Nitrifikation bei KH 3 und weniger

8aTufa

Member
Hallo zusammen!
Bei mir kam, nachdem ich heute die KH mit 20 statt 5 ml AQ Wasser gemessen habe und dort 3,5 rauskam, die Frage auf, ob und in welchem Maße eine Nitrifikation bei niedrigen KH Werten stattfindet. Wie ist das bei Becken die auf KH 1 oder niedriger laufen? In unserem Becken fällt relativ viel organische Last an (Absterbende Algen, Kot, etc),weswegen die Nitrifikation wohl recht stark die KH senkt. Darüber dass die Nitrifikation gut läuft bin ich froh und das Nitrat können die reichlich vorhandenen Pflanzen sicher gut gebrauchen.

Ich habe zu dem Thema wenig eindeutiges gefunden. und wäre für Lesetipps oder Erfahrungen dankbar.

Ich hatte darüber nachgedacht KH Boost (Mineralien) einzusetzen und werde gleich erstmal einen 25% WW machen, um die KH zu erhöhen.

8262BE7F-729C-46B3-9AE4-CA3CFA28B29E.jpeg

LG Tobi
 

Lixa

Well-Known Member
Ich hatte darüber nachgedacht KH Boost (Mineralien) einzusetzen und werde gleich erstmal einen 25% WW machen, um die KH zu erhöhen.
Hallo Tobi,
Je nach Beckengröße und GH wäre auch Dolomit geeignet. Das erhöht GH und KH im etwa gleichen Verhältnis.

Viele Grüße

Alicia
 

Kejoro

Active Member
Hi Tobi,

ich betreibte meine Becken alle mehr oder weniger ungepuffert. Osmosewasser mit MBHF hat die Leitfähigkeit im Rahmen meiner Messmöglichkeiten auf 0 µS/cm gebracht und das wurde dann mit Preis Mineralsalz aufgehärtet. Lief lange sehr gut.
Durch die üblichen GH-Aufhärtesalze kommt in etwa 0,05°dH an KH rein, wenn es nach Anleitung dosiert wird. Das ist vernachlässigbar und wird ebenso von einigen hier praktiziert.

Ich habe es bisher nur 1x geschafft, dass ein Becken dadurch Probleme bekommen hat! Und das war mit massivem Algensterben verbunden. Die Algen, die ich bei dir sehe, sind dafür zu wenig. Der Indikator der KH Messung (Salifert Test hat Säure und Puffer getrennt), wurde dabei nichtmal blau. Damit war der pH unter 4,3 gefallen. Interessanterweise "friert" einem dabei die Mikrobiologie ein. Ich habe noch nie so lange graue und rote Pinselalgen im Becken erlebt, die waren sonst binnen kürzester Zeit verschwunden :D

Mittlerweile fahre ich meine Becken je nach CO2 zwischen 0,05 und 2°dH an KH und habe keine Probleme bei der Nitrifikation, das würde bei der Ureadüngung recht schnell auffallen^^
Im Übrigen drückt der Soil die KH im Wasser, dabei puffert er selber den pH. Den KH Verlust würde ich in deinem Fall nicht auf die Nitrifikation schieben, sondern auf die gebrannte Erde.

Schöne Grüße
Kevin
 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

Mittlerweile fahre ich meine Becken je nach CO2 zwischen 0,05 und 2°dH an KH und habe keine Probleme bei der Nitrifikation,

@Kevin & Tobi,
Mein Aquarienwasser Leitfähigkeit 350 µS/cm konstant.
Verdunstetes Wasser wird nachgefüllt mit VE-Wasser Leitfähigkeit 1 µS/cm
KH wird bei mir abgebaut und mit CaCo3 (Calciumcarbonat) ausgeglichen, aufgehärtet wird auf 1,5° KH.
Nicht deklarierte Produkte kämen für mich nicht in Frage.

Aufhärtesalz-Unterschied, deklariertes Bsp.
Duradrakon GH-Plus:
33,5 % Chlorid, 15,9 % Calcium, 14,4 % Sulfat, 5,4 % Magnesium, 1,1 % Kalium, 0,4 % Carbonat, 0,1 % Spurenelemente, Rest: Kristallwasser.

Duradrakon:
22,2 % Carbonat, 17,0 % Hydrogencarbonat, 16,8 % Calcium, 12,9 % Sulfat, 8,1 % Chlorid, 5,7 % Natrium, 4,6 % Magnesium, 2,1 % Kalium, 0,05 % Spurenelemente, Rest: Kristallwasser

Nitrifikation:

Hallo zusammen,

zitiere mal Dr. Gerd Kassebeer.
Die Karbonat-härte des Aquarium-wassers

Im Altwasser
Die Karbonathärte eines Aquariums ist in manchen Fällen sehr konstant, in anderen Fällen nicht.
Die Biogene Entkalkung erniedrigt sie, das Lösen des Kalks durch Kohlendioxid erhöht sie, auch die Verdunstung des Wassers erhöht sie.
Die Nitrifikation der stickstoffhaltigen Proteine sowie des von den Fischen ausgeschiedenen Harnstoffs führt zur Bildung von Nitrat.
Dieses Nitrat entsteht praktisch als Salpetersäure, welche Karbonathärte verbraucht:
Ca(HCO3)2 + 2HNO3 = Ca(NO3)2+2CO2+2H2O
Steigt der Nitratgehalt des Wassers um 22mg/l, so wird die Karbonathärte um 1 ° dKH abgesenkt.
Dieser Vorgang kann in einem hochbelasteten Becken mit geringer Karbonathärte zu einem Säuresturz führen, wobei der pH so niedrig werden kann dass die Fische sterben.
Auch im Meerwasser spielt dieser Prozess eine wichtige Rolle.
Bei fehlender Karbonat Pufferung wird der pH zu niedrig mit verheerenden Folgen!
In biologisch gut gefilterten Becken bleibt der sehr pH stabil, weil die Denitrifikation täglich die gleiche Menge Nitrat entfernt wie entsteht.
Ca(NO3)+2CO2+2H2O=2HNO3+Ca(HCO3)2
Dieses biologische Gleichgewicht ist die Ursache, dass die Aquaristik ohne Wasserwechsel nicht zwangsläufig in eine Katastrophe mündet.

Interessante Diskussion darüber, https://www.flowgrow.de/threads/opas-aquarium.607/page-10
 

vilbara

Member
Bei www.drta-archiv.de wird es erwähnt, dass niedrige pH-Wert nur Denitrifikation stört, Nitrifikation funktioniert problemlos weiter. Deswegen ist Säuresturz durch Nitrifikation bei niedrige KH möglich.

Nitrifikation ist für die KH-Senkung aber nur dann verantwortlich wenn Nitratgehalt entsprechend steigt: -1 °dKH = +22 mg/l NO3.

Wird genauso viel Nitrat von Pflanzen verbraucht wie durch Nitrifikation entsteht, hat es keine Auswirkung auf KH. Dann sind andere Prozesse für KH-Senkung verantwortlich:
  • entweder sinkt Ca+, Mg+ und / oder K+ Gehalt
  • oder es sammelt sich an [NO3-], PO4-, Cl- und / oder SO4-.
  • (oder beides gleichzeitig)
Wenn Ca+Mg=GH, K, NO3, PO4 kontrolliert und korrigiert werden, dann wird vermutlich in Dünger enthaltene SO4 (oder teilweiser auch Cl) der Hauptgrund für KH-Senkung sein: Die Pflanzen verbrauchen es kaum und es wird ständig mit Dünger zugefügt.

+17 mg/l SO4 = -1 °dKH

Mit freundlichen Grüßen,
Vilmantas
 

omega

Well-Known Member
Hallo Vilmantas,

wie soll Sulfat oder Chlorid die KH senken? Das ginge nur, wenn es per dranhängendem Wasserstoff (Schwefel- oder Salzsäure) zugeführt wird. I.d.R. hängt da aber Kalium und Natrium dran, wenn die GH unverändert bleiben soll.

Grüße, Markus
 

vilbara

Member
Hallo Markus,

angenommen ich decke Kalium-Bedarf von Pflanzen durch Kaliumsulfat, dann wird Kalium durch Pflanzen verbraucht und es bleibt SO4. Irgendwo hier bei Flowgrow habe ich es gelesen, dass die Pflanzen für verbrauchtes K+ einen H+ abgeben. Also, es entsteht H2SO4 der dann KH senkt.

Wenn Kalium-Bedarf durch Kaliumkarbonat gedeckt wird, dann bleibt KH stabil.

Das gleiche gilt für andere Sulfate.

Ammoniumsulfat ist ein Extremfall: Zusätzlich zu SO4 wird Ammonium durch Bakterien zu NO3 umgewandelt - Ergebnis ist gleich als wäre H2SO4 und HNO3 gedüngt (mindestens temporär bis Pflanzen NO3 verbrauchen). Durch 1g Ammoniumsulfat werden 727 mg SO4 und 938.5 mg NO3 hinzugefügt.

Mit freundlichen Grüßen,
Vilmantas
 

moskal

Well-Known Member
Hallo,

Kevin hat das hier glaube ich auf den Punkt gebracht, das wird das soil und nicht die Nitrifikation sein.

Aber: "Wie ist das eigentlich mit der Nitrifikation bei KH0 und pH sauer?"hat schon zu spannenden abendfüllenden Diskussionen bei diversen Vereinsabenden und Stammtischen verschiedenster Sparten geführt.
Ich habe mal eben Tests mit zwei Pflanzenpötten gemacht:
no3.pH5.jpg
Beide KH0, pH 5 mit Tendenz zu 5,5 und NO3 0. Der linke hat 84µS/cm, der rechte 27µS/cm. Beide werden ausschließlich mit sauer reagierendem Buchenlaub gedüngt. Wenn es kein saures Wasser/Substrat verwendet wird, findet sich durch die Verrottung des Laubes Nitrat. In den sauren Gefäßen nicht. Es gibt die Vermutung unter Fisch und Pflanzenfreaks, daß ab einer gewissen Säure die Nitrobakter nicht mehr wollen aber wirklich klar ist das nicht. Vor allem ob das wirklich die Nitrobakter sind oder irgendwas davor. Cyanos kommen mit solchen Bedingungen auf jeden Fall blendent klar. Aber in saurem Wasser verrottet alles sehr viel langsamer und Kompost der zu sauer ist will auch nicht kompostieren.
Anders rum scheint die Denitrifikation ja zu funktionieren, bei anaeroben Nitratfiltern wird gerne Essig als Kohlenstoffquelle gefüttert. Und irgendwie entsteht ja wenn auch langsam Torf.

Das ist aber im schwach besetzten normalen Pflanzenaquarium auch bei KH0 alles kein Thema.

Gruß, helmut
 

Ähnliche Themen

Oben