Was hat sie und wie heißt sie eigentlich?

LIFEKID

Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Algen?

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Neueinrichtung

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 3 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 20L NanoCube

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Schwarzer Kies 2-3mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Kokussnuss

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 12h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Kompaktleuchtstofflampe,
Lichtfarbe: Tageslicht, 6000 Kelvin,
900 Lumen 11W Dennerle NanoLight


[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Bennerle Nano Eckfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Watte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 150L/h laut Hersteller

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): no

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: no

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] no

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] no

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] no

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> none

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 20-22° (keine Heizung im Becken)

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

no


pH-Wert: no

KH-Wert: no

GH-Wert: no

Fe-Wert (Eisen): no

NH4-Wert (Ammonium): no

NO2-Wert (Nitrit): no

NO3-Wert (Nitrat): no

PO4-Wert (Phosphat): no

K-Wert (Kalium): no

Mg-Wert (Magnesium): no

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

no


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 1xpro Woche 20-30%

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: no

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: no

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Indischer Wasserfreund, Hornkraut und weiterer Steckling den ich nicht wirklich bestimmen kann

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 50

[h3]Besatz:[/h3] 1 Guppy(ca.4 Wochen alt)

[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> ?

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> ?

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> ?

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> ?

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> ?

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> ?

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): no

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo zusammen,

ich bin ein wenig ratlos.
Auf den Bilden seht ihr was in meinem Nano Becken "gepflanzt" wurde.

Vom Namen her kenne ich den Indischen Wasserfreund und das Hornkraut. Die dritte (die "braune") kenne ich nicht von Namen.
Der Wasserfarn und die "braune" kamen als Kopfsteckling in das neue Becken.
Die Becken aus denen ich die Stecklinge und das Kraut entnommen habe sind beheizt (25°) und haben gemischten Besatz(Salmler Panzerwelse,Garnelen und ein paar Zahnkarpfen).

Das Hornkraut habe ich lose aus einem Becken genommen, da ich es dort einfach schwimmen lasse und habe es im Nanobecken ein wenig in den Kies gedrückt.

Als erstes hat das Hornkraut nach und nach die "Nadeln" von sich geworfen.
Dazu habe ich mir bisher ergoogelt dass es mit dem Temperaturunterschied zu tun haben kann, der Stiel aber wieder neue "Nadeln" treiben kann. Stimmt dass oder ist da nur noch tote Pflanze im Wasser. Bisher kann ich nämlich keine Triebe erkennen...

Der Wasserfreund scheint nicht wirklich zu wachsen und auf den Bildern kann man evtl. erkennen dass einige Blätter vom Rand her dunkel werden. Irgendwie schwärzlich. Muss ich mir da Gedanken machen oder sind das Schäden durch gewinnen der Stecklinge und dass evtl. nicht ganz sachte einsetzen ins Becken?

Große sorgen macht mir die namentlich unbekannte Pflanze. In den anderen Becken kann ich diese regelmäßig abernten. Aber hier scheint sie nicht richtig zu wachsen und auf den Bildern erkennt man sehr gut einen Belag der die Pflanze nur im dem Nanobecken hat.
Woher kommt dass?
Ist es in Summe evtl. der Mangel an Kot von Beckenbewohnern? Die kommen aber erst in ein paar Wochen.
Der Filter ist mit Watte aus einem der laufenden Becken bestückt worden und auch 50% des Beckenwassers wurde initial aus den anderen Becken genommen.
Des weiteren gebe ich immer ein wenig Trockenfutter ins Wasser.
Zum einen um den ersten Bewohner am Leben zu halten (der kleine Guppynachwuchs aus den beheizten Becken) und zum anderen um den Backterien was zum Futtern zu geben.

Für Informationen/Hilfen wie ich der Flora in dem Becken wieder auf die Beine helfe wäre ich sehr dankbar.
Die drei Grad Temperaturunterschied können es doch nicht sein oder?

Grüße
Mike
 

Anhänge

  • IMG_0001.jpg
    IMG_0001.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 576
  • IMG_0002.jpg
    IMG_0002.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 576
  • IMG_0003.jpg
    IMG_0003.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 576
  • IMG_0004.jpg
    IMG_0004.jpg
    1 MB · Aufrufe: 576
  • IMG_0005.jpg
    IMG_0005.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 576
  • IMG_0006.jpg
    IMG_0006.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 576

tobischo08

Member
Hey Mike,
Was möchtest du jetzt gerne von uns hören?
Du hast krass viel licht aber kein Co2 und keine Düngung, das kann kaum ins
Gleichgewicht kommen.
die Algen sind glaube ich Kieselalgen, ist eine normale Alge kurz nach einem
Becken Start die gehen normaler weise nach einer zeit von alleine weg wenn
Ein Gleichgewicht ein getreten ist.
Aber deine angaben sind echt spärlich, da wird es echt schwer zu helfen.
Mess mal die werte nach und guck auf der HP deines Wasser Versorgers nach den
Werten deines Leitungswassers.

Tobias
 

LIFEKID

Member
Hallo,

hatte noch nie nach Wasserwerten gesucht, aber der Versorger hat wirklich ein paar Werte auf seiner Seite.
Ich hoffe diese Informationen helfen ein wenig mehr. Vielleicht auch für die Versorgung der Pflanzen in den anderen Becken.

Gesamthärte des Trinkwassers bei ca. 17° bis 19° dH
Karbonathärte 10-12 dH
Benzol < 0,0001 mg/L
Bor < 0,14 mg/L
Chrom < 0,003 mg/L
Cyanid < 0,005 mg/L
1,2-Diclorethan <0,0001 mg/L
Ammonium < 0,1 mg/l
Flourid 0,1 - 0,30 mg/L
Nitrat 23-30 mg/L
Uran <0,0084 mg/L
Blei <0,003 mg/L
Kupfer < 0,02 mg/L
Nitrit <0,04 mg/L
Eisen <0,01 mg/L
Natrium 7,4 - 9 mg/L
pH-Wert 7,5
Calcium 103 - 115 mg/L
Magnesium 10-13 mg/L
Kalium 7,6 - 8,2 mg/L
Sulfat 80-90 mg/L
PO4 < 0,3 mg/L
 

Sheepy

Member
Hallo,

Ich mach es kurz:

zu lange Beleuchtungsdauer
kein CO²
zuerst Planen dann machen, sonst wird es nix!


Mein Tipp:

Lese die Anfängerratgeber, die sind echt super und halte dich dran !

Matthias
 

LIFEKID

Member
Versorgt in den anderen Becken der Tierbesatz die Pflanzen mit CO2?
Die Beleuchtungsdauer und das Wasser ist bei allen gleich und in den beheizten Becken wachsen ja die Pflanzen....

Ich werd aber mal schauen was ich co2 mäßig tun kann.

Für die anderen Becken gleich mit

Kann noch mal jemand was zum Hornkraut sagen?
Liege ich richtig mit dem was ich mir ergooglet habe?
 

Sheepy

Member
Hallo,

Temperatur ist ein wichtiger Faktor, der so gut wie alles in deinem Aquarium beeinflussen kann.
Ein grad mehr oder weniger kann oft schon den Unterschied ausmachen. Anderer Nährstoffbedarf, mehr oder weniger CO²...

Matthias
 

LIFEKID

Member
Kann mir eigentlich jemand bei dem Namen weiterhelfen.
Ich weiss nicht wie die Pflanze mit den vermeintlichen Kieselalgen heisst.

Ist es auf den Bildern zu erkennen?
 

LIFEKID

Member
Die könnte es sein von den Bildern her.
Danke!
Interessant ist dass diese laut Beschreibung keine CO2-Düngung benötigt. Werd trotzdem schauen was ich an Tabletten nehmen kann um ein wenig CO2 zuzuführen.

Grüße
Mike
 

Ähnliche Themen

Oben