Mineral-salz, aber welches und wie?

yidakini

Member
Hallo Leute,

ich habe eine Frage und wüsste gerne eure Erfahrungen und Meinungen dazu.

Ich wüsste gerne eure Erfahrungen mit Mineral-Salzen, à la Preis Mineralssalz (PMS) oder Preis Diskus Mineralien.
Ich hab jetzt schon mehrfach gelesen, dass einige von euch derartige Salze benutzen. Mir ist aber z.B. noch gar nicht klar, wo nun die genauen Unterschiede zwischen den beiden oben genannten liegen und wie diese sich auswirken???

Aber erst mal ein kurzer Erfahrungsbericht meinerseits, der mich überhaupt dazu veranlasst hat über solche Salze nachzudenken.
Ich fahre im mom 2 1/2 Becken mit Shirakura Red Bee Sand - "RBS" (das dritte Becken ist halb Shirakura und halb ADA Amazonia). Die reinen RBS becken laufen ohne CO2 und mit Bodenfilter. Das eine Becken ist mit Eleocharis parvula, Kongofarn und Moos bewachsen, Das andere Becken mit Moosen, Kongofarn, ein bisserl von der Eleocharis, ein bisserl Glossostigma, wenige Stängel Rotala, Marsilea spec. und Staurogyne spec..
Gerade zu Beginn zeigte die Staurogyne nach einer kurzen Zeit plötzlich deutliche Mangelerscheinungen, die durch eine Magnesiumzugabe nur bedingt gemildert werden konnte. Bis dahin hab ich noch regelmäßig mit Ferka Shade und Ferka Kalium gedüngt.
Das düngen hab ich irgendwann aufgegeben, bzw. mache ich nur noch sporadisch, weil unter anderem die Posthörnchenpopulation massiv gewachsen war und ein erhöhter Futtereintrag stattfindet.
Entsprechend der mageren Beleuchtung und der Gesamtumstände war das Wachstum mäßig bis kaum vorhanden.

Durch Zufall hab ich von meinem Garnelendealer zwei Proben asiatischer Mineralzusätze (Originalverpackt, daher für mich kein Text lesbar;o) bekommen, als ich neues Futter gekauft habe. Das eine scheint eine Art "Old Mud Sea Powder" zu sein und das andere eine stärkere Calciumquelle, die aber die Kh angeblich nicht hochtreiben soll.

Wegen des Garnelennachwuchses hatte ich vorher schon angefangen das Futter zu mörsern und per Spritze zu füttern, und weil "es ja nicht schadet" habe ich natürlich dann auch die Mineralzusätze zugegeben.

Jetzt das "Wunder". Seit dem ich das so mache, hat das Wachstum insbesondere in dem einen Becken mit den vielen Pflanzen unglaublich angezogen, es explodiert förmlich! Die Mangelerscheinung bei der Staurogyne ist Vergangenheit und selbst die abgeschatteten Pflanzen (Licht ist 11W in der Tetra Abdeckung auf 30L) wachsen auf einmal!
Natürlich habe ich auch den erhöhten Nährstoffeintrag durch das Futter im Auge und vor allem, dass sich der Boden langsam etwas zusetzt und so vielleicht mehr Nährstoffe an die Wurzeln kommen können.
Dennoch ist der zeitliche Zusammenhang mit der Benutzung der Mineralsalze sehr deutlich. Von Mangelerscheinungen, wie ich sie vorher z.T. auch an den Moosen hatte, trotz erhöhter Kalium Zufuhr, kann überhaupt keine Rede mehr sein.

Wir haben hier relativ weiches Leitungswasser (Kh 3-5 Gh 5-7), dass aus einer Talsperre kommt, d.h. es handelt sich um per se Mineralienarmes Oberflächenwasser. Das Ca-Mg Verhältnis liegt bei 10:1 auf niedrigem Niveau.
Gerade die Mangelerscheinungen vorher haben mich auf die Spur gebracht, dass es vielleicht einen Spurenelementemangel geben könnte, der durch die üblichen Volldünger nicht ausgeglichen wurde? Und hier soll dann für mein nächstes Becken das Mineralsalz ins Spiel kommen!

Deswegen möchte ich gerne wissen, ob und welche Mineralsalze ihr benutzt? Wie setzt ihr die ein? Und welche Vorteile oder Nachteile haben diese?

Danke im Vorfeld.
LG
Stephan

P.S.: Eigentlich hatte ich die Suchfunktion zu PMS schon mal bemüht, aber ohne nennenswerte Ergebnisse, unter ähnlichen Beiträgen, zeigt es jetzt aber verwandte Beiträge an... Aber lasst euch bitte nicht abhalten von euren Erfahrungen zu berichten!
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Stephan,

die Garnelenmineralzusätze sind meiner Meinung nach so richtig teure Calcium und Magnesiumpräparate :D.

Calcium und Magnesium ist eigentlich saugünstig. Seachem Equilibrium wäre z.B. eine Möglichkeit K, Ca und Mg ohne die KH anzuheben ins Becken zu geben.
PMS erhöht die KH nur gering, führt ansonsten auch primär K, Ca und Mg hinzu. Normale Spurenelementemixe (bzw. Aufhärtesalze) wären z.B. Duradrakon oder von Sera das Mineralsalz. Die normalen Aufhärtesalze erhöhen jedoch meist GH und KH in einem bestimmten Verhältnis. KH ist bei uns aber eigentlich nicht so gefragt bzgl. der Aufhärtung.

Die günstigste Variante wäre Calciumsulfat und Magnesiumsulfat. Calciumchlorid wäre noch eine Möglichkeit bzgl. Calcium, jedoch mit zusätzlich einigem Chlorideintrag. Calciumcarbonat usw. erhöhen halt auch die KH.

Ich pers. gebe immer ein wenig PMS hinzu und bei Lust und Laune Magnesiumsulfat oder auch mal etwas Calciumsulfat.
 

java97

Active Member
Hallo, Tobi!

PMS führt dem Wasser auch Kalium zu? Weisst Du auch wieviel? Im Nährstoffrechner ist da ja nichts hinterlegt.
Liegt wahrscheinlich daran, das der Hersteller die genaue Zusammensetzung nicht bekannt gibt, oder?
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Volker,

unter Magnesium findest du PMS im Nährstoffrechner. Roger hatte das mal mit Fotometer ausgemessen.

Muss es mal bei Calcium zufügen :).
 

java97

Active Member
Hallo, Tobi!
Du hast mich missverstanden.
Ich weiss schon, wo ich das PMS im Rechner finde aber hier schreibst Du, das PMS Kalium enthält.


Tobi":3bz7cwxd schrieb:
Hi Stephan,...

PMS erhöht die KH nur gering, führt ansonsten auch primär K, Ca und Mg hinzu.

...und ich wollte gern wissen, ob Du weisst, wieviel Kalium das PMS enthält/zuführt, denn der Rechner zeigt zwar Werte für Ca und MG, bei Kalium allerdings immer eine "0" an. Daher ging ich bisher davon aus, das kein oder nur unwesentliche Mengen Kalium im PMS enthalten sind. Weisst Du genaueres oder gibt der Hersteller des PMS ausser Mg und Ca nichts preis?
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Volker,

oh... dachte Kalium wäre dabei. War ursprünglich mit eingetragen. Muss ich mir mal bei Zeiten ansehen. War ca. 1/3 Kalium wenn ich mich richtig erinner.. Roger weiß ggf. mehr :D
 

yidakini

Member
Hi Tobi,

die Garnelenmineralzusätze sind meiner Meinung nach so richtig teure Calcium und Magnesiumpräparate :D.

Na wie gut, dass es sich um kotenlose Proben handelte, die ein Japaner direkt aus seiner Heimat, bzw. von seinem lokalen Fischdealer, mitgebracht hatte... 8)

Ok, Kh erhöhen wollen mir, wenns geht natürlich vermeiden. Ne leichte Erhöhung wäre tolerabel.
Ca, Mg und K können aber nicht für die "Wunderwirkung" bei mir verantwortlich sein, sondern es müssten andere SE sein.

Wie ist denn dann eigentlich der Unterschied zum Diskus Mineral? Irgendwer nen Plan?
So wie ich es verstanden hatte, wäre PMS ja eigentlich sowas wie voll-"entsalztes" (Natriumchlorid) und getrocknetes Meerwasser. :bonk:
D.h. ja das incl. Jod zig SE drin enthalten sein müssten, oder?

Ist dann das Diskusmineral sonnengetrocknetes Schwarzwasser? :bier: :bier: (Hey wenn man mal die Preise für hawaianisches schwarzes Salz sieht könnte das ne Nische werden... *lach*

Ne, aber mal im Ernst. Ich wäre an weiteren Erfahrungen und Hintergrundwissen interessiert. Wenn PMS tatsächlich sowas, wie das komplette SE Spektrum von Meereswasser abdeckt (inc. irgendwelcher Vitamine?), müsste das doch ne recht umfassende SE Liste enthalten und somit auch besser als das Diskusmineral geeignet sein, oder?

Hoffe auf weiteres
Stephan
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Stephan,

warum kann es nicht am Ca, Mg und K liegen? Weil dein Wasser schone eine GH von 5-7 hat? Ggf. lag es am Magnesium? Verhältnis von 10:1 hört sich nicht sooo dolle an.
 

yidakini

Member
Hi Tobi,

ich weiss, dass du viel beschäftigt bist aber:

plötzlich deutliche Mangelerscheinungen, die durch eine Magnesiumzugabe nur bedingt gemildert werden konnte. Bis dahin hab ich noch regelmäßig mit Ferka Shade und Ferka Kalium gedüngt.

Vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich Magnesium nicht nur einmal zugegeben hatte und auch Shiracura Ca+ im Einsatz war. :wink:

LG
Stephan
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Stephan,

ups :D. Alles klar ;).

Dann würde ich zum PMS tendieren. Da sollten sehr viele Spurenelemente drin sein, da es sich eben am Meersalz orientiert.
 

Roger

Active Member
Hallo Stephan,

Wenn PMS tatsächlich sowas, wie das komplette SE Spektrum von Meereswasser abdeckt (inc. irgendwelcher Vitamine?), müsste das doch ne recht umfassende SE Liste enthalten und somit auch besser als das Diskusmineral geeignet sein, oder?
leider gibt es keine offizielle Inhaltsstoffangabe über das PMS, aber laut Herstellerbeschreibung sollten alle Salze (ausser Natriumchlorid) enthalten sein, so wie sie im Meerwasser vorkommen.
Als SE-Turbo hat es sich schon bei einigen bewährt, sofern man das objektiv beurteilen kann. Bei manchen liegt es wohl auch einfach an dem hohen Magnesiumanteil im PMS. :roll:

Hier der Link zum Beitrag in dem ich einiges vom PMS gemessen habe. (Ohne Gewähr!!!)

>>>KLICK<<<
 

Tangaroa

New Member
Hallo Leute!

Da ich seit einiger Zeit Probleme mit dem Wachstum einiger Echinodoren habe/hatte lese ich schon ein weilchen in diesem wunderbaren Forum mit. Nun hab ich mich registriert und möcht auch gleich eine noch unbeantwortete Frage dieses Treads aufgreifen:
Weiß jemand von euch was über die Unterschiede von PMS und Preis Diskus Mineralien? Da ich letzters zu Hause habe, hier aber beinahe nur von PMS gesprochen wird würd mich das brennend interessieren.

lg, Othmar
 

Roger

Active Member
Hallo Othmar,

schön das Du zu uns gefunden hast. Herzlich willkommen!

Das Preis Diskus Mineralsalz ist eine reine Aufhärtesalzmischung für Süßwasser und enthält vermutlich nur die Grundlegend benötigten Stoffe wie z. B. Calcium, Magnesium, Karbonate und evtl. noch etwas Kalium.

Das PMS ist ja eigentlich für den Meerwasseraquarianer gedacht und enthält alle auch im Meerwasser befindlichen Spurenelemente. Genau auf diese SE zielt für uns die Verwendung im Süßwasser ab und auch der reichliche Magnesiumanteil erweist sich oft als vorteilhaft. :wink:
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
N Warum Preis Mineral-Salz? Nährstoffe 14
Nightmonkey GH/KH Verhältnis im Shrimp Mineral GH/KH+ Nährstoffe 5
D Filterbeutel für Volcano Mineral? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
S Säuresturz durch Soil und Co2 - oder Salty Shrimp Mineral kaputt? Kein Thema - wenig Regeln 34
S Osmose und Preis Diskus Mineral Nährstoffe 6
R welcher Bodengrund auf JBL vulcano Mineral Substrate 25
S ADA Green Brighty Mineral Nährstoffe 5
A SaltyShrimp Aquarium Mineral GH/KH+ und ADA Kalium Nährstoffe 6
C passender Bodengrund zu JBL Volcano Mineral Substrate 0
B SaltyShrimp Shrimp Mineral GH/KH+falsche Werte im Rechner? Nährstoffe 0
O SaltyShrimpy Aquarium Mineral GH/KH+ Nährstoffe 2
O ADA Soil Amazonia Powder u. JBL ProScape Volcano Mineral ??? Substrate 1
R Oliver Knott Plant Soil + JBL Volcano Mineral Substrate Substrate 2
W JBL ProScape Volcano Mineral = Ada power sand? Substrate 3
rangersen Unterscheid PREIS Mineralsalz und Preis Diskus Mineral Nährstoffe 25
T Umkehrosmosewasser aufhärten mit Pro Discus Mineral Technik 3
rangersen Erfahrung mit GroTech "Mineral pro instant"????? Nährstoffe 2
bocap Bacto-Mineral von KI KA IBA Kein Thema - wenig Regeln 4
F Will bald Garnelen haben.... Shirakura mineral stone gibt es Garnelen 5
Arami Gurami Wilo Mineral Bodengrund Erfahrungen? Substrate 2

Ähnliche Themen

Oben