Wasserwechsel generell notwendig?

Pjg

Member
Hallo Kurt,
Danke für die Motivation. Ich hab mich dann doch noch mal dran gesetzt...

Also stark vereinfacht für Dummies wie mich:
Nitrifikation -> Nitrat steigt / KH fällt
Denitrifikation -> Nitrat fällt / KH steigt

Wenn's perfekt läuft ("biologisch gut gefilterte Aquarium"), sollte die KH somit gleich bleiben.
Kann aber ne Menge passieren:
- zB. läuft das mit der Denitrifikation nicht so gut (weil es z.B. der Filter nicht hergibt, oder andere entsprechende Bereiche im AQ fehlen), dann fällt die KH.
- oder, oder, oder,...

Wenn das so grob passt, dann fahre ich mit meinem Ansatz Nitrat und KH im Auge zu behalten doch eigentlich nicht schlecht, oder?

Ein Beispiel für KH steigt zu finden fällt mir allerdings schwer. Dann müsste ja mehr denitrifiziert werden als vorher Nitrat entstanden ist...:confused:
 
Dann darf ich mein Taiwanerbecken niemals überbesetzen, denn da habe ich KH 1-2 und ph6 mit normalem Innenfilter

Und im großen Becken muss uch Nitrat und Phosphat gezielt Zudüngen, weil der HMF alles frisst.
 

Pjg

Member
Moin,
Ich messe nur Nitrat und Phosphat um einen groben Überblick zu behalten. An Test's sind die Macherey und Nagel Test ziemlich klasse,
Danke für den Tipp.
Mein Nitratttest von M&N ist eben angekommen. Eine Offenbarung im Vergleich zum sera Test.
1. geht's viel schneller/einfacher da nur zwei Komponenten
2. macht alles einen hochwertigeren Eindruck
3. es ist alles dabei, sogar eine Spritze um exakt abzumessen
4. und am Wichtigsten: Man kann es gut ablesen und muss weniger raten

Gleich mal gemessen: Habe nun 10mg/l, was schon mal nicht soo schlecht ist.
Habe tägl. 1ml Eudrakon N auf das 250l Becken (netto ca. 200l) manuell gedüngt.
Jetzt warte ich noch auf den Düngeautomaten und kümmere ich mich dann auch mal um die restl. Nährstoffe.

Meine Staubalgen sind Dank UVC wie erwartet Geschichte. Neue Pflanzen sind eben angekommen.
WW wird dieses WE wohl wieder keiner gemacht. Ich prüfe jetzt einfach wöchentlich Nitrat und KH. Solange es da keine Auffälligkeiten gibt, bleibt das Wasser drin. Bis 4 Wochen rum sind, dann würde ich doch gerne erst mal wieder wechseln - zur Sicherheit bis das alles stabil läuft.
Evtl. dann sukzessive die WW Intervalle verlängern.
 

muffin

Member
Ich prüfe jetzt einfach wöchentlich Nitrat und KH. Solange es da keine Auffälligkeiten gibt, bleibt das Wasser drin.

Aber bitte auch Phosphat im Auge behalten um zu schauen wie sich dessen Gehalt entwickelt. Es kann recht schnell in den Mangel geraten und dann kippt das ganze System. Steigt es hingegen an ist das eher unproblematisch. Bis 2mg/l hatte ich schon öfter mal, wenn es galt viele Jungfische gross zu füttern, geschadet hat dies weder dem Pflanzenwuchs und es führte auch nicht zu Algen.
 

Pjg

Member
Ja, hab‘s mir schon gedacht. Muss morgen mal messen. Ich gehe davon aus, dass ich da auch ganz im Keller bin, da ich das im Moment nicht dünge.
N täglich über Eudrakon N, Kalium bisher über die Leitung, PO4 über das Futter.
wie gesagt, am Düngekonzept muss ich noch arbeiten.
Hab das vernachlässigt/falsch eingeschätzt nachdem ich von Osmosewasser+aufhärten auf Mischung Osmose+Leitungswasser umgestiegen bin.
Spurenelemente ist auch so ein Thema. Mit Elixir ging das ganz gut, bis mir der hohe Kaliumwert in meinem Becken aufgefallen ist.
Dann easylife Ferro genommen, nur ist das ja kein Volldünger. Also blieb da nur das LW für die Spurenelemente übrig...
Überlege gerade auf AR Mikro Basic Eisen zu setzen. Im Moment ist es wieder Elixier.
Nach Cyanos und zwei mal Dunkelkur setze ich ja jetzt quasi neu an.
 

Pjg

Member
PO4 war = 0
Schätze mal das ich daher auch gerade mit Fadenalgen zu tun habe.
Mit easylife fosfo auf 0,5 gehoben
AR Micro Basic Eisen kommt morgen, so dass das auch erst mal passen sollte.

Derweil ist meine Osmoseanlage umgebaut und manuell auf 1:2 eingestellt. Funktioniert prima. Mir ist nur aufgefallen das der Leitwert anstatt 8 nun 15 ist, aber so what..
Meine erste Panscherei mit Leitungswasser auf Leitwert 240 (wo ist eigentlich das micro Zeichen auf der Tastatur?) bringt mir eine KH von 6. GH identisch.
Ich wollte eigentlich auf 5 runter, fürchte aber das ich dann evtl unter 200ms komme, was ich wegen meiner nicht so tollen PH Elektrode verhindern wollte.
Wie seht ihr das? 5 oder 6 ist grad egal, oder doch nicht? Ich habe keine ausgesprochenen Weichwasserfische. Das max. was noch rein soll ist ein Schmetterligsbuntbarchpärchen um meine Population an Leopardpanzerwelsen im Schach zu halten.

Und noch eine Frage:
Mein Düngeautomat kommt ja auch bald. Wie bekommt ihr den Dünger damit ins Becken?
Also wie befestigt ihr den Schlauch oberhalb des Wasserspiegels?
Mein AQ (Eheim Proxima 250) hat eine Abdeckung und somit habe ich nur diese kleinen Aussparungen hinten links und rechts.
(Was momentan übrigens auch meine Schott N61 verhindert - grrr.)

Bzgl. WW bin ich nun also zwei Wochen ohne. Bin schon ein wenig auf die Werte morgen gespannt...
 

strauch

Member
Und noch eine Frage:
Mein Düngeautomat kommt ja auch bald. Wie bekommt ihr den Dünger damit ins Becken?
Also wie befestigt ihr den Schlauch oberhalb des Wasserspiegels?
Hallo,

ich hab ein T-Stück im Filterrücklauf und da dosiere ich rein. Ansonsten gibts aus Acryl auch extra Schlauchhalter wenn man es direkt ins Aquarium dosieren möchte.
 

Pjg

Member
Vermutlich zu breit. Versuche es mal einfach mit Kabelbinder am Filtereinlauf.
Danke.

Ich habe heute gemessen:
Nitrat 10 unverändert
KH 7 minus 0,5 evtl. Messfehler
PO4 0,1 also minus 0,4 innerhalb eines Tages. Kann das sein?

Ich habe jetzt noch mal PO4 auf rechnerisch 0,35 angehoben und werde das mal beobachten.
Ich traue mich nicht mehr, da ich zuletzt mit Blaualgen kämpfte, und das auf das Fosfo schob.

Außerdem ist mein AR Micro Basic Eisen angekommen und kam gleich mal in halber Dosierung zum Einsatz.

So würde ich das jetzt erst mal laufen lassen und mal sehen wie es sich entwickelt.

Oder doch Nitrat weiter erhöhen?
Ich will halt auch nicht zu viel auf einmal machen.

Bin etwas verunsichert.
Stelle wieder alles in Frage:
Lumen pro Liter. Ist das eigentlich auf Brutto oder Nettoliter bezogen?
Brutto habe ich 20 eingestellt. Könnte hoch bis 40
 

Pjg

Member
Bin kurz vorm aufgeben.
Habe heute schon wieder kein Phosphat im Becken. Die Fadenalgen sprießen.
Wobei es auch Bartalgen sein könnten, sie gehen so gut wie gar nicht ab von den Blättern wenn man sie aufwickelt. Muss das mal in Wodka legen.
Nitrat halte ich mit tägl. Düngung von Eudrakon N auf 15mg/l

Soll ich nun trotzdem Phosphat auf 0,25 düngen, oder erst mal alles runter fahren und WW machen?
Habe halt Angst nur die Algen zu füttern.

Was meint ihr?
 

Pjg

Member
0,nix
Konnte keinen Blauschimmer erkennen. Ist ein sera Test. Habe jetzt rechnerisch auf 0,25 aufgedüngt und werde gleich noch mal testen. Evtl. hat der Test ja auch ne Macke...
 

Pjg

Member
Ergebnis der Messung nach Düngung:
Immernoch 0

Dann habe ich mal 7,5ml Fosfo direkt in die Testflüssigkeit gegeben -> auch nix, nimmt nur ein wenig die Farbe von Fosfo an

Also kaufe ich mir jetzt erst mal nen anderen Test.
Bin schon gespannt wieviel Pohsphat ich wirklich im Becken habe. Schöner Mist. Probiere es dann mal mit einem JBL Test.
Oder kann das Fosfo schlecht sein?
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo,

nein, das liegt schon am Test. Wie alt ist der Test schon?


Viele Grüße
Robert
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
C Technische Lösung Wasserwechsel Technik 6
L Anfängerfrage zum Wasserwechsel mit Osmose Wasser Technik 8
B Eheim Absperrhahn / Schnelltrennkupplung / Wasserwechsel Technik 7
B Osmosewasser nach Wasserwechsel aufdüngen?? Nährstoffe 1
C Düngermenge vs. Wasserwechsel Nährstoffe 3
A WasserWechsel Bei Becken um die 350-450l Pflanzen Allgemein 14
A Nach wasserwechsel Garnelen auf den Rücken Garnelen 10
K Osmose Zwischenspeicherung für Wasserwechsel Technik 10
H Wasserwechsel erleichtern Technik 5
L Semiautomatischer Wasserwechsel in kleinerem Aquascape Technik 38
E 270l Cube Düngesystem & Anzahl/Menge Wasserwechsel Nährstoffe 3
M Pflanzen assimilieren stark nach Wasserwechsel Pflanzen Allgemein 1
D Bei Wasserwechsel erneuter nitritpeak Nährstoffe 3
O Dosierung Dünger / GHL - System / Zeitplan / Wasserwechsel Technik 3
buddyholly Wasserwechsel bei halb-emersen Pflanzen Pflanzen Allgemein 3
A Wasserwechsel beim neuen AQ vereinfachen Kein Thema - wenig Regeln 0
W Wasserwechsel im Garnelenbecken - Wie ? Bastelanleitungen 3
T Wasserwechsel Einfahrtsphase Substrate 1
E Generelles Verständnis für Düngung und Wasserwechsel Nährstoffe 14
benc Wasserwechsel direkt aus der Osmoseanlage Technik 23

Ähnliche Themen

Oben