Umstellen auf Aqua Soil, aber noch ein paar Fragen.

Aristor

Member
Hallo Christian,

ich kann immer nur wieder sagen: Bitte, gern geschehen.
Es wird sicher nicht die perfekte Beratung gewesen sein, aber ich habe meine Erfahrung besten Wissens und Gewissens weitergegeben :)

Der Kalium Test ist noch ganz wichtig, sei aber vorsichtig damit :) Ich hatte meinen bei Aquasabi bestellt und jetzt erst geöffnet und musste feststellen, dass leider das Röhrchen beim Versand wohl zerbrochen sein muss - mal schauen ob ich das noch reklamiert kriege, weil er schon 2 Wochen hier lag :-/

Magnesium ist nicht zwingend notwendig, da wirst Du durch Spurenelemente und Wasserwechsel immer genug vorhanden haben.

Der Eisenvolldünger muss nicht zwingend abends gegeben werden, da dieser ja stark stabilisiert ist, bei dem reinen Eisendünger von Aqua-Rebell währe das schon empfehlenswert, da die Nährstoffe ja schnell ausfallen und da sie Nachts durch die Pflanzen aufgenommen werden, sollte der reine Eisendünger vorallem Abends gedüngt werden. Wichtig ist nur, den nicht zeitgleich mit Phosphat zu düngen :) Darum auch der von mir vorgeschlagene zeitliche Unterschied der Makro- und Mikronährstoffs-Düngung.

Ich bin sehr gespannt wie sich dein Aquarium macht - ich hoffe Du sagst mir bescheid, wenn Du einen Beitrag in der Aquarienvorstellung öffnest :) Ich denke, dass ich mein Scapers Tank demnächst auch einmal vorstellen werde :)

Bei weiteren Fragen, kannst Du die gerne stellen,
ich lerne auch noch viel durch deine Fragestellungen.

Gruß,

Dominik
 
Hi Dominik,

ok ich höre auf mich ständig zu bedanken. :lol: :bier:

Alles hängt nun vom 23.02. ab. Bekomme ich alles an Licht, lege ich mit Soil usw. richtig los.
Ich werde meine Schritte und Taten hier dokumentieren. Inkl. Bilder. Wenn mir einer verrät wie ich welche einfüge auch ohne Dropbox link :wink:

Hast du noch einen Tipp für eine gute Pflanze die nicht höher als 25-35cm hoch wird, buschig bleibt und nicht alle 5 Tage zurückgeschnitten werden muss? Sie darf dann auch ruhig etwas anspruchsvoller sein, muss aber nicht :cool:
Ins Auge habe ich eine Alternanthera reineckii Art gefasst. Aber in Archiv fehlen bei ein paar Pflanzen Bilder und zum teil Beschreibungen, auch die Texte sind evtl. nicht aktuell. Vor allem auch was die Verbreitung im Handel betrifft, vielleicht hat sich da schon was geändert.
 

Andreas74

Member
Hi Christian,

wenn du auf ein Thema antwortest oder ein neues erstellst kannst du unter dem Punkt "Dateianhang hochladen" ein Stück darunter die Möglichkeit einbelnden wie gezeigt. Dann wählst du unter "Datei auswählen" 1 Bild aus (mehrere auf einmal geht leider nicht) und wenn das erledigt ist klickst du auf "Datei hochladen" daneben.

Das kann je nach Verbindungsgeschwindigkeit etwas dauern.

Das war's, eigentlich recht easy und selbsterklärend. :smile:
 

Anhänge

  • fg_bilder.jpg
    fg_bilder.jpg
    39,3 KB · Aufrufe: 761
Hi,
ich habe mich blöd ausgedrückt. Wie das Grundsätzlich funktioniert weiß ich. Es klappte ganz zu Anfang als ich mich registriert habe auch. Aber nun ist es egal welchen Ordner ich öffne, er zeigt mir keine Bilder zum hochladen an. Obwohl dort Bilder enthalten sind. Und zwar im JPEG Format.
 

Aristor

Member
Hallo Christian,

schau mal, wenn Du das Bild auswählen möchtest unten rechts neben dem Dateinamen Feld, dort gibt es noch ein Drop Down Menü wo man den Dateityp auswählen kann. Wenn Du dort "Alle Dateien" wählst, dann zeigt er Dir auch wieder die Bilder an.

An Pflanzen, die sich sehr gut zu einem Busch formen können, habe ich bei mir die Hemianthus Glomeratus, eine wirklich sehr feine Pflanze, die etwas zur "Fummelarbeit" beim einpflanzen neigt, aber sehr schön aussieht, wenn diese im Busch wächst. Die wird zwar mit einem schnellen Wachstum angegeben, aber es ist nicht so, dass die sofort alles überwuchert. Ausserdem musst Du ja für einen schönen Busch immer wieder radikal mit der Schere ran.

Eine weitere Pflanze, die ich sehr schön im Busch finde ist die Rotala sp. Green, hatte die als emerse Form erhalten und war nicht ganz so begeistert, jetzt wo die ersten cm der submersen Form wachsen, gefällt mir die richtig gut. :gdance: Diese kannst Du schön mit etwas Rotala Rotundifolia im Hintergrund akzentuieren, da diese sich leicht rot färbt.

Die Alternanthea Reineckii hat m.M.n. zu große Blätter für ein Aquascape, aber das kommt natürlich immer auf den eigenen Geschmack und die Aquariengröße an. Ich bevorzuge die feineren Pflanzen.

Gruß,

Dominik
 
Nabend Leute,
ich habe nun alle Empholenen Düngemittel von Aquasabi da.
Das muss ich kaufen:
•1x Aqua Rebell Makro Basic Nitrat
•1x Aqua Rebell Makro Basic Phosphat
•1x Aqua Rebell Makro Basic Kalium
• 1x Aqua Rebell Mikro Basic Eisenvolldünger
•4x Aqua Rebell Dosierpumpe 1 ml

Nun ist die Frage wie ich wohl düngen soll und wann?

Hier meine Wasserwerte (JBL Tropfentest): alle Angaben in mg/l
KH: 3
PH: 6,05 (mit Co² Zugabe) mit GHL Computer gemessen und frisch geeicht
GH: 4
NH4: <0,05
NO²: 0,04
Cu: <0,01
NO³: 1
PO4: <0,02
SiO²: 3
Fe: <0,02
Ca: 8
Mg: 2


Ich muss dazu sagen das ich das Becken seit dem 14.04.2015 neugestaltet, umgebaut und neu bepflanzt habe.
Bodengrund habe ich durchgewühlt und im Becken einmal "gewaschen". Filter usw. blieb drin und lief auch weiter.
Hier mal alle Pflanzen die nun drin sind:
Cryptocoryne wendtii braun
Cryptocoryne wendtii Flamingo
Anubias barteri var. caladiifolia
Anubias barteri var. nana
Anubias barteri var. nana "White"
Bacopa caroliniana
Bucephalandra Brownie Brown
Bucephalandra Brownie Helena
Bucephalandra Dark Achilles
Fissidens Nobilis
Fissidens sp. Poland No 1
Fissidens fontanus
Echinodorus Tropica
Echinodorus schlueteri (meine ich zumindest)
Echinodorus "kleiner Bär" (nicht sicher)
Nymphaea glandulifera
Nymphaea lotus 'rot'
Lagenandra meeboldii 'Pink'
Hemianthus callitrichoides "Cuba
Hygrophila pinnatifida
Sumatra Farn (das Bild in der Datenbank sieht anders aus)
Hygrophila polysperma
Hygrophila polysperma "rosanervig"
Pogostemon helferi
Ludwigia "Rubin"
Ludwigia repens
Alternanthera reineckii 'Mini'
Alternanthera reineckii
Staurogyne repens
Marsilea hirsuta
Microsorum pteropus
Microsorum pteropus "Orange Narrow"
Vesicularia montagnei "Christmas Moss"

Beleuchtung wurde in einem anderen Thema thematisiert.
2x Econlux Fresh 75 (1x 125cm länge, 1x 115cm länge)

Fischbesatz habe ich schon in ein paar Beiträgen zuvor geschrieben.

Ich hoffe auf Hilfe und speziell auf die von Aristor bzw. Dominik, der hier schon viel geholfen hat :tnx:
 

Anhänge

  • WP_20150426_008.jpg
    WP_20150426_008.jpg
    412 KB · Aufrufe: 709
  • WP_20150426_009.jpg
    WP_20150426_009.jpg
    411,3 KB · Aufrufe: 709
  • WP_20150426_012.jpg
    WP_20150426_012.jpg
    590,4 KB · Aufrufe: 709
  • WP_20150426_013.jpg
    WP_20150426_013.jpg
    521,8 KB · Aufrufe: 709

Aristor

Member
Hallo Christian,

da bin ich wieder, trotz langer Abstinenz. :gdance:
Schade, dass Dir bis jetzt niemand helfen konnte oder wollte.

Ich habe leider gerade nur wenig Zeit und habe nur einmal einen kurzen Blick drauf geworfen.

Bei dem HCC sieht es für mich nach einem Nitrat-Mangel aus, da auch dein No³ Wert bei gerademal 1 liegt, solltest Du hier kräftig aufdüngen.

Die idealwerte, auf die Du aufdüngen solltest, hatte ich glaub ich in einigen Beiträgen vorher schon einmal geschrieben. Da HCC ein wahrer Nitrat-Liebhaber ist, solltest Du den Wert sogar noch ein kleines Stück höher ansetzen.

Gib' mir bitte etwas Zeit, um mich gerade wieder in den Beitrag einzuarbeiten und ich werde Dir in den nächsten Tagen wieder weiterhelfen, soweit ich es kann.

Mein Aquarium steht leider gerade leer hinter mi und wird in den nächsten Tagen neu aufgesetzt :)

Gruß,

Dominik
 

Aristor

Member
Aristor":3j77y0w0 schrieb:
Damit wärst Du Bestens ausgestattet, vorallem hast Du durch die optionalen Makro-Nährstoff Dünger die Möglichkeit alle Makro Nährstoffe gezielt nachzudüngen, falls es bei einigen Mangeln sollte und andere im Überfluss da sind. Mit dem NPK Dünger von Aquarebell fügst Du alle 3 Makronährstoffe hinzu, was teilweise bei zu Spitzen bei einigen Nährstoffen führen kann, aus diesem Grund würde ich, falls der Geldbeutel es hergibt, die Nährstoffe einzelnd bei Bedarf zu düngen. Den Kalium Dünger habe ich im besonderen ausgeklammert, da Kalium auch durch den "Aqua Rebell Eisenvolldünger" zugedüngt wird, sowie in geringen Maßen auch durch den "Aqua Rebell Spezial N".
Man müsste schauen, ob diese Zugabe reicht, oder der gesondert hinzugedüngt werden muss - wie gesagt, alles eine Frage des Nährstoffverbrauchs deiner Pflanzen.

Den Aqua Rebell Eisenvolldünger würde ich 1x wöchentlich (oder nach Wasserwechsel) auf Stoß düngen.
Dieser Dünger führt deinem Aquarium neben Eisen, Kalium, auch alle wichtigen Spurenelemente hinzu.
Bei diesem Dünger ist zu beachten, dass das Eisen durch Chelatoren (EDTA, HEEDTA und DTPA) stabilisiert sind.
Das heißt, dass die Chelatoren sich erst lösen müssen, bevor die Nährstoffe (im speziellen Eisen) für die Aquarienpflanzen verfügbar sind, aus diesem Grund halten sich die Nährstoffe lange im Aquariumwasser und sollte aus daher wöchentlich auf Stoß gedüngt werden.

Der Aqua Rebell Eisen Dünger ist ein reiner Eisendünger, der sehr wenig stabilisiert ist; Aquasabi stellt diesen aus Eisengluconat her, dass sehr schnell von den Pflanzen aufgenommen wird, allerdings auch teilweise schnell ausfällt, die Nährstoffe sind nur kurze Zeit im Wasser vorrätig und sollte daher täglich gedüngt werden (bei Bedarf, viele Pflanzen schätzen die Eisenzugabe, kann aber auch bei Überdüngung zu Pinselalgen führen... also langsam' an die ideale Menge rantasten!)

Ich war mal so frei, mich selber zu zitieren :)

Die Dünger die Du Dir kaufen willst, sind schon gut ausgewählt.
Den Eisenvolldünger würde ich auf Stoß düngen (1x Wöchentlich oder nach Teilwasserwechsel).

Die Makro-Dünger N, P und K kannst Du täglichst düngen oder auf Stoß (1x wöchentlich oder nach TWW) düngen.
Am besten zeitlich vom Eisenvolldünger abgrezen, da ansonsten zu ausfällen im Eisendünger kommen kann.
Am besten morgens die Makronährstoffe, da diese über den Tag verbraucht werden, und abends Eisenvolldünger.
Beachte bitte, dass durch deinen Besatz und zu hoher Fütterung viel No³ und Po4 entstehen kann, so dass diese ggf. geringer nachgedüngt werden müssen.
 
auf ADA Soil umgestellt

Hi,
am Samstag habe ich mein 130x50x50 Becken auf Soil umgestellt. Vorne habe ich noch eine Sand Schicht gelassen und hinten sowie an den Seiten Soil eingesetzt. Darunter habe ich Power Sand S.
Die Frage die ich mir immer gestellt habe und auch in Foren gestellt habe war: klappt Soil auch bei Corydoras?
JA!!!! Heißt die Antwort. Wasser ist klar, auch nach Tubifex Fütterung.
Es sind bei mir ca. 17 Corydoras duplicareus und 4 Apistogramma macmasteri im Becken. Zumindest sind das die einzigsten die der Bodengrund interessiert.

Bisher habe ich ausser CO² nichts gedüngt. Soll das besser so bleiben oder ist es besser schon mit Flüssigdünger weiterzumachen?
 
Nabend,
nach fast 3 Monaten wollte ich mal Neuigkeiten berichten. Die Pflanzen wachsen in Summe super. Ein derartiges perlen von Sauerstoff konnte ich bisher nie beobachten. Gegen Abend sind alle Pflanzen am perlen.
Ich beleuchte von 14-24Uhr mit 100%. Mein Dimmer ist defekt. Sonst wären es von 14-15 und 23-24uhr mit langsamen Sonnenauf- bzw. Sonnenuntergang verbunden.

Was mich immer noch sehr stört, ist trotz wöchentlichem Wasserwechsel dieser extreme Algenbelag an den Scheiben. An den Pflanzen sieht man es nicht oder es ist dort kein Algenwuchs. Den einzigen denen es richtig gefällt sind die Schnecken. Die fressen dort richtige Schneisen und Laufwege in den Algenbelag.

Wasserwechsel mache ich immer noch sehr großzügig zwischen 70% & 80%.
Schaut euch mal die Bilder an. Düngen tue ich nicht, sollte ich das den?
 

Anhänge

  • WP_20160214_001.jpg
    WP_20160214_001.jpg
    435,9 KB · Aufrufe: 462
  • WP_20160214_002.jpg
    WP_20160214_002.jpg
    482,7 KB · Aufrufe: 462
  • WP_20160214_003.jpg
    WP_20160214_003.jpg
    447,4 KB · Aufrufe: 462

Martin92

Member
Hallo,
ohne Wasserwerte kann man dir da wenig helfen... Also meiner Meinung nach brauchts auch nicht so ne starke Beleuchtung für die Bepflanzung (Echis, Tigerlotus, Anubien, Clado). Du hast im Vergleich zu den typischen Scapes wenig Schnellwachsendes drin, das mit den Algen konkurriert und die Nährstoffe aus dem Soil aufnimmt.

Was ich mich jedoch frage (habe den Thread kurz durchgelesen): Warum fragst du denn schon wieder nach Düngung? Waren viele gute Anworten dabei, die dir das Thema gut erklärt haben. Nochmal kurz die Zusammenfassung CO2(!), NO3(!) sind für den Pflanzenwuchs schon sehr wichtig und sollten in gewissen Maßen vorhanden sein, weiter auch K, Mikros, PO4, wobei da die Meinungen auseinandergehen (bspw. PO4 limitiertes Düngen.)

Meine persönliche Erfahrung mit Starklicht ist übrigens auch nicht die Beste, ist einfach alles viel instabiler und anfälliger für Algenwuchs. Am Besten steht mein 160l Becken mit 2xT8 Röhren da, bei dem ich sogar sehr sporadisch dünge. Man muss dann die Pflanzenauswahl anpassen, aber Echis, Tigerlotusse, Anubien, Clado sind auch nicht so lichthungrig.

Gruß Martin
 

Ähnliche Themen

Oben