Neuer Kaliumtest von JBL

Ebs

Active Member
Hallo Volker,

java97":3ldfwrvq schrieb:
Ebs":3ldfwrvq schrieb:
Bin gespannt, was dein Haltbarkeitstest ergeben wird.

Ist doch schon erfolgt (siehe mein vorletzter Beitrag). :wink:

ich habe angenommen, dass du das auch bezüglich JBL machen wolltest. Falsch gedacht !

java97":3ldfwrvq schrieb:
Vielleicht können ja diejenigen, die einen JBL-Test haben, selbigen mal nach z.B. 6 und 12 Monaten überprüfen.
Dann wüssten wir mehr.

Würde ich ja gerne machen, habe nur leider keine korrekte Vergleichsmöglichkeit (Referenz).

Gruß Ebs
 

*AquaOlli*

Member
Hallo Erwin,

Erwin":s25inmlz schrieb:
in welcher Weise unterscheiden sich die Testanwendungen/Testabläufe von MN und JBL?
Die Test's unterscheiden sich in der Anwendung in keinster weise, außer das das schwarze Kreuz bei JBL nicht auf dem Boden vom Messglas lackiert wurde sondern auf der Farbkarte beiliegt.

Volker":s25inmlz schrieb:
Vielleicht können ja diejenigen, die einen JBL-Test haben, selbigen mal nach z.B. 6 und 12 Monaten überprüfen.
werde versuchen drann zu denken :kaffee1:
 

JasonHunter

Member
Hallo Zusammen,

ich habe heute mal einen kleinen Versuch mit dem Kaliumtest von JBL durchgeführt. Ich habe 0,4ml AR Mikro Basic Nitrat in 1l Osmosewasser gelöst. Laut dem Nährstoffrechner sind dann 20mg/l NO3 und 12.63mg/l K enthalten.

Tatsächlich gemessen (Testlösung ins Röhrchen füllen bis das Kreuz nicht mehr sichtbar ist) habe ich aber ca. ab 15mg/l, also der unterste und IMO ungenauste Wert auf der Skala. Je tiefer der Wert, desto genauer wird der Test. Je weniger, desto mehr weicht er ab.

Der NO3 Test von JBL zeigte laut Farbton schätzungsweise 20mg/l.

Das war aber auch nur ein Test, ich werde noch mehr versuchen, z.B. mit 10 (0.2ml) und 15mg/l (0.3ml) NO3 gelöstem AR Mikro Basic Nitrat.

Grüsse,

Jason
 

Dominic 02

Member
Hallo zusammen,

kann jemand bestätigen, dass der JBL Kaliumtest nach 6 Monaten noch genau mißt?

Frohe Ostern,
Dominic
 

DJNoob

Active Member
Hi, ist es normal, das bei mir im Reagenzglas Flocken entstehen?
Die Flasche ist eigentlich neu :-/
 

rangersen

Member
Hallo Bülent,

ich habe jetzt schon die zweite Charge vom K-Test im Einsatz und bis jetzt hat es bei mir nie geflockt. Du mußt nur aufpassen, dass du nach der Zugabe des Pulvers noch eine Minute schütteln sollst. Ich nehme hierfür ein Stäbchen und rühre die eine Minute um. Somit habe ich dann nur noch eine milchige Flüssigkeit

Gruß
Wolfgang
 

Chiringuito

New Member
Hallo Bülent

Wie Wolfgang schon schrieb, sollte nichts ausflocken. In der Anleitung steht bei mir ... 10 Tropfen Reagens 1, durch Umschwenken mischen, 1 gestrichener großer Messlöffel Reagens 2 zufügen und 30 Sekunden "leichen" (nein, kein Schreibfehler, in der Anleitung steht wirklich "leichen") bis das Pulver sich aufgelöst hat. Ich klopfe das Pulver vom Messlöffel in die Flüssigkeit und rühre mit dem grünen Messlöffel um. 30 Sekunden reichen nicht bis sich das Pulver aufgelöst hat, aber wie bei Wolfgang ist nach bis zu etwa 1 Minute alles aufgelöst, die Flüssigkeit trüb aber ohne Flocken. Dann wie in der Anleitung geschrieben noch 1 Minute warten, nochmal leicht aufschütteln und in das Messröhrchen zum ausmessen.

PS: Hat jemand eine Anleitung in der nicht "leichen" steht? In der PDF Anleitung zum Download steht nämlich auch leichen. Oder verstehe ich das falsch?
 

DJNoob

Active Member
Danke, eben mal ausprobiert und siehe da, kein Flocken. Mache mir jetzt allerdings sorgen um die Punktalgen :(. Diese kommen bei mir bekanntlich ab 10mg/l und ich bin schon bei 8mg/l :( .
 

Erwin

Well-Known Member
Hi,
PS: Hat jemand eine Anleitung in der nicht "leichen" steht? In der PDF Anleitung zum Download steht nämlich auch leichen. Oder verstehe ich das falsch?

"leicht bewegen" müsste damit gemeint sein. (Druckteufel auf erster Ebene)

Edit: so stehts zumindest in anderssprachigen Anleitungen.

VG
Erwin
 

Chiringuito

New Member
Hi Erwin

Danke für den Hinweis, "leicht bewegen" klingt plausibel. Ob 30-60 sek. leicht bewegen zum Auflösen reicht probiere ich bei der nächsten Messung mal aus.
 

MarcK

Member
DJNoob":12g906r7 schrieb:
Danke, eben mal ausprobiert und siehe da, kein Flocken. Mache mir jetzt allerdings sorgen um die Punktalgen :(. Diese kommen bei mir bekanntlich ab 10mg/l und ich bin schon bei 8mg/l :( .

Du hast 8 mg/l und machst Dir Sorgen ? :sceptic:

Ich hab 20 mg/l und keine Punktalgen. :stumm:

Dafür aber Grüne Staubalgen. :?



Grüßle Marc
 

Dominic 02

Member
Hallo Wolfgang,
java97 hat geschrieben:

Von JBL habe ich gerade folgende Antwort bekommen:
Haltbarkeit nach Anbruch: ca. 4-5 Monate...
ich überlege gerade, ob ich den preiswerten JBL Kaliumtest kaufe oder doch den von M&N. Möchte deshalb fragen, ob dein JBL kaliumtest nach 5 Monaten noch genau gemessen hat.
Gruß, Dominic
 

DJNoob

Active Member
MarcK":9r8mbhg4 schrieb:
DJNoob":9r8mbhg4 schrieb:
Danke, eben mal ausprobiert und siehe da, kein Flocken. Mache mir jetzt allerdings sorgen um die Punktalgen :(. Diese kommen bei mir bekanntlich ab 10mg/l und ich bin schon bei 8mg/l :( .

Du hast 8 mg/l und machst Dir Sorgen ? :sceptic:

Ich hab 20 mg/l und keine Punktalgen. :stumm:

Dafür aber Grüne Staubalgen. :?



Grüßle Marc
Hi Marc, düngst du mit calciumnitrat und Magnesium Nitrat?
 

MarcK

Member
Hallo Bülent

Nein mit Bittersalz.
Von meinem Versorger, bzw. aus dem Wasserhan kommen bei mir schon 7 mg/l Kalium raus.

Daher bin ich auch vom NPK jetzt weg zu Einzel P und N.


Grüßle Marc
 

Ebs

Active Member
Hallo allerseits,

mal eine Rückmeldung zum JBL Kaliumtest:

Benutze ihn seit 11.8.2014, Aufbewahrung im Kühlschrank.
Er misst nach gut einem Jahr, unveränderte Düngung und gleiche Beckenbedingungen bis heute, die annähernd gleichen Kaliumwerte (8-10 mg/l) wie bei den ersten Messungen.

Gehe davon aus, dass er immer noch brauchbar ist und funktioniert.
Leider habe ich keine objektive Vergleichsmöglichkeit.

Gruß Ebs
 

Ähnliche Themen

Oben