Twinstar

spaceboy

Member
Hi

Hi max,
Also ich kann definitiv berichten, dass es das Wasser klar macht.
Meine Becken haben leider zu viel Sonneneinstrahlung. Weil das Zimmer einfach zu grosse Fenster hat.

Habe nicht viele Algen, nur Schwebe Algen.

Jetzt ist absolut klares Wasser.
Fische und Garnelen sind relativ unbeeindruckt.

In dem Becken wo es im Einsatz ist, hab ich freundlicher weise auch noch Blaualgen... Der test gegen sie läuft noch.

Auch cool, die Oberfläche ist sauber und klar.
O2 werte muss ich noch testen.

Habe glaube ich seit einem Monat nicht mehr die Scheiben saubergemacht aber da seh ich auch nix verheerendes dran, sieht gut aus.

Also klares Wasser, Bewuchs der Scheiben im Moment Null.....
Blaualgen am beobachten -> hier zu sagen ist! dass sie siche definitv nicht explosionsartig vermehren! wie andere hier im Forum berichten..... Sie kommen nur langsam voran, Mal nen Blatt hier mal nen Blatt dort.... Werde weiter beobachten.


Design von dem Ding is spannend... Der aufsteigende Nebel is cool... Sieht wie ein Unterwasser Vulkan aus... ;)
 

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hi zusammen,
die Info möchte ich gerne etwas korrigieren. Die Shrimp Version ist speziell für Garnelenzuchtbecken ausgelegt und für Becken ab 90l empfohlen. Der Twinstar shrimp reduziert dabei den pathogenen Keimdruck, hat also nix mit dem Algenthema zu tun :wink: .

Eine spezielle Version für kleine Becken gibt es leider noch nicht.
 

Hauerli

Member
Hi ,
Ich habe noch ein bisschen weitergelesen und gesehen das ein paar Leute den kleinsten ( glaube mini ? ) in einem 60l Becken nutzen. Wirkung soll anscheinend höher sein und trotzdem bis jetzt keine Nebenwirkungen auftreten.
 

spaceboy

Member
Ich habe einfach gelesen, man sollte eine ständige "Überdosierung" vermeiden.
Also nen grösseres nicht ständig im kleinen Becken laufen lassen.....


Was da stattfindet ist eine hydrolyse..., H2O wird aufgespaltet in OH- und H+
Was aber die Effekte sind, die passieren können, wenn es zu oft oder zu stark passiert, weiss ich auch nicht.

Vielleicht hat es ja Chemiker hier, die das genauer beantworten können.


Lg tom
 

spaceboy

Member
-,-

Oh Mann....
Hallo an alle Mitleser....

Also es ist nicht zu fassen, aber als ich heute mein Becken gecheckt habe, alle Blaualgen weg und die Reste sind am absterben
Krass....
Innerhalb von drei Wochen,


Ich bleib weiter dran.
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

Wasserstoffperoxid hilft gegen die Scheibenpest.

Twinstar definitiv NICHT. Wir haben hier seit einigen Monaten zwei Twinstar im Test und gegen die Scheibenpest bringt es leider absolut nichts.
 

spaceboy

Member
Hallo tobias,

Meinst du die kleinen grünen punkte an der scheibe?

Die verschwinden nicht vollends bei mir.... Aber definitv weniger als vorher bis fast gar nix
Und auch grösserer braun/grüner belag an den scheiben ist nicht mehr vorhanden.
;)

Und hey... Meine blaualgen sind dahin,.. Das ist das was ich am wenigsten glauben konnte.
 

garnele1234

Active Member
Hallo,

gibt es was neues zum Twinstar nano? Ich wollte aus Interesse den Nano mal testen und evtl. wenn es klappt den Scheibenputzintervall so etwas in die Länge ziehen. Nun ein paar Fragen...

-Entstehen außer die Stromkosten weitere laufende Kosten z.B. durch Elektroden die gewechselt werden müssen etc.....?

-Wie lange lebt so ein Teil?

-Könnte man so ein Teil in der letzten filterkammer des Filterbeckens verstauen?

-Bräuchte ich in einem 450L Aquarium mit 240 Liter Filterbecken dann ernsthaft 2 davon damit es wenn überhaupt wirkung zeigen würde?

mfg Andreas
 

Sciper

Member
Hallo zusammen,

ach das ist ja seeeehr interessant... werde auch mal eines testen.

Im Kölle Zoo in Karlsruhe steht auch ein Schaubecken von Ada mit diesem Twinstar. Ich hab mich dauerhaft gewundert warum die den "Lichtschalter" so offensichtlich da anbringen. (Da würde ja jeder draufdrücken) Bis ich jetzt hier auf diesen Thread gestoßen bin der mir einiges klar macht ;-)

:D :D


Gruß

Dominik
 

JasonHunter

Member
Hallo zusammen,

Ich habe seit knapp 2 Monaten den Twinstar Nano "mini" im 50l Scaper's Tank und habe selber einen deutlichen Rückgang der Algen festgestellt. Das Wasser ist glasklar und den Fischen und Garnelen geht es sehr gut.

Allerdings hat das Gerät seine Grenzen:
besteht ein Nährstoffdefizit, den die Pflanzen nicht ausgleichen können (und das bei viel Licht), hat das Gerät dann kaum eine Chance dagegen anzukommen. Desweiteren tötet es bestehende Algen nicht ab, sondern nur deren Sporen. Ironischerweise bilden sich auch am Gerät selber Algen.

Damit sich von Anfang an keine Algen bilden, muss das Aquarium vor der Inbetriebnahme des Gerätes möglichst algenfrei sein. Das bedeutet, man muss das Aquarium vorher sehr gut gesäubert haben. Denn es vernichtet keine Algen, es verhindert nur deren Bildung im Aquarium um 70% gemäss Herstellerangaben. Es wird dazu noch empfohlen, Tiere einzusetzen, die Algen fressen um die Wirkung des Twinstar Nano zu unterstützen.

Ich konnte bei mir beobachten das sich anstelle von Algen ein durchsichtiger, sehr fein haariger Belag an den Scheiben bildet. Es könnte ein Biofilm sein und im Wasser vorhandene Schmutzpartikel, die darin steckenbleiben. Also muss ich immer noch die Scheiben putzen ob sich jetzt Algen bilden oder nicht.

Natürlich ist ein 50l Becken lange nicht so stabil wie ein 240er Becken, das muss halt auch in Betracht gezogen werden.

Zur Funktionsweise:
Das Gerät spaltet durch Elektrolyse Wassermoleküle in Wasserstoff und Sauerstoff, dabei entstehen sogenannte Hydroxi Radikale. Und genau diese Radikale sind es, die Bakterien und Algensporen im Wasser reduzieren. Diese Radikale bleiben nur eine Hundertstel Sekunde aktiv und zerfallen wieder.

Es hilft nicht gegen Rotalgen.

Ich würde stark davon abraten, es im Filter einzusetzen, es würde den Bakterien sehr schaden!
Es sollte dort plaziert werden, wo nicht viel Strömung herrscht; Auch in der Nähe vom Filtereinlass wird von einer Plazierung abgeraten!

Gemäss Herstellerangaben sollte die Membran nach 12-14 Monaten bei sachgemässer Nutzung ersetzt werden. Wieviel das kosten wird, weiss ich selber nicht, aber ich denke auch nicht das die Membran das teuerste am ganzen ist, eher das Modul.

Ich hoffe mein Erfahrungsbericht bringt etwas mehr Licht ins Dunkel :wink:

Grüsse,

Jason
 

garnele1234

Active Member
Hi,

ich habe mich mit einem Händler unterhalten, er sagte es entstehen keine laufen kosten, ich habe auch nirgends Membrane zum wechseln gefunden...

mfg Andreas
 

Tigger99

Member
Kollegen,

was macht das Teil denn nun wirklich :?
Elektrolyse und die damit verbundenen Reaktionen :?
Daher auch der Hinweis mit dem Salz :D Da wird nämlich direkt Chlor frei und Wasserstoff :down:
Übrig bleibt dann Natronlauge :besserwiss:

Nun gegen wir mal von einem Kochsalz freiem Becken aus :nasty:
Allerdings sind da noch die Dünge Salze vorhanden, was passiert mit denen :pfeifen: :?
Über Reaktionsgleichungen würde ich mich freuen :tnx:
Besonders die Sulfate wären mal interessant :keule: und der Kh Einfluss von dem Teil :putzen:

Kann man sein Aq noch als Naturaquarium bezeichnen, wenn man "unnatürliche" Sachen einsetz :shocked: :besserwiss:
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
H Twinstar 600 CC Netzteil Ersatz Technik 0
Carter-Garnele Sinn und Unsinn von Sterilisatoren im Pflanzenbecken: Twinstar Nano, Chihiros Doctor und Aquarium Fresher Technik 20
Jahead Oase Aquarium Aussenfilter BioMaster Thermo 350 + Twinstar - LED Light III - 600EA & Controller + Co2 Anlage mit Doppelkammer und Magnetventil Biete Technik / Zubehör 2
H Twinstar Elektroden aufarbeiten Technik 24
A Biete Twinstar M5 (Algen) Biete Technik / Zubehör 0
P Beleuchtung frage zu Twinstar 600 Cc2 oder Chirios 601 Beleuchtung 4
L Twinstar und Kriechstrom Technik 6
Carter-Garnele Twinstar/Oxidator vs Huminstoffe Technik 0
K Twinstar LED Controller (S2-Pro) reset? Technik 8
N Aufsatzleuchte TWINSTAR 600 ES zur Pendant umrüsten? Bastelanleitungen 4
Marco B. Twinstar Light III 450SM - Dimmer geeignet? Beleuchtung 4
N Unterscheidungsmerkmale Twinstar Light I & II S Technik 0
ScapeWave Suche Shade für Twinstar 600S Beleuchtung 2
C Twinstar Nano+ Problem - Reaktor-Brücke hält nicht an Reaktor Technik 3
Frederik3 Twinstar 600cc II Technik 1
L Twinstar blitzt Beleuchtung 6
P Twinstar 900e, Netzteil verloren Technik 4
D Twinstar 450E - Dimmer Beleuchtung 5
A Starterbakterien in Verbindung mit einem Twinstar Erste Hilfe 3
W Kaufentscheidung: Dennerle Trocal 18watt vs Twinstar 300c Beleuchtung 1

Ähnliche Themen

Oben