Kurze Frage zu Estimative Index Düngung

Aquarienbob

New Member
Moin Moin,

es mag vielleicht die Falsche Rubrik sein aber vielleicht könnt mir trotzdem ganz kurz helfen.
Ich dünge aktuell mit der Estimative Index Methode. Also alle 2 Tage abwechselnd die zweitagesdosis von Estimative & Eisenvolldünger

folgender Düngeplan bei ca 175l:

Sonntag Wasserwechsel: 42ml Estimative
Montag: 6ml Eisen
Dienstag: 42ml Estimative
Mittwoch: 6ml Eisen
Donnerstag: 42ml Estimative
Freitag: 6ml Eisen
Samstag: Pause

soo...

jetzt die eigentliche Frage, kann ich mit einer Stoßdüngung nur einmal die Woche düngen oder haut die damit verbunden Menge Dünger auf einmal alles im Aquarium um ?

Einmal die Woche würde bedeuten:

Sonntag Wasserwechsel: 126ml Estimative
Montag:18ml Eisen
Dienstag: Nichts
Mittwoch: Nichts
Donnerstag: Nichts
Freitag: Nichts
Samstag: Nichts
Sonntag: Wasserwechsel 126ml Estimative

Geht das klar oder eher nicht, falls ja, welche Vor- und Nachteile hat es ?

vielen Dank schon mal vorab

Beste Grüße Bob

kurze Infos zum Becken

-ca 175l
-co2: ca 30mg/l
-Bepflanzung: mäßig bis hoffentlich bald stark
-starker Besatz
Beleuchtung: ca 52lm/l LED
Temperatur: 24°C

 

Aquarienbob

New Member
Moin Moin,
hat niemand ne Idee? Hab schon durchs Forum gestöbert aber nichts konkretes gefunden.

Vielleicht kann mir ja doch jemand helfen :)

Beste Grüße
Bob
 
Hallo Bob

Also Estimative Index sollte man nicht auf eine Stossdünung zusammenfassen. Denn Estimative Index zielt schon auf eine Überdüngung ab und das dann per Stoss zu machen ist nicht gut.
Dann würde ich allgemein schon dieses Becken nicht per Estimative Index düngen, da du vor allem langsam wachsende Pflanzen hast und auch die allgemeine Pflanzenmasse gering ist.

Grüsse
Marc
 

Aquarienbob

New Member
Grüß dich Marc,
ich danke dir für deine Antwort. es macht Sinn was du sagst und ich werde mal schauen ob ich ne Düngeanlage oder sowas bekomme, da ich nicht verlässlich jeden Tag in der Wohnung bin. :)

Zur Estimative Index Methode allgemein muss ich sagen das ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht habe, wenn auch über eine kurze Zeitspanne. Ich hatte bis vor 2 Wochen noch leichte Probleme mit Pelz- und Bartalgen die aber nach der konsequenten Düngung mit EI abgestorben sind.

Zu meinen Pflanzen
Ein paar Moose und ein paar langsam wachsende aufsitzer Pflanzen, der Rest wächst eigentlich recht zügig. :)
3 Braune Wasserkelche welche mit rasanter Geschwindigkeit Wachsen
ein Paar Stängel des (vermutlich) indischen Wasserfreundes, die schnellwüchsig sein sollten es aber aktuell irgendwie nicht so wirklich sind. :-/
und vor ein paar Tagen habe ich noch ein paar Schwimmpflanzen Limnobium laevigatum, viel Bodendecker Glossostigma und Stecklinge vom indischen Wasserwedels eingesetzt.
Mein Plan ist wenn dieser entsprechend groß geworden ist etwas mit den Positionen der Pflanzen zu jonglieren und noch ein paar mehr Stecklinge vom Wasserwedel einzusetzen sodass ich an die erwünschte Pflanzenmasse rankomme. :D
Mal sehen wie es sich entwickelt. :)

Hast du vielleicht eine Empfehlung mit einer, naja ich will es mal ,,Pflanzenkomposition,, nennen ? :D

Was wo hin und in welcher Stückzahl usw... das man auf ein harmonisches Bild kommt.


Ich danke dir für deine Antwort :)

Beste Grüße
Bob
 

Ähnliche Themen

Oben