Steinart aus der Natur

Ladrogue

Member
Hallo zusammen! Ich bin schon lange auf der Suche nach passenden Steinen aber in den Geschäften im Umkreis gibt es keine brauchbaren Steine. Nun habe ich hier jede Menge Steine wie den im Anhang herumliegen. Meine Frage ist ob die Steinart jemand anhand des Fotos bestimmen kann? Bzw. mir sagen kann ob man diese Steine nach gründlichem Waschen auch im Aquarium verwenden kann?

Liebe Grüße
 

Anhänge

  • PXL_20210711_121906273.jpg
    PXL_20210711_121906273.jpg
    3,5 MB · Aufrufe: 63
  • PXL_20210711_121915010.jpg
    PXL_20210711_121915010.jpg
    3,2 MB · Aufrufe: 63

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Anhand des Fundortes lässt sich die Steinart oft leichter bestimmen. Entsprechende Karten für Geologie findet man online und Wikipedia übersetzt dann auch die Fachbegriffe.

Viele Grüße

Alicia
 

Ladrogue

Member
Hallo,
Anhand des Fundortes lässt sich die Steinart oft leichter bestimmen. Entsprechende Karten für Geologie findet man online und Wikipedia übersetzt dann auch die Fachbegriffe.

Viele Grüße

Alicia
Glaube das hilft hier nicht weiter da die Steine als Dekoration gelegt wurden... Die können sonst woher sein. :D Okay dann muss ich zugeben sind sie auch nicht direkt aus der Natur ^^
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Dann könnte ein Ausflug zum Natursteinhandel helfen. Sieht allerdings nach Basalt aus :).

Du kannst den Säuretest machen und schauen ob er magnetisch ist.

Viele Grüße

Alicia
 

Shai

New Member
Hey,

ich würde auch sagen das ist Basalt.
Gerade wenn es irgendwo als "Vorgarten-Dekoration" rum liegt ist das glaube ich recht gebräuchlich.

Im Aquarium geht das problemlos, ein paar Steine hab ich auch drin, - beim Kieswerk um die Ecke gab's nen großen Bau-Eimer voll (30+ kg) für 2-3 Euro.
Alternativ wie schon genannt: Natursteinhändler.


Grüße,
Lars
 

Ladrogue

Member
Ja Säuretest war negativ. Dachte auch an Basalt den habe ich mir mittlerweile vom Natursteinhändler auch besorgt allerdings hatte der gerade nur relativ kleine Steine da. :(
 

robat1

Member
Hi,

kann das sein, dass dieser Schotter züfällig zwischen 2 Gleisschienen rumliegt ? ;)
Erinnert mich stark daran.
In dem Fall ist das Basalt.

ZITAT Wiki
"Basalt, kann das Regenwasser nur wenige leichtlösliche Mineralien herauslösen,"

Im Grunde also geeignet.
Aber die Bahn sprüht eine Chemikalie auf das Schotterbett und die Bahnschwellen um das überwuchern durch Flugsamen zu verhindern.
Daher solltest du die Steine zumindest auskochen, bevor sie ins Becken kommen.

Robert
 

Ladrogue

Member
Hi,

kann das sein, dass dieser Schotter züfällig zwischen 2 Gleisschienen rumliegt ? ;)
Erinnert mich stark daran.
In dem Fall ist das Basalt.

ZITAT Wiki
"Basalt, kann das Regenwasser nur wenige leichtlösliche Mineralien herauslösen,"

Im Grunde also geeignet.
Aber die Bahn sprüht eine Chemikalie auf das Schotterbett und die Bahnschwellen um das überwuchern durch Flugsamen zu verhindern.
Daher solltest du die Steine zumindest auskochen, bevor sie ins Becken kommen.

Robert
Nein in diesem Fall ist der Stein aus dem Zwischenbereich zweier Parkreihen eines Einkaufszentrums. Aber mittlerweile habe ich mir ja welchen vom Natursteinhändler besorgt. Mehrmals gewaschen und geschrubbt. :) Der erste grobe Versuch sah dann so aus... Die Steine sind am Ende hoffentlich eh kaum noch zu sehen da soll die Staurogyne schön wuchern. :D
 

Anhänge

  • PXL_20210715_230537614.jpg
    PXL_20210715_230537614.jpg
    3,7 MB · Aufrufe: 31

robat1

Member
Die Steine sind am Ende hoffentlich eh kaum noch zu sehen da soll die Staurogyne schön wuchern.
Hi ...?

wieso hoffentlich?
Du brauchst sie doch nur wegzulassen ;-)

Mich ärgert immer dass mein schönes Hardscape nach wenigen Monaten unter der grünen Hölle unsichtbar versinkt.
Die Kunst liegt darin dass es perfekt grün wird, aber das Hardscape sichtbar bleibt.

Robert
 

Ähnliche Themen

Oben