Tipps zu 10L Nano Pflanzenaquarium ohne Technik (nur Licht)

Brad

New Member
Hallo zusammen,

neben meinem seit 2 Jahren stabil laufenden 60er habe ich vor 3 Tagen ein 10er Nano als bisher reines Pflanzenaquarium aufgesetzt.


Das Aquarium soll möglichst langfristig unter folgenden Bedingungen bzw. mit folgendem Ziel laufen:

- Gute Beleuchtung (8-10 Stunden)
- Kein Filter
- Keine Wasserpumpe
- Keine Sauerstoffpumpe
- stabile 18-20 Grad Zimmertemperatur
- wenig bis kein Wasserwechsel
- keine Düngung
- diverse Wasser- und Schwimmpflanzen (Beleuchtung kommt dennoch gut bis zum Boden)

Dass ein reines Pflanzenaquarium unter den o.g. Bedingungen durchaus gut und über Jahre funktionieren kann (soll), liest man im Netz ja recht häufig. Ich werde meines dennoch gut beobachten (steht ohnehin auf dem Schreibtisch), meine eigenen Erfahrungen machen und Euch bei Interesse gerne berichten.

Da mir das bisherige Ergebnis (wie gesagt 3 Tage seit Aufsetzen, nur noch sehr geringe Trübung) ohne jegliche Bewohner aber wohl doch etwas zu langweilig sein wird, würde ich mich über folgende Tipps freuen:

1.) Was wäre eine gute Kombination an Klein-Lebewesen für diese Minimal-Bedingungen? Sie sollten wenig (am liebsten gar kein) Futter benötigen und das Becken selbst in Schuss halten. Garnelen und Fische ö.ä. kommen schon wegen der notwendigen Fütterung + Ausscheidungen vermutlich eher nicht in Frage. Ich denke da eher an eine Mischung aus Wasserflöhen o.ä. und Posthornschnecken. Diese Mischung soll sich ja wohl beim Gärtnern gut gegenseitig unterstützen. Was haltet Ihr davon bzw. hättet Ihr andere/geeignetere Empfehlungen?

2.) Welche Pflanzen-Menge sollte solch ein Minimal-Aquarium für ein optimales "Eigen-Überleben" haben? Eher 20-30% oder besser doch viel mehr?

3.) Kommt solch ein Setup ohne Wasserbewegung aus? Eine kleine Strömungspumpe könnte ich falls nötig noch einbauen.

Über alle weiteren Tipps und Anregungen würde ich mich sehr freuen, damit das Experiment erfolgreich wird.
Vielen lieben Dank schon mal! :smile:

Gruß,
Christoph
 

Lixa

Well-Known Member
Re: Tipps zu 10L Nano Pflanzenaquarium ohne Technik (nur Lic

Brad":2laavegd schrieb:
Da mir das bisherige Ergebnis (wie gesagt 3 Tage seit Aufsetzen, nur noch sehr geringe Trübung) ohne jegliche Bewohner aber wohl doch etwas zu langweilig sein wird, würde ich mich über folgende Tipps freuen:

1.) Was wäre eine gute Kombination an Klein-Lebewesen für diese Minimal-Bedingungen? Sie sollten wenig (am liebsten gar kein) Futter benötigen und das Becken selbst in Schuss halten. Garnelen und Fische ö.ä. kommen schon wegen der notwendigen Fütterung + Ausscheidungen vermutlich eher nicht in Frage. Ich denke da eher an eine Mischung aus Wasserflöhen o.ä. und Posthornschnecken. Diese Mischung soll sich ja wohl beim Gärtnern gut gegenseitig unterstützen. Was haltet Ihr davon bzw. hättet Ihr andere/geeignetere Empfehlungen?

2.) Welche Pflanzen-Menge sollte solch ein Minimal-Aquarium für ein optimales "Eigen-Überleben" haben? Eher 20-30% oder besser doch viel mehr?

3.) Kommt solch ein Setup ohne Wasserbewegung aus? Eine kleine Strömungspumpoe könnte ich falls nötig noch einbauen.
Hallo Christoph,
1. Diverse Schnecken, der Rest an Begleitfauna taucht oft von selbst auf. Wasserflöhe und Wasserasseln konnte ich nicht dauerhaft in bepflanzten 10 Litern halten.
2. Wichtiger als wie viel ist, welche Sorten.
3. Ja. Gerade Blasenschnecken scheinen gerne die Kahnhaut zu fressen

Ohne Dünger funktioniert nur bei entsprechendem Ausgangswasser. Eine Kombination aus langsam wachsenden pflegeleichten Pflanzen und sehr schwächer Düngung scheint gut zu funktionieren. Ich habe 12 Liter in einem Kallax stehen und probiere selbst noch Pflanzen zu finden die mit dem Licht zurecht kommen.

Viele Grüße
Alicia
 

Setric

Member
Re: Tipps zu 10L Nano Pflanzenaquarium ohne Technik (nur Lic

Hallo Christoph,

eine ähnliches Becken wie deines steht bei uns neben dem Wasserkocher. Kein Dünger. Kein Soil. Kein Bodensubstrat. Nur Sand, Licht und Wasser.





1. Es sollte kein Problem sein 10 Neocaridina in deinem Becken zu halten. Ich füttere meine Bewohner auch nicht (Hin und wieder zerquetsche ich ein paar Schnecken). Das Becken läuft seit ca 1 a und bisher habe ich 2 x trächtige Garnelen beobachtet, jedoch gab es keinen Nachwuchs, möglicherweise ist das Becken dann doch zu klein. Die Schnecken gelangten mit den Pflanzen ins Becken. Posthorn und Blasneschnecken.

2. Wie du siehst funktioniert HCC, Javafarn und Christmas Moos. Auch Sagittaria Subulata und Eleocharis sind kein Problem. Vaslisneria Tortifolia belibt auch sehr klein und anspruchslos. Bucen jeder Art wachsen praktisch immer.

3. Allerdings mache ich ca alle 2-3 Wochen einen WW von bis zu 50 %. Es gibt einen kleine Filter von Aquael mit Gehäuse. das habe ich entfernt und die Steckverbindung des Anaugstutzens mit Sekundenkleber fest verklebt. Einen feinene Schwamm dazu mit Kabelbinder befestigt. Fertig. Garnelensicher. Den Schwamm habe ich bisher 3 x ausgewaschen. Pumpe ist extrem leise. Eigentlich geräuschlos. Es gibt auch entsprechende VLOGS auf y tube aber meist mit Nährsubstrat wie z.B. Blumenerde.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Re: Tipps zu 10L Nano Pflanzenaquarium ohne Technik (nur Lic

Hallo Christoph,

Brad":2y4vf1f0 schrieb:
Das Aquarium soll möglichst langfristig unter folgenden Bedingungen bzw. mit folgendem Ziel laufen:

- Gute Beleuchtung (8-10 Stunden)
- Kein Filter
- Keine Wasserpumpe
- Keine Sauerstoffpumpe
- stabile 18-20 Grad Zimmertemperatur
- wenig bis kein Wasserwechsel
- keine Düngung
- diverse Wasser- und Schwimmpflanzen (Beleuchtung kommt dennoch gut bis zum Boden)

Dass ein reines Pflanzenaquarium unter den o.g. Bedingungen durchaus gut und über Jahre funktionieren kann (soll), liest man im Netz ja recht häufig. Ich werde meines dennoch gut beobachten (steht ohnehin auf dem Schreibtisch), meine eigenen Erfahrungen machen und Euch bei Interesse gerne berichten.
gerne. Die können superinteressant werden. Kurt hat auch so was.

So ungefähr funktioniert das. ^^
- Die Kombination ohne CO2, gute Beleuchtung und schnell wachsende Pflanzen ist allerdings bezüglich biogener Entkalkung problematisch und den Kalk willst du sicher nicht von den Scheiben kratzen. Die Beleuchtung über einem 10er Cube wird mit den üblichen Lampen leicht 50 lm/l erreichen. Da würde ich eher 30 lm/l und wirklich langsame Pflanzen anstreben.
- Pflanzen ist auch eine spezielle Geschichte. Riccardia chamedryfolia erzeugt z.B. in einem meiner Becken massenhaft Mulm, was Pflege erfordert, da der Cyanobakterien fördert. Ist dann halt eine Frage wie stabil das Becken ist. Bei dem ist das nicht ausreichend, will heißen, nicht jedes organisch belastete Becken ist anfällig für CB. Wenn so was stabil ist, dann ist das auch ohne Ww kein Thema. Solche Becken betreibe ich dann mit demineralisiertem Wasser und härte das als Basis mit Volvic Wasser ein wenig auf.
- Schwimmpflanzen sind schnell und du wirst über deren Austrag auch Nährstoffe entfernen. Das ist nicht viel, aber so etwas muss man auf Sicht düngen. Dafür muss auch anfangs eine Nährstoffbasis geschaffen werden. Immer Nichtdüngen ist ein bisschen pauschal und sollte sich dann doch an den Erfordernissen orientieren.
- Zimmertemperatur ist kein Problem.
- Mit der Wasserbewegung ist das auch so eine Sache. Kann man ohne Heizung machen, mit reicht das schon für eine Temperaturschichtung. In strömungsarmen Bereichen kann es auch verstärkt zu Punktalgen kommen. Dagegen hilft ein bisschen Wasser rühren schon - was in einem 10er Cube mit den üblichen Pumpen schon schnell reichlich wird. Ich rühre sowas dann doch lieber mit einem Seliger Niedervoltpümpchen. Die hat 1 Watt Leistungsaufnahme (plus Netzteil), max 150 l/h Durchsatz und ist regelbar. Ich rühre mit diesen Pümpchen, die gibt es auch als Seliger 280 (l/h), auch z.B. ein 90x45x45.

Da mir das bisherige Ergebnis (wie gesagt 3 Tage seit Aufsetzen, nur noch sehr geringe Trübung) ohne jegliche Bewohner aber wohl doch etwas zu langweilig sein wird, würde ich mich über folgende Tipps freuen:

1.) Was wäre eine gute Kombination an Klein-Lebewesen für diese Minimal-Bedingungen? Sie sollten wenig (am liebsten gar kein) Futter benötigen und das Becken selbst in Schuss halten. Garnelen und Fische ö.ä. kommen schon wegen der notwendigen Fütterung + Ausscheidungen vermutlich eher nicht in Frage. Ich denke da eher an eine Mischung aus Wasserflöhen o.ä. und Posthornschnecken. Diese Mischung soll sich ja wohl beim Gärtnern gut gegenseitig unterstützen. Was haltet Ihr davon bzw. hättet Ihr andere/geeignetere Empfehlungen?
Blasenschnecken sind Pflicht, Muschelkrebse werden sich selbst einstellen, Wasserasseln sind schon auf Dauer möglich, ist aber schwieriger die zu bekommen. Wenn das stabil ist, kann man auch Neocaridina einsetzen. Ich setzte dann eher nicht so auffällige rein. Geschmacksache.

2.) Welche Pflanzen-Menge sollte solch ein Minimal-Aquarium für ein optimales "Eigen-Überleben" haben? Eher 20-30% oder besser doch viel mehr?
Das ist nicht so ein wesentlicher Punkt, das kann schon eine deutliche Bandbreite haben. Der Biofilm ist wesentlich und macht ein funktionierendes Becken aus. Dazu habe ich mich in meiner Sig umfangreich ausgelassen.
Anfangs solltest du das schon mit Ww pflegen/einfahren und das in organischer Belastung gering halten bis es stabil ist.

3.) Kommt solch ein Setup ohne Wasserbewegung aus? Eine kleine Strömungspumpe könnte ich falls nötig noch einbauen.
Ich würde es machen.

Über alle weiteren Tipps und Anregungen würde ich mich sehr freuen, damit das Experiment erfolgreich wird.
Vielen lieben Dank schon mal! :smile:
:smile:

Gruß Nik
 

Brad

New Member
Re: Tipps zu 10L Nano Pflanzenaquarium ohne Technik (nur Lic

Guten Abend zusammen,

danke schon mal für die vielen und vor Allem ausführlichen Tipps, einiges davon werde ich gerne mal probieren.

Lixa":8ohnw9ej schrieb:
Gerade Blasenschnecken scheinen gerne die Kahnhaut zu fressen
Werde ich testen und hatte es auch schon irgendwo gelesen. Bislang sind zumindest schon mal einige Posthornschnecken im Zulauf, auch wenn ich noch nicht einschätzen kann, wie schnell/stark diese sich vermehren und ob 10 Stck. daher überhaupt für den Anfang ausreichen.

Setric":8ohnw9ej schrieb:
Es sollte kein Problem sein 10 Neocaridina in deinem Becken zu halten
Tatsächlich? Ohne jegliche Fütterung, trotz Ausscheidungen sowie der ansonsten ja i.d.R. auch einzuhaltenden Garnelen-typischen Wasserwerte etc.?

Setric":8ohnw9ej schrieb:
Wie du siehst funktioniert HCC, Javafarn und Christmas Moos. Auch Sagittaria Subulata und Eleocharis sind kein Problem. Vaslisneria Tortifolia belibt auch sehr klein und anspruchslos. Bucen jeder Art wachsen praktisch immer
Prima Hinweise, danke!

Setric":8ohnw9ej schrieb:
Es gibt einen kleine Filter von Aquael mit Gehäuse.
Hättest Du dazu evtl. einen Link? Hört sich nach einem interessanten "Mod" an. Auch wenn ich ja eigentlich auf eine Pumpe verzichten wollte.

nik":8ohnw9ej schrieb:
Die Beleuchtung über einem 10er Cube wird mit den üblichen Lampen leicht 50 lm/l erreichen. Da würde ich eher 30 lm/l und wirklich langsame Pflanzen anstreben.
Ich habe jetzt erst einmal die kleinste Chihiros LED Serie C drüber. Die kann man dimmen, was ein gewisses "Herantasten" ermöglichen sollte.

nik":8ohnw9ej schrieb:
In strömungsarmen Bereichen kann es auch verstärkt zu Punktalgen kommen.
Danke, ebenfalls ein nicht unwichtiger Hinweis..

nik":8ohnw9ej schrieb:
Anfangs solltest du das schon mit Ww pflegen/einfahren und das in organischer Belastung gering halten bis es stabil ist.
Das ist der Plan :)

Heute (Tag 4 mit 8 Stunden mittlelstarker Beleuchtung) hat sich auf der Moorkienwurzel erst mal der typische, milchige "Film" gebildet. Sieht aus wie durchsichtiger Schleim oder Schimmel, kenne ich aber schon aus den ersten Wochen meines 60er und meine mich zu erinnern, dass das normal ist und die Garnelen daran sogar gerne genascht haben. Auch wenn jetzt ja erst mal die Posthornschnecken einziehen werden, die hoffentlich morgen eintreffen.

Schau mer mal, wie das alles weitergeht :)
 

Setric

Member
Re: Tipps zu 10L Nano Pflanzenaquarium ohne Technik (nur Lic

Halo Brad,

Brad":1mnvxpbt schrieb:
Tatsächlich? Ohne jegliche Fütterung, trotz Ausscheidungen sowie der ansonsten ja i.d.R. auch einzuhaltenden Garnelen-typischen Wasserwerte etc.?

Die Neocaridina brauchen nicht wirklich "Garnelen typische" Wasserwerte (wie z.B. Bienengarnelen) also kein Osmosewasser etc., auch nicht, wenn wie bei z.B. Garnelen Tom steht, dass er sie bei einer KH von 1 oder weiß der Teufel züchtet, das ist schlichtweg nicht notwendig. Du findest Neocaridina in deiner Umgebung unter Garantie spotbillig (ab 50 Cent bis 1 Euro bei eBay Kleinanzeigen, bestimmt gibt's auch Posthornschnecken). Mein Becken hat ca. 5l und darin sind 5 farblich aussortierte Garnelen aus den anderen Becken. Ich füttere meine Garnelen nicht.

Der Filter: https://www.amazon.de/s?k=aquael+filter&__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=348KZGFXF5UCR&sprefix=aquael+%2Caps%2C217&ref=nb_sb_ss_i_3_7
(Aquael FAN mini) Aber wie geschrieben der Filter ist nicht optimal, kann aber mit einfachsten Mitteln optimiert werden (zwecks Garnelensicherheit). Besonders Positiv ist die Filteraufhängung mit 4 Saugnäpfen dadurch gibt es wenig bis keine Resonanzgeräusche durch irgendwelche Schwingungsübertragungen.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
F Bartalgen und Pinselalgen, bitte um Tipps Erste Hilfe 8
ADA Scaper Schmetterlingsbuntbarsche (Mikrogeophagus ramirezi) haben das erste Mal abgelaicht - Tipps? Fische 5
F Neugestaltung Chinesische Reis Terrassen - Bitte um Tipps Aquascaping - "Aquariengestaltung" 3
Marco B. Moos Schneiden Tipps und Tricks? Technik 0
P Aquariumschrank wechseln Tipps und Tricks Bastelanleitungen 4
Erwin Tipps zu dieser emerse Pflanze Artenbestimmung 2
D Aquascaping 35l Bitte um Tipps und Ratschläge Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
M Freue mich über Tipps zu meiner Neueinrichtung Erste Hilfe 14
D Tipps um die Düngung richtig einzustellen Nährstoffe 2
S Bitte um Euren Expertenrat - Neuling braucht Tipps Pflanzen Allgemein 6
Schuh Tipps zum vervollständigen meines Besatzes Fische 7
M Tipps zur sinnvollen Gestaltung einer Mittagspause Pflanzen Allgemein 0
T Pflanzen Tipps für Bonsaibaum Pflanzen Allgemein 2
R 27l Nanocube Vorschläge, Tipps u. Denkanstöße Nano Aquarien 0
M Algensteine selber machen... Tipps? Algen 23
DaChris Neugestaltung Scape, Tipps? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
L Tipps und Hilfe für mein Garnelenbecken (Garnelensterben) Garnelen 5
orchidee42 Wie fotografieren? - Tipps und Tricks? :) Fotografie 28
F Tipps für Aquascaping für ein Anfänger Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
Korny Vom Pflanzenaquarium zum "nur Steine"-AQ - Tipps Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6

Ähnliche Themen

Oben