehen. Und bei der Beckeneinrichtung im ersten Video würde ich dem Fransenlipper ein aggressives Verhalten nicht verdenken (aber das ist ja schon fast Offtopic). :D

Mit der Haltung von diesem Fransenlipper kenne ich mich übrigens nicht aus. Ich kann mir lediglich vorstellen, dass es sich mit ihm ähnlich wie mit dem Feuerschwanz verhält. 8)

Grüße,
Dominik
 

flo

Member
Hi

Leinad78":3dqmbrcz schrieb:
Ein Neon, egal welcher, hat absolut rein gar nichts mehr mit einem Schwarmfisch zu tun.

Sehe ich ähnlich. Soweit ich weiß sind Neons Gruppenfische und echte Schwarmfische eher im Meer anzutreffen.
Wir können nicht einfach einen Fisch in einen Kasten Wasser setzen und uns dann darüber beschweren, dass der Fisch nicht das macht, was wir uns in unserem Kopf vorstellen. Ich glaube das hat Amano durch seine MOMENTaufnahmen von in Gruppen zusammen stehenden Fischen irgendwie in die Köpfe gepflanzt.
Das ist wie mit Disney und der Liebe - besser nicht drauf reinfallen.


JapanBlue":3dqmbrcz schrieb:
Andererseits fördert das Einbringen der Fressfeinde das NATÜRLICHE Verhalten der Neons.

Wer in der Schule oder sonstwo schonmal das Thema "Stress" durchgenommen hat, der weiß ganz sicher, dass Stress stets eine Stressantwort hervorruft, die erst zu Widerstand und am Ende zur Erschöpfung und dem Tod des Organismus führt. Das ist kein Aberglaube oder Märchen, sondern es sind klar nachweisbare biochemische Vorgänge (u.a. Veränderungen im Hormonspiegel).

Ich finde, dass es daher quasi fast Tierquälerei ist, seine Tiere einem Dauerstress auszusetzen. Und nichts anderes macht man ja, wenn man Fressfeinde einsetzt, denen die Tiere permanent ausgesetzt sind.


Leinad78":3dqmbrcz schrieb:
Im Knauber in Bonn haben die in nem Neonbecken 5 Elefantenrüsselfische mit drin, die sind da grade Reviere am bilden und schiessen entsprechend heftig durchs Becken. Das scheint zu reichen, damit die Neons sich NUR NOCH im Schwarm bewegen. Äußerst schönes Verhalten.


Du sagst ja selbst, dass ein Neon kein Schwarmfisch ist, willst ihn aber zum Schwarmverhalten zwingen ?


lg, Flo
 

Tim Smdhf

Active Member
@JapanBlue

Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber definiere doch mal Schwarmfisch. Und zwar bitte nicht die Definition die Du Dir denkst sondern die allgemeine. Ein Neon, egal welcher, hat absolut rein gar nichts mehr mit einem Schwarmfisch zu tun. Allerdings liest man auf 99% aller erklärenden Seiten das es sich bei Neons um Schwarmfische handelt, entsprechend ist ein Großteil der Erklärbärseiten für mich nicht mehr relevant. Wer bei einem Millionenfisch wie dem Neon so gravierende Falschaussagen tätigt, verliert bei mir stark an Glaubwürdigkeit.

Ist schon in Ordnung, wenn du mir meine Glaubwürdigkeit abstreitest... ABER denk doch mal darüber nach, was einen Schwarmfisch zu eben diesem macht... Ein einzelnes Individuum ist doch einem Fressfeind hilflos ausgeliefert, sobald jedoch ein Fressfeind mehrere Individuen angreift, schließen diese sich zu einem SCHWARM zusammen. Dieser lässt die Fische größer erscheinen und schützt sie. Das verstehe ich unter einem Schwarmfisch. Dass zum Beispiel Barsche nicht das Verhalten zeigen, sich zu einem Schwarm zusammen zu fügen, erklärt sich doch schon dadurch, dass sie meistens keine natürlichen Fressfeinde besitzen, in den Gewässern, wo sie heimisch sind.
Der Neon jedoch muss auch in seiner natürlichen Umgebung Angst vor Fressfeinden haben. Dadurch rafft er sich zu einem sogenannten Schwarm zusammen! Dieses Verhalten jedoch im Aquarium zu simulieren, finde ich nicht in Ordnung!
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben