Harrdy

Member
Aber der Filter war schon einige Zeit auch mal vom Strom getrennt. Bei mir war alles dicht. Vielleicht probiere ich es morgen nochmal.
Natürlich muss er auch im Stromlosen zustand dicht halten. Bei mir dauern Wasserwechsel meist um die 30-45 min, in der Zeit ist mein 600er Thermo ausgeschalten. Da läuft kein tröpfchen raus. Und auch bei Wartungsarbeiten am Hausstrom um Weihnachten, wo er so ungefähr 1 1/2 - 2h Stromlos war, blieb alles trocken.
 

Matz_oO

New Member
Guten Abend,
kleines Update, da ich kürzlich von den gleichen Luftansaug Problemen geplagt war und mich hier gemeldet habe:
Oase hat mir die versprochenen Teile innerhalb einer Woche zugeschickt und ich bin gestern dazu gekommen den Vorfilter zu reinigen und dabei direkt den Kopf des selbigen sowie das Anschlussteil zu tauschen. Es ist auf jeden Fall seeeehr viel weniger geworden mit der Luft. Ich habe heute noch ein zwei mal einen Hauch von Luftblasen gesehen, aber auch nicht mehr mit dem typischen "Rauschen" im Filter in Verbindung. Man soll den Tag ja nicht vor dem Abend loben und vielleicht ist es nur temporär, aber ich würde für den Moment sagen, dass mein Problem dadurch beseitigt ist.
Das hilft nun natürlich all denen nicht, bei denen dies nichts gebracht hat, gibt aber vielleicht den anderen die noch mit den initialen Teilen operieren Hoffnung.

Viele Grüße
Matthias
 

Arekusu

Member
So, die neue Kopfeinheit sowie ein neuer Schlauchadapter sind heute angekommen und jetzt angeschlossen. Mal schauen was passiert.
Heute habe ich zudem bemerkt, dass der bisherige Schlauchadapter wenn er vom Deckel abgetrennt ist trotzdem leckt!
 

Thiemo

Active Member
Ich bin gespannt was du berichten wirst.
Mir wurde auch ein neues Gerät versprochen. Mal sehen wann dieses bei mir eintrifft. Bei dir scheint Oase deutlich schneller zu sein
 

Mark S

Active Member
Ich bin gespannt was du berichten wirst.
Mir wurde auch ein neues Gerät versprochen. Mal sehen wann dieses bei mir eintrifft. Bei dir scheint Oase deutlich schneller zu sein
Hey Thiemo,

vielleicht lesen die hier ja mit ... du lässt ja kein Thema aus, um deine Unzufriedenheit zum Ausdruck zu bringen, erwartest aber gleichzeitig offensichtlich ein kulantes Entgegenkommen.

Keine Ahnung, ob das gut ist für deine Kharma-Punkte in Sache Filtergeräusche.
 

Arekusu

Member
Also, was ich jetzt schon einmal sagen kann ist, dass der neue Filterkopf wesentlich leiser läuft als mein "alter".

Ich erinnere euch, dass mein "alter" Filterkopf erst 9 Wochen in Betrieb war und es sich dabei um die "neue Version" handelt (gekauft Mitte 2020), also identisch mit dem Austausch-Filterkopf

Mal schauen wo sich die Undichtigkeit beim Wasserwechsel (Filter ist stromlos) befindet. Ich berichte dann
 

Roby

Well-Known Member
Hallo Mark

Keine Ahnung, ob das gut ist für deine Kharma-Punkte in Sache Filtergeräusche.

Wenn du helfen willst, dann bitte mit Ratschlägen welche das Problem der OASE Filter lösen.

Ich finde es sehr angebracht, wenn Konsumenten ihre Erfahrungen in einem Forum zum Ausdruck bringen.
Ein zahlender Konsument ist kein Bittsteller und hat das Recht auf anstandslose Produkte.

Ehrlichgesagt würde ich mir mehr Gedanken zum Karma der Industrie machen ...

LG Robert
 

p'stone

Active Member
Hallo,

meine beiden Oase Filter (Biomaster Therme 350+ 600) laufen bis jetzt mehrere Jahre anstandslos.
Ja sie spucken gelegentlich mal etwas Luft, z.B. wenn der Vorfilter gereinigt werden muss, finde ich aber nicht problematisch.
Gerstern hat der 350 ausnahmsweise mal ordentlich Luft gespuckt, einmal Schlauchadapter und Vorfilter aufgedreht und wieder geschlossen hat das Problem gelöst.
Die Lösung ist wahrscheinlich nicht immer so einfach, aber...
Ich bin mit den Filtern auf jeden Fall zufrieden.

Gruß Thomas
 

Thiemo

Active Member
Hi,
wesentlich leiser
Das klingt doch schonmal richtig gut. Ich drücke dir die Daumen dass du den Biomaster doch behalten kannst.


2 kleine Infos, die für die Allgemeinheit interessant sein könnten habe ich vom Oase-Support noch erhalten:
  • Löcher sollten auf keinen Fall in das Rohr des Vorfilters gebohrt werden. (Dies sieht man in einigen Guides im Internet, auch von namenhaften Influencern)
  • Als Alternative kann aber, der untere "Blindstopfen" entfernt werden. Erscheint mir persönlich plausibel und kann eventuell auch mal ausprobiert werden.

du lässt ja kein Thema aus, um deine Unzufriedenheit zum Ausdruck zu bringen, erwartest aber gleichzeitig offensichtlich ein kulantes Entgegenkommen
Um vielleicht nochmal das Thema klarzustellen.
Ich sehe es als Mehrwert für die Community an, hier nicht nur mit Hilfe von Hochglanzbroschüren Marketing zu betreiben, sondern auch auf Probleme aufmerksam zu machen.
Konstruktive Kritik hilft es Innovationen zu fördern. Sieht man meines Erachtens heute leider zu selten. Viel zu oft gehen ehrliche, kritische Kommentare in der Masse von bezahlten Influencern unter.

Und Ja! Ich bekenne mich als anspruchsvoller Kunden mit hohen Erwartungen.
Genau diese Erwartungen möchte Oase auch bedienen.
Du kannst dir gerne mal die Beschreibung des Biomasters auf deren Homepage durchlesen (siehe Link).

Die Komfort-Sensation unter den Außenfiltern für Aquarien. Der Außenfilter erfüllt höchste Ansprüche an die Wasserfiltration und Filterreinigung. Die Kombination aus hocheffektiver biologischer Filterung durch Hel-X sowie mechanisch-biologischer Reinigung durch Filterschwämme sorgt für gesundes und klares Aquarienwasser. Der BioMaster eignet sich für Aquarien von 250 bis 850 Liter Volumen. Ganz ohne Komplettreinigung: Die EasyClean Vorfilterungskammer ermöglicht eine komfortable Filterreinigung. Die Absperrautomatik und eine Sicherheitsverriegelung verhindern ungewollten Wasseraustritt, z. B. bei der Entnahme des Vorfiltermoduls. Ein praktischer Entlüftungsbutton macht die Wasseransaugung sehr effektiv und ermöglicht einen schnellen und komfortablen Start. Das Komplettset enthält Filtermedien, Schläuche, Adapter, Ansaug- und Ausströmerrohr sowie den Wasserdiffusor. Der BioMaster ist mit oder ohne Regelheizer erhältlich.

Dieser Thread dient dazu, Probleme konstruktiv, sachlich und fair zu schildern.
Möglicherweise finden wir doch noch eine Ursache und eine nachhaltige Lösung. Die Mehrzahl der Biomaster scheint ja hervorragend zu funktionieren.

Für alle, die auch diese Probleme haben und für mögliche Interessenten wäre dies ein zusätzlichen Kaufargument für dieses Produkt.
Somit bewerben wir aktuell ganz unbewusst, durch diese intensive Diskussion, sowohl die Firma Oase als auch den Biomaster.

Ich habe bereits ausführlich geschildert, wie klasse ich das Konzept des Biomasters finde (dazu stehe ich mit und ohne "Luftproblem").
Auch der Kundenservice ist wie bereits erwähnt, sehr zuvorkommend und unbürokratisch. Es ist (heutzutage leider) nicht selbstverständlich direkt neue Teile den betroffenen Kunden zuzusenden (auch wenn man davon eigentlich ausgehen sollte).
Die Mitarbeiter leisten dort für mich einen sehr guten Job. Das möchte ich auf keinen Fall in Frage stellen.

lesen die hier ja mit
Oase darf hier gerne mitlesen! Social Media Marketing betreibt Oase offensichtlich.
Entsprechend würde ich erwarten, dass deren Social Media Manager auch die großen Foren im Blick hat.
Vielleicht bekommen wir hier alle, wenn wir zu einer Lösungsfindung beitragen noch einen Orden verliehen :cool:

Keine Ahnung, ob das gut ist für deine Kharma-Punkte in Sache Filtergeräusche.
Wenn es nach meinem *Karma geht. Das habe ich ja gerade ausführlich besprochen... - Müssen wir uns keine Sorgen machen. :cool:
Wer als Konsument sich zum Opfer der Industrie macht ist selbst schuld... Durch zahlreiche Reisen durch Asien habe ich kennen gelernt was Karma bedeutet.

Wenn du helfen willst, dann bitte mit Ratschlägen welche das Problem der OASE Filter lösen.

Ich finde es sehr angebracht, wenn Konsumenten ihre Erfahrungen in einem Forum zum Ausdruck bringen.
Ein zahlender Konsument ist kein Bittsteller und hat das Recht auf anstandslose Produkte.
Da stimme ich Robert ganz zu. Weiter ausführen müssen wir das Thema jetzt auch nicht.
Anstatt sich ewig mit den Problemen zu beschäftigen könnten wir auch allesamt unsere Biomaster direkt umtauschen.
 

Mark S

Active Member
Hey Thiemo,

vielen Dank für die umfangreiche Antwort, hatte auf mich halt insgesamt nicht mehr konstruktiv gewirkt. Da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich Wahrnehmung sein kann. Dir auf jeden Fall weiterhin viel Glück bei der Problemsuche!
 

Aventus

Active Member
2 kleine Infos, die für die Allgemeinheit interessant sein könnten habe ich vom Oase-Support noch erhalten:
  • Löcher sollten auf keinen Fall in das Rohr des Vorfilters gebohrt werden. (Dies sieht man in einigen Guides im Internet, auch von namenhaften Influencern)
  • Als Alternative kann aber, der untere "Blindstopfen" entfernt werden. Erscheint mir persönlich plausibel und kann eventuell auch mal ausprobiert werden.
Hast du einen Ansatz oder kann jemand genau erörtern warum man das nicht machen sollte?
Das Löcher bohren hat doch nichts mit der Luftproblematik zu tun? Das Problem besteht doch auch bei vielen wenn das nicht gemacht wurde.

Liebe Grüße Aventus
 

Markus 3

New Member
Hast du einen Ansatz oder kann jemand genau erörtern warum man das nicht machen sollte?
Das Löcher bohren hat doch nichts mit der Luftproblematik zu tun? Das Problem besteht doch auch bei vielen wenn das nicht gemacht wurde.

Liebe Grüße Aventus
Die Aussage von Oase verstehe ich auch nicht. Ich habe beides probiert.Am Anfang mit original Rohr,dann habe ich mir ein zweites Rohr gekauft und mit mehr Löcher probiert. Bei beiden Rohren das gleiche Problem. Die Schwämme mit dem Rohr was mehr Löcher hat, setzen sich bei mir gleichmäßig zu. Eine kleine Besserung brachte bei mir den Auslauf auf Min zu drehen.
Gruß Markus
 

Markus 3

New Member
Die Löcher im zweiten Rohr was ich mir zum testen gekauft habe, werden von oben nach unten immer größer.
Ein Satz aus meiner Lehrzeit (vor knapp 40 Jahren) da gab es das Fach Strömungslehre ist mir noch Hängen geblieben im Kopf.
Wasser sucht sich immer den Weg des geringsten wiederstand. Ich glaube das ist heute immer noch so
Gruß Markus
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben