Umrüstung auf LED

Andreas5

Member
Hallo allerseits,

ich beabsichtige mittelfristig meine T8 Eigenbaubeleuchtung gegen LED auszutauschen. Das Becken wird mit Abdeckscheiben und einer geschlossenen Haube betrieben. Ich muss voraus schicken, dass ich einzelne LED Lampen bisher für recht unnatürlich im Licht empfunden habe und bezüglich LED-Beleuchtung im Allgemeinen Null Ahnung habe, deshalb möchte ich erst mal zwei grundsätzliche Fragen stellen.

Wie ist das mit der Wärmeentwicklung? Momentan habe ich mit 3x 36W ca. 35°C.

Und, bin ich mit der Farbtemperatur genauso festgelegt wie bei Leuchtstoffröhren? Oder kann man da die Farbtemperatur „verstellen"?

Die eco von Daytime könnten mir gefallen, aber wie gesagt ich habe noch keinen Plan.

Vielen Dank für Eure Tipps und Erklärungen schon mal im Voraus.
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Andreas,

Grundsätzlich erzeugen LEDs weniger Wärme. Gleichzeitig reagieren sie auch empfindlicher auf höhere Temperaturen. Daher solltest du den Abzug der Wärme sicherstellen wenn du LEDs mit Kühlkörper verbaust, bzw. entsprechende Leistung.

Je nach Preisklasse sind LED dimmbar oder nicht. Die Steuergeräte kosten nochmal extra.

Bei LEDs unterscheidet man grundsätzlich neben weiß (die auch jeweils verschiedene Farbtemperaturen haben können), RGB und WRGB. Bei den beiden letzteren sind rote, gelbe und grüne LEDs verbaut die mit Steuergerät meist auch einzeln dimmbar sind.

Das Spektrum von LEDs unterscheidet stark von Leuchtstoffröhren. Anders wird es auf jeden Fall.

Viele Grüße

Alicia
 

Andreas5

Member
Hallo Alicia,

wenn ich Dich recht verstehe, kann ich mich nicht unbedingt an der Farbtemperatur als Vergleich orientieren?
 

Roby

Active Member
Hi Andreas

Besagt nur etwas über die mittlere Farbe: von rötlich über neutral-weiß bis bläulich.
Verstellen kann man das üblicherweise bei RGB Teilen.
Die ganze Verstellerei ist Spielerei, gute Farbwidergabe fördert das kaum. Nice to have, wichtiger ist das Spektrum bzw. CRI
Lass dich nicht von Fotos/Videos täuschen das sieht man nur in Natura.

Wichtig ist ein hoher Ra bzw. CRI Index, dieser drückt aus wie nahe am Sonnenlicht in Prozent bzw. wie lückenlos das Spektrum ist.
Billige weiße LED haben einen ausgeprägten blau Peak sowie einen ausgedehnten grün-gelb Buckel mit wenig Rot - Rote Pflanzen kommen nicht zur Geltung.
R G B LED's wiederum haben 3 scharfe Peaks dadurch schauen alle grün Töne ca. gleich aus, ebenso rot und blau. Wirkt knallig - wen man es mag.
Angestrebt wird ein glattes, lückenloses Spektrum das gelingt bei LED's wenn sie hochwertig (teuer) sind bzw. durch Kombination mehrerer Farben & weiß oder mit top weiß LED's alleine.
CRI 90 ist sehr gut, CRI 95 excellent.

z.B. https://aqua-grow.de/lampen/
haben nette Teile.

LG Robert
 

Andreas5

Member
Hallo,

ich hatte bisher nur T8 als LF 965, 940 und zur Zeit 930. Der Ra ist sehr gut, aber wenn die Sonne von der Seite herein scheint, da liegen optische Welten dazwischen.

Da eine Umrüstung eigentlich nur zwangsweise erfolgt, man will ja zukünftig keine Leuchtstoffröhren verkaufen und die Stromersparnis in keinem Verhältnis zur Anschaffung steht, will das gut überlegt sein. Es würde also eine ordentliche Investition. Und da müsste man das in Natura sehen. Wir haben etliche Zooläden, aber ob auch nur einer eine Vorführung macht?

Mir waren jetzt noch Daytime und LED-Aquaristik aufgefallen, aber da habe ich dasselbe Problem des Kaufes auf guten Glauben. Zumal ich noch das Problem des Wärmestaus sehe.
 

Roby

Active Member
Hallo,

ich hatte bisher nur T8 als LF 965, 940 und zur Zeit 930. Der Ra ist sehr gut, aber wenn die Sonne von der Seite herein scheint, da liegen optische Welten dazwischen.

Da eine Umrüstung eigentlich nur zwangsweise erfolgt, man will ja zukünftig keine Leuchtstoffröhren verkaufen und die Stromersparnis in keinem Verhältnis zur Anschaffung steht, will das gut überlegt sein. Es würde also eine ordentliche Investition. Und da müsste man das in Natura sehen. Wir haben etliche Zooläden, aber ob auch nur einer eine Vorführung macht?

Mir waren jetzt noch Daytime und LED-Aquaristik aufgefallen, aber da habe ich dasselbe Problem des Kaufes auf guten Glauben. Zumal ich noch das Problem des Wärmestaus sehe.
Hi Andreas,

Ich befinde mich in einem ähnlichem Dilemma. Derzeit Halogenbrenner HQI/HCI im Einsatz, diese sind von der Farbqualität fast durch nichts zu toppen.
Liebäugle persönlich derzeit mit der Solid LS von AquaGrow.

LG Robert
 
Mir waren jetzt noch Daytime und LED-Aquaristik aufgefallen, aber da habe ich dasselbe Problem des Kaufes auf guten Glauben. Zumal ich noch das Problem des Wärmestaus sehe.

Hi,

hatte ein ähnliches Problem bei der Entscheidungsfindung. Es gibt bei LED Aquaristik eine Musterkoffer. Damit kannst du dir alle Lampen übers Becken hängen und die Farben angucken.
Hab selber die AquaLumix Amazon (CRI 90) mit Wasserkühlung als Bypass. Klappt sehr gut, alle 1-2 Monate die Leitung mit der Bürste putzen, dauert 1min.

Die LED T8 Röhre hat 760Lumen, sicher das dir das reicht?
 

Andreas5

Member
Hallo Seb,

bei 120cm 1500lm, ist aber trotzdem zu wenig. LED-Röhren scheinen da grundsätzlich rauszufallen? Oder kennt jemand was besseres? Wäre zu bequem wenn es da was gäbe.
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Andreas,
LEDs dürfen nicht zu warm werden. In einer Röhre können sie weniger Wärme abgeben als eine Leuchte mit kleinem integrierten Kühlkörper.
Daher können in einer Röhre keine sehr leistungstarke LEDs und auch nicht viele verbaut werden. Ist die LED Lampe gut gebaut und die Wärme kann abziehen, dann sind sie erheblich kühler als Leuchtstoffröhren, die häufig doch sehr heiß werden.

Brandschutz ist am Aquarium selten ein Problem. Schutz vor Stromschlag schon eher. LEDs werden in der Regel nicht mit 230V betrieben und das Netzteil ist im besten Fall außer Reichweite vom Wasser. So sind LEDs meist sicherer als Systeme mit 230V über dem Wasser.

Kannst du bei der Haube eine Öffnung machen, damit die Wärme abzieht? Dann sind auch leistungsstarke LED Lampen möglich ohne dass sie überhitzen und einzelne LEDs ausfallen.

Viele Grüße

Alicia
 

Andreas5

Member
Hallo Alicia, hallo Seb,
danke für Eure Tipps. Ja, ich habe Öffnungen in der Haube. Und ich hatte diese schon mit kleinen Lüftern betrieben, war aber alles Spaß. Wie gesagt, mit 3x 36W Leuchtstoffröhren kein Problem. Obwohl ich im Somme schon 30°C Wassertemperatur ohne Heizung hatte. Für Diskus nicht unbedingt problematisch, für Pflanzenaquarianer schon eher.

Im Normalbetrieb habe ich in der Haube 35°C Lufttemperatur, das wollte ich nicht übersteigen. Der Tipp von Seb mit dem Musterkoffer ist wahrscheinlich ein guter Weg. Mit meinen Röhren komme ich ja auch noch einige Zeit hin, es drängt jetzt nicht wirklich. Dennoch sollte man ja auf Veränderungen vorbereitet sein.
 

Ähnliche Themen

Oben