Ratlos! Bitte um etwas Hilfe

Marc Mappes

New Member
Hallo Leute.....

Seit einiger Zeit bin ich auf die Aquarebel Produkte umgestiegen,wie mir in vielen Gruppen empfohlen wurde. Ich bin sehr zufrieden mit der Düngekontrolle.....Da ich endlich genau weiß Was und wieviel ich Dünge. Bin alle kleineren Algen plagen los geworden . Nur jetzt bekommen ich neue Algen und weiß nicht mehr weiter. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.
Hier erstmal die Wasserwerte
GH 10
KH 6.5
pH 6.9
Co2 25
SiO2 2
Fe 0.03
Po4 0.05
No2 0.02
No3 15
K steigt zwischen 6 und 12 die Woche an bis Wasserwechsel
Mg 7
Nh4 0
Getestet mit jbl Tröpfchentest täglich.
Wasserwechsel wöchentlich 50%

Das 240l Becken wird mit einem eheim 350 Prof gefiltert, bestückt mit Siporax. Zusätzlich läuft noch ein eheim Chassis mit der als co2 Reaktor dient . Dieser ist auch mit Siporax und Filterschwämme gefüllt.

Gedüngt wird täglich mit Aquarebel Mikro Basic , Makro Basic Phosphat und Makro Basic Nitrat
Beleuchtung sind 2 mal aquatlantis LED die reduziert bei 55% laufen über den tc420. Beleuchtungstechnik sind ca 12 Std mit Sonnenaufgang und Untergang ca 14 Std.

Probiert habe ich schon Nitrat anzuheben. Kein Erfolg außer das der Kalium Anteil steigt und ich mehr grüne Scheiben bekomme. Licht Reduzierung auf 20% und 8 std pro Tag habe über 4 Wochen auch nichts gebracht. Ich tippe deshalb auf eine Nährstoff Lücke.
Die Algen sind wie ein Pelzbelag und lassen sich nicht entfernen.
Wäre toll wenn ihr mir helfen könnt.

Lg Marc
 

Anhänge

  • 20160515_205435.jpg
    20160515_205435.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 999
  • 20160515_204720.jpg
    20160515_204720.jpg
    956,2 KB · Aufrufe: 999

Roger

Active Member
Hallo Marc!

Die Wasserwerte scheinen soweit in Ordnung! Fe und PO4 könnte für meinen Geschmack etwas mehr sein, aber da sehe ich im Moment nicht das Hauptproblem.
Meine Empfehlung wäre die Filter, besonders vom Siporax, zu befreien und die Filterung auf "so viel wie nötig aber so wenig wie möglich" herunter zu fahren.
Beleuchtungszeit auf 6 Std. täglich zu reduzieren entspannt die Situation bis deutliche Verbesserung eintritt.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Marc,

welcome. Die Filterung ist ziemlich sicher oversized, aber besser du machst einen Thread im 1.Hilfe-Forum auf, sonst wird es eine Runde Kaffeesatzlesen. :wink: Wenn du magst, kannst du in meiner Sig zur Filterung lesen.

Gruß, Nik
 

Marc Mappes

New Member
Danke ihr beiden für die schnelleschnelle Rückmeldung.
Das Thema Filter hatte ich auch schon im Kopf. Da hab ich mich mal über Geringfilterung eingelesen.ich bin damals auf Siporax umgestiegen da ich immer hohe no2 Werte hatte, und sie nicht dauerhaft gesenkt bekommen habe.
Welche filtereinsätze würdet ihr empfehlen?
Im ersten Ansatz würde ich Stück für Stück das Siporax erstmal im Chassis Filter gegen blauen Filterschwämme tauschen. Vielleicht sieht man hier schon Besserung.

Könnten es auch andere Ursachen haben ? Ihr habt da bestimmt mehr Erfahrungen als ich....

Lg und schöne Pfingsten

Marc
 

Roger

Active Member
Hallo Marc!

ich bin damals auf Siporax umgestiegen da ich immer hohe no2 Werte hatte, und sie nicht dauerhaft gesenkt bekommen habe.
Am Anfang des Beckenlebens kann das schon sein das die Abbaukette noch nicht richtig in Gang war. Inzwischen sollten sich das ins Gegenteil gekehrt haben, worauf die bestehenden Symptomen schließen lassen.

Im ersten Ansatz würde ich Stück für Stück das Siporax erstmal im Chassis Filter gegen blauen Filterschwämme tauschen.
Kannst Du machen. Wenn es mein Becken wäre, würde ich allerdings das Siporax ersatzlos heraus nehmen.

Könnten es auch andere Ursachen haben ?
Erst einmal muß das Setup des Beckens so hergestellt sein, das man überhaupt einen Ansatz zur Ursachenforschung hat! Das beginnt mit einer angepassten Filterung!!!

Niks Aussage - "besser du machst einen Thread im 1.Hilfe-Forum auf, sonst wird es eine Runde Kaffeesatzlesen." - kann ich nur untersteichen!!!!
 

Marc Mappes

New Member
Guten Abend ihr....
Erstmal danke euch.
So dringend für einen 1 Hilfe Ruf ist es noch nicht.... Aber danke
Da ich sehr geduldig bin und alles immer erst Stück für Stück verändere.
Ich hab jetzt erstenmal den classic Filter vom Siporax erleichtert. Und die Beleuchtung auf ca 6std reduziert.
Jetzt heisst es erstmal abwarten......
Ich halte euch auf dem laufenden.
Lg Marc
 

Roger

Active Member
Hi Marc!

So dringend für einen 1 Hilfe Ruf ist es noch nicht....
Geht ja nicht um die Dringlichkeit, sondern um die vollständige Übersicht der Parameter um gezielt helfen zu können. :wink:
Aber gut - schauen wir mal was die Filtermassenreduzierung bringt.
 

Marc Mappes

New Member
Hallo...
Ja glaube ich das der Filter noch zu viel leistet.....
Den laufenden Filter mit Siporax werde ich auch noch mit Schwämmen bestücken
Nur nicht alles auf einmal tauschen... Habe etwas Angst das der no2 Peak mir wieder alles kaputt macht......
Ich werde weiter berichten was passiert.......
Vielen lieben Dank für eure Unterstützung..
Lg Marc
 

Ähnliche Themen

Oben