Mein 20l-Wiedereinstiges-AQ

Tamura

Member
Hallo alle miteinander,

bin neu hier im Forum, deswegen nochmal kurz was zu meiner Person: heisse Jasmin, 25 Jahre und wiedereinsteiger in der Aquaristik. Hatte als Kind mal ein 60L-Becken, aber irgendwie ist das dann "verstoben" :roll: naja, jetzt bin ich älter, weiser und versuche es erneut :wink: . Und da kam mir so ein kleines 20L-Becken gerade recht.

Hab dann also Anfang Februar ein Nano-Cube 20L Komplett-Set und ein paar Dekosteine gekauft, 3 Läden später auch schon die ersten Pflanzen und los gings.

Versuch 1:
Pflanzentechnisch habe Mayaca Fluviatilis für den Hintergrund und Lilaeopsis brasiliensis plus Hemianthus micranthemoides für den Vordergrund gekauft. Wollte eigentlich andere Vordergrundpflanzen aber ich konnte froh sein überhaupt welche in einigermaßen guter Qualität zu bekommen, Tirol ist nicht gerade gut bestückt was Aquaristik angeht *seufz*

Nach ein paar Wochen bekam ich dann die normale erste Algenplage und musste mich dann schon von den Lilaeopsis brasiliensis trennen weil sie so vollkommen überwuchert wurden dass sie anfingen zu faulen. Die zwei eingeschleppten Blasenschnecken bemühten sich zwar nach Leibeskräften der Algen Herr zu werden, aber es war einfach zu viel. Noch dazu ist das Hemianthus micranthemoides für meinen Geschmack viel zu hoch gewachsen und zu einem Bodendecker eignet es sich für ein Nano-Becken nun wirklich nicht. Auf einer Messe fand ich dann endlich die Pflanzen die ich wollte :D

Versuch 2:
Raus flogen Lilaeopsis brasiliensis und Hemianthus micranthemoides und hinein kamen Pogostemon helferi und HC :D Dann noch eine CO2-Dünung dazugekapselt und schon sah das ganze Becken anders aus:

Nach nun zwei weiteren Wochen kaufte ich mir bei unserer Zoohandlung hier (*hust* wenn man des so nennen kann :? ) laut der Verkäuferaussage 10 Red Fire Garnelen. Nach etwas Eingewöhnung der Kleinen ist jedoch klar dass ich nur ca 3-4 Red Fire bekommen habe, eine Mandarin-Garnele und der Rest wohl rote Rückenstreifengarnelen sind. Naja, egal, solange es ihnen gut geht... Aber da kaufe ich garantiert keine Tiere mehr.
Zum Abschluss noch ein paar aktuelle Bilder:








So, das wars erstmal von mir,
LG
Jasmin
 

Andre

Member
HI Jasmin,

da sind wirklich schon ein paar sehr nette Fotos bei! Den anfänglichen Ärger über das Genrnelengemüse ist wohl verständlich aber wenn man sie dann ein paar Tage hat, will man sie ja auch nicht mehr abgeben :)

Also erstmal mein RESPEKT! Weiter so! :top:
 

Tamura

Member
Danke dir André :D Sowas liest man doch immer gerne.

Vor lauter Aufregung hab ich noch ganz vergessen die Wasserwerte ect. anzugeben :oops:
Also hier noch ein paar Daten/Fakten:

Beckengroesse: 25x25x30 = 20 Liter
Bodengrund: 1kg Nano DeponitMix Nährboden + 3kg Nano Garnelenkies Sulawesi Black (Körnung 0,7-1,2mm)
Weitere Einrichtung: Pagodensteine
Beleuchtung: Nano Amazon Day 11 W von 8-12 Uhr und 14-22 Uhr
Filterung: Dennerle Nano Eckfilter (150 l/Std. | 2 Watt)
Weitere Technik: Dennerle Crystal Line CO2 Nano-Set + Crystal Line CO2 Crystal-Set 125
Dünung: CO2 und täglich Dennerle Nano-Tagesdünger (doppelte Menge)

Wasserwerte:
Temp.: 25°C
pH: 6,8
GH: 8°d
KH: 5°d
CO2: 20-40 mg/l laut Dauertest
NO2: 0,025 mg/l
NO3: 0 mg/l
NH4: 0,1 mg/l
PO4: 0,25 mg/l
Fe: 0,2 mg/l

So, das wars aber jetzt erstmal,

LG
Jasmin
 

Elfenpinsel

New Member
Huhu Tamura,

sehr schönes Becken und auch wirklich sehr schöne Bilder *neid*. :)

Darf ich fragen, wieso das klar ist mit den Red Fire und den Rückenstrichgarnelen? Oder anders: Bist du sicher, dass es unterschiedliche Garnelen sind? Red Fire-Weibchen haben nämlich durchaus auch mal einen Rückenstrich und die Männchen sind eher farblos.

Grüße,
Tanja
 

Larsmd

Member
Hallo,
schonmal nicht schlecht.Aber ich persönlich würde das Ganze mehr nach hinten ansteigen lassen, den vorderen Stein rausnehmen und die beiden pogos vor die beiden hinteren Steine Pflanzen.Achja ich würde auch den NO3-Wert im Auge behalten kann ja sein das der durch den Deponit-Mix noch ausreicht, aber ich dünge immer lieber über die Wassersäule, da ich damit die volle Kontrolle habe und mir keine Sorgen über irgendwelche Nährstoffe aus dem Bodengrund machen muss.
Nur son kleiner In-Put. :D
MfG
Lars
 

Tamura

Member
Moin miteinander,

danke erstmal für eure Meinungen/Kritiken :D

@ Tanja:
Echt? Das habe ich noch nicht gewusst, dass Red Fire auch so einen markanten braunen Rückenstreifen haben können. Man lernt doch immer was dazu :bonk: Na dann hoff ich einfach dass es vielleicht doch RF sind, weil ich wollte eigentlich ein Artaquarium machen und keinen Garnelen-Suppe :wink:

@ Lars:
Ja, das mit dem geraden Bodenverlauf ärgert mich mittlerweile auch schon ein wenig, hab das AQ angefangen bevor ich mich im Aquascaping besser ausgekannt habe. Aber der bleibt jetzt trotzdem erstmal so, bis ich mindestens 1 weiteres Becken habe zum Auslagern der Tiere und/oder mir die jetzige Optik nicht mehr gefällt. Die Steine/Pflanzen sind mit absicht so platziert weil das AQ auf meinem Schreibtisch steht und ich meistens schräg von der Seite rein schaue. Dann sieht das wieder ganz anders aus als von vorne :D

LG
Jasmin
 

Tamura

Member
So, mal ein Update zu dem Stand meines Nano-Cubes:

Alle 8 Garnelen leben noch und die Weibchen zeigen deutliche Eiflecken im Nackenbereich, sie werden sich wohl bald häuten und die Eier umdisponieren an den Unterbauch *freu* Bin ja mal gespannt wann es Nachwuchs gibt :D

Mit der Düngung hatte ich etwas Probleme in letzter Zeit. Auch mit doppelter Menge an dem De**erle Nano-Tagesdünger habe ich leider nur gelbe Triebspitzen beim Mayaca Fluviatilis bekommen, leichten Kümmerwuchs und immer mehr gelbe Spitzen beim HCC. Ich habe mir dann Easy-Life ProFito und Ferro gekauft, weil diese Produkte auch in Österreich zu kaufen waren. Ich dünge damit täglich 1/7 der angegebenen Menge an einer Wochenzugabe und verzeichne damit schöne Ergebnisse. Die Spitzen von Mayaca Fluviatilis sind endlich wieder schön grün und die gelben Blätter von HCC gehen zurück.

Bei der CO2-Anlage habe ich den Keramik-Diffusor gegen den neuen Dennerle Nano-Flipper eingetauscht, weil mich die Membran mit ihrem Gezische wahnsinnig gemacht hat.

Nächste Woche ist mal wieder gärtnern angesagt, aber bis dahin darf erstmal noch alles wild weiterwachsen 8)

So, jetzt noch ein paar aktuelle Bildchen und das war's dann auch schon wieder :wink:


 

Tamura

Member
So, mal wieder ein kleines Update von mir :wink:

Die neue Dünger-Kombi kommt super bei den Pfanzen an (täglich Easy-Life Ferro & ProFito) und alles ist schön grün und gedeiht ohne größere Algenaufkommen. Jeden Abend assimilieren die Pflanzen auch schön kräftig, sieht super aus. Den Garnelen scheint es auch gut zu gehen, auch wenn der Nachwuchs auf sich warten lässt. Aber als Aquarianer muss man eh eine Engelsgeduld haben, nicht wahr :engel: .

So, hier noch ein paar neuere Bildchens, viel Spaß:






LG
Jasmin
 

domulus

Member
hallo jasmin,
schönes becken gefällt mir gut vor allem die pg.....
ich bin auch wieder eingestiegen hatte vor knapp 20 jahren etliche kleine becken im zimmer stehen.
und nun nach 5 monaten sinds schon wieder 3 hehe
greetz dominic
 

Ähnliche Themen

Oben