Welche Kombination von Daytime matrix?

Öhrchen

Well-Known Member
Hallo,

ich möchte mein Eheim vivaline 330 Becken von 2 x 54 W T 5 auf LED umrüsten.

Das Aquarium hat die Maße 150(B) x 50(T) x 45(H), und ich möchte auf eine mittlere Beleuchtungsstärke kommen.

Da ich in Sachen Elektrotechnik ziemlich ahnungslos bin, habe ich mir die Module von Daytime matrix ausgeguckt, deren Installation ich mir gerade noch zutraue.

Die Frage ist, wie viele Module brauche ich, und welche Kombination von Lichtfarben? :?
Ein Modul ist mit 180 Lumen/W angegeben vom Hersteller.
 

p'stone

Member
Hallo Steffi,
Bei 337 Liter Bruttovolumen bräuchtest du, um auf ca 30 lumen pro Liter zu kommen 5 (27 lum/liter) oder 6 Module
(32 lum/liter) verteilt auf 1 oder 2 Leisten.
Bei 50cm Tiefe würde ich glaube ich zu 2 Leisten tendieren.Macht es aber deutlich teurer.
Lichtfarbe je nach Vorliebe. Ultra white oder Neutral white, oder ein Misch aus beiden.
Hast Du die Möglichkeit sie Dir vor Ort anzuschauen?

Schöne Grüße
Thomas
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hallo Thomas,

vielen Dank für deine Antwort.
Zwei Leisten wird wohl nicht möglich sein, da ich die Original-Abdeckung weiterverwenden, und nur den Leuchtbalken in der Mitte austauschen möchte. Würde mir auch besser gefallen, aber dann muß ich die komplette Abdeckung umbauen, oder das Becken offen lassen, was bei dem Besatz keine Option ist.

Kann sie mir nicht vor Ort angucken, tendiere aber zu überwiegend Warm-weiß/4000 K.
Ich war mir nur nicht sicher, ob es Sinn macht, noch eine von den Ultra Blue Red White dazuzunehmen.
 
Hallo Stefanie,

ich hab nur Erfahrungen mit Led Modulen über offenen Becken - ich denke unter einer geschlossenen Abdeckung gibts es große Probleme mit der Abwärme und die ganze Sache wird einfach zu heiß. Könnte mir auch gut vorstellen das es laut Hersteller gar nicht zulässig ist - hab mich aber nicht erkundigt.

Ist auch die Frage ob der Abstand der Module zur Wasseroberfläche passend ist oder die Ausleuchtung unter einem zu geringen Abstand leiden könnte.

Vielleicht könnte man mit einer neuen Plexiglas Abdeckscheibe arbeiten? Würde dann halt einfach 10% mehr Lichtleistung ansetzten um den Verlust auszugleichen.

Bezüglich der Lichtfarbe - wäre interessant welche Röhren verwendet wurden falls Du dir wieder ein ähnliches Licht wünschst.

Der reine Kelvin Wert ist nur ein Anhaltspunkt - Stichwort Spektrum und Co - hab ich ja im anderen Thread von Dir schon angesprochen und Beispiele verlinkt.
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hallo Simon,

die Module können unter einer Abdeckung betrieben werden, und der Abstand zur Wasserhöhe passt. Allerdings nur, wenn ich den extra erhältlichen Profil-Adapter fürs Eheim Vivaline nutze. Das habe ich mit dem Anbieter der Leuchten schon geklärt.

Ich mag eigentlich warmes Licht, hatte in einigen Aquarien schon komplett mit 4000 K bestückt. Die gibt es für die Länge/Eheim nicht, daher sind zur Zeit neutralweiße LSR verbaut.

Nur, ist das bei LED wirklich nur eine reine Geschmacksfrage? Oder ist es nicht so, daß man die Farben mischen muß, damit genug Spektrum für die Pflanzen dabei ist?
Wie gesagt, ich bin diesbezüglich wirklich Laie.
 
Hallo Stefanie,

auf der Hersteller Seite findet man ja zu jedem Modul das gemessene Lichtspektrum und ein Beispielbild dazu (finde ich wirklich gut gemacht vom Hersteller... kennst Du vermutlich auch schon...): http://daytime.de/led-systeme-matrix#lichtfarben

Je wärmer die Kelvin Zahl der LED umso voller ist meist auch das Spektrum. Durch den hohen Grün/Gelb/Rot Anteil wirkt dann aber auch Alles meist recht gelblich - die Bilder dort zeigen es eigentlich sehr gut.
Das "Ultra Blue Red White" Modul wäre sehr in die Richtung "poppige Farben".

Im Prinzip kannst Du aussuchen was dir optisch gefällt - die Pflanzen sollten mit jeglicher Mischung gut auskommen.
Das 6000K Modul ist ja schon eine Mischung aus 4000 und 8000K Leds.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend…

simonsambuca":2gm7m7hy schrieb:
auf der Hersteller Seite findet man ja zu jedem Modul das gemessene Lichtspektrum und ein Beispielbild dazu (finde ich wirklich gut gemacht vom Hersteller... kennst Du vermutlich auch schon...): ]http://daytime.de/led-systeme-matrix#lichtfarben
http://daytime.de/led-systeme-matrix#lichtfarben[/quote
Wenn das gemessen ist, dann freß ich 'nen Besen. Maximal aus den gegebenen Spektren der LED-Hersteller zusammengestöpselt, mehr aber auch nicht…

4,26 µmol/s/Watt :shock: ???

Eine der derzeit wirkungsgradstärksten LED, die Samsung LM301B, kommt auf einen elektrischen Wirkungsgrad (abgegebene Strahlungsleistung zu aufgenommener elektrischer Leistung) von gut 67 %, eine Lichtausbeute von 223 Lumen pro Watt (das Doppelte der Matrix!) und macht dabei 3,04 µmol/J. Um die von Waltron angegebenen 4,26 µmol/J zu erreichen, müsste die LED einen elektrischen Wirkungsgrad von 94 % besitzen. Davon sind wir noch einige Jahrzehnte entfernt.

Die Seite ist maximal dazu gut, unbedarfte Laien zu beeindrucken. Die angegebenen Spektren und PAR-Werte sind einfach nur Quatsch!

Gut gemacht is was anders…

从这个意义上来说
再见
老罗
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hallo Robert,

und was heißt das jetzt für mich, wenn ich diese LED dennoch verwenden möchte? Mehr Module? Andere Farben?

Ich sag mal ganz plump, völliger Schrott können die ja nicht sein, da sie in jedem namenhaften Aquascaping-Shop angeboten werden, und ich bisher auch noch keine Negativ-Berichte gelesen habe.

Es nervt natürlich, daß scheinbar 99% der LED Anbieter solch illusorische Angaben machen. Das erschwer die Planung, weil man nicht weiß, mit was für Daten man rechnen kann (ich weiß es zumindest nicht, da mir der technische Background fehlt).

До свидания / Пока ;)
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

Öhrchen":pt3ob9z6 schrieb:
Ich sag mal ganz plump, völliger Schrott können die ja nicht sein, ...
Nö, sindse sicherlich auch ned, nur das, was der Hersteller drüber zusammenfabuliert. Für einzig einigermaßen verlässlich halte ich die Lichtstromangaben.

Grüße
Robert
 

Biotoecus

Active Member
Moin,
wenn Du eher auf warme Farben stehst dann 3 x 4000K plus 3 x 6000K.
Mit einer Reihe Modulen in der Mitte wirst Du nicht zufrieden sein.
Probier es aus.
Nachrüsten kann man ja immer noch.
Gruß Martin
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hallo

Den Verdacht habe ich auch, daß mir die Reihe in der Mitte nicht reichen wird :stumm:
Darum zerbreche ich mir jetzt den Kopf, wie ich zwei Leisten unterbringe...
Ich mache morgen Bilder von der Abdeckung/dem Aquarium, vielleicht kann mir jemand hier etwas raten.

Und ich wiederhole meine Frage
Öhrchen":1ksgvzxv schrieb:
und was heißt das jetzt für mich, wenn ich diese LED dennoch verwenden möchte? Mehr Module? Andere Farben?
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Morgen…

Öhrchen":13l3zfbz schrieb:
Ein Modul ist mit 180 Lumen/W angegeben vom Hersteller.
Nö. Der Hersteller gibt lediglich an, daß die LED-Effizienz bis 180 Lumen/Watt beträgt. Das ist wenig hilfreich, weil das nur die Lichtausbeute einer nackten LED ist, aber nicht die eines kompletten Matrix-Moduls.

Ein Modul ist mit 10 Watt angegeben. Macht theoretische "bis" 1800 lm. Auf den Bildern erkennt man, daß Widerstände zur Stromeinprägung verbaut sind. Gehen wir mal von 10 % Verlustleistung in den Widerständen aus, bleiben "bis" 1620 lm. 8 % des Lichts bleibt in der Spritzschutzscheibe hängen, bleiben "bis" 1490 lm pro Modul.

Bei einem Aquarium mit 150 × 50 × 45 cm³ Größe würde ich eine Beleuchtungsstärke von 20 Kilolux auf der Wasseroberfläche ansetzen. De benötigst dafür 1,5 × 0,5 m² × 20000 lx / 1490 lm = 10 Module.

Wuestenrose":13l3zfbz schrieb:
Wenn das gemessen ist, dann freß ich 'nen Besen.
Auf der Startseite sind Messungen angegeben. Keine einzige derzeit erhältliche LED erreicht 4,76 µmol/J, keine einzige. Was derzeit geht und realistisch ist, steht beispielsweise bei Samsung. Was ILUmetriX da zusammengemessen haben will, ist Murx, und zwar ganz großer!

Grüße
Robert
 
Guten Morgen,

beziehen sich die Messungen bzw. Werte auf der Startseite nicht auf 2 Matrix Module?
Vergleichst Du das gerade eventuell mit einer Einzel LED?

Ich denke Stefanie geht es nicht um maximale Effizenz und technische Daten sondern Sie will eine leicht zu handhabende, brauchbare, verlässliche Beleuchtung mit schönen Licht bei verschmerzbarem Verbrauch.
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hi,

hm, mit Kilolux in Bezug auf Beleuchtungsstärke im Aquarium kann ich so spontan nichts anfangen. Ist das dann schwach, mittel, oder stark beleuchtet :?

Gibt es denn einen Anbieter für modulare LED Beleuchtung, der realistischere Angaben macht?
Die LED müssen unter einer Abdeckung zu betreiben, und ohne löten anzubringen sein.
 
Hi,

mit den Angaben von Robert kannst du auch den "Lumen pro Liter" Wert ausrechnen zum Vergleich.
Wenn einem die Lampe zu stark vorkommt - Dimmen wäre ja immer eine Möglichkeit.
 

Ähnliche Themen

Oben