Nano Becken ohne Filter?

Hallo Liebe User,

ich habe heute mein Nano Becken bekommen ,mit den Maßen 25x 25x 30. Der Platz wo das Nano Becken stehen soll ist aber bisschen Kritisch. Steckdosen und so weiter. Jetzt habe ich einen Rucksack Filter ,dieser ist aber ob offen. Also wenn man daran kommen würde ,könnte was überschwabben.

Mein Frage ist ,kann man ein reines Pflanzenbecken auch ohne Filter laufen lassen? Später sollen mal 10 Garnelen einziehen. Ich würde gerne wissen ob es mehr nachteile bringen würde wenn keine Belüftung und auch keine Wasserbewegung im Becken wären.
Kann sich der Dünger überhaupt gut verteilen?


Ich hoffe ich bekomme bisschen Unterstützung von euch.

Liebe Grüße

Robert
 

Anhänge

  • 100_1590.JPG
    100_1590.JPG
    793,6 KB · Aufrufe: 7.957

kiko

Active Member
hi,
ja kann man ohne jegliche Technik, sofern man nicht grad irgendwelche schwierige Arten darin halten will.
Beim düngen halt mal kurz umrühren & gut iss. :smile:
 

Pere

Member
Hallo,
ich pflege seit Monaten ein 12l Becken mit Bio-CO2 und 11W Licht ohne Filter. Den Dünger gebe ich per Spritze zu, in der ich Ihn vorher mit Aquarienwasser verdünne und im Becken flächig verteile. Mehr beachte ich nicht und konnte auch keine Nachteile feststellen. Das Wasser ist glasklar, es lebt eine Gruppe Red-Fire Nelen darin und HCC wächst prima. Das CO2 leite ich sogar nur durch einen Schlauch ein und der Drop-Checker ist immer schön hell-grün.

Soviel zu meinen Erfahrungen.
 

J2K

Member
Hi,

flüssige und gasförmige Stoffe haben immer das verlangen sich gleichmäßig im verfügbaren Raum zu verteilen... bestes Beispiel der Furz im Klassenzimmer :putzen:
Je nach dem wie stark sich die Garnelen vermehren könntest du aber irgendwann einen Filter gut gebrauchen.
 

juppes

Member
Hey, also ich habe genau diesen Cube auch über allerlei Technik stehen, bisher ist da nix aus dem Filter geschwappt. Man könnte sich ja auch einen Innenfilter für 10€ besorgen. Die Gefahr von Wasserschäden sehe ich eher beim Wasserwechsel oder Gärtnern.
 
Hallo ,

danke das hier so schnell geantwortet wurde. Also es geht ja eigentlich nur um unsere Kinder. 8 und fast 4 Jahre. Da kann das schon vorkommen. Den Deckel vom Filter bekomme ich nur zugesand. Die Option mit einen Eckfilter gefällt mir nicht. Dieser nimmt mir aber persönlich zuviel Platz weg. Garnelen möchte ich erst ,wenn das Becken schön bewachsen ist. Eigentlich soll es nur ein kleines Pflanzenbecken sein.

Da man also auf die Technik verzichten kann ,werde ich das auch tun. So habe ich nur die lampe drauf. Wasserschaden durch wasserwechsel oder Gärtnern kann passieren aber es darf nicht passieren. :pfeifen:

Den Dünger werde ich auch versuchen umzurühren. Bio Co² kommt auch dran. Das sollte sich ja von selbst im Wasser verteilen.
Wieviel Garnelen könnte man in 16 Liter Wasser aufbewahren?

Liebe Grüße

Robert
 

juppes

Member
Hallo, gern geschehen! In diesem Fall würde ich es lassen. es reicht nur leicht an das Becken zu kommen (Kinder toben usw.) und es schwappt ordentlich über.
 

Nunduun

Member
Huhu,

ich krame mal frecherweise das Thema hier raus, weil meine Frage daran anschliest:
Es geht um ein Nano mit den selben Abmessungen. Es ist dicht mit z.T. sehr schnell wachsenden Pflanzen besetzt und es wohnen viele Redfire-Garnelen, Posthörnchen und Blasenschnecken- sowie 2 Geweihschnecken darin.
Momentan ist der mitgelieferte Eckfilter noch drinnen, aber der läuft ohne Filtermedien und ist statt dessen dicht mit Moos bewachsen. Nitrat dünge ich kräftig zu, da sonst Mängel an den Pflanzensichtbar werden (v.a. an Hcc und Rotala Rotundifolia).

Inzwischen nervt der Filter leider, weil er inzwischen nur leise bleibt, wenn er ganz runter gedrosselt ist aber dann besonders schnell zusetzt. Leise muss es aber sein, weil der Cube im Schlafzimmer steht. Ist der Filter weiter aufgedreht, klappert er, als wäre Luft drinnen, aber ich bekomm jedenfalls die möglichen Bläschen nicht raus, egal welchen Trick ich anwende...

Jetzt überlege ich Filterlos zu fahren, bin mir aber wegen dem dichten Besatz unsicher. Denkt ihr das geht trotzdem? Ich schätze auf ca. 50 Nelen plus ca. 50 Schnecken bis 1cm Größe. Son Filter soll doch eigentlich hauptsächlich das Nitrit unschädlich machen richtig? Oder baut der sonst noch Stoffe ab, die sich anreichern würden?
Kennt ihr sonst ne gute Pumpe die da weiterhin umrühren kann, aber Garnelen-tauglich und klein ist?

Liebe Grüße
Lene
 

Nunduun

Member
Oben