Welche fische ?

D€NN!$

Member
hallo,
bin auquarien anfänger. hab mein 60l AQ nun eingefahren und würde gerne wissen welche fische ich so am anfangen reinsetzen sollte?
 

Larsmd

Member
Hallo (ich vermute mal) Dennis,
kommt drauf an was für Wasserwerte du hast, ob es eher ein Pflanzenlastiges-,oder eher ein
Fischlastiges Aquarium werden soll.
Also du sagst uns die Wasserwerte
PH-Wert und Temperatur die du hast und dann können wir dich BERATEN was für Fische gut wären.
Wir können nicht wissen welche dir gefallen, jedoch welche zu deinem Wasser und der AquariumGRÖßE
passen.
Mach einfach ein Paar Vorschläge welche dir gefallen und wir sagen obs passt oder nicht.
Grüße
Lars
PS:Schreib deinen Namen in die Signatur damit bekommt man mehr Antworten und der Umgang wird insgesamt netter.
 

Roger

Active Member
Hi Dennis!

Schreib deinen Namen in die Signatur damit bekommt man mehr Antworten und der Umgang wird insgesamt netter.
Joop!! Und bitte mache nicht für jede Frage ein Thema auf. Mit der Zeit wird das sehr unübersichtlich. Danke!!!!
 

D€NN!$

Member
wasserwerte:

Po4: 0.1
No3: 30mg (aus leitung)
fe: 0,1
kh: 7
Gh: 13
pH: 7,9!
Temp.: ca. 27°

ich hatte s an black mollys gedacht und 2,3 welze , 3 kugelfische , und vllt einen kampffisch ... aber es gibt bei uns im laden so viel versch da istes schwer sich zu entscheiden.
 

pauli

Member
Hi Dennis,

nochmal die Bitte, deinen Namen und eine Begrüßung in den Post zu schreiben!!!
Und vielleicht die Rechtschreibung etwas beachten bitte.

Aber zum Thema ...
Die Konstellation passt nicht wirklich, ehrlich gesagt - überhaupt nicht!
Black Mollys sind für den Anfang nicht zu empfehlen (sehr krankheitsanfällig, wenn man ohne Salzzusatz arbeitet).
Bei Welsen kommt es auf die Art an, jedoch ist man bei 60 Litern schon sehr eingeschränkt.
Kugelfische zupfen anderen Fischen gerne an den Flossen oder verletzen sie anderweitig, womit sie auch ausscheiden.
Kapffische - es gibt viele Arten, aber ich denke du meinst Betta splendens - passen nicht wirklich zu den Wasserwerten und erst recht nicht zu den anderen Fischen.

Ich würde mir noch die Meinung der Anderen anhören und mich für eine, leicht zu pflegende, Salmlerart oder Lebendgebärende (z.B. Platys) entscheiden.

Schönen Abend noch.
Gruß
Erik
 

Beetroot

Active Member
Hallo Dennis,

als deine Vorstellung vom Besatz ist wie schon erwähnt nicht Empfehlenswert. Bei Welsen muss man genau schauen, die meisten Saugwelse z.B. werden recht groß und da ist dein 60er in den meisten Fällen doch etwas klein. Bei vielen Welsen ist die maximale größe z.B. noch nicht einmal bekannt. Kugtelfische würde ich persönlich nur in einem Artenbecken halten, hier ist auch zu bedenken das diese z.B. Schnecken als Futter brauchen, gibt es die nicht verkümmern die Zähne und die Fische gehen ein. Ersatzfutter wird oftmals nicht angenommen, soweit jedenfalls meine Information. Kampffische lassen sich nicht vergesellschaften und sind somit auch für ein Artenbecken zu empfehlen.

Ich würde bei dem kleinen Becken zu weniger ist mehr tendieren. Also einen schönen Schwarm aus dem Bereich Salmler, Barben oder Bärblinge z.B., für den mittleren und oberen Schwimmraum. Nur eine Art wählen und dann je nach größe einen Schwarm von 10 -20 Tieren, das Verhalten in solch Schwärem kommt natürlicher und interessanter als als in einem Mix, das ist oftmals einfach nur wild und unschön.
Für den Bodengrund entweder Garnelen oder Welse. Wie gesagt stehen Saugwelse wegen der Größe sehr eingschränkt zur Wahl. Auch hier die mindestanzahl bei Gruppentieren beachten sowie die Bedingungen z.B. für Panzerwelse, hier nur Sand oder feiner runder Kies da die sich sonst die Barteln verletzen.

Gruß Torsten
 

Tissy

Member
Moinsen Dennis,
da ich selber einige verschiedene Kugelfischarten pflege, kann ich dir als Anfänger leider nur davon abraten. Die Tiere machen zwar einen äußerst lieben Eindruck sind aber selbst schon bei den Zwergkugelfischen ausgewachsene Raubfische. Und die erwähnte Schneckenzucht als Futterquelle ist unvermeidbar, da die Tiere die Schnecken benötigen um ihren Zahnwuchs im Zaum zu halten. Ansonsten wachsen die Zahnplatten immer weiter und irgendwann sterben die armen Tiere einen quallvollen Hungertod, weil sie keine Nahrung mehr aufnehmen können. Zudem wird es sich bei den Tieren welche du gesehen hast um Brackwasserbewohner handeln, denn diese werden meistens angeboten und im "Fachhandel" als Süsswasserbewohner verkauft, so das du nicht lange Freude an ihnen hättest.
Sammel einige Erfahrungen in der Aquaristik und setze dir ein Kugelfischbecken als Ziel für die Zukunft. Weitere Infos zu den Kufis findest du hier: Kugelfischforum, dort gibt es auch eine Übersicht über die verschiedenen Arten des Süss-, Brack- und Meerwassers, sind nämlich ein paar mehr als man so im Geschäft zu sehen bekommt :wink:

Wie Torsten schon schrieb war auch mein erster Besatz vor gefühlten 100 Jahren sehr einfach aber schön. Es war damals ein 60cm Standartbecken mit folgendem Besatz: 15 Neons, 1 Paar Schmetterlingsbuntbarsche und 6 Panzerwelsen. Ich denke das sollte auch bei deinen Wasserwerten passen. Einige Garnelen könnte man sicherlich auch noch hinzu setzen.
Ansonsten gibt es auch noch sehr schöne Killifische, schau dir mal die Anfängerarten an.

Geh es ruhig an, ich weiss das ist sehr schwer bei der Auswahl die man im Laden hat (ging mir damals auch nicht anders), aber so wirst du lange Freude an der Aquaristik haben!

MfG Jörg
 

D€NN!$

Member
Hallo,
danke für vielen und ausführlichen Antworten :). Im Moment sieht mein Besatz folgendermaßen aus: 2 Guppymännchen, 4 Guppyweibchen und zwei noch nichtz ausgewachsenen Guppys. Und viel zu viel Schnecken :(.

Als Boden habe ich Kies, also welche Welse würden da in FRage kommen? Und ich hatte noch an Schwerträger gedacht. So schöne rote:)

Dennis
 

pauli

Member
Hallo Dennis,

wenn du zuviele Schnecken im Becken hast, dann fütter weniger!
Zwei mal pro Woche können die Fische einen Fastentag einlegen und sonst auch nur soviel füttern, wie innerhalb von 1-2 Minuten gefressen ist.

Wegen den Welsen sollen lieber andere Forenmitglieder etwas schreiben, da kenne ich mich zu wenig aus, aber meiner Meinung nach sind Schwertträger zu groß für dein Aquarium, sie werden bis zu 12cm groß.

Gruß Erik
 

D€NN!$

Member
Hallo Leute,

aber meine fische schwimmen die ganze zeit an der asseroberfläche rum, obwohl ich die jeden abend bischen fütter. Die bekommen iwie nicht genug.

Die Schnecken vermehren sich und vermehren sich.
 

Hardy

Active Member
Moin Dennis, Du triffst den Nagel auf den Kopf:
D€NN!$":2r31gkjg schrieb:
... meine fische schwimmen die ganze zeit an der asseroberfläche rum, obwohl ich die jeden abend bischen fütter. Die bekommen iwie nicht genug...
... Sauerstoff, z.B. wegen des erhöhten Verbrauchs zum Nitrifizieren des überschüssigen Futters.
 

Hardy

Active Member
Kommt drauf an, 1-5 Mal/Woche reicht meistens.
Bei Dir könnte (abhängig von Fischarten, -zahl & -alter) eine Pause von 1-2 Wochen passen.
Und wenn's keine ausschließlich nachtaktiven Fische sind: Letzte Fütterung spätestens 4 Stunden vor Abschalten des Lichts.
 

Tim Smdhf

Active Member
Hey,

hört sich ziemlich nach Lebendgebährenden an...

Liege ich richtig? Wenn ja, dann lass mal wirklich eine Zeit lang das Futter weg. Die können sich zB von Algen oder auch zerdrückten Schnecken ernähren...

Viel Erfolg!
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben