Nährstoffe im Aquarium verteilen.

Xantaros

Member
Ich habe ein Juwel Vision 450. Den Innenfilter habe ich damals schon vor Inbetriebnahme ausgebaut und mir dafür nen Eheim 2075
zugelegt.

Jedenfalls frage ich mich jetzt, da ich hier ja schon viel gelsen habe , ob ich zusätzlich noch eine kleine Strömungspumpe
in Betrieb nehmen soll. Oder reicht die Strömung aus die der Filter produziert. Habe den ungedrosselt im Betrieb.
1 Korb mit Zeolith und 3 Körbe mit blauem Schwam und Filterflies. Ich hätte hier noch ne Koralia Nano 900 rumfliegen.
Glaube die hieß so.

Achso sind viele Pflanzen im Becken. Hab auch im Algen Forum nen Fred " Gerstenstrohpellets vs. Pinselalgen " .
Da kann man mein Becken sehen.
 

java97

Active Member
Hi Manuel,

Den 2075 betreibe ich an meinem 150l-Aquarium, insofern könnte ich mir vorstellen, dass er für ein 450l Becken etwas unterdimensioniert ist. Die Koralia wäre sicher eine gute Idee.

PS: Du hast viele Pflanzen im Becken? Ich habe, ehrlich gesagt, beim Ansehen Deiner Videos immer gedacht:
Da müssten viel mehr Pflanzen rein... :wink:
 

Xantaros

Member
Echt ... noch mehr Pflanzen ? Na ja eigentlich hast du da schon Recht. Ich habe hinten vor der Rückwand auf der ganzen länge Stengelpflanzen gesetzt. Die kommen aber leider nicht ausm Quark. Ich denke mal die LED's sind doch etwas zu dunkel.
Habe deswegen aber grade schon einen Fred eröffnet.

Du benutzt den Pro 3 2075 für ein 150L Becken .... der ist doch eigentlich für Becken bis zu 600 Liter oder :shocked:
 

java97

Active Member
Hi Manuel,

Ja, der schafft ja laut Datenblatt 1250l/h. Ich habe die Strömung sozusagen gesplittet. Ein Teil geht durch ein senkrechtes Düsenstrahlrohr, das sich neben dem JBL Taifun befindet und so die CO2 Auflösung unterstützt, der Andere Teil geht direkt kurz unter der Oberfläche ins Becken. Die Strömung ist ordentlich aber bei weitem nicht reissend. Das würden meine Filigranregenbogenfische und Moskitobärblinge auch nicht so toll finden.
 

Xantaros

Member
Ich habe jetzt mal die Koralia Nano 900 oben rechts vorne an der gebogenen Scheibe angebracht. So unterstützt die Pumpe den Filter. Die Boesemanis haben sich direkt in die Strömung gesetzt :D

Die Pflanzen bewegen sich jetzt leicht in der Strömung.
 

java97

Active Member
Hi manuel,

Na, das wird man dann ja in Deinem nächsten Video bewundern dürfen, gelle! :flirt:
 

Xantaros

Member
Namd :smile:



Sehr interessant Situation für mich jetzt ... hatte vor der Koralia Aktion einen no3 Wert von so ca.25mg/l und jetzt grade mal nachgemessen... 1 mg/l :shocked:

Öhm ja wie jetzt ... die 25mg/l waren eigentlich immer stabil. Na gut , seit 3 tagen habe ich auch wieder 4x 54w T5 über dem Becken hängen. Die anderen Werte wie po4 bei 0,5 und fe 0,05 sind stabil. Wobei fe eigentlich nur eine gewisse Zeit nach dem düngen nachweisbar ist. Soll aber normal sein ,wie ich hier bereits gelesen habe.

Was mir zudem auffiel ,seitdem die koralia werkelt,dass der co2 Dauertest jetzt ,obwohl ich am pH Computer von 6,7 auf 6,6
gegangen bin, nicht mehr hell grün sonder eher dunkelgrün ist.

Klar ist wohl ,dass durch das stärkere Licht und die bessere Bewegung im Wasser , viel mehr Nährstoffe aufgenommen werden
wie vorher. Wenn ich jetzt einfach mit zB. Easy Life Nitro aufdünge , müsste ich doch eigentlich wieder auf der richtigen Seite liegen oder ?

Oder liege ich jetzt komplett daneben ???

Zur Übersicht mal ein Foto vom Becken wie es aktuell aussieht.
 

Anhänge

  • P1040308_1800x1012.jpg
    P1040308_1800x1012.jpg
    285,4 KB · Aufrufe: 789

java97

Active Member
Hi Manuel,

Durch das Mehr an Licht, verbrauchen die Pflanzen sofort wieder mehr Nährstoffe und auch CO2 (entgegen der von Dir erwähnten Aussage eines Händlers, die Pflanzen würden erstmal einen "Schock" bekommen, wenn das Licht erhöht wird...).
Obwohl ich den Verbrauch schon sehr hoch finde... 8mg/Tag?? :shocked: Womit misst Du?
Ein wenig CO2 wird sicherlich auch durch die stärkere Oberflächenbewegung ausgetrieben.
Ich würde mir an Deiner Stelle den kaliumarmen Spezial N besorgen und damit tgl. NO3 düngen. Vorrübergehend geht das natürlich auch mit dem KNO3. Dass der Co2 Test dunkler ist, obwohl Du die Programmierung nach unten auf Ph 6,6 umprogrammiert hast, kann ich mir nur damit erklären, dass der Taifun es nicht schafft, genügend CO2 zu lösen... :?
 

Xantaros

Member
Namd Volker ,


Ich habe den Testkoffer von JBL. Da ist auch NO3 Flüssigtest enthalten.
Habe mir jetzt , weil ich auf die schnelle nichts anderes bekommen habe, easy life nitro gekauft.
ist zwar mit Kalium aber damit muss ich jetzt leben.

Also das mit dem Taifun ist hart. Habe den jetzt schon um einige Elemente verlängert.
Ich hatte auch mal so nen Flipper von Dennerle glaub ich. Das teil ging gar nicht. Da
lief die Anlage quasi durch. Gibt es denn eine bessere Alternative zu dem Taifun ?

Wobei die 6,6 ja erreicht werden... :shocked:
 

java97

Active Member
Hi Manuel,
Liegt´s vielleicht am Gerstenszroh oder dem EM Plus, falls das schon im Einsatz ist???
In letzterem sind ja auch Seemandelbaumblätter enthalten, die den Ph-Wert senken, d.h dass bei Ph 6,6 nur ein Teil der Säuren aus dem CO2 stammen und noch Gerbsäuren etc. dazu kommen (ob das beim Stroh auch der Fall ist, weiss ich nicht). Vielleicht programmierst Du einfach mal 6,4 ein und schaust, was passiert. Ich würde mich nicht so sehr nach dem Ph-Wert richten sondern nach der Farbe des Dauertests.
Ich bin mit dem Taifun sehr zufrieden. Er scheint sehr effizient zu sein. Mein Aquarium fasst zwar nur 150l aber mit ca. 70 bpm komme ich auf einen Co2-Wert von ca. 30.
Die gängigen NO3 Tests sind nicht so wahnsinnig genau...ich würde von einem tgl. Verbrauch von 2-3 mg/l ausgehen.
 

Xantaros

Member
Stimmt an Seemandelbaumblätter und die Torfpelets habe ich gar nicht mehr gedacht. Die Bakterien sollen ja angeblich auch das
Wasser durch ihre Arbeit ansäuern ....




PS. : Wer ist Mario ... :?
 
Oben