Planung Moosriff Becken 200x25x30 od 220x30x35 Technikfragen

Hallo,
Ich soll für meine Tante ein Becken planen. Sie hat schon einiges an Aquaristikerfahrung, aber noch nicht mit Pflanzenaquarien. Nachdem das Becken im Wohnzimmer im Essbereich hinter der Bank stehen soll, bekommt es etwas ungewöhnlichere Maße und wird beim Glaser bestellt...
Das Becken soll zwischen 200x25x30 LxTxH und 220x30x35 LxTxH werden... also zwischen 150L und 230L Brutto haben.
Ihr gefallen Moosriffe ganz unwarscheinlich, und das Becken soll eher Low Maintenance werden.

Der Wunschbesatz besteht aus einem großen Schwarm (30-50) Corydoras hastatus, ein paar Otos, Garnelen und natürlich Schnecken (warscheinlich TDS, Posthörnchen, Kahnschnecken, und Blasenschnecken lassen sich eh nicht vermeiden.)

Somit steht das Hardscape schonmal fest:
Jede Menge Lavageröll, Granatsand und vielleicht ein paar zierlichere Morkieenwurzeln.

Die Pflanzendatenbank hab ich heute schon komplett durchforstet und eine Grobauswahl gemacht... davon fällt sicher noch einiges weg, weil es zb nicht zu bekommen ist:

Anubias barteri var. nana 'Petite' ('Bonsai')
Bonsai-Zwergspeerblatt

Alternanthera reineckii "rosaefolia minor"
Mini-Papageienblatt (!!!)

Barbula sp.
Millimeter-Moos

Callicostella prabaktiana

Bucephalandra sp. 'Kedagang'

Bucephalandra motleyana "Bukit Kelam / Sintang"

Bucephalandra cf. motleyana "Melawi"

Bolbitis heteroclita "difformis"
Mini-Bolbitis (!!!)

Crinum calamistratum
Dauerwellen-Hakenlilie

Cryptocoryne albida
Weißlicher Wasserkelch

Cryptocoryne parva
Kleiner Wasserkelch (!!!)

Echinodorus 'Rubin var. lancifolius'

Fissidens crispulus
Gekräuseltes Spaltzahnmoos

Fissidens fontanus
Quell-Gabelzahn

Gratiola viscidula
Klebriges Gnadenkraut

Marsilea spp.
Kleefarn (mehrere Arten)

Microsorum pteropus "Needle Leaf"

Microsorum pteropus "Short Narrow Leaf"

Microsorum pteropus "Thors Hammer"

Microsorum pteropus 'Trident'

Microsorum pteropus 'Windeløv'
Windelov’s kleiner Javafarn

Monosolenium tenerum
Zartes Lebermoos

Pilotrichaceae sp.
Pilo moss

Riccardia spp.
Korallenmoos (mehrere Arten)

Taxiphyllum alternans "Taiwan Moss"
Taiwan-Moos

Taxiphyllum sp. "Flame Moss"
Flammenmoos

Vesicularia ferriei "Weeping Moss"
Weeping-Moos

Vesicularia montagnei "Christmas Moss"
Weihnachtsbaummoos

Was noch völlig unklar ist, ist die Technik. Da ich mit einem Becken in diesen Maßen auch keine Erfahrung habe, bräuchte ich Hilfe.

Es soll auf jeden Fall möglichst wenig Technik zu sehen/im Becken sein.

Also einen Aussenfilter und externen Heizer. Co2 Diffusor im Becken ist in Ordnung. Wieviel Strömung braucht ein Riff? Wie sieht das bei so einer extremen Beckenlänge aus? Wieviel Umwälzung pro Std sollte ich haben? Ggf mit Strömungspumpen kombinieren?
Wieviel Licht? Und wie kann man das Licht gut auf diese Maße verteilen?

Meine Tante hat es jetzt nicht soooo dicke mit dem Geld, ich würde mich also über konkrete Vorschläge in einer preislich vernünftigen Lage freuen.

Der Beckenbau soll so im Herbst starten, Ihr Mann und Sohn wollen den Unterschrank dafür bauen. Das Becken muss ja beim Glaser bestellt werden, und wir wollten das Zubehör so Stück für Stück anschaffen bis dahin.

Tips, was man bei einem Becken dieser Dimensionen beachten sollte, würden mich ebenfalls freuen.

LG Ronja
 

MajorMadness

Active Member
Re: Planung Moosriff Becken 200x25x30 od 220x30x35 Technikfr

Hi,
daas Maß ist wirklich interessant... Ich würde aber zu 200x30x30 Tendieren wenn es möglich ist. Ich sehe das an meinem Flachriff dass das Bauen in die höge weit schwerer ist als in die tiefe. Ich habe ne 40er höhe und 20cm Tiefe war zu wenig... Besser sieht es an stellen von 35cm aus. Wenn man Schwimmplatz, Boden betrachtet würde Ich das Riff auf 15x30 Bauen und 15cm für Bodendeckende Pflanzen lassen.

Strömung kannst du sehr gut Über Acrylrohre Realisieren. Ich habe die durch die Lava gelegt, passend gebogen. Ich würde aber 2 auslässe Planen bei einem Außenfilter und 600-800l/std. Evt 2 Schnelltrennkuplungen damit du regeln kannst wo wieviel strömung an kommt?
Co2 Würde Ich außenreaktor nehmen, dann haste auf jeden Fall genug verteilung davon.
Bei den Lampen würde ich aufgrund des Geldes zu 2 39W T5HO greifen. Mit Fassungen deckst du so 180cm ab. Das sollte passen... Vorne angebracht, Reflektor so drehen das Bündelung mehr nach hinten geht... Sollte passen. Alternative: 9 COB Module :pfeifen: Leider biste dann aber auf ca 100€ für die Beeleuchtung...
Freu mich aber drauf zu lesen wie die Planung weiter geht.
 
Re: Planung Moosriff Becken 200x25x30 od 220x30x35 Technikfr

Hallo Moritz,
Danke für deine Antwort. Hab heute gar nicht mehr mit einer gerechnet. Die COB- Module sind gar nicht so uninteressant, vorallem wegen dem Stromverbrauch... magst du mir in ner PN ggf mal schreiben was ich da noch dazubräuchte damit da ne Lampe draus wird die ich einstecken kann und die leuchtet? Hab mich mit LED noch gar nicht auseinandergesetzt.

Und kannst du ggf mal ein Bild oder einen Link zu deinem Flachriff einstellen? Das würde mich zur Orientierung schon sehr interessieren.

Im Chat ham wir beim Fachsimpeln die Möglichkeit angesprochen, einfach 2 kleinere Aussenfilter dran zu hängen, einer von links, einer von rechts... gibts halt in der Mitte ein paar Strudel, aber ich glaube dem Besatz wäre etwas weniger starke Strömung nicht so unrecht. Die Verwirbelungseffekte im Moos könnten auch ganz schick sein.

Anderes kleines Problem das ich gerade habe: hätte sehr schicke Lily Pipes gefunden, aber die sind Inflow wie Outflow für 12/16er Schläuche konzipiert... Eheim Classic hätte aber nen 9/12er Inflow Anschluss... andere Tips?

Wieviel Umwälzung braucht so ein Moosriff überhaupt damit nirgendwo was gammelt?

LG Ronja

Tante Edit meint ich hab vergessen zu Fragen welche Lumen/Liter Zahl ich ungefähr anpeilen sollte bei der Pflanzenauswahl....
 

MajorMadness

Active Member
Re: Planung Moosriff Becken 200x25x30 od 220x30x35 Technikfr

Ich würde um die 25-30lm/L anpeilen, eher 25 wegen der niedrigen höhe. Wenn die Smart Arrays dann bräuchtest du noch Kühler und KSQ (4 Günstige wie die Platinen von mir oder Anvilex ect mit 24V Netzteil) oder Netzteil für LED wie LPF-25-54 (aber 2 benötigt).
Bild vom Riff habe ich grade keins, aber nen Video :lol: http://aqua-grow.de/diy/diy-minimalistik-controller/ Ich mach dir heute abend paar neue und Poste die.

Zu dem 12/16: Nimm nen Schlachadapter... Klein auf groß geht immer gut und besser als groß auf klein.
Umwälzung genau kann ich dir nicht sagen, aber die Strömung hinter dem Riff ist immer fast 0, grade auf der Länge. Ich würde daher behaupten die Ströumung muss nicht größer/kleiner sein als bei normalen Becken.
 
Re: Planung Moosriff Becken 200x25x30 od 220x30x35 Technikfr

Hallo Flowgrower,
da sind ein paar schlaflose Nächte voll Recherche vergangen und ich hab mit ein paar Leuten die Telefonleitungen heiß diskutiert.... und bin jetzt zwar viel gebildeter und aufgeklärter, gerade was Strömung und LEDs angeht, aber immer noch nicht klüger :D

Frage(n) 1
Hardscape: Lieber große Lavabrocken oder lieber kleine? und wieviele brauch ich? Hat jemand mal Daten wie viel Volumen sagen wir 5kg Lavageröll hat?
Ich habe folgende Angebote gefunden, die sehr interessant klingen:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=310899191169
http://www.ebay.de/itm/25-kg-Lava-S...D&orig_cvip=true&rt=nc&_trksid=p2047675.l2557

Ausserdem Sand... Ich fände Granatsand sehr schön, und bin mir aber nicht so ganz schlüssig wie scharfkantig der ist. Kann man darauf Corys halten ohne das die sich die Barteln verletzen? Woran erkenne ich, ob Granatsand (zum Sandstrahlen) chemische Zusätze enthält?

Und vorallem: wieviel Sand ich bräuchte um das Becken 4cm hoch zu füllen, kann ich ja ausrechnen. Aber um die Lücken im Riff zu füllen bzw den Steinaufbau zu stabilisieren? Hat da jemand ne grobe Angabe für mich? Sollte ich die 1,5 fache Menge Sand nehmen oder doch lieber das doppelte?

Dann die Filterung/ Strömung...
Ich tendiere zu 2 Aussenfiltern, und davon eine Inline so auf halber Höhe einzuhängen. Bin mir aber nicht schlüssig, wie gut der andere Filter es verkraften würde, wenn der Inflow so gute 2m vom Outflow entfernt ist. Die andere Frage ist, wieviel L/h die Filter schaffen sollten und welche Filter empfehlenswert sind.
Bei einem Filter mit 2 Out und Inlines bin ich mir nicht so ganz sicher wie man das hinkriegen soll...

Jaaaa, und das das mit dem Licht...
Mein bester Freund ist da relativ fit... er argumentiert recht schlüssig und logisch, das LEDs nicht heiß werden dürfen. Wenn die Kühlung brauchen würden sie auf Überlast laufen und können davon tatsächlich kaputtgehen. Er hält das für Missbrauch.
Das andere Prob ist die Schwindelei beim Verbrauch. Er meinte, ein Netzteil zu finden, was unter 60W verbraucht könnt ich mir relativ von der Backe putzen...
Und dann ist die nächste Frage ob bei den COB Modulen eines 4 Watt verbrät, oder eine 6x4W verbraten werden...
Ich hätte auch noch die eine oder andere Alternative gefunden, aber nachdem ich von LEDs wenig bis keine Ahnung habe, ist natürlich die Frage wie gut das klappt.
Das wäre zum einen die Variante mit diesen Spots hier:
http://www.ebay.de/itm/141089702556...49&var=440189629045&ssPageName=STRK:MEBIDX:IT
in Kombination mit Keramikfassungen:
http://www.ebay.de/itm/221161229586?_trksid=p2055120.m1438.l2649&ssPageName=STRK:MEBIDX:IT
und diese hier:
http://www.ebay.de/itm/141229656130?_trksid=p2055120.m1438.l2649&ssPageName=STRK:MEBIDX:IT

Hier würde der Anschaffungspreis für die LEDs zumindest bei der zweiten Variante deutlich sinken, und bei der ersten bräuchte ich vermutlich keinen Kühlkörper (bei der zweiten auch nicht?)

Nur so als Idee.... ich warte mal ab was ihr dazu meint.

Moritz, ich hätte immer noch gerne Bildchen von deinem Riff, und von der Strömungslösung die du da eingebaut hast.

LG Ronja
 

MajorMadness

Active Member
Re: Planung Moosriff Becken 200x25x30 od 220x30x35 Technikfr

Ronja-Raeubertochter":1mroi32u schrieb:
Hardscape: Lieber große Lavabrocken oder lieber kleine? und wieviele brauch ich? Hat jemand mal Daten wie viel Volumen sagen wir 5kg Lavageröll hat?
Hi, Also Ich habe bei mir "Spagettilava" benutzt da es besser aussah als andere und mehr richtung Korallen ging. Gesammt habe Ich ca 20kg verbraucht für ne Fläche 60x50 + 40cm Ausläufer. Evt ist das nen Anhaltspunkt...

Ronja-Raeubertochter":1mroi32u schrieb:
Jaaaa, und das das mit dem Licht...
Mein bester Freund ist da relativ fit... er argumentiert recht schlüssig und logisch, das LEDs nicht heiß werden dürfen. Wenn die Kühlung brauchen würden sie auf Überlast laufen und können davon tatsächlich kaputtgehen. Er hält das für Missbrauch.
Klar dürfen LED Heiß werden. 50-60° sind kerin problem und selbst 85° sind noch kein Problem, wenn auch nicht empfehlenswert. Dein Freund soll bitte mal in LED Datenblätter schauen was über Betriebsparameter steht. Bei Cree XML liegt die "zerstörtemperatur" bei 150°C, Die in den Smart Arrays verbauten Nichia NF2L757DR haben 120°C und eine Betriebstemperatur von -40-100°C. Bei 30°C haben die 100% leistung, mit 50°C geht diese aber auf 98% zurück.
Ronja-Raeubertochter":1mroi32u schrieb:
Das andere Prob ist die Schwindelei beim Verbrauch. Er meinte, ein Netzteil zu finden, was unter 60W verbraucht könnt ich mir relativ von der Backe putzen...
Sicher? Dann soll er mir bitte ein gutes Argument liefern warum die Hersteller Datenblätter ALLE Lügen. Beispiel Meanwell: Nehmen wir das LPF-25-54. Bei 4 Angeschlossenen Modulen biste auf ca 48V. Das sind 88% Last. Hier hat das Netzteil 97% Effektivität, heißt es verbraucht 3% mehr als Last. Last ist 8,82W pro Modul, 35W Gesamt. Gesamtverbrauch inc Verlust 36W...
Nehmen wir 4 KSQ (PT4115 Chips wie ich sie verbaue), bestromt mit 500mA, jeweils 2 Module an eine KSQ und 24V Netzteil 2A RS-50 -24. Nun haben wir pro KSQ 25,2V und 1V Drop. müssen das Netzteil also 110% Last betreiben (ja bis 27V geht das bei diesem Netzteil). Effektivität liegt bei ca 93%. Verbrauch ist 13,1W KSQ*4=52,4W, mit dem Verlaust ein gesamtverbrauch von 56W. Also ich weiß nicht... Ich habe ohne suchen 2 Lösungen gefunden die passen und unter 60W Verbrauchen. Mich interessieren hier auch wieder seine Argumente.
Ronja-Raeubertochter":1mroi32u schrieb:
Und dann ist die nächste Frage ob bei den COB Modulen eines 4 Watt verbrät, oder eine 6x4W verbraten werden...
Ein SmartArray verbraucht (bei 500mA) 12,6V. Das macht 6,3W. Bei 150mA und 11,4V 1,71W. "Normal" (100%) liegt bei 350mA und 11,9V, das entspricht 4,17W. Es sind pro Modul 6 Nichia NF2W757DR verbaut. Diese haben jede einen Verbrauch (bei 150mA) von 6,4V und somit 0,96W... MOMENT... Diese angaben können nicht stimmen! Ich schick mal böse Email. :D

Ronja-Raeubertochter":1mroi32u schrieb:
Ich hätte auch noch die eine oder andere Alternative gefunden, aber nachdem ich von LEDs wenig bis keine Ahnung habe, ist natürlich die Frage wie gut das klappt.
Das wäre zum einen die Variante mit diesen Spots hier:
Halte ich wenig von... Angeblich haben die 280lm bei 3,5W. das sind 80lm/W... Effektive Beleuchtung fängt bei mir bei 110lm/W an. Zudem hab ich in Wohnung auch Ähnliche Spotz verbraucht und die haben keine 2 Jahre gehalten.
Ronja-Raeubertochter":1mroi32u schrieb:
Die packe Ich in Kategorie "Billigschrott". Kein Datenbaltt, keine genauen Angaben und immer nur bis zu... Da frage Ich mich wie die Rechnen. Meist sind das Aber nur bessere Heizungen und ineffektiv. Hier passt meiner meinung nach am besten "Wer billig kauft kauft 2mal."

Ronja-Raeubertochter":1mroi32u schrieb:
Hier würde der Anschaffungspreis für die LEDs zumindest bei der zweiten Variante deutlich sinken, und bei der ersten bräuchte ich vermutlich keinen Kühlkörper (bei der zweiten auch nicht?)
1. Brauchst du keinen Kühlkörper. 2. Schon. Den Billigen EK kaufst du dir mit weniger Lumen und höherem Verbrauch anschließend. Da ist die Frage ob es günstiger EK oder Günstiger Betrieb sein soll. Gehen wir mal von 80lm aus (den Wert kenne Ich aus einem Datenblatt welches ich mal zu den Billig 1W spots gefunden habe und der wirklich "richtig" erschien) so brauchst du die 8,75 fache Menge an LED und somit 70 Statt 8 LEDs. Macht EK 24€ Statt 55€ und Verbrauch 70W statt 50W.

Ronja-Raeubertochter":1mroi32u schrieb:
Moritz, ich hätte immer noch gerne Bildchen von deinem Riff, und von der Strömungslösung die du da eingebaut hast.
Ach verdammt... Ich und mein Gedächniss... Ich versuche dran zu denken!
 

MajorMadness

Active Member
Re: Planung Moosriff Becken 200x25x30 od 220x30x35 Technikfr

So hab antwort bekommen:
Auf dem SmartArray, 6x Nichia LED, 4W sind drei mal zwei der NF2W757DR parallel geschaltet.
Bei einer Bestromung von 150mA gibt dies also pro Strang einen Strom von 50mA.
Also eine Bestromung von 500mA Entspricht einer Einzel Emmiter Spannung und Strom von 166mA und 6,3V. macht 1W. ca 140lm... Ein Sehr guter Wert!
 
Re: Planung Moosriff Becken 200x25x30 od 220x30x35 Technikfr

Huhu Moritz, vielen lieben Dank für die Bilder!

Was den Technikkram angeht: jetzt haste es endgültig geschafft das ich bei "Häääääääääää????" angekommen bin... :pfeifen:

ich glaub ich sollte mal nen VHS kurs in Elektronik belegen oder so...

LG Ronja

PS: Gibt es ein Buch: LED Technik für Komplett ahnungslose Dummies?
 

MajorMadness

Active Member
Re: Planung Moosriff Becken 200x25x30 od 220x30x35 Technikfr

Sry. :D Will dich nicht unnötig verwirren...
Also nen Smart Array verbraucht nur 4W komplett. Zumindest bei 350mA.
Wenn du die beleuchtung aber damit bauen willst sach kurz bescheid und ich zeig dir genau die teile die du brauchst ohne ndas du rechnen musst. Das macht es einfacher. :bier:
 
Re: Planung Moosriff Becken 200x25x30 od 220x30x35 Technikfr

So, ein kleines Update.
Die Hardware wird jetzt Monat für Monat zusammengestückelt. Heute kam ein Hydor Durchflussheizer und eine CO2 Anlage an, die wir hier im Forum erstanden haben.

Die CO2 Anlage ist mitsamt Blasenzähler und Inline-Diffusor, dh weder Heizung noch CO2 wird im Becken zu sehen sein. Aufgrund der Beckengröße werden wir allerdings wohl noch eine 2kg oder 6 kg Flasche holen, damit meine Tante lange Ruhe hat.

Ich bräuchte allerdings immer noch Filterberatung.
Es sollen auf jeden Fall Aussenfilter werden, die Frage aller Fragen ist nur:
Ein oder Zwei?
Und Welcher Filter?

Bei zwei Filtern hätte ich einen Outflow aussen und einen auf der halben Länge Positioniert, und beide Inflows am anderen Ende...

Bei einem Filter den Outflow auf der einen und den Inflow auf der anderen Seite. Ich denke mal, das das Becken einfach zu schmal ist um eine Kreiselströmung zu erzielen.

Das heißt allerdings auch, dass die Schläuche dann sehr lang werden, um von einem Beckenende zum anderen zu reichen. Muss ich hierbei mit der Steigleistung irgendwas beachten?

Ausserdem sollen Schnelltrennkupplungen in die Schläuche (dann allerdings wohl nach dem Hydor und dem CO2 Diffusor, damit man das nicht jedesmal aus dem Unterschrank fummeln muss um die Schläuche zu reinigen)

Freue mich auf eure Tips und Tricks,

LG Ronja
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
A Erstes Aquascaping in Planung gestaltet sich als schwierig!! Bitte um eure Meinungen Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
LarsMLR.de Planung: Biotop-Aquarium „Bach im Pfälzerwald“ Kein Thema - wenig Regeln 42
T Planung eines holländischen Pflanzenaquarium Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
Carol 28 L Becken in Planung Frage des Filters Technik 0
N 1:1 Osmose in Planung - Alte Osmose in Reihe schalten? Technik 4
F Erster Becken in Planung..Fragen.. Aquascaping - "Aquariengestaltung" 13
M Hardscape-Planung Emmel 60x35x40cm Aquascaping - "Aquariengestaltung" 5
Renato Nano Riff in der Planung - Könnte etwas Hilfe gebrauchen. Meerwasser Allgemein 19
H Erfahrung mit Daytime ECO und Planung für neues Becken Beleuchtung 0
DarkAqua Planung Paludarium Paludarien 0
Blub Planung Neuanfang Cube Garden Aquascaping - "Aquariengestaltung" 65
P Scapers Tank, Planung und Aufbau Aquascaping - "Aquariengestaltung" 20
F Planung eines kleinen Paludariums + Fragen Paludarien 1
baeripat Planung eines Nano 60l Becken Nano Aquarien 3
H Planung zum Wiedereinstieg mit Nanos Nano Aquarien 33
S Erstes Paludarium Planung Paludarien 0
D Planung eines neuen 128 Liter Scapes Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
A Beleuchtung für 140x80x38cm Paludarium Planung Beleuchtung 0
P Neues (Südamerika-Aquarium) in Planung Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
jelu Planung eines 2m Beckens Technik 41

Ähnliche Themen

Oben