Najas horrida "Lake Edward"

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi,
neuer Eintrag:
$Najas horrida "Lake Edward"
Die Pflanze ist eigentlich keine Neuheit, einige User werden sie schon kennen, allerdings unter dem Namen Najas marina vom Lake Edward. Ist auch schon "Unterwasserdistel" genannt worden.
Durch Bertram Wallachs aufschlussreichen Artikel in "aquaristik Aktuelle Süßwasserpraxis" (siehe Datenbankeintrag) sowie Informationen von Holger Byrenheid hatte ich genug Informationen beisammen, um sie in die Pflanzendatenbank einzutragen. Die Pflanze vom Lake Edward (Grenze Kongo / Uganda) soll sich von Najas horrida aus dem Tanganjikasee durch starrere, dunkler grüne Blätter unterscheiden und möglicherweise eine eigene (unbeschriebene) Varietät oder Unterart darstellen. Ansonsten ist N. horrida in Afrika und Madagaskar weit verbreitet.

Najas horrida hat zwar mit ihren stacheligen Blättern etwas Ähnlichkeit mit Najas marina, aber unterscheidet sich in vielen Details und ist auch nicht näher verwandt (N. marina: Untergattung Najas, N. horrida: Untergattung Caulinia, zu der auch alle restlichen Najas-Arten zählen). Bei N. horrida sind die Blätter nach unten gekrümmt, bei N. marina eher gerade.
"horrida" bedeutet so viel wie "starr, struppig", daher könnte man die Pflanze auf Deutsch auch "Starres Nixkraut" nennen.

Vielleicht nicht gerade die dekorativste Wasserpflanze, aber schon recht bizarr. Ich habe sie noch nicht getestet, aber sie soll anspruchslos sein. Auch interessant für eventuelle Ostafrika-Biotopbecken.

Bertram Wallach stellt in seinem Artikel auch Najas horrida aus dem Tanganjikasee vor, die ebenfalls gutwüchsig sein soll. Auf seinen Fotos sieht man, dass sie im See fast kugelige Büsche bildet.

Gruß
Heiko
 

Ähnliche Themen

Oben