Stark abweichende Testergebnisse bei Phosphat

Himbernuub

New Member
Guten Tag

ich habe den Macherey-Nagel Analysenkoffer VISOCOLOR® FISH
und den JBL Testlab ProScape

der M&N Phosphat Test ist ,,leider,, der Gröbere Test in sachen Phosphat 0,5 - 15 mg/L,
hier im Shop ist ja der etwas ,,feinere,, mit 0,2 - 5mg/L zu haben.

kommen wir zum Test
der M&N zeigt mir schon beim TW 1.5 mg/L an, JBL 0 mg/L
im Alten 54L Becken zeigt M&N schon so 2mg/L an, JBL 0,2mg/L

in dem Becken Leben 7 Korallenplatys paar Garnelen und paar Turmdeckelschnecken
ist wird nur mit Eisenvolldünger gedüngt und wenig gefüttert.
Hinten an der scheibe sind paar algen dran und hier und dort mal ne Pinselalge am Filter also nichts Großes.

also ich finde ja schon die angeblichen 1,5mg/L im TW viel aber wenn ich im Becken 2mg/L haben sollte wär das doch die Grüne algen hölle oder?

Habe mal gelernt das diese Test im Mittleren Testbereich am genausten sind. Kann das sein das das hier grad so ein Parade beispiel dafür ist ?

Beide Test noch Halbar und Doppelt durchgeführt.

MFG
Alex
 

Anhänge

  • Altes Becken.JPG
    Altes Becken.JPG
    162,9 KB · Aufrufe: 297

Erwin

Active Member
Hallo Alex,

wenn TW für Trinkwasser steht, dann vergleiche doch mal deine gemessenen Werte mit den Angaben deines Wasserversorgers.
Finde heraus, ob du eine Hauswasserenthärtungsanlage hast. Falls du Bekannte/Nachbarn in der Nähe/jedoch anderes Gebäude hast, kannst du da mal ne Probe testen.

Du kannst auch gekauftes destilliertes (entmineralisiertes) Wasser testen. Wenn dort PO4 nachgewiesen/angezeigt wird, kannst diesen Test vergessen.
Oder/und du mischt LW zu gleichen Teilen mit Dest. Wasser. Dann sollte das Testergebnis halbiert sein.

MfG
Erwin
 

Ähnliche Themen

Oben