Teil-Neuling übernimmt 2 Aquarien (460+56 L)mit Besatz

Hallo Leute,

bin neu hier und hoffe auf ein hilfreiches Forum zum Wieder-Lernen der Materie.

Nach 50 Jahren richte ich mal wieder 2 Aquarien ein, eins für meinen 13 jähr. Sohn und eins für mich.
Ich erwerbe 2 eingefahrene Becken komplett mit moderner Technik Zubehör und Rest-Besatz.

Habe bereits das kleine 56 L Becken mit 35L Altwasser und einigen Pflanzen aus dem 460L Becken gestern eingerichtet und in Betrieb genommen.

In einer Woche soll dann der Haupt-Umzug der ca. 20 Fische (1 Skalar und ein 15 er Schwarm Salmer/Barben ?, 3 PanzerWelse ...1 Guppy) und der Pflanzen, Technik, Unterschrank, etc.
stattfinden.
Die Fische kommen dann erstmal übergangsweise in dieses schon fertige kleine Übergangsbecken.

Zeitgleich wird das große 460L geholt und eingerichtet.
Möchte wieder altes Beckenwasser mitnehmen, soviel wie es geht, damit dann schnell nach 1 Woche oder so der Fischbestand wieder ins große Becken zurück kann.

Dieses hat
einen PC programmierbaren Aquar.-Computer
z.B. für das gesteuerte LED Licht,
mit 3-4 Pumpenanschlüssen,
automat CO² Anlage,
einen externen ca. 100 L sep. Kastenfilter, mit 3 Kammersystem und integr. Heizung
Unterschrank...etc.
(alles noch neu für mich)

Der Altbesitzer ist sehr hilsbereit und berät mich gut.

Ich kenne von früher nur diverse Zahnkarfen und Panzerwelse, damals gabs kein Internet und niemand im Dorf hatte Ahnung, aber es lief ganz ok, soweit ich mich erinnere. Hatte 3 Becken im Keller. Verdammt lange her...

Nun habe ich ja den Fischbestand zu übernehmen, damit steht ja erstmal meine Aufgabe fest. Mal sehen, ob sie es alle überleben....
Es scheint bisher ein Amazonas Einrichtungstyp zu sein, wenn ich es mal von den Fischen und Pflanzen so einschätzen soll.
Eine große Wurzel soll auch drinnen sei, ist aber komplett zugewachsen, bisher unsichbar.

Was ich in Zukunft damit anstellen werde, ist natürlich die Frage:
Welches Konzept soll es sein, wie es einrichten?
Welcher Fischbesatz ist später mal anzusteben?
Welche Pflanzen und wo dieses alles möglichst risikolos kaufen?
Soll ich besser gleich was am Konzept ändern oder erstmal alles so übernehmen und wieder so einrichten?

Tja, die Zeit ist sehr knapp und die Rahmenbedingungen ja schon weitgehend vorgegeben.
Wenn euch was dazu einfällt, schreibt mir doch mal eure Meinung.
Mal sehen, wie die Sache anläuft.
Freundliche Grüße,
Nikk.
 

similima

Member
Hallo Nikk,

für das Einrichten eines neuen Beckens ist das verwenden von lebendigen Filterbakterien hilfreicher als Altwasser. Einen Schwamm oder Siporax oder ähnliches aus dem eingefahrenen Filter kann man in einem Eimer mit Wasser und einer Membranpumpe problemlos ein paar Stunden am Leben halten, vermutlich auch deutlich länger.

Viele Grüße Frank
 
Hallo Frank,

danke für den Tipp, Du scheinst Ahnung zu haben und Ich muß natürlich viel nachholen.
Deinen Rat hatte ich auf Anraten des offenbar kompetenten Vorbesitzers auch schon umgesetzt: ein kl. Stück aus seinem sehr groben blauen Filterschwamm geschnitten und in meinen Mini Filter (eingepasst. Dazu 75% Altwasser.
Das Wasser war leicht trübe, vielleicht fehlt ja feine Filterwatte darin?

Hast Du einen Tipp für mich, wo ich mich mal gründlich einarbeiten kann, um auf den heutigen Stand des Wissens zu kommen?
Bücher? Foren? Blogs? Youtuber?
Das große Becken kommt ja bald und ich könnte ja noch Dinge mit einplanen/ändern.
Der einsame Skalar verträgt sich natürlich nicht so gut mit möglicher junger Fischbrut von evtl. zugekauften Zahnkarfen...

Der freundl. Hornbach Verkäufer von nebenan scheint mir auch komptetent, aber er muß halt verkaufen.
Der Vorbesitzer riet mir ab, da Pflanzen oder Fische zu kaufen. Vermutl. wg. der Infektionsgefahr?
Er meinte auch, eine Bodenheizung wäre besser, als Heizung über das Filterwasser, was der Verkäufer aber abstritt.

Wo kaufe ich sicher Pflanzen und Fische ohne viel Risiko? beim Züchter?

Freundl. Grüße,
Nikk.
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Nikk,

Jungfische kommen in größeren Becken durch solange es Ecken mit dichter Bepflanzung gibt. Limnophila sessiflora ist da ein guter Kandidat: einfach, anpassungsfähig und mit einfacher Düngung schnellwüchsig.

Für Anleitungen ist das Flowgrow/Aquasabi Wiki super. Was manche Youtuber dagegen so erzählen ist haarsträubend.

Zum Filter: Wasssertrübungen sind zu Beginn normal. Sobald der Filter gut läuft reinigt er sogar mit nur groben Schwämmen feine Partikel.

Zu Fischen und Pflanzen aus dem Handel: Ob Hornbach gut oder schlecht ist, hängt stark vom Fachwissen der Mitarbeiter ab. Bei Pflanzen haben sie meist die gleiche Ware wie alle anderen Händler.
In den Pflanzenbecken sollten aber besser keine Fische sein.

Zu den Fischen: die besten Tiere stammen von lokalen professionellen Züchtern. Die beliefern oft auch andere Händler, sodass du die gleichen Fische zum günstigeren Preis bekommst.

Problem: Lebendgebärende aus dem Handel scheinen oft sehr geschwächt. Ein guter Händler kann auch Tiere aus europäischen Zuchten ohne gesalzenes Wasser bieten.

Weitere Möglichkeit: von Hobbyzüchtern aus deiner Region, oft über Kleinanzeigen zu finden. Da gibt es alles: von krank bis topfit. Ein guter Hobbyzüchter nennt gerne seine Wasserwerte und ist daran interessiert seine Tiere in artgerechte Haltung abzugeben.

Größte Risiken sind hier:
Planarien, über Schnecken oder Pflanzen
Fisch - Darmparasiten
Schneckenegel über Schnecken oder Pflanzen
Mexikanische Bachflohkrebse über Pflanzen

Mit einem Quarantäne Becken (30-60 Liter sind gut) lässt sich das Risiko enorm reduzieren. Auch Fische die noch zu klein sind kann man dort groß ziehen.

Viele Grüße

Alicia
 

similima

Member
Hallo Nikk,

Tiere und Pflanzen von privat zu beziehen ist immer eine gute Idee, eventuell gibt es bei dir in der Nähe eine Fischbörse eines Aquarienvereins, da bekommt man meist auch gesunde Nachzuchten.
Literatur finde ich schwierig, ich lese gerne auf verschiedenen Seiten mit und tausche mich aus.
Bei den Fischen würde ich einen Besatz anschaffen und den dann beibehalten, oft was dazu setzen schafft Probleme.

Viele Grüße Frank
 
similima":2f0v7zg5 schrieb:
Hallo Nikk,

für das Einrichten eines neuen Beckens ist das verwenden von lebendigen Filterbakterien hilfreicher als Altwasser. Einen Schwamm oder Siporax oder ähnliches aus dem eingefahrenen Filter kann man in einem Eimer mit Wasser und einer Membranpumpe problemlos ein paar Stunden am Leben halten, vermutlich auch deutlich länger.

Viele Grüße Frank

Hi Frank,
ja, leider haben wir das Filtermaterial in Plastiktüten transportiert, und vermutlich stand es so dann einige Stunden (3-4?) ohne Zirkulation so rum. Hätt ich das vorher gewusst...
Nun ist der befüllte wiederbefüllte 3-Kammerfilter erstmal mit zirkulierendem Frischwasser in der Warteschleife, bis morgen das Becken dafür wiederbefüllt wird.
 
similima":1j8n94fk schrieb:
Hallo Nikk,

für das Einrichten eines neuen Beckens ist das verwenden von lebendigen Filterbakterien hilfreicher als Altwasser. Einen Schwamm oder Siporax oder ähnliches aus dem eingefahrenen Filter kann man in einem Eimer mit Wasser und einer Membranpumpe problemlos ein paar Stunden am Leben halten, vermutlich auch deutlich länger.
Viele Grüße Frank

Hi Frank,
ich habe ja noch 2 weitere kleinere Becken, beide neu eingerichtet. Eines mit 56L war das Übergangsbecken für den übernommenen Fisch-Besatz, und darin gibt immer Fischprobleme. Ist natürlich ein neuer Filter an beiden dran.

Frage 1:
Kann ich die neuen Filter impfen, um schneller bessere Wasserqualität zu bekommen und wie?
Beide Becken haben Außenfilter v. Eheim,
- beide mit verschiedenen aber neuen Filtermedien: (v.o.n.u.:)
- Watte/bl. Grobschwamm/Siporax klein/ Keramikkissen/ Kleines Leerrohr in Stücken, schwarz...
Beim übernommenen Hauptbecken sind
- der alte Kammerfilter mit 1.: neuer Filterwatte/ 2.: blauem Grobschwamm/ 3.: Siporax

Frage 2:
ist die Anordnung der Filtermedien sinnvoll, bes. die Feinwatte im 3 Kammerfilter 70 L wird gelegentlich kritisiert als unnütz.

Das lüttje Übergangsbecken machte und macht den meisten Fischen heftige Probleme, Flössenfäule, weiße Hautflecken, Tote ...
 

similima

Member
Servus Nikk,

impfen kann man mit Filterschlamm aus einem wirklich gut laufenden Aquarium, hast Du keins besser abwarten bis sich entsprechende Bakterien bilden. Mit gekauften Starterbakterien hab ich keine Erfahrung.

Grüße
Frank
 

similima

Member
Hallo Nikk,

ich leg noch mal nach.
Den Aufbau der Filtermedien finde ich ok, Filterwatte hilft um Schwebeteilchen aus dem Wasser zu bekommen. Wenn das Becken gut eingefahren ist kann man eventuell drauf verzichten.
Bei unterschiedlichen Krankheitssymthomen in einem Becken stimmt was gravierendes nicht, wie sieht es denn mit Deinem Nitritwert aus? Wenn das Becken stark besetzt ist und der Filter nicht richtig arbeitet musst Du die Intervalle beim Wasserwechsel anpassen.


Grüße

Frank
 
similima":1zq6vn2u schrieb:
Hallo Nikk,

ich leg noch mal nach.
Den Aufbau der Filtermedien finde ich ok, Filterwatte hilft um Schwebeteilchen aus dem Wasser zu bekommen. Wenn das Becken gut eingefahren ist kann man eventuell drauf verzichten.
Bei unterschiedlichen Krankheitssymthomen in einem Becken stimmt was gravierendes nicht, wie sieht es denn mit Deinem Nitritwert aus? Wenn das Becken stark besetzt ist und der Filter nicht richtig arbeitet musst Du die Intervalle beim Wasserwechsel anpassen.


Grüße

Frank

Hallo Frank,
das kleine 56L-"Problembecken", war ja auch ab etwa 20.9. als Übergangsbecken gedacht.
Es hat auch als einziges keinen Soilboden drin, daher wachsen vermutlich auch die Pflanzen schlechter und zehren daher wenig Nährstoffe.
Besatz ist NUN ! mit 4 scheuen Orangeflossen Panzerwelsen gering.
Es bekam anfangs auch gleich neben dem kleinen Innenfilter einen neuen Außenfilter, der natürlich nicht eingelaufen war, plus eine leistungsstarke Trocal Lichtleiste.
Es stand ja auch als einziges unter einem Oberlicht, was zu sehr heftigem Algenbewuchs führte, vor 1 Woche hab ich es daher ins dämmerige umgestellt.
Inzwischen sind sogar Fadenalgen drin und es ist nicht so schön.

Ich überlege nun, es komplett neuzumachen, also
- mit Soilboden, und unveralgten Pflanzen ... oder
- vielleicht als Zuchtbecken...oder
- Quarantäne...
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
J 25er Cube mit emersem und submersem Teil Emers 1
V Mein MMC wächst schlecht und hat zum teil dunkelbraune stell Pflanzen Allgemein 5
A Uv Algen...Hat jemand eine ahnung ob das teil beil juwel fil Algen 3
H Die zauberhafte Welt der Cryptocorynen Teil 5 Pflanzen Allgemein 0
H Die zauberhafte Welt der Cryptocoynen Teil 4 Pflanzen Allgemein 5
H Die zauberhafte Welt der Cryptocorynen Teil 3 Pflanzen Allgemein 2
H Die zauberhafte Welt der Cryptocorynen Teil 2 Pflanzen Allgemein 1
H Die zauberhafte Welt der Cryptocoryen Teil 1 Pflanzen Allgemein 4
M Ermerser Teil eines Riparium - Pflanzenfragen Pflanzen Allgemein 8
P Lampenwechsel Umstellung auf Teil LED Beleuchtung 13
Marmax Mein neues Wasserglas - Teil 3 Aquascaping - "Aquariengestaltung" 591
sirius Und noch ein Becken... Teil 2 Aquarienvorstellungen 23
SvenD73 Mein erstes (Teil-)Aquascape 100x50x50 Aquarienvorstellungen 7
Atreju Sun of Cuipeua Teil 2 1600Liter Aquarienvorstellungen 143
HouseDeere Teil- oder Vollentsalzer Technik 6
Matz CO2 ins Becken mit dem Teil? Technik 3
Marmax Mein neues Wasserglas Teil 2 Aquarienvorstellungen 810
D Was gefällt euch besser Teil 2 Aquascaping - "Aquariengestaltung" 7
engel1301 Hallo aus Wermelskirchen Teil II Aquarienvorstellungen 5
Mark1 Renovierung Teil 1... Kein Thema - wenig Regeln 15

Ähnliche Themen

Oben