Pflanzensterben was tun bei den Werten?

DerTiggr

New Member
Hallo an alle!

Wir sind Anfänger und haben ein 380 Literbecken geschenkt bekommen. Das Becken hat einen HMF filter und wir haben viele Pflanzen gekauft. Das Becken läuft jetzt 3 Wochen und die ersten Pflanzen sterben ab, bzw. die Blätter bekommen löcher. Bodengrund ist Kies und man sagte uns es würde reichen wenn wir düngekugeln an die Pflanzen setzen. all dies haben wir gemacht, aber scheinbar ohne erfolg. Jetzt seit ihr unsere letzte Rettung um das sterben aufzuhalten.

Ich habe zwar die Suche benutzt, aber es scheint ja immer individuell zu sein daher mein neupost.

Wir sind wirklich noch Anfänger und daher bitte so einfach wie möglich eure Tipps. Was können wir besorgen und wo??

Das Becken ist übrigens noch nicht besetzt. Kann ich dafür eine Co2 anlage bauen??

Hier mal die Wasserwerte von unseren Stadtwerken

http://www.stadtwerke-norden.de/wasserw ... alyse.html

Ich hoffe Ihr könnt uns helfen! dann gehe ich gleich morgen mit der einkaufsliste los ;)

Gruß
DerTiggr alias Michael
 

addy

Active Member
HUHU und willkomen hier
um auf euer problem besser eingehen zukönnen braucht man meist noch die wasserwerte. auch bilder währen sinnvoll und könnten die fehlersuche vereinfachen.
Achja und was für pflanzen natürlich im becken sind auch noch...und die beleuchtung und die beleuchtungszeit.
meiner meinung nach ist es für ein so großes becken schwirig eine bioco2 anlage zubauen die was bringt. jedoch nicht unmöglich.

bei mir hab ich eine 10 liter kanister aus kunststoff mit ca. 7 liter wasser, 1kg zucker, 2packen tortenguss, 3packen trockenhefe oder nen halben nassen hefeklotz bestückt. durch einen schlauch welcher mittels einer schraube die in der mitte ein loch hat die dicht im deckel des kanisters eingeschraubt und geklebt ist wird das co2 in ein marmeladenglass geleitet welches zur hälfte mit wasser gefüllt ist. diese glass hat die aufgabe die evtl zu heftig ablaufende reaktion und den damit verbunden schaum nicht in aq zulassen sondern in dem wasser des glasses aufzufangen. ein zweiter schlauf verlässt das glass und führt ins becken. dort wird es bei mir durch eine apparatur von jbl möglichst lange im wasser gehalten damit möglichst viel co2 in wasser übergeht. mann kann aber auch einfach nen sprüdelstein nehmen oder die blasen durch den rotor der pumpe zerheckseln lassen was hier einige im forum so machen.
bei meinem 200 l aq reicht diese mischung etwa 6 wochen.
inzwischen habe ich mir aber noch eine kleinere version gebaut die zusätzlich läuft. wielang diese reicht kann ich noch nicht sagen. sie läut erst seit 1 woche.
ich denke aber das bei dir eine gekaufte co2 anlage mit druckfalsche angbracht währe.
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Michael und Willkommen im Forum !

wirklich klasse Wasserwerte habt ihr da ;) beinahe wie Osmosewasser :D und gerade aus diesem Grund würde ich etwas NO3 und PO4 hinzufügen.

Dünge dein Becken ruhig einmal nach dem Wasserwechsel auf 10 mg/l NO3 und 0,5 mg/l Po4 auf. Damit bist du auf der sicheren Seite, dass die Pflanzen nicht wegen zu wenig Nährstoffen eingehen. Ansonsten auf jedenfall noch einen Volldünger benutzen. Den kann man ebenfalls einmal pro Woche dosieren bis hin zu täglicher Zufuhr.

Was für Licht habt ihr denn über dem Becken ?

Grüße
Tobi
 

DerTiggr

New Member
um auf euer problem besser eingehen zukönnen braucht man meist noch die wasserwerte.
ww sind doch als link dabei :(

auch bilder währen sinnvoll und könnten die fehlersuche vereinfachen.
das kann ich mir vorstellen, leider ist meine Cam im Eimer und mit dem handy das wird nix, habe ich schon probiert.


Was für Licht habt ihr denn über dem Becken ?

Erstmal zu dem Licht. Ich habe gerade unter den Deckel geschaut ;) da steht auf den 2 röhren Daylight 30W
Wir Haben das Aquarium ca. von 10 - 22 Uhr beleuchtet.

Dünge dein Becken ruhig einmal nach dem Wasserwechsel auf 10 mg/l NO3 und 0,5 mg/l Po4 auf. Damit bist du auf der sicheren Seite, dass die Pflanzen nicht wegen zu wenig Nährstoffen eingehen. Ansonsten auf jedenfall noch einen Volldünger benutzen. Den kann man ebenfalls einmal pro Woche dosieren bis hin zu täglicher Zufuhr.

Wie gesagt sind Anfänger. kann ich da so flüssigdünger aus der Tierhandlung holen?? oder ist das was spezielles?? Konntest du anhand der Wasserwerte was erkennen??
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

ihr habt sehr wenig Licht über dem Becken, jedoch wird es schon für anspruchslose Pflanzen und Moose reichen.

Anhand der Wasserwerte würde ich sagen, dass euch etwas NO3 fehlt. Eine Aufdüngung mit Kaliumnitrat auf ca. 10 mg pro Liter nach einem Wasserwechsel sollte das Problem lösen. Bio CO2 könnte man benutzen, muss man aber nicht. Pflanzen sind da sehr anpassungsfähig und gerade anspruchslose Sorten wachsen auch ohne zusätzliches CO2.

Volldünger bekommst du in deinem Zoogeschäft um die Ecke z.B. Portifo oder so ähnlich von Easylife gibt aber auch von Dennerle oder Sera Produkte und vielen anderen Herstellen, ansonsten ist der von http://www.drak.de sehr gut. Nennt sich Ferrdrakon und sollte jegliche Spurenelemente und Eisen deinem Wasser hinzufügen. Würde den dort einfach bestellen und dann nach Vorschrift dosieren. Ansonsten tut es wie gesagt auch jeder andere Volldünger.

Falls schon viele Pflanzen am absterben sind setze unbedingt nochmal etwas neues hinzu. z.B. Wasserpest oder Hornkraut sind unverwüstlich und sollten einer Algenplage entgegenwirken.
In der Wasserpflanzendatenbank findest du ansonsten auch noch andere sehr leicht zu haltende Pflanzen.

Ein großer Wasserwechsel wird zudem helfen das Problem erstmal etwas aufzuhalten.

Ansonsten gibt es da nicht mehr viel hinzuzufügen ;), außer das ich dir wünsche, dass sich die Pflanzen schnell wieder erholen.


Grüße
Tobi
 

Beetroot

Active Member
Hallo Michael,

Wasserwerte aus dem Becken zu nehmen wäre in Zukunft empfehlenswert, man sollte ja auch die benötigten Werte der Pflanzen und Bewohner halten können. Kauf doch am besten mal ein paar Tröpfchentests, kostet natürlich erst einmal einige Euronen. Die vorerst wichtigsten sind meiner Meinung nach PH (Säuregehalt), KH (Karbonhärte), NO3 (Nitrat), später kann man sich noch NO2 (Nitrit), GH (Gesamthärte) usw. zulegen.

Also wenn dein Nitratwert im AQ deutlich zu niedrig ist kannst Kaliumnitrat zufügen, zur Dosierung frage wenn nötig den Tobi mal, wurde hier im Forum aber schon irgendwo beschrieben. Nitrat sollte aber auch nicht über 25 mg/l liegen. Was man jetzt für PO4 brauch, ich glaube PO4 war Phosphat, habe ich vergessen. Sind aber Sachen die man günstig in der Apotheke bekommt. Aber ich finde es immer angebracht vorher solche Werte im AQ zu bestimmen und dann zu entscheiden ob es benötigt wird. Kann ja sein das die Werte auch mal zu hoch sind. Ansonsten ist eine Düngung mit nem Volldünger auch schon nötig.

Gruß
Tortsen
 

DerTiggr

New Member
Danke für die Tipps.

Ich bin dann heute mal losgefahren und habe Ferropol von JBL gekauft. Ich habe wie auf der Flasche stand 80ml in AQ getan. Hoffe nun geht es den Pflanzen bald wieder besser. Wie soll ich jetzt zukünftig düngen??

Auf der Packung steht nur dass bei wasserwechsel 10 ml auf 80 Liter gedüngt werden soll.

Wie oft sollte ich wasserwechsel machen und wieviel liter??
 

Beetroot

Active Member
Hallo Michael,

hast die Anleitung auch richtig durchgelesen? Zumindest ist auf der JBL HP zu Ferropol u.a. noch folgendes zu finden "Wöchentlich bzw. nach Kontrolle des Düngegehaltes (JBL Fe Test-Set) 5 ml / 20 Liter zugeben".

Wäre zukünftig, wie schon erwähnt, nicht schlecht einige Wasserwerte zu bestimmen. Wenn momentan noch so gut wie kein Nitrat im Wasser vorhanden ist gehen die Pflanzen auch nicht besonders ab. Je nach zukünftiger Besatzstärke und funktionierenden Bakterienkulturen kommt meist genung Nitrat ins Becken. Könnte evtl. nötig sein jetzt etwas Nitrat zu düngen. JBL Ferropol und die meisten anderen Dünger sind ohne Nitrat und Phospaht, weil man da meist genug von hat.

Wasserwechsel alle 2 Wochen von 30-40% ist meistens ok. Habe mich da bislang immer nach dem Nitratwert gerichtet, war bei mir aber sonst auch immer nach 2 Wochen nötig. Bei einem Schaubecken einer meiner AQ Dealer ist seit 12 Wochen kein Wasser mehr gewechselt worden. :shock: Dort ist aber eine CO2 Anlage dran und das Wachstum der Pflanzen zieht das Nitrat wohl raus. Ohne genaue zugabe von Nährstoffen bekommt man das über einen so großen Zeitraum aber nicht hin. Da sind schon Profis am werkeln. :wink:

Wie alt sind denn die Leuchtstoffröhren und welcher Typ, z.B. 860 oder 960?
Sind an den Leuchtmitteln Reflektoren angebracht?
Welche Körnung an Kies ist drin?

Nenne uns doch auch mal deine Pflanzen.

Gruß
Torsten
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
PaJoMe Plötzliches Pflanzensterben Erste Hilfe 6
C Pflanzensterben, Punktalgen Erste Hilfe 14
Replikator Vom Algenaufkommen, Pflanzensterben und fehlerhaften Wassertests... Nährstoffe 4
Flyone76 Pflanzensterben in der Einfahrphase Pflanzen Allgemein 10
J Algenausbreitung und Pflanzensterben/Pflanzenauflösung Erste Hilfe 11
N Pflanzensterben und Algenwachstum Erste Hilfe 2
P Pflanzensterben nach CO2-Stopp? Nährstoffe 8
M Hilfe! Fadenalgen und Pflanzensterben! Erste Hilfe 2
A Pflanzensterben - Crossocheilus latius Schuld? Erste Hilfe 2
Bandit1200 150x60x70 mit 2x150W HQI und Pflanzensterben seit jeher Beleuchtung 54
Mantis Großes Pflanzensterben Pflanzen Allgemein 40
T Kann mir jemand sagen was das für eine Pflanze ist Artenbestimmung 2
Wuestenrose Entkarbonisierung – was passiert mit der Leitfähigkeit? Kein Thema - wenig Regeln 11
M Was ist das für eine Alge? Algen 5
M Was ist ein Paludarium? Paludarien 2
P Was sind das für Algen Algen 3
B Kann mir jemand sagen was das für eine Alge ist ? Algen 7
f_luxus Was bedeutet eigentlich "Kein Thema - wenig Regeln" ? Kein Thema - wenig Regeln 9
E Was sind das für Algen und wie wird man sie los? Algen 2
E Was kommt nach der JBL Solar Natur LED? Kein Thema - wenig Regeln 2

Ähnliche Themen

Oben