Weiße Flöhe im Becken

Hauerli

Member
Hallo Community,

Ich habe gerade ein wenig mein Aquarium in der Nahaufnahme begutachtet und ich an meinem schön wachsenden und farbig leuchtenden Eleocharis erfreut als mir aufgefallen ist, dass ich im Substrat und an den Scheiben kleine weiße Punkte habe wirklich fast nicht sichtbar.
Nachdem ich mich gewundert habe was das sein könnte habe ich festgestellt das diese kleinen Punkte leben und wie kleine Fruchtfliegen im Substrat rumschwirren.

Wisst ihr was das ist ? woher es kommt ? was es für Auswirkungen hat ?
 

Hape

Member
Hallo Max,

such mal unter dem Stichwort "Muschelkrebse".

Diese Tiere sind eigentlich harmlos, können aber wenn sie in Massen auftreten zu einer Plage werden. Vereinzelnd wird auch berichtet, dass sie Garnelen oder Schnecken befallen und diese zumindest unter Dauerstress setzen.

Grüße

Peter
 

burki

Member
Hallo Max

die hatte ich auch, es sind Muschelkrebse.
Keine Ahnung wo die herkommen.

Ich habe nun eine Horde Gubbys drin und nach ein paar Tagen ware fast alle weg, nun sehe ich nur vereinzelt welche, wenn überhaupt.
 

Hauerli

Member
Hallo,

Erstmal danke für eure schnelle Hilfe .
Also ich habe mich mal schlau gemacht und werde nun einfach mal meine Fische ein wenig auf Diät setzen. ( Hatte ich eh schon vor )

Denke ich habe mir diese evtl über neue Schnecken eingeschleust ins Becken.
Werde das mal weiter beobachten und mal sehen was daraus wird, scheint ja nun keine akute Gefahr zu bestehen.
 

Hauerli

Member
Hallo,

Ich habe jetzt nochmal Bilder gemacht weil die sich irgendwie rapide vermehren.
Es sind mittlerweile eigtl auf allem im Aquarium diese Tierchen zu sehen ausser auf den Fischen :D .

Vor allem bei meiner Alge der schönen Scheibenpest sammeln sie sich stark.
 

Anhänge

  • 2013-01-30 13.02.52.jpg
    2013-01-30 13.02.52.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 3.476
  • 2013-01-30 13.03.23.jpg
    2013-01-30 13.03.23.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 3.476

Hauerli

Member
keinr ne genaue idee was das ist ?

das verrückte ist das die ficher ungefähr in 3 tagen fast 80% meiner scheibenpest zusammengefressen haben, das haben keine anderen tiere in 5 wochen geschafft.
 

Hape

Member
Was möchtest du hören Max?
Sind immer noch Muschelkrebse. :D

Die habe ich auch in meinem Aquarium. Im Normalfall nur ein paar, wenn ich zuviel füttere bzw. in irgend einer Ecke zuviel Pflanzenmaterial verrottet dann vermehren sie sich stark. Weniger füttern, Mulm absaugen, Scheiben von Algen befreien und somit die Nahrungsgrundlage entziehen und siehe da: die Population schrumpft wieder auf ein erträgliches Maß...

Grüße

Peter
 
Hi Max,

das sind wie schon erwähnt tatsächlich Muschelkrebse, und die scheinen den grünen Scheibenbewuchs zu lieben!!!
Ich habe mir jetzt seit Monaten diesen Scheibenbewuchs angesehen ohne zu reinigen, um die Entwicklung der Mikroflora zu unterstützen, und die Muschelkrebse haben sich auch unglaublich vermehrt, vorher habe ich die noch nie gesehen. Aber die müssen vorher bereits da gewesen sein, denn in diesen Monaten habe ich nichts externes (Pflanzen, Fische etc.) ins Aquarium gegeben.

Von zuviel füttern können die bei mir nicht kommen, denn ich habe meine Amanogarnelen (hab' keine Fische drinnen) die letzten Monate vielleicht 5 mal gefüttert (Gurke und Flockenfutter). Und auch bei Dir wird weniger füttern sicher nicht viel bringen, solange die Scheiben so lecker grün sind :p Ich würde die eher die Scheibenpest fressen lassen, Dich darüber freuen, dass Du danach keine Scheiben mehr putzen musst weil sich da ein netter Biofilm etabliert und dann dabei zusehen, wie die von selber weniger werden, weil weniger Nahrung da ist ;-)

Ich würde mir darüber keinen Kopf machen, sind wahrscheinlich eine Art Gesundheitspolizei im Becken. Ist man jetzt auf ein perfekt sauberes Hochglanzscape aus, dann können die vielleicht lästig werden, dazu würde ich vielleicht mal ein paar absaugen, aber ansonsten sind die eher interessant und nützlich. Pflanzen haben die bei mir noch nicht gefressen, aber der Algenbewuchs an den Scheiben wird stetig weniger :grow:
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Max,

Glückwunsch! Lass uns bitte an der weiteren Entwicklung teilhaben. Ich hatte einmal tüchtig Muschelkrebse, weiß nicht warum, das dauerte schon ein bisschen, dann verschwanden sie ohne weiteres Zutun. An Fischen waren 10 P. furcatus drin. Interesse für die Muschelkrebschen ist mir bei denen nicht aufgefallen.

Gruß, Nik
 

Hauerli

Member
hi ,

dann bin ich ja froh das es wirklich muschelkrebse sind :D .
momentan schneits von denen in meinem aquarium , das lustige is das die sich wirklich innerhalb 1-2 wochen so vermehrt haben .
aber wenn ich jetzt eine lösung gefunden habe um meine scheibenpest loszuwerden umso besser.

ich habe mal gehört das die muschelkrebse auch auf garnelen gehen können, nun wollte ich mir bald 20-30 red bee's einsetzen habe aber angst das die investition dann dahin geht . ^^
 
Hi,

also meine Amanos "baden" in Muschelkrebsen und das scheint denen nichts auszumachen. Von daher kann ich die Befürchtung entschärfen.
 

Ähnliche Themen

Oben