Vorbeugung gegen ichtyo mit Salz für Neuzugänge?

Hallo,

ich habe zwei Becken mit Lufthebefiltern, wo ich Neuzugänge an Fischen vorher gegen Ichtyo behandele mit Costa med zur Vorbeugung nach Gebrauchsanweisung vom Medikament. Danach kommen die Fische erst in das Aquarium. Nun möchte ich mir aber auch Amano Garnelen anschaffen. Da Garnelen empfindlicher als Fische sind, möchte ich hier nicht mit Costamed behandeln gegen die (nicht unbedingt notwendige ) Ichtyo Vorbeugung.

Daher wollte ich Fragen ob Salz gegen die von mir gestrebte Ichtyo Vorbeugung wirksam ist, tötet es die Schwärmer im Wasser ab ?

Wenn ja, dann habe ich vor das Rezept von Renate Hussman dazu zu verwenden. Dazu werde ich dann das Meersalz verwenden womit ich auch Artemia züchte. Besonders Amano Garnelen vertragen ein marines Stadium.

MfG
Emrah
 

WolfgangR

Member
Hallo,

also offengesgt verstehe ich nicht, warum Du die Tiere zur Vorbeugung diesem Stress aussetzt.
Was soll das bringen?
OK, sollten sie infiziert sein schaffst Du es so möglicherweise, die Tiere keimfrei zu machen.
Aber spätestens mit Umsetzen in Dein originäres Aquarium sind sie wieder den dort befindlichen Erregern ausgesetzt (und ein keimfreies Aquarium wirst Du ja nicht haben). Und da sie durch die Vorbehandlung nicht gerade gestärkt sind, können sie so wunderbar Angriffspunkt diverser Angreifer werden.

Ich bin bisher stets gut gefahren, wenn ich neu gekaufte Tiere sofort ins Stammaquarium setze udn versuche, ihnen bestmöglich Lebensbedingungen zu bieten.

Gruß
Wolfgang
 
Hallo zusammen,

eine Salzbehandlung würde ich persönlich auch strikt ablehnen. Wozu denn auch die durch Fang und Transport ohnehin schon lädierte Schleimhaut zusätzlich noch reizen?! Das "Abschleimen" schwächt die Tiere nur unnötig, vom Stress durch die krassen osmotischen Druckwechsel mal ganz abgesehen. Hätte ich größte Bedenken bezüglich Einschleppung von Krankheiten, würde ich ein adäquates Quarantänebecken einsetzen. Aber selbst das bringt keine 100%ige Sicherheit.

Ichtyo ist meines Wissens ein Schwächeparasit, der latent auf dem Fisch lebt oder zumindest im fischbesetzten Aquarium - und ich behaupte mal, in jedem fischbesetzten Aquarium - vorhanden ist. Ob und wann er "zuschlägt", ist doch vornehmlich eine Sache der Hälterungsbedingungen.
WolfgangR":3cp3o7qe schrieb:
Ich bin bisher stets gut gefahren, wenn ich neu gekaufte Tiere sofort ins Stammaquarium setze udn versuche, ihnen bestmöglich Lebensbedingungen zu bieten.
Vollste Zustimmung meinerseits. Damit bin ich auch immer bestens gefahren, wobei ich natürlich vor dem Einsetzen eine ausgiebige Anpassung an das Beckenwasser vornehme und sicherheitshalber nie das Transportwasser ins Becken kippe.

Viele Grüße,
Werner
 
Hallo, vielen Dank für die Informationen.

Es ist meistens so, dass wenn ich beim Zoofachgeschäft bin sehe ich immer wieder Fische mit weisen Pünktchen, die übersehen werden. Auch wenn ich nicht gerade von diesen Becken kaufe könnte der Kontakt mit Keschern das Ichtiyo übertragen haben. Dazu kommen die Fische erst in das Becken wie oben beschrieben. Normalerweise macht das der Zoofachhändler wenn er die Fische neu bekommt und ins Verkaufsbecken setzt. Die Dosis wird nur schwach dosiert, nicht wie beim Befall mit Ichtyo. Dann werden die Fische mit Vitamin Präparaten zum Futter gestärkt. Danach kommen sie ins Hauptbecken. Das habe ich früher nie gemacht, aber seit ca. 1 Jahr sehe ich immer wieder beim Händler Fische mit Pünktchen, gerade bei geschwächten Tieren, die anderen sehen vital aus. Wenn ich dann Zoofachhändler drauf anspreche, sieht er es erst neu. Da gehe ich dann kein Risiko ein weil ich weis das da Schwärmer im Wasser sind.

Normaler weise muss man die Fische erst im vorherigen Becken halten und erst sehen im laufe der Zeit ob der Fisch Krankheiten aufweist und dann erst behandeln. Aber wie gesagt ich sehe immer wieder Fische mit Pünktchen beim Händler.

MfG

Emrah
 
Im Hauptbecken musste ich schon vor ca. 1 Jahr mit Malachitgrün behandeln. Daher will ich das Becken möglichst ohne Ichtyo Schwärmer haben. Andere Erreger können im Wasser sein, dass kann ich mit Seemandelbaumrinden und Blättern eindämmen, weil es eine Antiseptische Wirkung hat. Aber bei Ichtyo Schwärmern hilft nur unnatürliches, was ich nicht so gerne im Pflanzenbecken haben möchte. Nach einem WW kann es sogar zum ausbruch kommen. Muss aber nicht wie Ihr schon sagt, bei einem Artgerechten Aquarium. Wenn es aber der Fall sein sollte, dann muss man zu Medikamenten oder Salz greifen. In der Natur kommt Ichtyo auch nicht vor soweit ich gelesen habe, dass kann ich auch verstehen bis der Schwärmer einen neuen Wirt findet kann er lange warten weil die Fischdichte in der Natur niemals mit einem Aquarium zu vergleichen ist.

MfG
Emrah
 

WolfgangR

Member
Hallo,

Du kannst mit großer Sicherheit davon ausgehen, dass Du nach einer Infektion mit Ichtyo diesen auch nach intensivem Einsatz der Chemikeule kaum vollständig eleminieren kannst. Es werden immer Schwärmer übrigbleiben die dann - manchmal auch über lange Zeit eingekapselt - nur darauf warten, neue geschwächte Wirte zu erwischen.
Das heisst, Du hast Ichtyo mit großer Wahrscheinlichkeit ohnehin in Deinem Becken.

Ich würde mir eher überlegen, den Aquarienhändler zu wechseln wenn Du feststellst, dass in seinen Becken des öfteren
Parasitenbefall feststellbar ist.

Wie schon geschrieben, schwäche Deine Fische nicht noch zusätzlich durch Quarantänebehandlungen.
Wenn Du in Deinem Stammbecken Seemandelbaumblätter einsetzt, hast Du zur Vorbeugung schon einiges getan.

Gruß
Wolfgang
 
Hallo Wolfgang, wenn das so ist dann werde ich es sein lassen mit meinen Strebungen gegen ichtyo. Das wusste ich nicht, danke Dir nochmals für die Information. Dann werde ich das ganze in Zukunft nur auf die Pflanzen setzen, Pflanzen verdrängen sogar Krankheitskeime indem sie gut wachsen. Manche Pflanzen setzen sogar ein Breitbandantibiotikum frei wie das Myriophyllum spicatum. Guter Pflanzenwuchs = alles gut. :thumbs:

Mfg
Emrah
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
P Gegen Fadenalgen: EC, H2O2 oder Algexit? Algen 105
K Ionenaustauscherharz im Rucksackfilter gegen Problematik: Kalkstein mit CO2-Zufuhr Technik 5
Besser0711als0815 Was könnte ich in meinem Fall gegen die Kieselalgen tun? Algen 36
SalzigeKarotte Verschenke Micranthemum sp. "Montecarlo-3" gegen Versandkosten Biete Wasserpflanzen 1
M Chihiros A601 gegen A501 Tausche Technik / Zubehör 0
E Dosierung von MB Special Blend + Nite-Out II gegen Cyanos Algen 6
H UV schutzfolie gegen Algen? Technik 4
M Kalium Methode gegen Cyanobakterien. Nährstoffe 10
M Tausche Crepidomanes "Vietnam" gegen Rotala "Bonsai" Tausche Wasserpflanzen 1
A Tausche Vallisneria americana gegen klein bleibende Pflanzen Tausche Wasserpflanzen 0
M Was spricht gegen LED "Birnen"? Beleuchtung 2
S 10 Punkte gegen Rotalgen (Bartalgen, Pinselalgen, BBA) Algen 52
M Kies gegen Soil im „laufenden Betrieb“ möglich? Substrate 4
Aqualung Algen gegen Algen einsetzen - geht das? Algen 3
Julian-Bauer Stängelpflanzen gegen Aufsitzerpflanzen Tausche Wasserpflanzen 0
D Chihiros A601 neu gegen ? Tausche Technik / Zubehör 0
L Was kann man gegen das Braune zeug machen? Erste Hilfe 26
M Mit Düngung gegen die Algenplage... Nährstoffe 2
D Tausche ADA 60p gegen Azoo Flexi Mini Scape Set Tausche Technik / Zubehör 0
M Mittel gegen Saugwürmer Garnelen 3

Ähnliche Themen

Oben