"Wasserenthärtung" Aquon -Pure

Algenzucht

New Member
Hallo gleichgesinnte,

Ich möchte das Wasser ein wenig weichern machen/ Kalkablagerungen reduzieren.

Ionentauscher möchte ich nicht verwenden.
Wegen der Anreicherung an Natrium.

Habe ein Produkt gefunden, welches angeblich die Qualität des Wassers nicht beeinflusst
Zudem
Frau will unbedingt weniger Kalkablagerungen
Da Happy Wife = Happy Life bedeutet...

GH ist bei mir 13-14
MG bei 8

Hat jemand mit Aqon pure Erfahrung wie es sich auf das Aquarium auswirkt?

Düngung mit Ca/Mg?
Härtet das Aragonit dann langsam wieder auf ?
( Pflanzenverfügbarkeit?)

Zitat: Wasserqualität bleibt erhalten.
Werbetext:
führt diese Verwirbelung dazu, dass sich aus dem im Wasser vorhandenen Calcium und Kohlenstoff Calciumcarbonat bildet. Während sich Calciumcarbonat bildet und in direkten Kontakt mit der Legierung tritt, sorgen die Eigenschaften der Legierung dafür, dass es sich zu Aragonit ausbildet, und damit in einem Zustand vorliegt, in dem es keine haftenden Eigenschaften

Nach meinem Verständnis wäre Magnesium nicht betroffen

Und Ca müsste man düngen ?



Liebe Grüße aus Bayern

Matthias
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

Ionentauscher möchte ich nicht verwenden.
Wegen der Anreicherung an Natrium.
Aquaristische Teil- oder Vollentsalzer reichern das Wasser nicht mit Natrium an. Das tun nur Neutraltauscher, die man in Hauswasserenthärtungsanlagen findet.

Hat jemand mit Aqon pure Erfahrung wie es sich auf das Aquarium auswirkt?
Gar nicht. Solche Anlagen enthärten zwar den Geldbeutel und das Bankkonto, aber nicht das Wasser. Pseudowissenschaftlicher Unfug.

In diesem Sinne,
Robert
 

Algenzucht

New Member
Ich interessiere mich für eine Hauswasserlösung jedoch möchte ich negative Auswirkungen auf das Aquarium ausschließen.
Leider habe ich keine Möglichkeit das Wasser für das Aquarium getrennt zu zapfen.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Matthias,
... Pseudowissenschaftlicher Unfug.
könnte ich noch deutlicher ausdrücken. Wenn man das wortreiche Gebrabbel aufdröselt, kann ich als einzigen Sinn die Verwirrung potenzieller Kunden erkennen. Je weniger Gehalt, desto ausgeprägter das Geschwurbel - um in diesem Fall den Venturi Effekt, verbal geheimnisvoll aufgehübscht.

Mein Tipp: Suche mal nach wissenschaftlichen Belegen und poste die hier.

Die wirst du nicht finden. Aber wenn dir nach Versuchen ist, dann vereinbare mit dem Anbieter ein wasserdichtes Rückgaberecht.
Üblicherweise soll der Kalk "in der Schwebe" gehalten werden, sich nicht ablagern. Verringert den Kalkgehalt nicht und wenn es Ausfällungen geben soll, dann frage mal wo der entsprechende "Gries" verbleibt.

Die Suche nach einer Hauswasserenthärtung kann ich verstehen, bleibt aber zur Vermeidung der Kalkablagerungen nur der Neutralaustausch, taugt aquaristisch halt nicht. Ich habe hier auch KH 15 / GH 16, lasse das nach reiflicher Überlegung wie es ist und installiere eine leistungsfähige UOA untertisch, gewinne damit Wasser über einen Dreiwegewasserhahn, der lässt sich auf UOA-Wasser umstellen, für meine Aquarien, wir nutzen das auch als Trinkwasser und nebenbei beschicke ich die Spülmaschine. Die ist das einzige wirklich problematische Gerät. Die aufwändige UOA ist immer noch deutlich günstiger als das Aquon pure.

Theoretisch kann man auch einen Neutralaustausch installieren, egal ob der oder das "Aquon pure" eingebaut werden, es lässt sich bei der Gelegenheit eine Zapfmöglichkeit vor der "Wasseraufbereitung" vorsehen.

Gruß Nik
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Matthias,
Laut Hersteller soll mit der Anlage aus Calciumcarbonat Aragonit werden. Die Härte wird also nicht entfernt. Für das Aquarium bringt das nichts.

Eine 'Legierung' soll diese Reaktion katalysieren, also irgendein Metall. Metalle sollte man nicht in größeren Mengen im Aquarium haben.

Holt euch eine UOA und nutzt diese gezielt wo es Sinn macht. Man muss mit dem enhärteten Wasser weder duschen noch das Klo spülen :)

Viele Grüße

Alicia
 

Algenzucht

New Member
Die Rückgabe ist kein Problem, die bieten 1 Jahr Geld zurück. Da finde ich das Risiko auch bei Voodoo überschaubar.

Hintergrund ist bei mir mehr das Brauchwasser als Treiber nicht das Aquarium wasser.

Nur möchte ich negative Auswirkungen auf das Aq vermeiden. Wie Alica schreibt könnten sich auch Metalle anreichern

Welche UOA empfiehlt ihr denn?
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Daniel,
Welche UOA empfiehlt ihr denn?
das kommt darauf an!^^

Willst du eine Directflow oder kann es auch langsamer, d.h. kleiner sein
- Druckerhöhungspumpe oder nicht
- Trinkwasser oder nicht
- Mischbett/Silikatfilter hinterher oder nicht
- es gibt Unterschiede bei den Membranen in den Rückhalteraten,
- dem Permeat/Abwasserverhältnis
- den Anforderungen an den Leitungswasserdruck
- im Automatisierungsgrad der Anlage
- Betrieb am umschaltbaren Wasserhahn
- und was ich sonst so vergessen habe

Preislich bewegt sich das von 50,- bis 3, 4000,-.

Welche UOA empfiehlt ihr denn?
Was haste denn vor? ^^

Gruß Nik
 

copalethri

Member
Hallo,
Ich betreibe seit Jahren eine Mischbettharzanlage an meinem Becken nur mit so einer Anlage schafft man eine Vollentsalzung auf 0 mkrS und das auch noch ohne Wasserverschwendung...
 
Hallo ,
Ob Ionentauscher oder Osmose ,beides funktioniert super. Dieses Aquon Pure dingends aber, ist totaler Unfug und in meinen Augen schon Betrug.
Mfg. Heiko
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
K Osmose und Wasserenthärtung Technik 6
Tefe Kaliumphosphat zur Wasserenthärtung? Nährstoffe 3
M Fadenalgen - oder der pure Frust Erste Hilfe 8

Ähnliche Themen

Oben