Pogostemon erectus weiße Blätter

Knochen

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Jetzt 5. Einfahrwoche. Seit der 3. Woche zeigt mein Pogostemon erectus als einziger weiße Blätter. Die anderen Pflanzen (Javamoos, Althernathera Reineckii mini und Rotala macrandra) sehen gut aus.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

seit der 2. Woche mit Aqua Rebell Micro Basic Eisen angefangen, weil die Pflanzen nicht mehr so wachsen wollten und nicht so rötlich waren, und wegen der schon leicht weißen Blätter im Pogostemon. Seit 1 Woche Düngung mit Aqua Rebell Makro Basic NPK

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 5 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 60x50x50

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Volcano Mineral+Aquarium Soil Powder

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> 1 Moorkienwurzel, 2 Steine (einer mit vielen Löchern)

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 12 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

EHEIM Classic LED daylight 2x 7,7 Watt (je 810 lm) 6500K,

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Eheim Biopower 160


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Schaum+Eheim Substrat pro

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> bis 550 l/h

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 17.04.2020

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBl Aquatest 7 in 1 Teststreifen


pH-Wert: ca. 6,8

KH-Wert: 7

GH-Wert: >7

NO3-Wert (Nitrat): zw. 10-25

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Aqua Rebell Micro Basic Eisen 15ml pro Woche, Aqua Rebell Makro Basic NPK 6ml/Woche


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> alle 4 Tage ca. 30%

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Pogostemon erectus
Althernathera reineckii Mini
Rotala macrandra
Javamoos


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 60-70%

[h3]Besatz:[/h3] 10 rote Neons, 5 Amanogarnelen, 3 Neocaridina davidi, 3 rote Rennschnecken, 2 Stahlhelm-Schnecken

[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 10,9

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 14,4

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 63,6

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 24

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 3,5

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 11,72

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): n.g.

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]

Algen blühen natürlich, v.a. die Fadenalgen (oder wie heißen die langen grünen?), ein paar Kieselalgen. Mein CO2 Dauertest wurde noch nicht zugestellt, ich wollte erstmal auf diesen warten bevor ich mit CO2 anfange. Ich bin noch absoluter Aquarium-Neuling. Nur der Pogostemon sieht mit seinen weißen Blättern anders aus, die anderen würde ich sagen sind in Ordnung. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich habe dazu leider nichts woanders gefunden. Es sind auch nicht die Spitzen betroffen, sondern nur die seitlichen Blätter.


 

Namron

New Member
Hallo,

zu Deinen Daten...

Ist die Angabe NPK 6ml je Woche richtig? Oder eher am Tag?

Bei der Beleuchtung komme ich auf 11 Lumen je Liter. 150 Liter / 1.620 Lumen. Kann das sein?
Das ist vermutlich für viele Pflanzen zu wenig.
 

Knochen

New Member
Wegen dem Dünger. Nun, das Becken ist noch in der Einfahrphase. Somit wusste ich nicht, ob ich mit der vollen Dosis beginnen soll. Auf der Düngerflasche für NPK steht 2-4ml/Woche pro 50l, also 6ml/Woche bei 150l wenn keine CO2-Düngung stattfindet. Ich dachte, das sei richtig. Oder nicht? Als viele Pflanzen würde ich es eher nicht bezeichnen. Auf der Wurzel bisl Javamoos, in der einen Ecke die Rotala, in der anderen der Pogostemon. Je Lampe 810 Lumen, wenn ich den Bodengrund wegrechne sind es ja keine 150l mehr, sondern nur 126l. 2x 810lm gleich 1620lm? Die Lampe war beim Vivaline LED mit dabei. Und CO2-Düngung habe ich (noch) nicht, also dachte ich, es würde reichen. Nitrat ist immer messbar. Werte sind soweit auch seit Wochen stabil. Als Nitrat zurückgegangen ist habe ich mit Düngung angefangen. Zeitgleich zeigte sich der Pogostemon mit den weißen Blättern, anfangs nur vereinzelt. Jetzt ist es etwas mehr.

Was meinst du/ihr: liegt es am Lichtmangel, oder Nährstoffmangel oder was anderes?
Von der Beleuchtungsdauer wusste ich auch noch nicht so recht. Ich versuche 10 Stunden am Tag. In der Mittagszeit 2 Stunden Lichtpause. (8-12 und 14-20 Uhr etwa).
Auf den Bildern nochmal versucht das Gesamtbecken einzufangen. Die 3 Moosbälle hatte ich noch vergessen zu erwähnen. Bei Tag gerade schwierig mit dem Fotos machen. in der rechten Ecke deutet sich die Rotala an.
Über eine Lichtempfehlung (Aquarium: Eheim Vivaline LED 150) wäre ich ansonsten dankbar. Das Aquarium hat eine feste Umrandung mit Schiebedeckel oben.
 

Knochen

New Member
Ich hatte mit dieser Lampe hier geliebäugelt:
EHEIM powerLED++ fresh plants. + helles Sonnenlicht (9200 K) und auf Photosynthese optimiertes Spektrum. + Spektrum: royalblau 450 nm und spezielles warmweiß mit stark erhöhtem Rotanteil für gesundes Wachstum anspruchsvoller Pflanzen. 93lm/Watt. Wäre das was?
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo unbekannt,

Die Stäbchentests sind mit genug Übung ausreichen um abzulesen, ob genug Nitrat vorhanden ist. Die Tropfentests sind natürlich genauer, aber verderben auch schneller. Ich finde es praktisch einen Phosphattest zu haben um kontrollieren zu können ob Löcher von Kaliummangel (da habe ich keinen Test) oder Phosphat verursacht werden. Aber fürs erste bieten sich andere Schritte eher an:

Neben einem Nährstoffmangel ist auch eine Überdosis möglich. Gerade Magnesium und Kalium blockieren dann andere Nährstoffe. Daher stammt die Empfehlung für die Aqua-Rebell Dünger mindestens 50 % des Wassers zu wechseln um überschüssige Nährstoffe wieder zu entfernen. Daher mach lieber alle 7 Tage einen 50-60% Wasserwechsel.
Bleib bei der Empfohlenen Dosierung und den Wasserwechseln. Denk daran, das eine Änderung oft eher Wochen als Tage dauert bis die Pflanzen sich erholen.

Die Menge an Licht die das Becken braucht hängt von den Pflanzen ab. Leider ist die Formel Lumen/Liter schon bei mittelgroßen Becken ungenau und verlangt sehr hohe Werte. Von den Fotos her und der Farbe der Pflanzen scheint die Menge OK zu sein. Gerade die Rotala würde bei Lichtmangel vergeilen: sehr lange dünne Triebe mit wenig Blättern die zur Wasseroberfläche streben und dann erst dort besser wachsen. Lichtmangel zeigt sich unten, nicht oben. Die Staubalgen und Punktalgen sprechen eher dafür dass das Licht genug ist.

Die Algen sehen für mich aus wie Pelzalgen. Ich hatte diese in ähnlicher Form. Sie wachsen gerne auf Hölzern und Garnelenfutter (solltest du auch füttern - Blätter sind nicht schwer zu bekommen) in phosphatarmen Wasser. Auch Schneckenhäuser können bewachsen. Eigentlich eine der schönsten Algen und für ein Algaescape geeignet. Mit dem NPK Dünger werden die nicht sehr viel weiter wachsen.

Im Allgemeinen rate ich beim Füttern der Neons zur Vorsicht: Nach nur 5 Wochen ist das Becken noch nicht vollständig eingefahren. Dafür sprechen auch die Kiesel und Staubalgen. Daher gilt: Vorsicht beim Füttern, reinigen des Filters und auch keine Dünger mit Ammonium oder Harnstoff verwenden.

Viele Grüße

Alicia
 

Knochen

New Member
Vielen Dank für deine umfangreiche Antwort! Das hilft mir schon enorm weiter. Zumindest reicht das Licht bis zum Boden ;-) Die Rotala ist am unteren Stängel natürlich nicht so dicht wie ganz oben.
Das mit dem Wasserwechsel werde ich so probieren. Die ersten Wochen habe ich alle 2-3 Tage 50% WW gemacht. Nachdem wir etwas Algen an den Scheiben weggemacht haben auch mal 80-90%, da das Wasser arg grün und trüb wurde.
Das Wasser ist immer klar. Immerhin etwas. Und der Pogostemon hat keine Löcher, sondern nur weiße Blätter an manchen Stellen. Nicht durchsichtig, soweit ich das beurteilen kann. Aber vielleicht lag es am fehlenden Dünge rund muss sich erst erholen. Vielen Dank für deine Hilfe. Pelzalgen scheinen es nicht zu sein. Wirklich nur Grünalgen und Kieselalgen.
Dann werde ich mal weiter so mit dem Düngen verfahren und der Beleuchtung und sehe wie es weiter geht. Danke euch!
 

Ähnliche Themen

Oben