Proserpinaca palustris

KaiyJaiy

Member
Hallo Zusammen,

hat einer Erfahrung mit dieser Pflanze?
Proserpinaca palustris

Ich würde gerne wissen, wie man sie vermehren kann. Die abgeschnittenen Köpfe kann man ja prima wieder einsetzen, aber der Rest - der Stengel - ging bis dato immer ein. In der Pflanzenbeschreibung pflanzen/Proserpinaca-palustris-25.html steht, dass nicht viele Seitentriebe ausgebildet werden, aber bei mir geht der Stengel immer wieder ein.

Was habt ihr für Erfahrungen oder Tricks auf Lager?

Viele Grüße
Kerstin
 

Roger

Active Member
Hallo Kerstin,

ich pflege die Pflanze schon länger und ich hatte bisher noch nie Probleme mit ihr.
Die Vermehrung geschieht über Kopfstecklinge und der verbleibende Stengelrest bildet mehrer neue Triebe aus.
Seit ich meine Mikrodüngung auf einen organisch chelatierten Dünger umgestellt habe, bilden sich sogar Seitentriebe ohne das man den Kopf der Pflanze entfernt. :D

Deine Schwierigkeiten dürften sich eigentlich nicht ausschließlich auf diese Pflanze beschränken und Du solltest versuchen die allgemeinen Parameter zu überdenken.
Gibt es genug Licht, CO2 und Wasserbewegung? Wie sieht die Düngung und die Wasserwerte aus?
 

KaiyJaiy

Member
Hallo Roger,

ist ja schön, dass bei Dir alles klappt - deprimiert mich nur, weil ich natürlich noch nicht den Cube im Griff habe und dass das palustris Verhalten darauf zurückzuführen ist :?

Volumen: 18,75l (Glasmaß, aber vermutlich sind max. 15 l Wasser drin)
Licht: 2x11W Dennerle Nano; ca. 7h/Tag (wird manuell gemacht)
CO2: Dennerle Nano ca. 10 Blasen pro Minute)
Filter: Dennerle Nano Eckfilter

Die Wasserwerte sind folgende:
GH 6 (nur Erfahrung, da gerade kein Tester da)
KH 4
PH 6,5
Nitrit 0,075
Nitrat 10,00
Phosphat 0,10
Eisen 0,10
CO2 36,72 (ausgerechnet; Prüfer zeigt grün)

WW: jede Woche 5-7l (je nach Wasserwerten).

Ich dünge jeden Tag:
1ml Kalium (40g K2SO4/1l)
4ml Phosphat (7-8g KH2PO4/1l)

Hinsichtlich Eisen und Micro habe ich bis dato tägl. 3 Tropfen Dennerle Nano Tagesdünger benutzt. Ich kämpfe hoffentlich nur noch mit den Resten von Bartalgen und ein paar Pinselalgen hängen immer noch auf der Wurzel. War bisher zu faul, um die Wurzel abzukochen. Was immer wieder kommt sind vermutlich Fadenalgen - sie bilden sich immer an der Scheibe, und wenn man sie abmacht, schwimmen vielleicht 3mm lange Fädchen im Wasser. Daher stelle ich gerade mal auf den nutrafin plant gro Eisenvolldünger um. Aber hier habe ich noch kein Erfahrungswerte wieviel/wann (hab gestern erst umgestellt).

Von selbiger Firma nutze ich auch noch den NPK mit 2ml / Woche (um Nitrat wider erwarten nachdüngen zu können).

Es sind übrigens 7 Amanos im Becken.

Neben der Proserpinaca palustris habe ich noch
- Didiplis diandra - wächst wie nur irgendwas
- Rotala sp. ''Nanjenshan'' - die sehr schlecht aussieht, aber langsam kommen grüne Köpfe
- Fissidens fontanus - wächst prima und schaut gut aus
- Hygrophila polysperma 'Sunset' ('Rosanervig') - die ich vor 2 Wochen genervt drastisch zurückgeschnitten habe, damit sie mit Seitentrieben bilden beschäftigt ist und nicht mich ständig beschäftigt, weil sie sich ständig den Kopf an der Wasseroberfläche stößt.

Leider kriege ich's nicht hin, dass die bunten Kandidaten (bis auf das Fissidens sind ja alle sehr farbenfroh) wirklich ihre Farbe bilden.

Insofern: ja, ich hab' das Becken nicht im Griff aber ich arbeite mit hoffentlich genug Geduld dran ;-)

Siehst Du irgendwas, was ich optimieren könnte?

Viele Grüße
Kerstin
 

Roger

Active Member
Hallo Kerstin,

den geringen Phosphatgehalt von nur 0,1mg/l im Becken kann ich bei der täglich gegebenen Düngermenge kaum glauben. :shock: Ist der wirklich so niedrig?
Auf jeden Fall solltest Du hier noch etwas großzügiger sein und Phospaht auf wenigstens 0,5mg/l erhöhen.

Den Nutrafin Volldünger kenne ich nicht, aber die Umstellung auf ein anderes Produkt kann schon durchaus was bringen. Das muß man sich nun in den nächsten Tagen mal anschauen ob es besser wird und dann ggf. doch noch einmal über alternativen nachdenken.

Wie sieht es mit dem Calcium- und Magnesiumanteil im Ausgangswasser aus?
 

KaiyJaiy

Member
Hallo Roger,

ja, der Phosphat Verbrauch ist schon enorm hoch. Ich habe hier zwei Cubes stehen beide wollen ziemlich viel Phosphat. Der Bedarf in dem einen ist erst zurück gegangen, nachdem ich fast alle Pflanzen drastisch geschnitten habe. In dem frisierten Cube komme ich mit ca. 3ml täglich aus. Aber 24h später ist er auch auf 0,1 gesunken.

Nach 24h sollte der Wert bei 0,5 sein?

Hinweis zum Nutrafin und Alternativdüngung: in zwischenzeitlich beiden erwähnten Cubes habe ich das gleiche Fadenalgenproblem. Beide hatte ich mit dem Dennerle Nano Tagedünger gedüngt. In dem frisierten nehme ich nun den Eisenvolldünger von Tobi und in dem hier genannten Bunten das von Nutrafin. So kann ich vielleicht herausfinden, welcher "besser" ist.

Calcium und Magnesium:
leider ist mein Wasseranbieter gerade offline, sonst könnte ich Dir die Werte nennen. Da ich aber annahm, dass sich Calcium und Magnesium in der GH widerspiegeln, habe ich von dem Bittersalz noch keinen Gebrauch gemacht.

Viele Grüße
Kerstin
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo Kerstin,

als ich die Proserpinaca im Becken hatte, waren die Bedingungen sicher auch nicht sonderlich günstig, weil die gestutzten Stängel nur wenig Seitentriebe bildeten u. dazu lange brauchten. Aber je kräftiger u. länger die stehengelassenen Stümpfe, desto besser war die Seitentriebbildung. Vielleicht könnte es in der Zwischenzeit mit der Vermehrung klappen, indem Du die Stängel bsd. lang, evtl. aus dem Wasser raus wachsen lässt, u. dann ziemlich weit oben schneidest.

Gruß
Heiko
 

Roger

Active Member
Hallo Kerstin,

da das Becken einen solchen Appetit auf Phosphat hat, würde ich versuchen mich immer im Bereich zwischen 0,5-1,0 mg/l zu bewegen.

Calcium und Magnesium:
leider ist mein Wasseranbieter gerade offline, sonst könnte ich Dir die Werte nennen. Da ich aber annahm, dass sich Calcium und Magnesium in der GH widerspiegeln, habe ich von dem Bittersalz noch keinen Gebrauch gemacht.
Naja......Gesamthärte kann eben auch nur aus Calcium ohne Magnesium bestehen oder umgedreht . Hat insofern als alleiniger Wert in dieser Beziehung wenig Aussagekraft. :wink:
 

KaiyJaiy

Member
Hallo ihr zwei,

Sumpfheini":ceysidwz schrieb:
Aber je kräftiger u. länger die stehengelassenen Stümpfe, desto besser war die Seitentriebbildung. Vielleicht könnte es in der Zwischenzeit mit der Vermehrung klappen, indem Du die Stängel bsd. lang, evtl. aus dem Wasser raus wachsen lässt, u. dann ziemlich weit oben schneidest.

Das wird schwierig, da eine Glasplatte auf dem Becken liegt und diese sogar Sinn und Zweck hat: eine Betta Splendens Dame ist mir schon aus dem Becken gehüpft. Ebenso eine Amano. Muss ich schauen, ob ich das irgendwie getrickst bekomme.

Roger":ceysidwz schrieb:
da das Becken einen solchen Appetit auf Phosphat hat, würde ich versuchen mich immer im Bereich zwischen 0,5-1,0 mg/l zu bewegen.
Okay, ich werde also ab jetzt die 1,5 fache Menge hineingeben.

Roger":ceysidwz schrieb:
Naja......Gesamthärte kann eben auch nur aus Calcium ohne Magnesium bestehen oder umgedreht . Hat insofern als alleiniger Wert in dieser Beziehung wenig Aussagekraft. :wink:
Hmm, okay, das kann ich nachvollziehen. Dann rufe ich morgen mal beim Wasserversorger an. Aber ... ich gebe auch Osmose Wasser hinzu. Wie soll ich wissen, wie die Werte da aussehen?

Viele Grüße
Kerstin
 

Roger

Active Member
Hallo Kerstin,

Aber ... ich gebe auch Osmose Wasser hinzu. Wie soll ich wissen, wie die Werte da aussehen?
mal ein praktisches Beispiel:
Dein Leitungswasser hat Gh=10. Durch das mischen mit Osmosewasser erreichst Du Gh=5.
Folglich sind in dem Mischwasser auch nur noch die Hälfte Ca+Mg des Ausgangswassers enthalten.
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo Kerstin,
Das wird schwierig, da eine Glasplatte auf dem Becken liegt und diese sogar Sinn und Zweck hat: eine Betta Splendens Dame ist mir schon aus dem Becken gehüpft. Ebenso eine Amano. Muss ich schauen, ob ich das irgendwie getrickst bekomme.
OK; also unbedingt emers wachsen muss sie nicht - ich meinte nur länger wachsen lassen, so dass sie sich ggf. auch unter der Oberfläche (oder der Deckscheibe) lang legt. Aber mal seh'n, bei verbesserten Nährstoffverhältnissen wird sich das Vermehrungsproblem ja evtl. lösen.

Gruß
Heiko
 

diditsch

Member
Hallo Zusammen,

ich pflege besagte Pflanze jetzt schon recht lange, sie wächst auch recht zügig in wunderbaren Rottönen. Was mir bisher nur zufällig und nicht reproduzierbar gelungen ist, ist die nadelige Wuchsform der Blätter. Hat jemand dazu Tipps? ......damit sie vielleicht so aussieht wie bei Werner.


viele Grüsse

Dieter
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Dieter,

wie Ihr ja wisst, dünge ich meistens recht mager. NO3, 1-5 , P04 0,1-0,2 , K 5-10 , FE 0,05-0,1.
Darüberhinaus bekommen meine Pflanzen beim setzen immer etwas Inoq und Ironbottom/Multibottom.
Hin und wieder etwas NPK und Mikros verdünnt mit der Spritze.

Ob es daran liegt!? evtl. bekommt die Paulistris aber so fette Blätter bei mehr Magnesium.
 

Anhänge

  • DSCN5237.JPG
    DSCN5237.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 1.603
Hallo
ich habe mal ne Frage an werner:
Wie viel Watt hast du denn über dem Becken??
Würde mich sehr interessieren :D
 

flashmaster

Member
Hy Dieter

also meine Erfahrung mit der Pflanze , weniger Licht bis ca 0,5 W/l(kommt aber auch auf die Beckenhöhe an)
wird sie feinfiedrig
bei starker Beleuchtung bringt sie eher breitere Blätter

es gab schon mal einen Thread dazu und da haben wir vermutet , das sie bei viel Licht vllt schon versucht sich langsam auf emers umzustellen da ja die Wasseroberfläche "naht"
ist aber wie schon gesagt nur eine Vermutung

@ Roger

das mit der Verzweigung bei "schwächer" chelatierten Mikro Düngern hab ich auch beobachtet,
seit ich den Mikro Spezial Flowgrow verwende verzweigt sich meine auch von selbst , ohne das ich sie beschneide :)
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Athalanta Proserpinaca Palustris Cuba Mangelerscheinung / Krüppelwuchs Erste Hilfe 3
T Probleme mit Proserpinaca palustris Pflanzen Allgemein 3
Zap Proserpinaca palustris geht rasend schnell ein Pflanzen Allgemein 5
H Proserpinaca palustris bekommt gebogene Blätter Erste Hilfe 1
flashmaster Blüte /Knospe? Proserpinaca palustris Pflanzen Allgemein 10
A Proserpinaca palustris Wurzel Pflanzen Allgemein 11
Matze222 Proserpinaca palustris Pflanzen Allgemein 3
M Proserpinaca palustris Pflanzen Allgemein 3
flashmaster Proserpinaca pectinata suche Infos Neue und besondere Wasserpflanzen 9
U Proserpinaca palutris Cuba / Färbung Pflanzen Allgemein 4
gory95 Triebspitzen Ludwigia Palustris Nährstoffe 7
C Ludwigia palustris - was tun gegen Seitentriebe Pflanzen Allgemein 3
gory95 Ludwigia Palustris Superred wird weiß Pflanzen Allgemein 53
C Zu viel Licht für Palustris Super Red? Beleuchtung 3
C Ludwiga palustris super red zerfällt Pflanzen Allgemein 1
P Rotala Hra und Sp. "Green" und Ludwigia palustris "Super Red" Suche Wasserpflanzen 1
chrisu Problem mit Ludwigia palustris Pflanzen Allgemein 10
J Mangelerscheinung Ludwigia palustris Erste Hilfe 7
L Hottonia palustris wird weiss Erste Hilfe 8
Zeltinger70 Callitriche brutia, palustris, obtusangula oder anderes ? Artenbestimmung 3

Ähnliche Themen

Oben