Lavagranulat-Substrat

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hallo Thomas!

Bei großen Mengen von Lava im Becken kann es zum Schwund von Nitrat kommen, da sich in den Steinen/im Granulat/Substrat mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit anaerobe Zonen bilden werden, in denen Bakterien Nitrat abbauen. Ich denke, grade im Pflanzenbecken ist das ein nicht zu vernachlässigender Aspekt... Wenn du stark Nitrat "belastetes" Wasser haben solltest, könnte das aber schon in Ordnung gehen, muss man im Einzelfall sehen.

In jedem Fall ist Lava als Substrat in keinster Weise mit AquaSoil zu vergleichen.

Hoffe, geholfen zu haben :D



Schöne Grüße,
Marcel.
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Kein Problem, gerne :D

Das mit dem Bodengrund ist so eine Sache... eine richtige Glaubensfrage eben. Ich persönlich verwende größtenteils feinen Kies, in kleinen Bekcken auch gerne Sand. Habe aber auch schon Becken mit AS gefahren, eines davon ist aktuell noch im Betrieb. Wie das im Leben so ist: alles hat Vor- und Nachteile.

Wie groß ist denn das Becken, dass du einrichten möchtest?


Schöne Grüße,
Marcel.
 

Thomas W

Member
Hallo,

120*50*60

Ich will mödlichst ein schönes Scape schaffen. mit vielen Bodendeckern.
Licht habe ich mit 216 Watt ja genug...

Dazu bräuchte ich 9-10 Säcke AS...

lg
Thomas
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi Thomas,

vor der Entscheidung stand ich auch, als ich mein 120x50x50 neu aufgesetzt habe. Habe mich aber auch gegen AS und für feinen Kies entschieden (1-2mm Körnung), ohne DeponitMix oder ähnliche Produkte. Es kommt hier meiner Meinung nach auch ganz entscheidend auf die Pflanzenwahl an, bei überwiegend Stängelpflanzen sehe ich persönlich eigentlich keinen Sinn in dem Nährboden, da man hier den Nährstoffedarf sehr gut über die Wassersäule decken kann. Aber wiegesagt, da hat jeder seine eigenen Erfahrungen und vor allem (mehr oder weniger festgefahrene) Meinungen :)


Schöne Grüße,
Marcel.
 

Zeltinger70

Active Member
Hi thomas,

von porösen Bodengrund würde ich absehen, eben aus dem von Marcel angeführtem Grund, und Nitrat ist nicht alles was verschwindet. ;-D

Ich betreibe seit einigen Monaten ein 100 x 50 x50 AQ mit Aqualit und darüber Aquaclay - im Frühjahr tausche ich den kompletten Grund weil mich der Düngerverbrauch noch an den Bettelstab bringt.

Gruß Wolfgang
 

Henning

Member
Hey Wolfgang,
was ist denn mit dem Aquaclay und dem Aqualit ? Bin nämlich am überlegen mir die anzuschaffen....

Thomas sorry zu deinem kann ich nicht viel sagen da ich wenig erfahrung mit Bodengrund hab , bzw mich damit nich wirklich beschäftugt habe:D.

Gruß Henning
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hallo Henning!

Ich bin zwar nicht Wolfgang, gebe jetzt aber einfach trotzdem mal meinen Senf ab :D

Aquaclay hat leider die Eigenschaft, das Wasser ziemlich stark aufzuhärten. Hatte auch mal mit dem Gedanken gespielt, diesen als Bodengrund in einem meiner Becken zu verwenden und habe mir testweise einen Beutel gekauft. Damit habe ich dann ein Testgefäß vorbeitet, mit einem reellen Verhältnis von Wasser zu Bodengrund. Ergebnis war eine Aufhärtung des Wassers um satte 10°dGH (KH habe ich dann gar nicht mehr gemessen, könnte ich aber bei Bedarf nachholen). Wie lange dieser Effekt anhält, und ob er überhaupt irgendwann abklingt, kann ich leider nicht sagen, für mich hatte sich die Sache dann erledigt.
Mit Aqualit habe ich aber keine Erfahrung.


Schöne Grüße,
Marcel.
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben