Schleche Wasserwerte Filter falsch bestückt ???

madmax8v

New Member

Hallo Leute,
ich habe extrem schlechte Wasserwerte, habt Ihr einen Tip was ich ändern sollte, ich habe hier mal eine zeichnug
meines Filters und dessen bestückung angehangen, sollte ich den andres bestücken ?
Das Becken ist 200L*60T*50H davon Auquarienfläche 180cm.
Besatz sind 20 Barsche, Quarzsand als Bodengrund und dort wo Pflanzen sind sind unterm Sand Torfplatten.
Ich vermute ja, dass meine Pumpe entweder zu klein ist oderder filter falsch bestückt ist oder beides, habt Ihr einen Tip wie ich den Filter am effektivsten aufbauen sollte.

Danke Daniel
 

madmax8v

New Member
Die Filterwatte habe ich erst jetzt noch neu gemacht vorher war dort zur Hälfe Watte und drunter war noch Zeolith welches ich jetzt kompl. gegen Watte ausgetauscht habe.
 

Roger

Active Member
Hallo Daniel,

was verstehst Du denn unter schlechte Wasserwerte?
Kannst Du das bitte mal konkretisieren!

Wie lange läuft das Becken?
Mit wie viel Fisch ist es besetzt?
Wie viele und welche Pflanzen sind drin?
Gibt es ein Foto von dem AQ?
 

madmax8v

New Member
Hallo,

das Becken läuft jetzt etwas über ein Jahr, gemessen wurde im Wasser sogar Amonium, viel zu viel Nitrit ich glabe 0,05 g/l die genauen Daten habe ich auf dem Zettel zu Hause,die Werte hier weiss ich aber noch auswendig: KH von 17, GH von 19, PH von 7,65, Leitwert von 1050 also absolut unakzeptabel.
Bilder auf dehen man die Pllanzen auch sieht sind hier die sind aber in zwischen deutlch mehr und grösser geworden die CO2 anlage habe ich jetzt auf 1-2 blasen pro Sekunde gestellt um den PH-Wert zu drücken.vorger war die anlage auf 1Blase pro Sekunde gestellt.
Die genauen Wasserrte kann ich erst heute abend posten.
Drin sind ledeglich 21 Barsche, in dem Becken sind keine sich zersetzenden Pflanzenteile oder ähnliches, der Bodengrund wird immer ordentlich von mir gereinigt auch zwuschen den Steinen ist kein Mulm oder sonst was für Dreck.
Ich glaube einfach das der filter nicht genug durchströmt wird oder ?




 

dirkHH

Member
hi,

reinigst du den filter auch immer ordentlich wie deinen bodengrund? sodass er schön sauber ist?


gruß
dirk
 

madmax8v

New Member
Hallo,

der Filter ist noch nie gereinigt worden, er ist nicht verstopft und riecht auch nicht moderich oder ähnliches der ist so riesig, das der locker 1 Jahr ohne eine Reinigung halten sollte oder der filter hat ein Volumen alleine in dem Teil der tonröllchen von ca 40 Litern?
Der Filter wurde in der Einfahrphase auch mit dem doppelten der Ausreichenden Menge von Filterbakterien gestartet die man hätte einbringen sollen.
 

Sabine68

Active Member
Hallo Daniel,

als erstes würde ich die Torfplatten aus dem Becken nehmen.
Es kann sein, daß die anfangen zu faulen und du dadurch die Probleme hast.

Wenn ich das richtig sehe, hast du Malawis im Becken, die sicherlich nicht begeistert wären, wenn du mit Co2 den PH weiter runterregelst.

Dann lasse mal die ständige Bodenreinigung sein - lass den Bakterien eine Chance sich zu etablieren.
Und solange die Werte so sind, mache deinen Fischen zuliebe große Wasserwechsel - wenn es sein muss jeden Tag.
Wie sind denn die Werte aus deinem Leitungswasser?
 

madmax8v

New Member
Hallo Zusammen,

ich habe eben meinen Filter auf Anraten eines Köllezoomitarbeiters umgebaut, ich habe jetzt den unteren Teil des mittleren Filterbeckens ca. zur Hälfte mit blauen Filtermatten ausgelegt und mit Tonröllchen bedeckt.
Dann habe ich noch meine alte Eheim Prof. mit 650L/h mit neuen Dichtungen und einer Korbfüllung Zeolith und einer Korbfüllung Tontöllchen bestückt.
Beide Filter wurden mit Starterbakterien für ein Becken von insgesamt bis zu 1000L versehen.
Einen gr. Wasserwechsel habe ich bereits am Vortag gemacht, heute noch mal einen von 1/3 der Wassermenge.
Die Eheim aussenpumpe, saugt Ihr wasser hetzt aus der 3. Filterkammer in der auch die Tauchpumpe hängt, um den Durchsatz des gr. Filters zu erhöhen.

Hier die genauen Wasserwerte von vor 2 Tagen:

KH: 17
pH: 7,87
GH: 19
NH4: 0,4 mg/L :( sollte unter 0,25 liegen
NO2: 0,025mg/L OK sollte unter 0,1 liegen
Leitwert: 1050 sollte zwischen 250 und 800 liegen
NO³: 250 :( sollte unter 50 liegen
PO4: 5,0 :( sollte unter 1,0 liegen
FE: 0

Ich hoffe nur, dass sich das dramatisch verbessert, die "Werte sind unter aller Kanone :(
Fischsterben habe ich keins im gegenteil die Maulbrüter haben Ihre Kleinen ins Freie entlassen ca 8 Stk.
 

Roger

Active Member
Hallo Daniel,

es ist wirklich schade das man gewissen Mitarbeitern von Zoogeschäften noch nicht die Lizenz für das erteilen von guten Ratschlägen entzogen hat. :evil:
Ich finde, Du hast einen Megafilter in dem nach einem halben Jahr bestimmt genug Bakterien sitzen um das Beckenwasser aufzubereiten.
Der Fehler muß woanders liegen :!: :!:

Sabine hat ja schon aufmerksam mitgelesen und die Torfplatten bemerkt. Ich würde Dir auch raten diese als erstes zu entfernen.
Das nun verwendete Zeolith kann Dir u. U. helfen das Problem zu reduzieren, obwohl ich persönlich die Erfahrung gemacht habe, das es mehr Probleme auslöst als das sie beseitigt werden.
Aber, Deine Entscheidung!
Versuch macht kluch!

Edit:Verwendest Du irgendwelche Dünger und wenn ja in welchen Mengen?
 

madmax8v

New Member
Wasserwechsel mache ich 1/3 alle 2 Wochen, was bei dem geringen Besatz und dem gr. Becken reichen sollte oder ?
Futter gebe ich 1x die Woche Frostfutter welches ich unter lauwarmen Wasser auftaue und spüle um keine Schadstoffe ins Becken zu bringen, trockenfutter gibt es alle 2 Tage in form von auf der Oberfläche schwimmenden sticks die sich die gr, Barsche holen die kleinen bekommen Trockenfutterflocken.
Das Frostfutter wird bei jeder 2. Fütterungfür ca. 20 min in einer Vitaminlösung eingelegt die ist natürlich spez.für Fische nichts selbstgemixtes.
 

madmax8v

New Member
Dünger verwende ich keinen, ich bin kein Freund von Chemie max Eisentabletten wollte ich mal der Pflanzen zu Liebe zugeben
Der Filter war vorher kompl. mit Tonröllchen bestückt bis auf die erste Kammer, die war lehr, der Übergang zur 3, Kammer in der die Pumpe hängt, war mit 2Kg Zeolith befüllt und dann kam eine Schicht feine Filterwatte bevor das Wasser in die Pumpe kam.
Das Zeolith habe ich wenn nötig schnell wieder aus der Eheim entfernt ;) habe ja noch genug Tonröllchen und Filterwatte um es zu ersetzen da :)
 

Sabine68

Active Member
Hallo Daniel,

da ist was oberfaul - bei deinem Besatz dürften die Werte nicht so in die Höhe schnellen und im Becken müßten normalerweise schon genug Bakkis gebildet haben um Stoffwechselprodukte der Fische zu verarbeiten - auch wenn der Filter nicht so gut funktionieren würde
Ich vermute immer noch, es liegt an den Torfplatten - ich würde dir dringend raten, sie rauszunehmen.

BTW - die Yellows sind zähe Viecher - bei meinem Bruder haben sie einen Ammoniumunfall mit 3mg/l Ammonium, was wohl im Leitungswasser war, heil überstanden.

Theoretisch würden deine bisherigen Wasserwechsel sicherlich ausreichen - ABER nicht bei diesen Werten.
Da würde ich wechseln bis zum abwinken - jetzt ganz ehrlich
Du tust deinen Fischen damit einen gefallen - und zwar große Wechsel und häufige Wechsel
 

madmax8v

New Member
Hallo, Wasserwechsel mache ich seit dem die Werte so sind und ich das auch weiss sehr oft ;), das sind übrigens keine Yelows

Die torfplatten mache ich heute Abend raus.
 

Ähnliche Themen

Oben