Suche präzisen Wassertest (GH/KH/Ca/Mg)

Nightmonkey

Member
Hallo zusammen,

da ich für mein Becken nun Osmosewasser mit LW verschneide will ich wissen bei welcher Härte ich letztendlich rauskomme.
Ich habe mir einen JBL GH - Test gekauft, der ist aber offensichtlich ungenau.
Mein LW hat laut Analyse GH22, laut JBL Test hat es GH17, nach 50% verschnitt GH10. Passt also nicht zusammen.
Nun die Frage welcher Test ist empfehlenswert?
Es muss auch kein GH - Test sein, KH, Ca oder Mg erfüllt den selben Zweck.

Vielen Dank im voraus,

Gruß Marco
 

MarkusBu

Member
Die Wasseranalyse ist nicht wirklich aktuell. Die kann ein halbes Jahr oder älter sein und es gibt im Jahresverlauf Schwankungen bei den Werten.

Außerdem sind GH und vor allem KH in der Aquaristik etwas anders als im Wasserwerk. In der Aquaristik ist die Karbonathärte eigentlich die falsche Bezeichnung. Richtig wäre Säure-Bindungsvermögen. Deshalb kann in der Aquaristik der KH Wert auch schonmal höher sein als der GH Wert, was eigentlich so gar nicht möglich wäre, weil die KH ein Teil der GH ist
 

Wuestenrose

Well-Known Member
’N Abend…

Nightmonkey":2wdyds25 schrieb:
Nun die Frage welcher Test ist empfehlenswert?
Schau Dich mal im Shop unseres Forenbetreibers nach den Tests von Macherey-Nagel um. Und das Geschreibsel meines Vorschreibers vergisst Du am besten schnell wieder. Ganz schnell. Natürlich messen unsere aquaristischen GH-Tests das, was auch die Wasserwerker unter „Gesamthärte“ verstehen.

Die „echte“ KH ist aus dem wasserchemischen Vokabular schon lange verschwunden, bzw. wird nach einem Vorschlag des Wasserpapstes Höll synonym zur Säurekapazität verwendet. Wir messen genau das, was für die Wasserchemie im Aquarium und für uns von Interesse ist, nämlich das Vermögen des Wassers, sich gegen zugeführte Säuren zu stemmen. Aufgrund dieses Eigenschaft des Wassers stürzt der pH-Wert bei der Zufuhr von Säuren nicht sofort ins Bodenlose, sondern sinkt langsam.

Viele Grüße
Robert
 

Nightmonkey

Member
Hallo Robert,

die M+N Tests kenne ich vom Hörensagen, die haben zumindest einen guten Ruf .
Da schreckt aber natürlich der Preis etwas ab, vielleicht geht es aber nicht anders wenn man es genau wissen will.
Hast du Erfahrungen mit den Salifert Tests? Die sind ja preislich wieder in einer anderen Liga, vielleicht dann auch wieder entsprechend qualitativ?

Wuestenrose":2t1gl6od schrieb:
Und das Geschreibsel meines Vorschreibers vergisst Du am besten schnell wieder. Ganz schnell.

Jup, äußern muss ich mich dazu trotzdem.

Hallo Markus,

MarkusBu":2t1gl6od schrieb:
Die Wasseranalyse ist nicht wirklich aktuell. Die kann ein halbes Jahr oder älter sein und es gibt im Jahresverlauf Schwankungen bei den Werten.

Kennst du meine Wasseranalyse? Woher weißt du wie aktuell die ist?
Aber davon abgesehen schau dir nochmal die Testergebnisse in Ruhe an und finde den (deinen) Fehler.

MarkusBu":2t1gl6od schrieb:
Außerdem sind GH und vor allem KH in der Aquaristik etwas anders als im Wasserwerk.

Das stimmt so nicht ganz, Robert hat es ja schon erwähnt.
Mit der GH solltest du dich vielleicht nochmal beschäftigen, ist ja eigentlich ganz simpel.

MarkusBu":2t1gl6od schrieb:
In der Aquaristik ist die Karbonathärte eigentlich die falsche Bezeichnung. Richtig wäre Säure-Bindungsvermögen.

Das weiß ich, danke. Glaubst du das ein für die Aquaristik hergestellter KH - Test die "echte" KH misst?

MarkusBu":2t1gl6od schrieb:
Deshalb kann in der Aquaristik der KH Wert auch schonmal höher sein als der GH Wert, was eigentlich so gar nicht möglich wäre, weil die KH ein Teil der GH ist.

Das ist für meine Fragestellung vollkommen irrelevant.

PS: Du könntest dir auch mal angewöhnen einen Gruß unter deine Posts zu setzen, wird hier allgemein gern gesehen.

Gruß Marco
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Morgen…

Ich besitze den KH-und den Calcium-Test von Salifert. Der Calcium-Test hat eine Abstufung von 10 mg/l, ist also eher grob. Der KH-Test kann zwar 0,3 KH-Punkte, ist aber trotzdem ein wenig fummelig, weil die Tropfen aus der Pipettierspritze größer sind als die angegebene Genauigkeit. Sein Preis-Leistungs-Verhältnis halte ich trotzdem sehr gut.

Grüße
Robert
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo Robert,

Wuestenrose":27nqxx8u schrieb:
Der Calcium-Test hat eine Abstufung von 10 mg/l, ist also eher grob.
kann man da nicht mit der doppelten Wassermenge arbeiten? Ich hatte da mal entsprechendes zum JBL Ca-Test gelesen (Meerwasser), der hat typischerweise eine Auflösung von 20mg/l. Mit der 4fachen Wassermenge soll der Test dann 5mg/l machen und auch im Süßwasser ganz gut funktionieren.
 

Nightmonkey

Member
Moin zusammen,

also wäre Salifert durchaus eine Überlegung wert.

Ich habe mal eine Mail an den Macherey + Nagel - Support geschickt ob es denn für den Ca - Test auch ein Nachfüllpack gibt und was dieses kosten würde, ich brauch ja weder Gläschen noch Spritze.
Im Katalog werben sie zumindest mit "preisgünstigen Nachfüllpackungen".
Mal schauen was dabei rauskommt.

Gruß Marco
 

Biotoecus

Active Member
Moin,

die 80,-€ für den M+N Ca (Auflösung 5mg/l) und GH Test sind gut angelegt.
Du willst doch jetzt nicht etwa das Sparen anfangen?
Hunderte von Euro sind bereits ausgegeben und nun willst Du den letzten Schritt nicht gehen?
Komm! :lol:

Beste Grüße
Martin
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo Axel,

n7mob":1zt2qhbb schrieb:
leider sind nicht alle Tests für Süßwasser geeignet. Ausgerechnet mg und ca gibt es nur für Meerwasser.
Na und? Die Tests (zumindest der JBL) haben wohl trotzdem schon vor einem Jahrzehnt funktioniert (und auch im Süßwasser mit 5mg/l Auflösung).

Hallo Robert,

Wuestenrose":1zt2qhbb schrieb:
unbekannt1984":1zt2qhbb schrieb:
kann man da nicht mit der doppelten Wassermenge arbeiten?
Hab ich noch nicht ausprobiert, wäre mal n Versuch wert.
Ich habe die Quelle gefunden und verlinkt (siehe oben). Ich denke man kann die Quelle auch als glaubwürdig einstufen :)
 

n7mob

Member
unbekannt1984":91dto706 schrieb:
Hallo Axel,

n7mob":91dto706 schrieb:
leider sind nicht alle Tests für Süßwasser geeignet. Ausgerechnet mg und ca gibt es nur für Meerwasser.
Na und? Die Tests (zumindest der JBL) haben wohl trotzdem schon vor einem Jahrzehnt funktioniert (und auch im Süßwasser mit 5mg/l Auflösung).

Danke für den Link. Es ist gut Profis an Board zu haben.

BG

Axel
 

Nightmonkey

Member
Hi Martin

Biotoecus":b4ofhceo schrieb:
Moin,

die 80,-€ für den M+N Ca (Auflösung 5mg/l) und GH Test sind gut angelegt.
Du willst doch jetzt nicht etwa das Sparen anfangen?
Hunderte von Euro sind bereits ausgegeben und nun willst Du den letzten Schritt nicht gehen?
Komm! :lol:

Beste Grüße
Martin

naja sagen wir es mal so, ich suche nach einer möglichst günstigen Lösung einen genauen Wert zu ermitteln. Deswegen frage ich mal nach ob es ein Nachfüllpack gibt, da sehe ich dann schon die Möglichkeit was zu sparen.
Wenn nicht dann sind es halt 30 - 40€, dann wird es ein Ca - oder GH Test, ich brauche ja nur einen Bezugspunkt.
Wenn ich Ca weiß kann ich mir Mg errechnen, wenn ich die GH weiß kann ich mir Ca und Mg errechnen usw.
Ich kann mir jetzt auch nicht vorstellen das jemand einfach einen Wassertest für 40€ kauft ohne das mal zu hinterfragen.
Aber im Prinzip hast du recht, man sollte den Weg schon zu Ende gehen, koste es was es wolle. :wink:

Gruß Marco
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo Marco,

dann sag doch mal etwas zum JBL Ca-Test... Mit dem Link oben Auflösung von 5mg/l und halbwegs erklärbare Ergebnisse klingt für einen aquaristischen Wassertest nicht so schlecht.
Meinst du das genügt deinen Ansprüchen?

Ansonsten würde ich eine Rückmeldung von Robert abwarten, evtl. erreicht er eine bessere Auflösung mit den Salifert Tests.
 

Ähnliche Themen

Oben