Kalium reichert sich an

555Nase

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Kaliumwert im Becken außerhalb der Messskala (>15 mg)

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Düngung reduziert, Rückschnitt, K-Dünger weggelassen

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 3 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 80x30x35

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Lavabruch und Soil

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Lavastein, Moorholz

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 7h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

JBL Solar Natur+Effect ~4000 lm

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

JBL Crystal Profi e702


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Mechanisch+Biologisch

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 700 l

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Aqua rebell Drop Checker nano

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] JBL, 20 mg/ml

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Durchlauferhitzer

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 14.09.20

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tropftest


Fe-Wert (Eisen): N.n.

NO3-Wert (Nitrat): 3 mg

PO4-Wert (Phosphat): 0.05 mg

K-Wert (Kalium): >15 mg

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Aqua Rebell n spezial 4 ml täglich, Aqua Rebell Flowgrow 1 ml täglich


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> wöchentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Rotala H'ra, Rotala Indica, Eleocharis sp mini, staurogyne repens, Alernanthera Reinickii mini, Echinodorus sp little mystery, Bucephalandra weavy green

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 90

[h3]Besatz:[/h3] 23 x Smaragdrasboras
8× Dario sp Black Tiger
Div Zwerggarnelen
8× Rennschnecke


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> /

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> /

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> /

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> /

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 6 mg

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> /

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): /

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo liebe Flowgrow-Gemeinde, ich habe folgendes Problem: in meinem Becken reichert sich unerklärlicher Weise Kalium an. Über das Leitungswasser bringe ich 6 mg ein und über den Macro spezial n 0.8 mg täglich. Mein letzter großer Ww (ca 90 %, große Reinigungsaktion) liegt 5 Tage zurück. Aufgrund des Leitungswassers habe ich den Kaliumdünger vor ca 2 Wochen weggelassen und auf den spezial n umgestellt. Folglich müsste ich nun etwa +-10 mg Kalium nachweisen können. Der Test ergab aber einen Wert weit jenseits von 15 mg. Ich schätze ca 20+mg/l. Ich kann es mir nicht erklären. Kann es sein, dass Soil/Wurzeln, etc Kalium speichern und wieder abgeben können? Ansonsten kann man im Becken ja nicht mehr Kalium haben, als man einbringt oder liege ich da falsch? Vor der Umstellung habe ich die Rotala H'ra beschnitten, erklärt den Wert aber trotzdem nicht. Einen Messfehler habe ich aufgrund von Wiederholungen und Gegenprobe in meinen anderen Becken übrigens ausgeschlossen. In meinen anderen Becken reichert sich übrigens kein Kalium an.

Vg Olli
 

strauch

Active Member
Hallo Olli,

so unerklärlich finde ich das nicht. Hast du dein Leitungswasser selber gemessen ob es 6mg/l sind oder sind das Werte vom Wasserversorger? Das kann durchaus auch mal schwanken so sind bei mir im Mittel 5mg, aber auch schon mal 6mg/l im Leitungswasser.

Zudem können wir davon ausgehen, das es auch schon vorher angereichert war. Also 0,8mg/l pro Tag sind in 7 Tagen 5,6mg/l dazu vielleicht 7 statt 6 aus dem Leitungswasser und du bist bei 12,5. Dann machst du 50% Wasserwechsel. Dann kommst du ja nicht wieder auf 6 oder 7mg sondern auf 9,5mg/l und dort wieder in 7 Tagen 5,6mg/l Kalium drauf und du bist bei 15mg/l usw.

Zudem findet bei mir praktisch kein Kaliumverbrauch statt, ganz anders als Nitrat oder Phosphat.

Also Lösung würde ich auf den GH Boost N wechseln oder etwas ohne Kalium selber mischen. Du kannst ja nach dem Wasserwechsel mit Kaliumnitrat auf den gewünschten Kaliumwert aufdüngen und dann nur noch Dünger ohne Kalium verwenden.

Grüße

strauch
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Olli,

wenn du das Becken vor deiner Umstellung unerkannt reich an Kalium gefahren hast, dann ist das Soil damit gestopft und setzt jetzt das Kalium bei deinem betont K-armen Wasser wieder frei. Das ist *auch* der Puffereffekt von Soil. ^^

Es dauerte also noch ein paar Wasserwechsel bis K im Soil und im Wasser sich wieder im Gleichgewicht befinden.

Problematisch bezüglich K-Anreicherung ist die Stickstoffdüngung über KNO3, deshalb nutze ich KNO3 nur noch zur K-Düngung und bringe den Rest an Stickstoff über Urea ein. -Wobei ich bis heute nichts grundsätzlich schlimmes an hohen K-Gehalten finden kann. Die Soils belegen das häufig sogar.

Gruß Nik
 

555Nase

New Member
Danke für eure Antworten! Das Soil habe ich auch in Verdacht. Es ist wirklich so, dass ich bis vor kurzem für einige Tage 4 mg Kalium täglich zugedüngt habe, weil ich einen Mangel festgestellt habe. Die Wahrheit wird wohl eine Kombination aus der Überdüngung, dem Soil und der Anreicherung im Restwasser sein. Dann fahre ich meine Düngung erstmal so weiter und beobachte den Wert. Bei Bedarf werde ich dann auf einen K-freien Dünger umsteigen. Probleme macht der Wert derzeit übrigens nicht. Da ich aber Lebewesen im Becken habe und Kalium ein Herz- und Nervenzellelektrolyt ist, dass bei Überdosierung tödlich sein kann, möchte ich den Wert doch lieber etwas niedriger halten.
 

Ähnliche Themen

Oben