Suche Rat für langjähriges Algenproblem

[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Wir besitzen seit Jahren ein reines Pflanzen Aquarium mit 112l und haben seit Beginn an ein Problem mit Algen. Bis vor kurzem waren es Fadenalgen. Nun haben wir gar keine Fadenalgen mehr dafür aber grüne Algen die sich wie Belag auf Scheiben, Bodengrund und Pflanzen legen, teilweise sehr kurze Fäden (<5mm) an Pflanzen. Alle Pflanzen wachsen sehr schlecht bzw. eher schlecht bis auf den Sumpffreund (der wächst wöchentlich bis zur Wasseroberfläche, wird ausgerissen, und die Spitzen werden eingepflanzt).







Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Wir sind umgestiegen von NPK-Dennerle Dünger zu EasyLife Nitro und düngen jetzt alle Nährstoffe seperat mit EasyLife (Nitro, Fosfo, Profito, Ferro) automatisiert täglich. Wir vermuten, dass seitdem die Fadenalgen verschwunden sind.

Bei jedem Wasserwechsel haben wir bis vor kurzem eine "Grunddüngung" vorgenommen. Zurzeit versuchen wir es ausschließlich durch die tägliche, automatisiert Zugabe der Dünger.


[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:* 3 Jahre

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 80x35x40cm 112l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Lavagestein, grober Kies 10kg, feiner Kies 10kg

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* bis auf die Lavasteine im Bodengrund vergraben, nichts

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:* 9:00-17:00 8h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2x EASY LED, wobei eine davon eine schwächere ist.

gemessen (ohne Wasser)
Easy LED Nummer 1: 3800 Lux am Bodengrund
Easy LED Nummer 2: 7800 Lux am Bodengrund


[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

EHEIM eXperience 150


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* grobe Filterschwämme

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 500l/h

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Flipper

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 4

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] sera CO2 Dauertest

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:* 21.09.2020

Temperatur in °C:* 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Teststreifen, Tröpfchentest (PO4, Fe)


pH-Wert: 6.8-7.2

KH-Wert: 6

GH-Wert: >7

Fe-Wert (Eisen): 0.05

NO3-Wert (Nitrat): 10-25

PO4-Wert (Phosphat): 0,2

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

tägliche automatisierte Düngung:

um 7:00:
4ml EasyLife Profito
1.5ml EasyLife Ferro

2 Stunden später:
2.5ml EasyLife Nitro
4ml EasyLife Fosfo


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1x wöchentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Sumpffreund, Rotala Rotundifolia, Rotala Macrandra, Anubias Bateri, Cuba Perlkraut, Brauner und Grüner Wasserkelch, Zwegnadel-Simse, Dauerwellen-Hakenlilie, Marsilea crenata

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 80%

[h3]Besatz:[/h3] reines Pflanzenaquarium, kein Besatz(Fische, Tiere) erwünscht

[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:* 15-20

Leitungswasser GH-Wert:* >7

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 37

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 6,2

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* <=1

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 0

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,05

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Bilder wurden zwei Tage nach einem Wasserwechsel aufgenommen. Zurzeit wächst nur der Sumpffreund gut.
Schlecht wachsen Rotala Rotundifolia, Brauner und Grüner Wasserkelch, Anubias Bateri, Zwegnadel-Simse, Dauerwellen-Hakenlilie, Cuba Perlkraut, Marsilea crenata. Am schlechtesten wächst Rotala Macrandra.

Wöchentlich wird ein 100%iger Wasserwechsel durchgeführt.

Ablauf (sehr ausführlich):

1.) Pumpe wird abgeschaltet
2.) Ausläufe, blättrige Aquariumpflanzen werden mit einem JBL Proscape Cleaning Glove von Algen befreit
3.) stark mit Algen befallene Blätter werden entfernt
4.) Scheiben werden mit einer Visitenkarte abgezogen
5.) schnellwachsende Stängelpflanzen, die bis zur Wasseroberfläche gewachsen sinde werden herausgenommen
6.) gesamtes Aquariumwasser wird mit sera Bodengrundreiniger entleert
7.) Scheiben, Filterauslässe, ... werden nochmals mit Küchenrolle geputzt
8.) CO2 Flipper wird auseinandergenommen mit Pfeifenputzer abgeputzt
9.) Wasser wird wieder aufgefüllt
10.) Spitzen der Stängelpflanzen werden wieder eingesetzt
11.) Mit dem Kescher wird nocheinmal durchgekescht
12.) Pumpe wird wieder eingeschaltet
 

strauch

Active Member
Hallo Ihr Beiden,

das ist mit Sicherheit in den Griff zu bekommen. Was mir auffällt:
Sehr viel Dünger für sehr wenig Pflanzenmasse und dazu sind die Wasserwerte für mich unplausibel. Aber der Reihe nach:
Das Leitungswasser hat 37mg/l Ca und 6mg/l Mg. Das gibt rechnerisch eine GH von ca. 6,6. Dazu ist die KH deutlich höher als die GH, möglich aber unwahrschienlich. Habt ihr ein Link zu eurem Wasserwerk oder der Trinkwasseranalyse?
Zu den Wasserwerten im Aquarium: Hier würde ich mir ein Tropfentest für Kalium und für Nitrat dazu kaufen. Eine Angabe bei Nitrat von 10-25 ist schon sehr ungenau.
Dann würde ich noch einen KH und GH Test besorgen (hier reichen die Nachfüllpackungen, da man nur die Tropfen bis zum Farbumschlag in 5ml Wasser zählen muss). Dann kannst du mit Hilfe des Dauertest und der KH auch dein PH "berechnen". Auch hier ist eine Angabe von 6,8-7,2 schon sehr ungenau.

Zu den Dünger Mengen. Netto hat euer Aquarium vielleicht 90l. Damit es einfacher ist rechnen wir mal mit 100l Wasser:
4ml EasyLife Profito = 0,28 mg/l Kalium und 0,05 mg/l Eisen (auf 100l Wasser)
1.5ml EasyLife Ferro = 0,08 mg/l Kalium und 0,2mg/l Eisen
2.5ml EasyLife Nitro = 2,5mg/l Nitrat und 1,6mg/l Kalium
4ml EasyLife Fosfo = 0,2mg/l Phosphat
Summe: 1,96mg/l Kalium und 0,25mg/l Eisen, 2,5mg/l Nitrat und 0,2mg/l Phosphat.

In meinen Augen ist das viel zu viel. Ich Dünge bei einem 200l Aquarium mit wesentlich mehr Pflanzenmasse: 1,2ml Eisendünger, 2,4ml Nitrat. Pro Woche Dünge ich Phosphat und Kalium. Von ersterem Verbrauche ich 0,1mg/l pro Tag und von letzterem eher 0,05mg/l.
Allerdings scheint ihr nicht nach dem Wasserwechsel Inital zu düngen, das heißt manche Werte haben auch erst am Ende der Woche eine ausreichende Menge. Es ist in meinen Augen vorallem ein Nährstoff ungleichgewicht.

Das ganze artet bei Euch denke ich vorallem deswegen nicht aus, weil ihr immer 100% Wasserwechsel macht und quasi immer von 0 startet.

Ich würde folgendes machen: Genauen Werte vom Wasserwerk besorgen und passende Tests um den Verbrauch in eurem Aquarium festzustellen. Dann würde ich nach einem Wasserwechsel auf Zielwerte aufdüngen und nur den täglichen Verbrauch nachdüngen, dazu 1 Woche garnicht Düngen und schauen was verbraucht wurde. Die Zielwerte hängen von den Wasserwerten aus eurer Leitung ab.
So sieht z.B. eine genauere Trinkwasseranalyse aus: https://www.gelsenwasser.de/wasser/trinkwasserqualitaet/trinkwasseranalyse/wasserwerk-haltern/ aber das sieht überall anders aus. Im Zweifel mal anfragen.

Achja und vielleicht habt ihr noch etwas genauere Angaben welche LEDs das genau auf eurem Becken sind. Eine größer eine kleiner? Steht doch bestimmt eine Typenbezeichnung dran.

Später mehr

Grüße

Andre
 
Hallo Andre,

vielen lieben Dank für deine schnelle, ausführliche Antwort.
Kaliumtest haben wir bereits, der Kaliumwert im Aquarium ist 10 mg/l.

Genauen Werte vom Wasserwerk besorgen und passende Tests um den Verbrauch in eurem Aquarium festzustellen.
Die Werte des Leitungswassers sind teilweise von mir gemessen worden bzw. ergänzt worden. Das ist natürlich mit unseren Tests recht ungenau. Außerdem haben wir uns in der Spalte geirrt (haben leider 2 Trinkwasserversorgungen und wir sind genau in der Mitte :p) Hier ein Ausschnitt aus dem aktuellen Messwerten unseres Wasserwerks:
ParameterWert
pH7.9
GH10.2
KH8.6
NO2<=0.008
NO35.9
Chlorid4.6
Calcium52
Magnesium13
Natrium2.3
Kalium<=1
ortho-Phosphat<=0.020
Gesamtphosphor<0.005
Wenn du noch genauere Infos brauchst Der Link zu der Wasseranalyse: https://www.wien.gv.at/wienwasser/qualitaet/ergebnis.html (Hochquellleitung I)

Achja und vielleicht habt ihr noch etwas genauere Angaben welche LEDs das genau auf eurem Becken sind. Eine größer eine kleiner? Steht doch bestimmt eine Typenbezeichnung dran.
LED1: Easy LED 742 mm: Länge: 742 mm, Ersatz für 35 W T5 oder 25 W T8
Stromverbrauch ca. 26 W, Lichtstrom: 3128 lm, 24V-2A

LED2: EASY LED 2.0 CONSUMPTION ≈14W
Die war beim Aquarium dabei: https://www.aquatlantis.com/en/support/files/module/pdfs/file/STYLE_LED_80


Die restlichen Tests, die du uns vorgeschlagen hast werden wir besorgen und die Werte nachliefern.
Danke vielmals für den Tipp mit den Nachfüllpackungen! ;)

Dann würde ich nach einem Wasserwechsel auf Zielwerte aufdüngen und nur den täglichen Verbrauch nachdüngen
Welche Zielwerte würdest du anstreben?

Vielen Dank noch einmal und noch einen schönen Abend,
Liebe Grüße,
Madeleine und Johannes
 

strauch

Active Member
Madeleine_Johannes":239exy8v schrieb:
Welche Zielwerte würdest du anstreben?

Hallo, die Fragen aller Fragen :). Hier werdet ihr mit Sicherheit viele verschiedene Antworten bekommen und auch ich habe viel ausprobiert. Ich würde folgendes anstreben:

Calcium 52mg/l
Magnesium 13mg/l

Das ist genau ein Verhältnis von 4:1. Empfohlen wird etwas zwischen 4:1 und 2:1, da das Wasser schon recht hart ist, würde ich daran nichts ändern. (das Gebiet 2 hat das schönere Wasser bei euch, ist bei mir hier genauso, paar Rohre weiter gibts weiches Wasser....). Wenn ihr die KH/GH Tropfentest habt könnte ihr ja mal schauen ob ihr was gemischtes bekommt oder doch Gebiet 1.

Kalium würde ich ebenfalls auf 13mg/l bringen. Hierzu braucht ihr einen extra Kalium Dünger (gibts auch von EasyLife). Hier wird auch gerne empfohlen 4-2:1:0,5 (Ca:Mg:K). Ich habe die Erfahrung gemacht Mg und K 1:1 funktioniert bei mir gut/besser.

Nitrat würde ich auf 10mg/l bringen. Hier habe ich bei meinem Becken die Erfahrung gemacht, das hier zuviel bei mir zu Kaliummangelerscheinungen geführt hat und ich dadurch sehr lange falsche Schlüsse daraus gezogen habe.

Phosphat würde ich zum Verbrauch überprüfen auf 1mg/l bringen. Ob ihr das dann später auf Stoß düngt oder täglich könnt ihr für euch ja mal ausprobieren.

Bedeutet nach dem 100% Wasserwechsel:
8ml Easylife Profito (0,11mg/l Eisen und 0,62mg/l Kalium auf 90l)
18ml Easylife Fosfo (1mg/l Kalium auf 90l)
4ml Easylife Nitro (4,44mg/l Nitrat und 3,82mg/l Kalium)
19ml Easylife Kalium (8,5mg/l Kalium auf 90l)

db/calculator/dose?tankvolume=90&interval=1&components%5B1%5D%5BnutrientCode%5D=nitrate&components%5B1%5D%5BfertilizerEntityId%5D=7804&components%5B1%5D%5Bdose%5D=4&components%5B2%5D%5BnutrientCode%5D=phosphate&components%5B2%5D%5BfertilizerEntityId%5D=7810&components%5B2%5D%5Bdose%5D=18&components%5B4%5D%5BnutrientCode%5D=iron&components%5B4%5D%5BfertilizerEntityId%5D=7838&components%5B4%5D%5Bdose%5D=8&nitrate=5.9&phosphate=0&potassium=1&calcium=52&magnesium=13&waterchange=7&waterchangepercent=100

CO2 würde ich auf 30mg/l bringen, so seit ihr bei einem PH Wert von 6,9 also ganz leicht sauer.
Bei der Beleuchtung, würde ich nur auf die Easy LED 742 mm setzten. Beleuchtungszeit so kurz lassen. Damit seit ihr bei 30lm pro Liter, das reicht. Ihr habt keine Bodendecker die viel Licht wollen.

Und dann schauen wieviel da verbraucht wird oder ab wann es nicht mehr Nachweisbar ist. Das würde ich mit dem Rückgang der Algen auch öfter auf die Probe stellen, da ja auch die Algen Nährstoffe verbrauchen bzw. wenn die Pflanzen besser wachsen, der verbrauch auch steigen kann. Vielleicht bringt ihr auch noch mal frische schnellwachsende Pflanzen mit ein (hygrophila arten, lobelia ardinalis) haben sich bei mir als gut wachsendend und Robust wegen Nährstoffungleichgewichte gezeigt.

Es wird hier mit Sicherheit auch andere Tipps, Empfehlungen und Erfahrungen geben. Wichtig ist, wenn ihr euch für etwas entscheidet. Probiert es aus, gebt euch Zeit (2-3 Monate) und lasst euch nicht verunsichern. Es gibt mehrere Wege zum Ziel, wichtig in meinen Augen ist, dass ihr bei einer Variante bleibt. Aber hört euch auch andere an und entscheidet was für euch am sinnvollsten klingt und zieht das durch um den Erfolg zu bewerten. Es gibt nicht "schlimmeres" als alle 2 Wochen ein anderes Konzept zu probieren.

Gute Nacht

Andre
 
Hallo Andre!

Ein weiteres Mal vielen Dank für die ausführliche und schnelle Antwort.

Es gibt mehrere Wege zum Ziel, wichtig in meinen Augen ist, dass ihr bei einer Variante bleibt. Aber hört euch auch andere an und entscheidet was für euch am sinnvollsten klingt und zieht das durch um den Erfolg zu bewerten. Es gibt nicht "schlimmeres" als alle 2 Wochen ein anderes Konzept zu probieren.
Wir haben beschlossen dein Düngekonzept zu versuchen.

Heute haben wir KH/GH und NO3 Test besorgt. Nun haben wir das Leitungswasser gemessen:
ParameterWert
GH10
KH9
NO33
Kalium<2
PO4<=0.020
Gesamtphosphor<0.005

Es scheint schon dass wir bei der Hochquellleitung 1 sind, nur der Nitratwert ist etwas niedriger. Anstelle von 5.9 nur 3. Daher haben wir die Düngung so angepasst:
db/calculator/dose?tankvolume=90&interval=7&components%5B1%5D%5BnutrientCode%5D=nitrate&components%5B1%5D%5BfertilizerEntityId%5D=7804&components%5B1%5D%5Bdose%5D=7&components%5B2%5D%5BnutrientCode%5D=phosphate&components%5B2%5D%5BfertilizerEntityId%5D=7810&components%5B2%5D%5Bdose%5D=18&components%5B3%5D%5BnutrientCode%5D=iron&components%5B3%5D%5BfertilizerEntityId%5D=7838&components%5B3%5D%5Bdose%5D=8&components%5B4%5D%5BnutrientCode%5D=potassium&components%5B4%5D%5BfertilizerEntityId%5D=635&components%5B4%5D%5Bdose%5D=12&nitrate=3&phosphate=0&potassium=1&calcium=52&magnesium=13&waterchange=7&waterchangepercent=100

Wir haben keinen EasyLife Kalium Dünger bekommen, dafür aber AquaRebell Makro Basic Kalium. Eine Pflanze der Hygrophila haben wir auch gefunden. :smile:

Gerade eben, haben wir einen 100% Wasserwechsel gemacht, alles geputzt, das schwächere Licht abgebaut und aufgedüngt. Morgen prüfen wir noch den Dauertest bzw. machen zusätzlich noch einen KH/PH Test, um sicherzugehen, dass CO2 30mg/l ist.


Danke nocheinmal für deinen Rat!

Liebe Grüße und schönen Abend
Madeleine und Johannes
 

strauch

Active Member
Hallo,

da wird ja nicht lang gefackelt :). Ich würde heute dann noch mal NPK + FE im Aquarium messen und dann noch mal direkt vor dem WW um den Verbrauch zu bestimmen. Eisen öfter um zu schauen wann es weg ist und dann bin ich auf die Ergebnisse nächste Woche gespannt. Dann kann man schauen was man täglich zufügt. Evtl. Profito. Der Restverbrauch kann so niedrig sein, das wöchentlich reicht.

Die Pflanzenmasse würde ich wenn es euch gefällt noch weiter erhöhen.

Grüsse

Andre
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Madeleine,

Eine Bekannte hat auch ein ähnliches ches Grünalgenproblem. Hauptursache sind dauerhaft niedrige Nitratwerte, zum Teil mit PO4 Mangel.
Wenn dann auch noch alles andere reichlich da ist, explodieren die Fäden.

Kontrolliert Nitrat alle ~3 Tage, also vor dem Wasserwechsel und auf halben Weg dazwischen. Nitrat sollte nie 0 werden. Für solche schnellen Zwischenkontrollen nehme ich gerne die Stäbchen: solange es noch deutlich rosa wird (JBL Test), ist alles gut.

Beim Eisen kann man wirklich sparsamer sein. 0,05 mg/L ist eine gute Basis und für die meisten Pflanzenarten für eine Woche ausreichend.
Bei PO4 kann man meist auch entspannter sein. Der Sumpffreund bekommt bei PO4 Mangel die typischen Löcher und kleinere neue Blätter.

Viele Grüße

Alicia
 
Hallo Andre!

da wird ja nicht lang gefackelt :).
Ja bei uns geht sowas sehr schnell :lol:

Heute waren um 10:30 (ca. 2h nach dem das Licht eingegangen ist) schon wieder die ersten Algen an Scheiben bzw. Trübung im Wasser zusehen.

Fotos um 10:30:

Wir dachten zuerst, es sei vielleicht doch zu wenig CO2 und haben es ein wenig aufgedreht, gleichzeitig haben wir die Test Flüssigkeit des Dauertests erneuert. Wie es sich zu Mittag herausgestellt hat, war die Flüssigkeit des Dauertests am Vormittag nicht mehr gut. Da die neue Dauertestflüssigkeit auf Hellgrün war. Wir haben das CO2 sofort wieder zurückgedreht bzw. derzeit pausiert. (PH 6.6, Tröpfchentest KH8 -> laut Tabelle 64mg/l CO2)

Zu Mittag haben wir dann nochmals alles durchgemessen:
ParameterWert
GH8
KH8
NO310
Kalium15
PO40.6
Fe0.05

also Fe bzw. Po4 hat sich ja schon halbiert, bzw. Kalium wundert uns sehr dass es so hoch sein kann...

Viele Grüße
Johannes und Madeleine
 
hallo Johannes und Madeleine,

falls ihr mit den neuen konzepten nicht wirklich voran kommen solltet, dann müsst ihr mal drüber nachdenken, warum das überhaupt geschieht.

dafür solltet ihr zunächst einmal überlegen, wie die natur das macht, bzw was dort im filter geschieht.

uuups, da haben wir das erste problem. in der natur gibt´s keinen eheim-filter.

wofür ist so ein filter im aquarium gedacht? er soll die stoffwechselprodukte der aquarienbewohner in ungiftige stoffe umbauen mithilfe von biofilmen.

uuups, hier haben wir das nächste problem. ihr habt gar keine bewohner, die gefüttert werden müssen und dann stoffwechsel haben.

so, jetzt kommt meine frage: wofür habt ihr einen filter am reinen pflanzenaquarium?

wie ihr ja selbst erfahren habt, wächst es nicht mehr so gut im becken, außer algen. und das wird durch einen völlig unnötigen filter verursacht.

daher mein tipp: nehmt das gesamte filtermaterial aus dem filter heraus und lasst den filter nur noch zur wasserbewegung laufen. die ist wichtig, damit die pflanzen stets mit frischen nährstoffen versorgt werden.

dann wartet einfach mal ab und lasst euch überraschen, was dann geschieht :wink: wenn ihr nach spätestens 14 tagen nicht überzeugt seid, könnt ihr den alten zustand absolut kostenlos wieder herstellen. wäre das nicht einen versuch wert? :wink:
 
Hallo Alle!

Wir haben erneut einen 50%igen Wasserwechsel gemacht, um das Kalium von 15 auf 10,5 zu reduzieren. Wir hoffen, dass es morgen nicht wieder ohne ersichtlichen Grund steigt.

Nachgedüngt haben wir folgendes, damit wir wieder auf die Ausgangswerte kommen (in Berücksichtigung der vorhandenden Nährstoffe im Aquarium 50% und Leitungswasser 50%):
db/calculator/dose?tankvolume=90&interval=7&components%5B1%5D%5BnutrientCode%5D=nitrate&components%5B1%5D%5BfertilizerEntityId%5D=7804&components%5B1%5D%5Bdose%5D=3&components%5B2%5D%5BnutrientCode%5D=phosphate&components%5B2%5D%5BfertilizerEntityId%5D=7810&components%5B2%5D%5Bdose%5D=10&components%5B3%5D%5BnutrientCode%5D=iron&components%5B3%5D%5BfertilizerEntityId%5D=7838&components%5B3%5D%5Bdose%5D=5&nitrate=6.5&phosphate=0.3&potassium=8&calcium=52&magnesium=13&waterchange=7&waterchangepercent=100

Danke Alicia auch für die Messung-Tipps. :smile:
Danke auch an Joachim, vielleicht versuchen wir das später, wenn unsere Pflanzenmasse steigt. Jetzt möchten wir es einmal so belassen um nicht mit einem zusätzlichen Faktor zu experimentieren.

Viele Grüße
Madeleine und Johannes
 

strauch

Active Member
Hallo,

den Kaliumwert fand ich noch ok. 13mg hätte ich da angestrebt. Gebt dem Aquarium Zeit. Messt und schaut erstmal was passiert und versteht wie es sich verhält. Das die Scheiben so schnell grün werden ist schon Krass, aber die Biofilm muss jetzt auch einfach Zeit haben. Das mit dem Filter ist auch ein Versuch wert, aber auch hier ruhig noch warten wie ihr das auch wolltet. Im Filter werden sich Nährstoffe ausgefällt haben die sich evtl. Rücklösen.

Grüsse

Andre
 
Hallo Andre!

Ja, vielleicht waren wir ein wenig zu voreilig mit dem Wasserwechsel. Wir dachten Kalium müsste 10 sein. Stimmt, du hast bei einem Post geschrieben du würdest 13 anstreben.

Das CO2 haben wir ein wenig zurückgedreht, da es laut Messung zu hoch war. Beim CO2 sind wir noch am feinjustieren (20-35 mg/l). Seit dem Wasserwechsel und dem Reduzieren des CO2s halten sich die Algen in Grenzen. Es bildet sich trotzdem noch jeden Tag ein "dünnerer" Algenfilm auf den Scheiben/Pflanzen, den wir täglich mit dem Scheibenputzmagnet lösen.

PO4+Fe haben wir heute überprüft:
ParameterWert
PO40.2
Fe0.02-0.05

NO3 ist laut Teststreifen 15 noch ausreichend vorhanden.

Danke für deine Unterstützung bisher! :tnx:
Wir sind auch schon gespannt auf die Werte am Ende der Testwoche!

Viele Grüße
 

strauch

Active Member
Hallo,

das Becken wird natürlich nicht von jetzt auf gleich Algenfrei. Wichtig ist am Mittwoch aber genau zu messen. Da es ja auch darum geht den Verbrauch zu analysieren. Aber aktuell ist es ja eine zwischen Messung. Aber NO3 wäre so von 10 auf 15 gestiegen :). Also bis MIttwoch warten.

Grüße

Andre
 
Hallo Andre,

Wichtig ist am Mittwoch aber genau zu messen.
Wir dachten wir messen morgen Nachmittag. Wir haben ja am Mittwoch (23.09.) am Abend den letzten Wasserwechsel bzw. die Düngung gemacht. Das heißt von Donnerstag-Donnerstag wären es genau sieben ganze Tage.

Viele Grüße,
Madeleine und Johannes
 
Hallo Andre!

Hier die Wasserwerte von heute Nachmittag:
ParameterWert
GH9
KH8-9
NO33
Kalium12
PO40.05
Fe0.05
PH6.9
CO236

Seit gestern hat sich leicht Schaum an der Oberfläche gebildet. Wir vermuten eine dünne Schicht Kamhaut.







Wie gehen wir jetzt grundsätzlich vor? Wir denken ein kleiner Wasserwechsel wäre vielleicht gut, um Algen ein wenig abzusaugen bzw. die Stängelpflanzen zurückzuschneiden. Düngen wir jetzt einfach nur die Differenz was diese Woche verbraucht wurde oder wie meinst du das?

Auf jeden Fall haben sich weitaus weniger Algen diese Woche gebildet und wir sind sehr froh, dass du uns hilfst.

Danke!

Viele Grüße
Madeleine und Johannes
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
M Suche Rat für langjähriges Algenproblem Nährstoffe 4
H Suche Rat :-) Erste Hilfe 20
A Algenprobleme-Suche Rat Algen 15
M Suche Rat bei Auswahl und Installation einer CO2-Anlage Technik 2
F Suche ein Ph Messgerät, nicht teuer aber gut :) brauche rat. Technik 0
Rick Was ist bloß mit diesen Pflanzen los? Suche Rat Pflanzen Allgemein 21
S Ich suche Rat Pflanzen Allgemein 66
T suche passenden Düngeplan Nährstoffe 5
D Hilfe: suche passende Nachtabschaltung für meine erste Co2 Anlage Technik 2
J Suche Moos für Wabikusa Suche Wasserpflanzen 3
Neuling Suche Rotala, Cuphea, Limnophila, Alternanthera Suche Wasserpflanzen 1
A Suche: Pflanzen am Filterauslass Pflanzen Allgemein 0
chrisu Suche Rotala sp. cambodia Suche Wasserpflanzen 0
A Suche Rotala macrandra 'Mini Type 2' Suche Wasserpflanzen 0
V Suche im Tausch für Hyphessobrycon Wadai (Brombeer Salmer) oderBlauer Tapajós-Salmler, Hyphessobrycon melanostichos Tausche Fische 0
unkraut Suche Empfehlung für T5 Leuchtstoffröhren 39W Beleuchtung 18
T Suche Rotala Mexicana Goiás Suche Wasserpflanzen 2
Steve35 Suche nach Heteranthera zosterifolia Suche Wasserpflanzen 3
S Suche nach passender Echinodorus Pflanzen Allgemein 7
N Suche cryptocoryne rosanervig Neue und besondere Wasserpflanzen 0

Ähnliche Themen

Oben