Mein 30L Cube

Stele

Member
Hallo zusammen,

nachdem mein erster Versuch mit meinem 30L Dennerle Cube ind die Hose gegangen ist, dank eingeschleppter Libellenlarven und einer fiesen Algenplage habe ich mich nachdem auch die letzte Garnele den blöden Libellenlarven (vier Stück waren es) zum Opfer gefallen war. Habe ich mich für einen kompletten Neustart entschieden.

Hier ne kleine Übersicht über die neue Technik und Pflanzen:

Technik:
30L Dennerle Cube
EHEIM aquacompact 60
Dennerle Bio CO2
2x 10W LED Fluter

Interieur:
Aquarienkies natur
Drachensteine

Pflanzen schon im Becken:
Eleocharis sp. 'Mini'
Marsilea hirsuta
Nymphoides sp. 'Taiwan'

Pflanzen die noch kommen:
Alternanthera reineckii "Pink"
Hottonia palustris
Echinodorus "Red Rubin"


Hier mal ein Bild vom "Rohbau":




Der Hügel ist mit mit Kies gefüllten Nylonstrümpfen unterfüttert, sodass er hoffentlich die Form gut behält (die Idee hab ich hier im Forum "geklaut", danke dafür :thumbs: ).
Die bis jetzt eingesetzten Pflanzen waren alle inVitro Pflanzen, da ich mir nicht wieder ungebetene Gäste einhandeln wollte. Die nicht nicht eingesetzten Pflanzen wässern grade oder sind noch unterwegs zu mir. Ist aber alles kein Problem da die Bodendecker sowieso erstmal wachsen müssen und ich mir generell diesmal mehr Zeit lassen wollte.
Noch sieht es nicht wirklich nach was aus aber das wird denke ich mit der Zeit noch :kaffee1: .
Besatz wird es in frühstens vier bis fünf Wochen geben (warsch. Red Sakura, bin mir noch nicht sicher).

Über Anregungen und Kritik würde ich mich freuen. Wenn sich was tut halte ich den Thread hier aktuell.

MFG Stele
 

Anhänge

  • Aqua 230113.jpg
    Aqua 230113.jpg
    348,9 KB · Aufrufe: 1.193

-serok-

Active Member
Tach auch!

Definitiv viel zu kleine Steine. Ich möchte ja nicht deinen neuen Anlauf madig reden, aber besorg dir wirklich lieber noch ein paar größere Brocken bevor das Becken richtig läuft, die diese kleinen Fitzel...

1) Jetzt schon absolut verloren aussehen, so wie sie da stehen
2) Man später von denen nichts mehr sehen wird
3) m.E. zu viel freier Raum im Becken ist, der Aufbau muss größer und höher werden, so ist es nicht harmonisch

Die bis jetzt eingestzten Pflanzen sind nicht sonderbar anspruchsvoll oder lichthungrig. Für den Anfang solltest du mit einer 10W Leuchte auskommen. Später, wenn die Pflanzen gesund angewachsen sind, kann man die zweite Leuchte immernoch dazunehmen.

Ach ja... wenn du das nächste Mal Garnelen kaufst, dann mehr als 4. Eine Startpopulation von 10-15 Tieren sollte es schon sein.
 

Stele

Member
Vielen dank für die Antworten, ich werde schnellst möglich die Steine gegen Größere austauschen, bzw. sie noch wein wenig aus dem Boden hervor holen (sind teilweise recht tief eingegraben). Was haltet ihr davon den kleinen obendrauf (hinten rechts) gegen einen großen Turmartigen zu ersetzen?

Der freie Raum wird sich hoffentlich bald erübrigen wenn die restlichen Pflanzen kommen. Ich mach bei gelegenheit mal ne Skitze wie ich mir das so gedacht habe...

MFG Stele
 

Stele

Member
So es gibt was Neues zu berichten und auch zu zeigen.


Der Hottonia palustris ist heute nach dem Wässern ins Becken gekommen, sowie der Echinodorus (gleich dahinter), aus dem aber ein Echinodorus "Kleiner Bär" geworden ist. Der ist jetzt zwar noch extrem klein, aber wachsen tun die Dinger ja schnell^^

Ich habe ein bisschen versucht eure Kritik um zu setzen, den Stein auf dem Hügel habe ich durch einen größeren ersetzt, sieht irgendwie harmonischer aus...

Mit Filtern scheine ich kein Glück zu haben, nachdem ich zwei Eheim Aquacompact 60 hatte die leider fürchterlich laut waren, bin ich dann doch wieder zum guten alten Dennerle Eckfilter gewechselt. Aber in XL, als dieser dann aber ankam gab er nur lautes mechanisches scharren von sich, also ist jetzt behelfsweise der Kleine drin....

Hier noch ein aktuelles Bild, das Wasser ist noch etwas trüb weil ich noch Kies nachgelegt hab:




Freue mich auf Kritik und Anregungen

MFG Stele
 

Anhänge

  • 30l-060213.jpg
    30l-060213.jpg
    350,3 KB · Aufrufe: 914

Ähnliche Themen

Oben