Problem mit Anubie

Marco B.

Active Member
Hallo,
ich bin recht neu hier bei Flowgrow und komm auch gleich mal mit nem Problem bei euch an, das ich in meinem Aquarium habe.

Und Zwar verliert eine Anubie in meinem Becken die noch saftig grüne Blätter hat, diese plötzlich am unteren Stängelende.
Der Stängel is dann dort leicht zersetzt und etwas heller. Auch der Geruch ist leicht faulig, wenn ich sie raus hole und daran rieche.

Dass sie so massiv angefressen wurde schließe ich aus, denn ich habe lediglich eingeschleppte Schlammschnecken im Becken, da dies erst deit 3 Wochen läuft.

Gedüngt wird mit CO2 Anlage und Dennerle E15, V30, V7 System.
Den anderen Anubien gehts soweit gut.

Für weitere Daten und Anschaungsmaterial linke ich euch mein EB Profil
http://17185.einrichtungsbeispiele.de/
Es handelt sich um die Anubie rechts oben auf der Wurzel (Frontansicht) Die sieht jetzt schon nicht mehr so fein aus :(

Wäre super, wenn ihr mir sagen könntet was da los ist.
Und falls ihr noch nen groben Schnitzer findet, den ich eurer Meinung nach im Becken habe, würde ich den auch gerne wissen :)

Grüße,
Marco
 

moss-maniac

Member
:ciao: Herzlich willkommen -

das ist eine interessante Komposition Marco -
alles im rechten Winkel zueinander anzuordnen...

Vielleicht könntest du die Fotos hier auch einstellen, dann kommt bestimmt noch schneller Antwort.

Schöne Grüße
Ev
 

Marco B.

Active Member
Werde die Fotos bei Zeiten auch hier rein stellen...

Aber was du mit den rechten Winkeln meinst is mir nicht ganz klar :shock:

aber das stört die Anubie bestimmt nicht so, dass sie alles fallen lässt ^^
 

moss-maniac

Member
Die Anordnung des Hardscapes zueinander hab ich gemeint, Marco -

die ist sehr streng geometrisch: das bringt eine schöne strenge Klarheit. Wenn die Pflanzen es dann umranken, wird das ein sehr schönes ruhiges Zusammenspiel geben.

Guts Nächtle
Ev
 

Anhänge

  • DSCF2034.JPG
    DSCF2034.JPG
    895,9 KB · Aufrufe: 657

Marco B.

Active Member
Ach das hast du gemeint. War zwar keine direkte Planung aber als ich das Becken eingerichtet habe hat mir die Anordnung der Steine zu der Wurzel einfach gefallen :D

Ich plane noch nen Perlkraut Rasen, aber leider finde ich zur Zeit nichts bei den Händlern in meiner nähe. Falls du noch nen Geheimtip hast was Aquaristik Händler in unserer Umgebung angeht, würde ich mich freuen :D Wir sind ja fast aus dem gleichem Ecke :)

Frage mich aber noch immer was mit der Anubie los ist :(

Grüße,
Marco
 

moss-maniac

Member
Hey stimmt - hab ich noch gar nicht gemerkt Marco, daß du aus dem Bayr. Wald bist! :bier:

Nein leider weiß ich keinen günstigen Shop bei uns in der Gegend - aber ich habe sehr gute Erfahrungen mit Pflanzen aus dem Forum hier gemacht - kann ich nur empfehlen! Viel bessere Qualität als im Laden und oft noch dazu unschlagbare Preise. :D

Für deine Anubie hab ich leider auch keinen Rat.

Schöne Grüße
Evelyn
 

robat1

Member
Hallo Marco,

Ich vermute das ist eine Krankheit, die immer wieder mal sporadisch auftritt.
Ich hatte schon öffters ware Anubiawälder über Jahre gezogen.
Doch ohne äußere Änderung begannen dan plötzlich welche am Rhizom hellbraun zu faulen, so daß die Blätter von unten abfaulen.
Wenn man Glück hat und es sofort auffällt kann man durch großzügiges Abschneiden der Faulen Bereiche (es dürfen an der frischen Schnittstelle keinerlei Verfärbungen erkennbar sein) den Verfallsprozess stoppen.
Wenn es schon zu weit fortgeschritten ist muß man die Pflanze sofort entsorgen, denn das ist für andere Anubis ansteckend.

Ich habe schon 2x meinen ganzen Bestand damit eingebüßt, aber noch keine Seite mit einer Identifizierung der Ursache oder Erregers gefunden.

Robert
 

Marco B.

Active Member
Hallo Robert,
danke für die Info. Auch wenn ich nicht gerade gerne lese was du schreibst. Ich habe die befallenen Blätter eh schon abgemacht und schau mir mal an wie sich das ganze entwickelt. An nen Übergreifen auf andere Anubien im Becken, mag ich garnicht denken :(

Grüße, Marco
 

moss-maniac

Member
Kannst du sie denn nicht inzwischen ganz rausnehmen Marco,

bis sie sich wieder erholt hat? Ein Einweckglas am Fenster tut es doch zur Not auch? Sicher ist sicher...

Schöne Grüße
Ev
 

Marco B.

Active Member
Danke euch für die Antworten.
Ich hab die betroffenen Teile abgeschnitten und soweit ich das sehen kann erholt sich die Pflanze langsam.

Grüße,
Marco
 

Ähnliche Themen

Oben